Ja (kommentieren bitte :D)

Nicht nur einen (wäre da "Nein" vielleicht passender gewesen?)

All diese Lieder gehören zu meinen absoluten Lieblingsliedern. Da ich wirklich fast jedes Genre höre und allgemein sehr viel mit Musik zu tun habe, sind es auch dementsprechend viele Lieder, und das ist nur ein Bruchteil meiner Favoriten ;)

The Shanklin Freakshow – Carousel

Raskolnikov – Fire Bombing

Aretha Franklin - Respect

The Real McKenzies – Northwest Passage

Tardigrade Inferno - All Tardigrades go to Hell

Arch Enemy - The Eagle Flies Alone

Ordo Rosarius Equilibrio – A Song 4 Hate & Devotion

Divided we Fall – Come little Children

Gamardah Fungus – Nuclear Winter

Heilung – Alfadhirhaiti (die Lifa Version)

Christina Aguilera - Haunted Heart

Traditional Jazz Friends - Ain't She Sweet

Christina Aguilera, Lil’ Kim, Mýa, Missy Eliot und P!nk - Lady Marmalade

Venin Carmin - Willkommen to the Masquerade

Motörhead – Born to Raise Hell

Bloodsucking Zombies From Outer Space - Geisterhaus

Eminem - We Made You

Cher - Welcome to Burlesque

Sex Gang Children - Sebastiane

Battle Beast - Black Ninja

Virgin in Veil - Love Stains

Feline & Strange – Science-Fiction

Three for Silver – Black Dog

Mahalia Jackson – Amazing Grace

Mr. Strange – Do it like Pete Burns

Meret Becker – Die Ballade vom kleinen Meretlein

Nina Hagen - Auf'm Friedhof

Saltatio Mortis - Wachstum über alles

Howlin' Wolf - Spoonful

Peggy Lee – Why don’t you do right

Tom Waits – Earth died Screaming

Doro – Night oft he Warlock

Miguel And The Living Dead - Graveyard Lovesong

Faun – Egil Saga

Avril Lavigne – Sk8er Boy

Tuomas Holopainen - The Last Sled

The Cure – Kyoto Song

Postmodern Jukebox feat. Robyn Adele Anderson - Gangstas Paradise

Pierre Schaeffer & Pierre Henry - Orphée 53

Alice's Night Circus - Mr. Strange

Kraftwerk - The Hall of Mirrors

Pistache Bitume - No Kilojoule

Diamanda Galás - The Thrill Is Gone

Rebekka Bakken - Just the Right Bullets

Circus Contraption – Mendel the Magnificant

Tiger Lillies – Kick a Baby

Louis Armstrong – What a wonderful World

Dr. John – Gris Gris Gumbo

Jimi Hendrix – All Along the Watchtower

Birdeatsbaby - Anchor

Siouxsie and the Banshees – Happy House

Iron Maiden - Empire of The Clouds

Bauhaus – Bela Lugosi’s Dead

Meiko Kaji – Funa Uta

Chuck Berry – Johnny B. Goode

Zaz & Till Lindemann – Jardin des larmes

Nightwish (mit Tarja) – Nemo

Nightwish (mit Anette) - Scaretale

Nightwish (mit Floor) – Élan

Kerli – Walking on Air

Dear Deer – Claudine Walks In Berlin

Amanda Palmer, Sarah-Louise Young & Maxim Melton – The French Brexit Song

CSO – He’s Been Waiting For The Storm

Project Euromir – Lift Off

Subway to Sally – Die Rose im Wasser

Yuki Kajiura – My Long Forgotten Cloistered Sleep

AC/DC – Thunderstruck

Alice Cooper - Steven

Santana – Migra

Vicious Hairy Mary – Spyro

Notty's Jug Serenaders - Got my Mojo Workin'

Dead Lights - Ice Queen

The Other – Der Tod steht dir gut

Mr. Bungle – Carousel

Johanna Kurkela – Kuolevainen

Blackbriar feat. Ulli Perhonen – Snow White and Rose Red

Johnny Cash – Ain’t no Grave

Willie Nelson – City of New Orleans

Frank Sinatra – My Way

The Creatures – Ice House

Judas Priest – The Ripper

Diablo Swing Orchestra – Voodoo Mon Amour

Alien Sex Fiend – I Walk The Line

Yoko Ono – Walking on Thin Ice

Sonata Arctica – Christmas Spirits

P!nk – Funhouse

Vagabond Opera - The Transformation Into Marlene

*bei der klassischen & orchestralen Musik konzentriere ich mich auf die Komponisten, daher ersetzen sie in dieser Liste die Interpreten.

