Mein Buch- Wie findet ihr es?

Hi Leute, ich schreibe an meinem Laptop ein Buch, weil mir schreiben und lesen sehr viel Freude bereitet. Aber irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob das Geschriebene gut ist. Deswegen wollte ich euch fragen, wie es euch bis jetzt gefällt:

Titel: Rache aus dem Jenseits

Genre: Krimi (Vielleicht ein bisschen Psychothriller?)

Kurzbeschreibung:

"Johannes Schäfer?", sprach ich in den Hörer. Keine Reaktion. Dann hörte ich ein Röcheln. Und schließlich sagte eine, mir vertraute Stimme: "Meine Rache wird grausam sein. Und weder du noch deine Freunde werden mir entkommen. Niemand kann sich vor mir verstecken. Niemand." Dann klickte es in der Leitung. Langsam ließ ich den Hörer auf die Gabel sinken. Das hier konnte nicht sein. Einen Brief konnte jeder schreiben. Aber niemand war in der Lage, eine Stimme so nachzuahmen. Nur man selbst. Und es war ohne Zweifel: Da hatte niemand anderes als Chris gesprochen.

Johannes fühlt sich für den Tod seines Mitschülers Chris verantwortlich. Er wollte zu der Clique gehören, ein Außenseiter wie er. Es wird auf eine Mutprobe vereinbart: Chris soll bei einem herannahenden Zug über die Schienen laufen. Doch der reißt ihn mit und das einzige, was Johannes noch weiß, ist der entsetzte Todesschrei. Von diesem Tag an hat er keine ruhige Nacht mehr. Auch seine Freunde Lennart, Leon und Noah quälen sich mit ihrem Gewissen. Doch seid der Nacht nach dem Unfall erhält Johannes merkwürdige Anrufe und Drohbriefe. Absender: Moon X, alias Chris. Wie ist das zu erklären? Lebt Chris etwa doch? Oder will er Rache aus dem Jenseits? Gemeinsam mit Leon, Lennart, Noah und Liz macht Johannes sich auf die Suche nach dem, was wirklich geschehen ist.

PS: Ich bin elf Jahre. Bitte bewertet die Story deswegen nicht ab! Kinder werden ja oft nicht ernst genommen. Ich würde mich über ehrliche Meinungen freuen.

LG, Seedi

...zur Frage

Ich finde es toll, wenn man schon in so jungen Jahren sich dafür begeistert, Geschichten zu schreiben. Die Idee ist gut, es wird bloß schon ziemlich deutlich, dass der Junge überlebt hat. Ich weiß ja nicht, wie es ausgehen soll, aber falls der Junge noch lebt, würde ich an deiner Stelle noch ein paar Aspekte mehr reinbringen, die den Leser glauben lassen, dass er nicht mehr lebt, die seine Tod "sicher" machen, damit der Überraschungseffekt größer ist. Vielleicht noch erzählen, wie die Polizei an den Tatort kam, was sie gefunden haben, vielleicht haben sie ihn ja beerdigt? Irgendwas, dass man nicht schon vorher ahnt "er hat sich bestimmt bloß versteckt". Einfach sowas noch schreiben, dass es so gut wie sicher ist, dass er tot ist und nicht anrufen kann.

...zur Antwort

In der Geometrie ist ein Lot von einem Punkt P auf eine Gerade g diejenige Gerade l, die durch den Punkt P geht und die Gerade g senkrecht (in einem 90°-Winkel) schneidet. Der Lotfußpunkt L ist der Schnittpunkt der Geraden g mit dem Lot l, also derjenige Punkt auf g, dessen Abstand zu P minimal ist. Man definiert den Abstand von P zu g als den Abstand von P zu L.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lot_(Mathematik)

...zur Antwort

Ich habs: LENDENGRÜBCHEN! Die Lendengrübchen sind beim Menschen zwei weiche, grübchenartige Vertiefungen, die sich beidseitig der Wirbelsäule im Lendenbereich oberhalb des Gesäßes befinden. Gerade bei jungen Frauen sind die Lendengrübchen oft sehr stark ausgeprägt. Doch nur etwa ein Viertel der Männer besitzt dieses Merkmal. Für einige Menschen stellen die Lendengrübchen eine besonders erogene Zone dar. In der Aktmalerei oder Aktfotografie werden die Lendengrübchen oft hervorgehoben, da sie als besonderes Merkmal des erotisch-weiblichen Körpers gelten. (danke, wikipedia!)

...zur Antwort