Schadet doch nicht, sich direkt für beides zu bewerben, würde ich sagen.

...zur Antwort

Eher unwahrscheinlich (längerfristig zumindest), dafür gibt es dann doch zu viele Unwägbarkeiten und Veränderungen, denke ich.

...zur Antwort

Dass dein Umfeld schrecklich ist, tut mir Leid, aber ich bezweifle, dass die gesamte "heutige Generation" so schlimm ist.

Halt relativ schwachsinnig, so zu verallgemeinern, aber klar, aufwachsen/erwachsen werden ist nicht so einfach, da stimme ich dir zu ;)

...zur Antwort

"Alkoholismus" von Michael Soyka aus dem Thieme Verlag, oder der Titel so ähnlich halt, weiß ich nicht mehr so genau, da gibt es auch zu dem Thema Aussagen bzw. Verweise auf Studien.

...zur Antwort

Häh gibt doch (darf ich die Marke nennen? Flensburger oder so) Bierflaschen mit so einem "Plopp-Verschluss", die sollte man sehr easy umfüllen können, die sind ja wiederverschließbar.

...zur Antwort

Als MuslimIn: wahrscheinlich, denn Alkohol ist meines Wissens nach im Islam verboten

Als ChristIn: keine Ahnung ehrlich gesagt, Religionen sind nicht meine Stärke

Als HedonistIn: Wenn du insgesamt dir Lust verschafft hast, hast du richtig gehandelt

Damit meine ich: Ist Ansichtssache, meine Meinung: Wenn du niemandem geschadet hast, alles gut.

...zur Antwort

Na ja, die akute Vergiftung mag weniger sein, aber die Menge bleibt ja letztlich die gleiche, aber wenn die Menge sowieso konsumiert wird, dann besser schon langsam, schätze ich mal.

...zur Antwort

Wieso sollte der Fahrer dafür belangt werden, wenn Beifahrende Drogen konsumiert haben? Abgesehen davon ist der Konsum ja auch legal, und wenn die Person was dabei hat, ist das ja nicht die Schuld der fahrenden Person.

Und wenn ihr sowieso nichts dabei habt und der Fahrer clean ist, wo wäre das Problem bei einer Kontrolle? Höchstens für den eigenen Führerschein, aber das Risiko besteht dann halt.

...zur Antwort

Wie hier (teilweise :D) schon richtig geschrieben wurde und auch eindeutig auf der Verpackung lesbar ist, handelt es sich nicht um Augentropfen, sondern es sind Utensilien, die an i.v.-KonsumentInnen illegaler Drogen verteilt werden können, um körperliche Risiken durch verunreinigte Nadeln etc. zu vermeiden.

...zur Antwort