Eine schlechte Fälschung erkennt man ziemlich schnell, gute Fälschungen können vom Aussehen her auch Fachleute täuschen. Es gibt bei den Fälschungen verschiedene Kategorien, von 5 Euro bis 500 Euro. Letztere können auch ein gefälschtes, dem Original nachempfundenes Uhrwerk enthalten, was das erkennen noch schwieriger macht.

Also zweifelsfrei erkennt "man" die Echtheit nur, wenn man die Uhr aufmacht und alle Teile inspiziert. Denn es gibt auch sogenannte Franken-Watches, welche Originalteile in falscher Zusammensetzung, oder, mit gefälschten Teilen vermischt, zu einer Uhr zusammengepanscht werden.

Bei sehr komplizierten, aufwändig verzierten Luxusuhren, kann man eine Fäschung eher erkennen als bei einer 3 Zeiger Rolex. Der Klassiker ist der "Chronograph" bei dem man die Knöpfe zwar betätigen kann, aber in der Uhr nichts bewirken...

...zur Antwort

Wenn eine Uhr innerhalb von so kurzer Zeit so stark im Gangverhalten abdriftet, ist das normalerweise entweder ein Zeichen, dass das Werk magnetisiert wurde, oder dass ein Service längst überfällig ist. 90 Sekunden pro Tag ist nicht normal, ist als Uhr auch nicht so Praktisch. Ob sich ein Service lohnt hängt davon ab wie wichtig sie dir ist. Die Kosten einer solchen Revision werden aber sehr wahrscheinlich den materiellen Wert der Uhr übersteigen, je nach dem wo du den machen lässt. Eine coole Uhr hast du da

...zur Antwort

Also Falsch machst du nicht viel. Wichtig ist, dass du in die Welt hinaus gehst, nicht jeden Abend zu Hause rumgammelst und ein wenig locker an Sachen heran gehst. Dann wird sich das von alleine klären.

Wenn du das noch ein wenig optimieren willst, musst du zuerst wissen auf welchen Typ Mann du stehst. Dann musst du herausfinden welche Männergruppe am ehesten auf dich anspricht. Decken sich diese zwei Dinge, ist alles Gut. Wenn nicht, wäre es eine Überlegung Wert inwiefern du dich wandeln müsstest, dass du deiner Wunschgruppe gefällst. Ich weiss auf welche Gruppe Frauen ich niemals wirken werde und dementsprechend würde sich eine Anstrengung in diese Richtung auch nicht lohnen...

...zur Antwort

Wenn du wirklich nichts gestohlen hast, hast du noch Glück gehabt. Dein Problem ist aber, dass man nun davon ausgeht, dass du auch etwas gestohlen hast. Nur müssen sie dir das nachweisen können und das wird ohne Beute dann doch sehr schwierig.

Auf der Wache selber würde ich nichts sagen was dich selber belasten könnte. Hast du nichts gestohlen und das stimmt so, könntest du das Situationsentsprechend auch so äussern. Aber am besten sagst du nichts.

...zur Antwort
Oris

Mir gefällt die Oris besser. Open-heart würde ich nie als Dresswatch tragen, da sich auf dem Ziffernblatt immer etwas bewegt ist, was zu unruhig wirkt. Sehr preiswerte Uhren chinesischen Ursprungs kommen gerne in diesem Stil daher.

Aus diesem Grund würde ich die Oris vorziehen, welche auf seine Art cool ausschaut. Sehr wahrscheinlich wird in der Oris ein von Sellita gefertigter ETA 2824-2-Klon verbaut sein (SW200-1 wenn das hinkommt). Aus technischer Sicht sollte das einwandfrei sein.

Aus stilistischer Sicht finde ich Skellettuhren ein eher heikles Thema, sicher nicht als Dresswatch geeignet. Sie ist dann doch eher auffällig. Ich würde von einer Skellett-Uhr als "one and only watch" abraten da sie zu wenig kombinierbar ist.

...zur Antwort

Also von der Tatsache, dass diese Uhr limitiert hergestellt wird, würde ich mich nicht beeindrucken lassen. Das wäre vielleicht bei einer Rolex oder Omega eines Tages wertvoll, aber nicht bei einer solchen Marke. Gold würde ich als Mann auch gerade vergessen, höchstens eine Dresswatch und dann auch nur in echtem Gold. Da würde ich dann eher die Silberne nehmen. Diese Uhr wird komplett in China hergestellt worden sein, ausser das schweizer Quarzwerk, welches im Verhältnis genug teuer ist, um die ganze Uhr als "Swiss Made" verkaufen zu können. Ich persönlich bin eher abgeneigt von dieser Uhr, das Angebot ist irgendwie komisch formuliert. Ich habe noch nie etwas gehört dass man 316L Stahl gehärtet werden kann, zumal es sich dabei ja um einen sehr Kohlenstoffarmen Stahl handelt...Ich wäre vorsichtig

...zur Antwort

GMT Lünetten sind immer zweiseitig drehbar, Taucherlünetten hingegen nur einseitig.