*Pjotr Iljitsch Tschaikowsky – 1. Klavierkonzert op. 23 in b-Moll, besonders: I. Allegro non troppo e molto maestoso – Allegro con spirito

*Georges Bizet – L’amour est un oiseau rebelle („Habanera“)

*Jaques Offenbach – Galop infernal („Höllen-Cancan“)

*Franz Schubert – Ständchen

*Wolfgang Amadeus Mozart – Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen

*Giacomo Puccini – Nessun Dorma

*Yoko Shimomura - Heroes and Heroines: Characters' Medley

*John Williams – Journey to the Island

*Hans Zimmer – Davy Jones

*Joe Hisaishi – One Summer‘s Day

*Richard Wagner – Der Ritt der Walküre (ich liebe fast alles von ihm, aber das Lied ist durch die popkulturelle Verwendung mir besonders nahe)

...zur Antwort

Da muss man erst mal zwischen Gothic und Schwarzer Szene (die umgangssprachlich auch als „Gothic“ betitelt wird) unterscheiden.

Gothic-Musik sind folgende Genres: (düsterer) Post-Punk, Deathrock, Gothic-Rock – Das namensgebende „Hauptgenre“, Dark/Cold/Ethereal/No Wave, Depropunk und NDT (Neue Deutsche Todeskunst).

All diese Genres basieren auf Post-Punk und haben als größten gemeinsamen Nenner die typische hypnotisch-psychedelische Bassgitarre im Vordergrund, aber auch oft Drum-Computer oder E-Drums.

Genres, die in der Gothic Szene recht beliebt sind, aber nicht direkt dazu gehören, sind: Düsterer Synth-Pop (sowas wie Depeche Mode, „Fade to Grey“ von Visage…), Shoegaze (auch ein Genre, das aus dem Post-Punk entstanden ist), Neo-Folk (klingt etwas nach akustischem Post-Punk) und Industrial (klassischer, sowas wie Einstürzende Neubauten oder Alien Sex Fiend).

Schwarze Szene Musik: All diese Genres, aber noch viel mehr: NDH (Neue Deutsche Härte), Symphonic Metal, EBM (Electric Body Music), Dark Cabaret, Düstere und mystische Mittelaltermusik (inklusive Pagan, Celtic und co.), New Age, „Industrial“ Metal, „Gothic“ Metal, Doom Metal, Dark Rock, düstere Orchestrale Musik, düsteres Avantgarde & Experimental, Dark Circus und viele mehr, sogar Aggrotech (was bis auf die Texte und die aggressive Betonung des „Gesangs“ eher normales Clubtechno/House/Electro/wie-auch-immer-man-das-richtig-nennt ist). Manche zählen sogar Dark Pop (sowas wie Lana del Rey, Billie Eilish, Melanie Martinez) dazu, was aber sehr umstritten ist.

Im Nachfolgenden Link habe ich mich ein wenig der Szenegeschichte gewidmet und ein paar Beispiele eingebracht:

https://www.gutefrage.net/frage/koennte-mir-jemand-die-unterschiede-zwischen-emo-punk-grufti-scene-und-goth-sagen#answer-480524803

...zur Antwort
Musik (ggf. + Vorschläge)

Ganz klar, wenn man die Musik (also Gothic-Rock, Dark/Cold/Ethereal/No Wave, Deathrock, Depro-Punk, NDT und düsteren Post-Punk, viele verwechseln die breitere Schwarze Szene mit Gothic) hört und sich als Teil der Szene fühlt.

Alles Andere ist nur ein „Bonus“, wobei ich es immer schade finde, wenn man auf Konzerten wenig Besucher in Szene-Kleidung sieht.
Ein paar unbekanntere Szene-Bands kann ich gern empfehlen:
Raskolnikov, Venin Carmin, Virgin in Veil, Miguel And The Living Dead, Pistache Bitume, Dear Deer, Shadow Reichenstein, Rosi...

