Du hast halt wahrscheinlich oft Schicht, Nachts und am Wochenende. Manchmal auch 10 Tage am Stück arbeiten, dafür dann ne Woche frei oderso ähnlich. Habe auch viel negatives gehört, aber auch das man von vielen Patienten dann auch das Gefühl kriegt gebraucht zu werden. Denke die Arbeitszeiten sind meistens das Problem.

...zur Antwort

Dann such dir doch einfach einen Konzern wie z.B. die werden auch in Japan Zweigstellen haben.

...zur Antwort

Also unter süffig verstehe ich, wenn Bier angenehm zu trinken ist und runter geht wie geschmolzene Butter. Also angenehm zu trinken und nicht zu herb oder stark, z.B. Augustiner oder Reissdorf Kölsch.

Gibt eine Seite da sind alle Biere nach Geschmack gelistet:

http://www.1000getraenke.de/biertests/alphabethisch/a.html

Dann kauf dir doch eine Flasche Astra und probier, die 80 Cent wirste wohl zum probieren überhaben oder? Lieber alles mal ausprobieren.

...zur Antwort

Ich würde mal behaupten, gerade ausserhalb vom Hotel kriegt man das leckerste und traditionellste Essen.

Der Magen muss sich halt erstmal an das andere Essen gewöhnen. Die Einheimischen sterben ja auch nicht von dem Essen.

Als ich in Botswana war war das Essen auch super und ich hatte am Anfang mega Magenprobleme mit Rückzug auf die Toilette, aber danach ging es. 

Gesunder Menschenverstand hilft oft weiter, Viel Spaß dort.

...zur Antwort

Betreibt meine Chefin Schwarzarbeit?

Hallo liebe Community, Folgende Situation: Meine ehemalige Chefin betreibt meiner Meinung nach Schwarzarbeit in Ihrem Haushalt. Angestellt sind unter anderem 2 Kinderbetreuer. Diese werden auf 450€ Basis angemeldet, alles, was über den Betrag gearbeitet wird, bekommt man bar auf die Hand. Das hat sie mir genau so auch im Vorstellungsgespräch gesagt. Bei mir ging es nur einmal über die 450€. Allerdings weiß ich, dass die andere Kinderbetreuerin öfter arbeitet, da sie aus der Ukraine kommt und wohl einen gewissen Betrag auf dem Konto haben muss, um in Deutschland bleiben zu dürfen. Ich habe mein Arbeitsverhältnis wegen meiner Schwarzarbeit Vermutung gekündigt und habe meine Chefin darauf angesprochen. Sie meint, das wäre keine Schwarzarbeit. Meiner Meinung nach ist es aber sehr deutlich, dass es sich um Schwarzarbeit handelt. Man kann ja nicht einfach auf 450€-Basis angemeldet sein und dann im Monat ingesamt 1400€ (Diesen Betrag nannte sie beim Vorstellungsgespräch als monatliches Einkommen, davon 450€ angemeldet, Rest Bar auf die Hand) bekommen, ohne das in irgendeiner Weise anzumelden, geschweige denn Abgaben zu zahlen, oder ? Ich weiß, dass ich mich mit strafbar gemacht habe, allerdings würde ich gerne damit zur Polizei gehen, da ich das alles so nicht in Ordnung finde. Ich bin erst 19 Jahre alt und hatte, bis mich vor ein paar Tagen ein Freund darauf hingewiesen hat, keine Ahnung, was überhaupt Schwarzarbeit ist bzw dass es sich bei meinem Job um welche handelt. Nun möchte ich natürlich das Richtige tun und alles aufklären. Ich bin mir allerdings nicht mehr allzu sicher, da meine Chefin wie gesagt bestreitet, dass in Ihrem Haushalt schwarz gearbeitet wird. Ich würde das allerdings gerne vorher genauer wissen, bevor ich zur Polizei gehe. Zudem ist es ja wohl auch nicht in Ordnung, wenn die Kinderbetreuung aus der Ukraine ihren Unterhalt mit Schwarzarbeit verdient und dann aus diesem Grund in Deutschland bleiben darf, oder ? Vielen Dank!

...zur Frage

Such dir mal Hobbys statt dich um die Probleme anderer Leute zu kümmern, erbärmlich bist du. Was meinst du wieviele Menschen in Deutschland auf diese Weise ein paar Euro mehr kassieren, da ist deine Chefin keine Ausnahme. Das interessiert die Polizei nen Scheißdreck, such dir einfach nen Hobby.

...zur Antwort

Warum legen die Franzosen keinen so großen Wert auf das äußere Erscheinungsbild ihrer Häuser wie die Deutschen?

