Pierre Vogel ist ein Vögelchen der versucht eine clevere manipulative Masche in die Köpfe Unwissender Muslime einzupflanzen.
Er lehrt Ihnen eine extremistische Ideologie des Islam.

Es gibt 73 Verschiedene Gruppen von Muslimen 72 davon sind abweicher die religiös neueingeführte Praktiken (Bida) ausüben.

Das Vögelchen ist einer der Wahabiten und Drahtzieher der extremistischen "Muslime".

Der Prophet Mohammed (s.a.s) sagte: ,, Eine Gruppe meiner Ummah wird immer der Wahrheit folgen und Siegreich sein, und sie werden du die, die sie im Stich lassen, oder sich ihnen entgegensetzen, nicht zu Schaden kommen, bis der Befehl Allahs (Der Tot oder der Tag der Auferstehung) kommt.'' (Al-Bukhari)

...zur Antwort

Wtf?

Rauchen wirkt positiv auf Lungenkrebs aber nicht aufs Husten.
Kauf dir Lutschpastillen von der Apotheke sind gesünder als Sargnägel.

...zur Antwort

Und? Moslem sein ist doch kein Verbrechen deine Eltern können nicht über deine Religion bestimmen!

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
(3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

...zur Antwort

Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
"Die Leute von Makka baten den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, darum, ihnen ein Wunder zu zeigen, und er zeigte ihnen die Spaltung des Mondes." (Bu).

Näher ist die Stunde (des Gerichts) gekommen, und gespalten hat sich der Mond.
Und wenn sie ein Zeichen sehen, wenden sie sich ab und sagen: "Fortdauernde Zauberei."Und sie erklären (es) für Lüge und folgen ihren Neigungen. Doch jede Angelegenheit ist festgesetzt. (Surah al-Qamar 1-3)

Dieses Ereignis fand in Makkah sprich vor der Hidschrah. Abdullah ibn Abbas sagt:

Die Götzendiener versammelten sich zum Gesandten Muhammad Frieden und Segen seien auf Ihm (sowie Jüdische Priester sprich die Angehörigen von Makkah) und unter ihnen war: Al-Walied ibn al-Mughirah und Abu Jahl und Haashim und Al-Aaas ibn Wa'il und al-'Aas ibn Hishaam .... (andere Namen werden genannt) und die sagten zum Propheten Muhammad Frieden und Segen seien auf Ihm: Wenn du ein ein ehrlicher bist, so spalte uns den Mond in zwei, ein Teil auf Abi Qabies und ein Teil auf Qa'qaan bzw. Berg (sprich zwischen Safaa und Marwa) dann sagte der Prophet Muhammad Frieden und Segen seien auf ihm: Werdet ihr dann glauben? Sie sagten: Ja, so war es eine Vollmond und er fragte Allah das er ihnen das gebe was sie wollten, so spaltete sich der Mond ein Teil auf den Berg soundso und der andere auf den Berg soundso (al-Bidayah wa al-Nihaayah)

Die Ahadithe dazu sind Mutawatir überliefert, sprich mannigfach ununterbrochen mit geschlossenen Sanad, sodass es verstandes-gemäß nicht zu leugnen ist, die Ahadithe die Mutawatir sind, wurden überliefert von Anas ibn Malik, Abdullah ibn Masud, Tufail ibn Abdullah (Bruder von Aa'ishaa2 ), Abdullah ibn Abbas, Djabir ibn Mut'im, Ali Abi ibn Talib, Hudhafaih mit verschiedenen ununterbrochen Ketten überlieferten dies bis zum 14. Jahrhundert zu unseren Gelehrten bis jeweilen Sanad, alle diese oben genannten Gefährten sahen es und überlieferten es weiter sodass jede Kette der Hadith unabhänig von der anderen war und sodass es unmöglich ist das es eine Lüge gewesen ist.

vielfach überliefert (mutawātir): über viele verschiedene ununterbrochene Überliefererketten ist die gleiche Information bzw. der gleiche Text überliefert. Man muss davon ausgehen, dass sich nicht alle getroffen haben, um gemeinsam die gleiche Lüge auszusinnen. Z. B.: wir wissen mit Sicherheit, dass der Zweite Weltkrieg stattgefunden hat, weil mein Großvater mir erzählt hat, dass er im Russlandfeldzug Deutschlands dabei war. Ebenso sagt eine Person in England, eine in Frankreich, eine ….. : „Mein Großvater hat mir berichtet, dass er den Zweiten Weltkrieg erlebt hat.“ Man kann nicht davon ausgehen, dass alle Großväter sich dieselbe Lüge ausgedacht haben. (von IAD Islam-Auf-Deutsch.de)

Der Begriff Mutauatir (auch Mutawatir) (“vielfach überliefert”) bezieht sich auf die Häufigkeit der Überlieferung einer islamischen Quelle und bedeutet, dass über viele verschiedene ununterbrochene Überliefererketten die gleiche Information bzw. der gleiche Text überliefert ist. Der Begriff ist in folgenden Wissenschaften von Bedeutung: Hadith, Quranwissenschaft, Aqida, Usul Al-Fiqh, Fiqh.