Dead Lights (gut die kombinieren Dark Wave mit anderer elektronischer Musik, sind also nicht 100% klassische Gothic-Musik)

...zur Antwort

Ja, sogar in der richtigen Gothic-Szene sind sie sehr beliebt.

Einige ihrer Lieder klingen wie Dark Wave (Bands wie Clan of Xymox, She Past Away, Venin Carmin, Lebanon Hanover), nur ohne der Gothic-Prägenden hypnotisch-psychedelischen Bassgitarre. Deswegen ist auch anderer düsterer Synthpop wie „Fade to Grey“ von Visage zum Beispiel in der Szene sehr beliebt.

Ein paar Lieder von Depeche Mode sind klar dem Industrial zuzuordnen (People Are People, Pipeline…).

...zur Antwort

Das ist wirklich schwer, die Lieder sind alle sehr gut, beim ersten Hören habe ich jetzt noch keinen Favoriten, „Tears For The Dying“ währen von diesen Bands aber gesamt mein Favorit (aber auch nur weil ich die am besten kenne, nicht weil die anderen schlechter wären).

Ich hatte beim Fragetitel schon „Angst“, dass jetzt wieder allgemeine Schwarze Szene Musik kommt (sowas wie Blutegel und so.) und bin positiv überrascht über die richtige Zuordnung und den guten Musikgeschmack!

...zur Antwort

Sehr viele in der Szene sind absolute Frohnaturen (mich selbst miteingeschlossen, trotz Depressionen), und man sucht ja eher das positive, Schöne im Dunklen, Negativen und Morbiden und nicht das Negative und die daraus resultierende Verzweiflung. Für uns sind Friedhöfe zum Beispiel keine tristen Orte der Trauer, sondern wunderschön und romantisch.

...zur Antwort

Hm… Es gibt in der Gothic und Schwarzen Szene ein paar Lieder, bei denen die Texte in die Richtung gehen (unter anderem eines DER Proto-Gothic/Post-Punk Lieder, „Venus in Furs“ von Velvet Underground & Nico). Und in der Gothic-Mode kommt viel Leder vor, auch andere „Fetischmäßige“ Kleidungskomponenten sind nicht selten. Schwarz wird als sinnliche Farbe wahrgenommen. Und auch Korsetts und Strapse sind nicht unüblich.

Dennoch ist es schon weit hergeholt, deswegen beides gleichzusetzen oder zu erwarten, dass jeder in der Szene sich für BDSM und co. interessiert, beziehungsweise ein „Abenteuerliches“ Sexleben hat. Klar, in der Szene wird offener damit umgegangen als im Mainstream, aber sonst…

...zur Antwort
Jimi Hendrix

Ich kann mich nicht zwischen Queen (siehe anderer Teil) und Jimi Hendrix entscheiden, tendiere aber zu ihm, da er extrem wichtig für die Entwicklung der Musik war und sein Gitarrenspiel und seine experimentellen Klänge nicht von dieser Welt sind. So schön hypnotisch! Von Queen habe ich zwar mehr Lieblingshits, aber ich entscheide mich trotzdem knapp für Hendrix.

...zur Antwort
The Rolling Stones

Ich liebe ihre Musik, die zwischen Rock, Rock’n’Roll, Blues und co. wandert, und auch sie gehören zu den „großen Vier“ (die vier bekanntesten Bands der Musikgeschichte (AC/DC, Stones, Beatles und Queen) und von dieser Auswahl die Band, von der ich die meisten Lieblings-Songs habe.

Aber auch von den anderen liebe ich einige (die Antwort klingt der zu AC/DC und Queen sehr ähnlich…) Wobei ich bei Metallica nur die Balladen mag (dafür aber sehr), der Rest ist mir zu monoton, eigentlich das Monotonste, was ich in dem Bereich gehört habe.