Ich habe jetzt schon öfters verschiedene romantische Dörfer und kleine Städte in Frankreich besucht. Diese Städte waren alle keine Orte des Massentourismus. Jedoch wurden sie alle von Reiseführern empfohlen und waren vollkommen touristisch erschlossen. Mir haben die kleinen Städte auch alle wirklich sehr gut gefallen.

Jedoch ist mir etwas aufgefallen und zwar dass viele Häuser einfach äußerlich in keinem wirklich guten Zustand waren. Beispielsweise hingen die Fensterläden schief, der Putz bröckelte von den Wänden, die Dachschindeln waren total mit Moos bedeckt usw. Also die Häuser waren jetzt keine Bruchbuden, hatten aber alle sichtbare Mängel. Und wie schon vorhin erwähnt waren dies touristisch erschlossene und auch gut besuchte Orte. Also finanziell ging es den Orten ganz gut.

Ich habe auch in mehrere Häuser durch Fenster hinein geschaut. Innen waren diese alle wirklich gut eingerichtet. Aber halt von außen, ließen viele Häuser wirklich zu wünschen übrig, was aber den Flair der Städtchen in keiner Weise gestört hätte.

Wenn ich mir jetzt aber mal einen deutschen durchschnittlichen Hauseigentümer anschaue. Der würde sich bei solch einem Haus die Haare raufen. Er würde umgehend in den nächsten Baumarkt fahren und die Mängel schnellstmöglich beheben. Ihm wäre es einfach ein Graus in einem Haus zu leben, dass äußerlich solche Mängel aufweist.

Wie kommt es, dass die Franzosen auf das äußere Erscheinungsbild ihrer Häuser weniger Wert legen, als die Deutschen?

...zur Frage

Weil die Franzosen nicht so materialistisch sind wie die Deutschen und mehr Wert auf immaterielle Dinge legen, anstatt sich an geleckten Fassaden oder sauberen Autos wie ein Großteil der Deutschen aufzugeilen. Merkt man aber auch in Spanien, Italien usw. 

...zur Antwort

Wenn man sonst keine Probleme im Leben hat, ist das schon echt ein Problem XD

...zur Antwort

Muttersprache hat nichts mit der Staatsbürgerschaft zutun. Schreib einfach beide rein wenn du mit beiden aufgewachsen bist.

...zur Antwort

Du bist Deutscher, ganz einfach. 

...zur Antwort

Ich wünschte ich hätte solche Probleme xD wenn man das Probleme nennen kann:

...zur Antwort

Ein paar helle Poster zB ? oder Tücher xD

...zur Antwort

Was kann ich machen, damit diese Leute aufhören mich zu mobben?

Hallo! Ich (15) werde seit Anfang dieses Schuljahres von meinen Mitschülern gehänselt. Ich werde hart beleidigt, mit Dingen abgeworfen, wegen meinen Interessen ausgelacht. Falls ihr euch jetzt iwie denkt, dass das garnichts mit richtigem Mobbing zu tun hat, möchte ich euch mal meine Vorgeschichte erzählen: Schon seit der 1. Klasse wurde ich von Leuten gemobbt. In der Grundschule war es sogar so schlimm, dass ich auch zusammengeschlagen und getreten wurde...Allerdings wollte ich nie etwas meiner Mutter sagen, da diese alles immer viel zu übertrieben angeht. Mein Vater und meine Mutter haben sich, als ich klein war, getrennt, wodurch ich nie wirklich Zeit mit meinen Eltern verbringen konnte, da beide immer am.arbeiten waren. Einmal, in der 6ten Klasse, sagte ich es meiner Mutter, worauf hin sie alle Eltern der Klasse nach mir abfragte, die Schulleitung kontaktierte und für mich wie eine Art 'Wachhund' war. Heutzutage ist es so, dass ich nur 1 waren Freund habe, da mein anderer bester Freund mich verraten hat und nun auch einer, dieser ''Mobbing-Gruppe'' ist... Es war sogar schonmal so schlimm, dass ich nachgedacht habe, wie die Welt ohne mich wäre... Ich wäre aber zu so etwas nie im Stande! Weder hab ich mich je geritzt, noch sonstiges. Ich weiß echt nicht, was ich machen soll, da ich befürchte, dass wenn ich nichts mache, es immer weiter geht, allerdings wenn ich es sage, es nicht als ''Mobbing'' sondern eher als harmlose Hänselein eingestuft wird....Kann mir irgendjemand da draußen helfen? Bin wirklich ein wenig verzweifelt.mit der Situation ~_~

...zur Frage

Mit der Lehrerin reden oder Schule wechseln?

...zur Antwort