Die Taucherlünette darf sich nicht im Uhrzeigersinn drehen, da sonst ein versehentliches Drehen während dem Tauchen die Tauchzeit ins Negative verfälscht, was gefährlich werden kann. Die GMT-Lünette weist eine Stundenskala auf, die Taucherlünette eine Minutenskala.

...zur Antwort

Die erste Position ist dann erreicht, wenn du die Krone aufgeschraubt hast, ohne sie zusätzlich rauszuziehen. In dieser Position kannst du das Werk manuell aufziehen. Hast du oben ja auch geschrieben. In der zweiten Pos. kannst du das Datum verstellen und zwar beim Drehen der Krone im Gegenuhrzeigersinn. In der dritten Position kannst du die Zeit verstellen. Hier sollte der Sekundenzeiger gestoppt werden. Du hast diese Position gar nie erreicht sondern warst immer in der zweiten...

...zur Antwort

Das Problem ist, dass Fälschungen immer besser werden bis zum Punkt, wo sie ohne Fachwissen äusserlich nicht mehr unterschieden werden können. Und gerade ältere Modelle sind noch nicht ganz so gebaut wie die Neuen und sind daher besonders gefährdet.

Du musst alles über deine Uhr herausfinden. Die Referenznummer ist entscheidend, anhand dieser kannst du Nachforschungen anstellen. Wurde diese Farbe so angeboten? Welches Werk wurde verbaut? ect... Am besten lässt du diese Uhr von einem offiziellen Rolex-Konzi öffnen, denn Fälschungen verraten sich durch ein minderwertiges Werk.

Auf jeden Fall ist aber äusserste Vorsicht geboten, da Fälschungen wie gesagt auch Händler täuschen können. In dieser Preisliga lohnt sich eine gründliche Nachforschung.

...zur Antwort

Ich finde das nicht, nein. Ausser es handelt sich um ein übergrosses Angebermodell wie Diesel (würg!) und der sonstige Schrott der man sich da antun kann. Eine passende, schöner Uhr ist was Feines und wird dir lange Freude bereiten. Ich finds cool dass doch noch, auch unter jungen Leuten, Uhren getragen werden.

Den Preis sieht man einer Uhr normalerweise (ausser Uhrenkenner) nicht an, ist auch völlig unwichtig. Sie muss dir das Geld wert sein.

...zur Antwort

Es wurden schon viel Gutes geschrieben.

ETA selber bringt selber auch immer mehr moderne Werke in die Swatchgroup. Zum Beispiel ticken die neusten Longines Uhren mit einem L888 Werk. Dieses tickt, wie die Coaxial-Werke von OMEGA (Auch von ETA Produziert), mit 25200 Halbschwingungen pro Stunde. Die Gangreserve ist bei etwa 64 Stunden.

Auch sind die ETA 2824 nun als zum Beispiel ETA C07.121 erhältlich. Die Frequenz wurde hierbei auf 21600 Halbschwingungen verringert, dafür aber die Gangreserve auf 80 Stunden erhöht. Ferner ist die Unruhe nun frei schwingend.

Dasselbe wurde auch mit dem 7750er Chronographenwerk gemacht, welches nun bei Mido und Hamilton unter verschiedenen Bezeichnungen mit 60 Stunden Gangreserve und verbesserter Stosssicherung angeboten wird. Longines wiederum bietet einen 7750 basiertes Säulenschaltrad-Werk an.

Das sind nur ein paar Beispiele von ETA-Werken. Hier sieht man, dass auch ETA neue, sehr genaue und hochentwickelte Werke heraus bringt.

Swatch selber ist mit dem Sistem51 sicher auch eine Erwähnung wert, ein vollständig automatisch zusammengebautes Werk, bestehend aus 51 Teilen, mit 90 Stunden Gangreserve und mit +-7 Sekunden pro Tag fast im Chronometer Bereich. Erhältlich um die 200 Franken in der Schweiz.