...zur Antwort
AC⚡️DC (nochmal)

Die sind die „Legendärste“ Band der Liste (sie gehören zu den „Großen Vier“, den mit abstand bekanntesten Bands der Musikgeschichte: AC/DC, Rolling Stones, Beatles und Queen) und von denen habe ich die meisten Lieblings-Songs (im Vergleich zu den anderen in der Liste), und ich durfte sie schon live sehen. Auch sind in meiner Region viele Cover-Konzerte.

Die meisten anderen liebe ich aber auch!

...zur Antwort

Die letzten Tage höre ich sehr viel Dark Wave, Post-Punk, Dark Circus, Cold Wave, Industrial (das echte, nicht der Techno-Kram), Ethereal Wave, Dark Cabaret, Deathrock, No Wave, Gothic-Rock, Avantgarde & Experimental und düstere Freizeitpark-Soundtracks.

Bands wie Mr. Strange, Raskolnikov, Shanklin Freakshow, Bauhaus, Dear Deer, Venin Carmin, Tiger Lillies, CSO, Einstürzende Neubauten, Meret Becker, Feline & Strange, Circus Contraption, Miguel And The Living Dead…

...zur Antwort

Es gibt zwar ein paar Depressive, die sich von der Emo-Szene angezogen fühlen, weil sie dort eben nicht stigmatisiert und dafür gemobbt werden, sondern tolerant aufgenommen. Und natürlich den Anteil Depressiver, der unabhängig der Subkultur etc. ist. Aber ansonsten ist es mehr ein Klischee, das darauf beruht, dass es zum „Emosein“ gehört, seine Gefühle zu betonen und rauszulassen, dazu gehören auch negative Gefühle. Und als Jugendlicher (Emo ist eine der wenigen Subkulturen die größtenteils eine Jugendszene ist) hat man einige negativen Gefühle: Schlechte Noten, Streit mit den Eltern, Mobbing weil man nicht dem Mainstream entspricht (was wiederum zu Depressionen führen kann), Beziehungsstreit usw.

Klar, die Musik und Texte beziehen sich oft auf negative Emotionen, da diese als besonders stark gelten. Und Emos tragen keine „Heile Welt Rosa Sonnenbrille“ und fühlen sich zu düsterem hingezogen.

Der inflationäre und vor allem beleidigend gemeinte Gebrauch des Begriffs Emo für alle Alternativen, Depressiven oder schlecht gelaunten und allgemein Menschen, die Ruhiger sind oder Schwarz tragen sehe ich aus drei Gründen sehr negativ: Mobbing von Unschuldigen ist immer beschissen, Man verunglimpft eine harmlose Subkultur nicht um deren Namen als Beleidigung zu missbrauchen und man sollte Subkulturen gegenüber so viel Respekt haben, dass man sie auseinander halten kann (selbst ein Laie sollte den Unterschied zwischen Emo, Goth und Metalhead auf den ersten Blick erkennen, gut manche sehen im „Casual Goth“ ein wenig nach Emo aus, aber wenn man ernsthaft schaut, kann man es trotzdem auseinanderhalten).

...zur Antwort

All diese Lieder gehören zu meinen absoluten Lieblingsliedern. Da ich wirklich fast jedes Genre höre und allgemein sehr viel mit Musik zu tun habe, sind es auch dementsprechend viele Lieder, und das ist nur ein Bruchteil meiner Favoriten ;)

Sag mir am besten, was davon dir gefallen hat und ich kann dir ähnliche Sachen empfehlen.

The Shanklin Freakshow – Carousel

Raskolnikov – Fire Bombing

Aretha Franklin - Respect

The Real McKenzies – Northwest Passage

Tardigrade Inferno - All Tardigrades go to Hell

Arch Enemy - The Eagle Flies Alone

Ordo Rosarius Equilibrio – A Song 4 Hate & Devotion

Divided we Fall – Come little Children

Gamardah Fungus – Nuclear Winter

Heilung – Alfadhirhaiti (die Lifa Version)