Ich denke Omega hat in den letzten Jahren mit der Coaxial-Hemmung einen ziemlichen Schritt gewagt und musste gewaltig Investieren, denn erst mit dem Erscheinen der vierten Variante des Werks (2500D) grob um die 2010 herum, konnten die auftretenden Probleme nachhaltig gelöst werden. Heute ist dieses Werk nahezu nicht mehr im Sortiment vertreten, wird demnächst im Sommer verschwinden und durch das Kaliber 8800 ersetzt. Diese neuen Master-Coaxial Werke sind technisch auf dem fast höchsten Niveau des Marktes. Antimagnetisch mit Siliciumteilen, DLC beschichteten Teilen, erreichen sie Genauigkeiten, welche, wenn man Glück hat, einem billigen Quarzwerk gleich kommen. Aber wenn dich das wirklich interessiert, kannst du ja nachfragen.

Fakt ist, dass eine Entwicklung eines neuen Werkes Ressourcen ohne Ende verschluckt. Bis eine derart komplexe Maschine zuverlässig genug läuft sind schnell mal mehr als 10 Jahre Entwicklung und Feldversuche nötig. Deshalb sind unter den Uhren-Enthusiasten die ETA-Werke so beliebt, weil die seit Jahrzehnten produziert werden und einfach funktionieren.

Ich denke, automatische Uhren werden weiterhin bestehen und vielleicht sogar einen kleinen Boom erleben, da mittlerweile für einen schmalen Taler (unter 1000 Euro) verdammt gute Exemplare erhältlich sind...

...zur Antwort

https://www.christ.de/product/86715414/michael-kors-chronograph-mk5939/index.html

...zur Antwort

Was haltet ihr von arroganten Menschen?

Ich hatte da so eine Freundin, die mega selbstsicher und auch leider arrogant ist. Ich war auch ein wenig eifersüchtig auf ihre Noten und habe sie nur wenig unterstützt was dumm von mir war. Ihr Verhalten war aber etwas arrogant und sie wollte immer alles wissen und hat mich mit ihren Leistungen und ihre Kommentare irgendwie runtergemacht. Klar, sie kann nicht dafür wie ich fühle und meine Noten waren bisher immer mittelmäßig und ich war immer zufrieden damit bis ich sie kennengelernt habe. Ich habe sie dann ignoriert und redete nicht mehr mit ihr. Jetzt reden wir beide nicht mehr miteinander und sie ist sauer auf mich,was ich gut nachvollziehen kann,aber sinnvoll mich einfach nicht in Ruhe lassen und macht mich dauernd bei jeder Gelegenheit im Unterricht fertig. Nur weil sie schlauer ist als ich und immer die du jrigwn und klugen Antworten gibt. In der Klasse mögen sie alle und sie ist auch recht beliebt und von ihren Noten kann ich nur gutes sagen. Bei mir läuft's eher rauf und runter. Mal gut mal schlecht. Und die schaut mich auch immer komisch an,wenn ich einen von ihren Freundinnen einen Rat geben möchte, so als ob ich gar nicht erst reden sollte. Und auch macht sie mich nervös in der Klasse, denn ihr Blick schüchtert mich irgendwie ein, dass ich irgendetwas falsches machen könnte und sie und ihre Clique dann denken,dass ich dumm bin und anfangen zu lachen. Ich wollte mich am Anfang entschuldigen,aber als ich gesehen habe wie arrogant sie wirklich sein kann dachte ich mir einfach nur so "Okay ne lass es lieber ..."

Was denkt ihr? Habe ich die richtige Entscheidung getroffen?

P.S.: Man sagt ja immer man soll sich von dem entfernen,was einem nicht gut tut.

...zur Frage

Meiner Erfahrung nach tun sich hinter arroganten Menschen Abgründe auf, die kannst du dir nicht vorstellen. Manche Menschen verstehen es gewisse Defizite oder andere Dinge mit einer übertriebenen Selbstsicherheit zu überdecken. Ich denke es macht keinen Sinn sich mit einer solchen Person auseinander zu setzen.

...zur Antwort

Im Moment wird Windows 10 Upgedatet, geht ewig lange, hat bei mir auch fast 30 Minuten gedauert mit Raid-0 M2 SSDs...

...zur Antwort

Da wäre ich aber sofort in die Notaufnahme. Was meinst du was die Klinge mit deinen Innereien anstellen könnte? Die wird munter fröhlich durch den Darm geschleust und kann dir ziemlich gefährlich werden... Sollte diese Geschichte wirklich stimmen würde ich jetzt sofort was tun, denn wenn sich diese Sache bemerkbar macht, ist es vielleicht schon zu spät...

...zur Antwort

Also in der Schweiz wärst du der Verbreitung von Kinderpornographie schuldig, insofern du Nacktfotos von dir verschickst, oder erhaltene weiterleitest. Ich weiss nicht genau ob das in Deutschland auch genau so ist, kann mir das aber gut vorstellen. Tatsächlich gibts dafür ziemliche Strafen bei uns...

...zur Antwort