Christina Aguilera - Haunted Heart

Traditional Jazz Friends - Ain't She Sweet

Christina Aguilera, Lil’ Kim, Mýa, Missy Eliot und P!nk - Lady Marmalade

Venin Carmin - Willkommen to the Masquerade

Motörhead – Born to Raise Hell

Bloodsucking Zombies From Outer Space - Geisterhaus

Eminem - We Made You

Cher - Welcome to Burlesque

Sex Gang Children - Sebastiane

Battle Beast - Black Ninja

Virgin in Veil - Love Stains

Feline & Strange – Science-Fiction

Three for Silver – Black Dog

Mahalia Jackson – Amazing Grace

Mr. Strange – Do it like Pete Burns

Meret Becker – Die Ballade vom kleinen Meretlein

Nina Hagen - Auf'm Friedhof

Saltatio Mortis - Wachstum über alles

Howlin' Wolf - Spoonful

Peggy Lee – Why don’t you do right

Tom Waits – Earth died Screaming

Doro – Night oft he Warlock

Miguel And The Living Dead - Graveyard Lovesong

Faun – Egil Saga

Avril Lavigne – Sk8er Boy

Tuomas Holopainen - The Last Sled

The Cure – Kyoto Song

Postmodern Jukebox feat. Robyn Adele Anderson - Gangstas Paradise

Pierre Schaeffer & Pierre Henry - Orphée 53

Alice's Night Circus - Mr. Strange

Kraftwerk - The Hall of Mirrors

Pistache Bitume - No Kilojoule

Diamanda Galás - The Thrill Is Gone

Rebekka Bakken - Just the Right Bullets

Circus Contraption – Mendel the Magnificant

Tiger Lillies – Kick a Baby

Louis Armstrong – What a wonderful World

Dr. John – Gris Gris Gumbo

Jimi Hendrix – All Along the Watchtower

Birdeatsbaby - Anchor

Siouxsie and the Banshees – Happy House

Iron Maiden - Empire of The Clouds

Bauhaus – Bela Lugosi’s Dead

Meiko Kaji – Funa Uta

Chuck Berry – Johnny B. Goode

Zaz & Till Lindemann – Jardin des larmes

Nightwish (mit Tarja) – Nemo

Nightwish (mit Anette) - Scaretale

Nightwish (mit Floor) – Élan

Kerli – Walking on Air

Dear Deer – Claudine Walks In Berlin

Amanda Palmer, Sarah-Louise Young & Maxim Melton – The French Brexit Song

CSO – He’s Been Waiting For The Storm

Project Euromir – Lift Off

Subway to Sally – Die Rose im Wasser

Yuki Kajiura – My Long Forgotten Cloistered Sleep

AC/DC – Thunderstruck

Alice Cooper - Steven

Santana – Migra

Vicious Hairy Mary – Spyro

Notty's Jug Serenaders - Got my Mojo Workin'

Dead Lights - Ice Queen

The Other – Der Tod steht dir gut

Mr. Bungle – Carousel

Johanna Kurkela – Kuolevainen

Blackbriar feat. Ulli Perhonen – Snow White and Rose Red

Johnny Cash – Ain’t no Grave

Willie Nelson – City of New Orleans

Frank Sinatra – My Way

The Creatures – Ice House

Judas Priest – The Ripper

Diablo Swing Orchestra – Voodoo Mon Amour

Alien Sex Fiend – I Walk The Line

Yoko Ono – Walking on Thin Ice

Sonata Arctica – Christmas Spirits

P!nk – Funhouse

Vagabond Opera - The Transformation Into Marlene

*bei der klassischen & orchestralen Musik konzentriere ich mich auf die Komponisten, daher ersetzen sie in dieser Liste die Interpreten.

*Pjotr Iljitsch Tschaikowsky – 1. Klavierkonzert op. 23 in b-Moll, besonders: I. Allegro non troppo e molto maestoso – Allegro con spirito

*Georges Bizet – L’amour est un oiseau rebelle („Habanera“)

*Jaques Offenbach – Galop infernal („Höllen-Cancan“)

*Franz Schubert – Ständchen

*Wolfgang Amadeus Mozart – Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen

*Giacomo Puccini – Nessun Dorma

*Yoko Shimomura - Heroes and Heroines: Characters' Medley

*John Williams – Journey to the Island

*Hans Zimmer – Davy Jones

*Joe Hisaishi – One Summer‘s Day

*Richard Wagner – Der Ritt der Walküre (ich liebe fast alles von ihm, aber das Lied ist durch die popkulturelle Verwendung mir besonders nahe)

...zur Antwort