Sprachlich: mutauatir (arab.: متواتر) bedeutet “unablässig”, “ununterbrochen”: (تواتر المطر) es regnete ununterbrochen. Islamologisch: eine Sache wird von so vielen unabhängig in jeder Generation überliefert, dass deren Einigung auf eine Lüge unmöglich ist. Das heißt, damit eine islamische Quelle mutauatir ist, müssen folgende Bedinungungen erfüllt sein:

...zur Antwort

"im Islam ist es nämlich verboten eine andere Religion zu heiraten soweit ich weiss,"

Hää woher hast du denn den Quatsch ein Muslim darf auch eine nicht Gläubige heiraten!

Heute sind euch die guten Dinge erlaubt. Und die Speise derjenigen, denen die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, und eure Speise ist ihnen erlaubt. Und die Ehrbaren von den gläubigen Frauen und die ehrbaren Frauen von denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, wenn ihr ihnen ihren Lohn gebt, als ehrbare Ehemänner, nicht als solche, die Hurerei treiben und sich Liebschaften halten. Wer den Glauben verleugnet, dessen Werk wird hinfällig, und im Jenseits gehört er zu den Verlierern.

Allah hat für die Muslime keusche und tugendhafte Frauen, die Frei und keine Sklaven sind, erlaubt gemacht.Daher gibt es keinen Schaden darin, Frauen von den Leuten der Schrift zu heiraten, wenn Notwenigkeit besteht.Doch um dies zu verhindern, ist es vorzuziehen und empfehlenswerter, Muslimische Frauen zu heiraten, insbesondere heutzutage.

http://islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/87-verlobung-a-ehe/verlobung-a-eheschliessung/325-nicht-muslimische-frauen-heiraten

...zur Antwort

Ganz einfach, der IS wurde von Amerika gegründet.Und die wollen uns mit Hilfe der Zionistischen Medien Spalten indem sie den Menschen ein falsches Bild des Islams vermitteln wollen.
Die Regierung hat überall seine Finger im Spiel.Wenn man sich schlau macht bekommt man noch mehr Informationen diesbezüglich raus.

Die Regierung der USA ahnte schon vor drei Jahren, dass eine islamistische Terrororganisation im Osten Syriens einen eigenen Staat ausrufen könnte. Das belegen Dokumente der amerikanischen Defense Intelligence Agency (DIA), die der britische Enthüllungsjournalist Nafeez Ahmed ausgewertet hat. Der Artikel ist auf der durch freiwillige Spenden ("Crowdfunding") finanzierten Plattform "Insurge Intelligence" erschienen.

Genau das ist mit dem "Islamischen Staat" vor etwa zwei Jahren auch geschehen. Es wurde vom Pentagon jedoch - trotz aller ebenfalls erkannten Gefahren - als hilfreich bei der Destabilisierung des syrischen Regimes gesehen. Die offizielle Version, wonach die USA nur "moderate" Rebellengruppen im Syrienkrieg unterstützt haben, sei damit falsch. Womöglich ist das eine Erklärung dafür, dass der IS sich lange Zeit ungehindert formieren und ausbreiten konnte.

Bereits 2012, als das nun in Auszügen öffentlich gewordene DIA-Dokument verfasst wurde, war den US-Behörden klar, dass Al-Kaida im Irak eine maßgebliche Rolle bei der Unterstützung der syrischen Opposition spielte. Die Terrorfiliale gilt als Vorläuferorganisation des IS, bei dem frühere Geheimdienstler des irakischen Baath-Regimes unter Saddam Hussein die Hauptstrategen sind. Bereits damals war den USA klar, dass der Konflikt in einen Stellvertreterkrieg von Sunniten und Schiiten münden würde.

Wörtlich heißt es in dem zitierten Dokument, es bestünde die Möglichkeit, dass sich im Osten Syriens ein neues salafistisches Staatswesen etablieren könnte. "Und das ist genau was die die Opposition unterstützenden Mächte wollen, um das syrische Regime zu isolieren", heißt es. Das Regime wiederum wird hier als Teil einer vom Iran unterwanderten schiitischen Achse gesehen.

http://mobil.n-tv.de/politik/USA-liessen-den-IS-gewaehren-article15177536.html

Der Islam wird leider bis zum Jüngsten Tag bekämpft das ist die Prüfung für uns Muslime.
Wir müssen standhaft bleiben und weiter den Islam praktizieren.

Im Koran gibt es auch einige Verse die bestätigen das auch wenn man sie warnt "Die Ungläubigen" das sie nicht glauben.

Sure 2, Vers 6: Siehe, den Ungläubigen ist’s gleich, ob du sie warnst oder nicht warnst, sie glauben nicht.

Tafsir al-Jalalayn 2,7: Gott hat ein Siegel auf ihre Herzen und ihre Ohren eingeprägt um sicherzustellen, daß nichts Gutes mehr eindringen kann, so daß sie auch nichts profitieren können wenn ihre Ohren die Wahrheit hören. Und Er hat über ihre Augen eine Hülle gelegt damit sie die Wahrheit nicht sehen können und für sie wird es mächtige Züchtigung absetzen, intensiv und ewig während.

Sure 2, Vers 15: Allah wird sie (die Ungläubigen/Verderbenstifter) verspotten und weiter in ihrer Rebellion verblendet irre gehen lassen.

Sure 2, Vers 16: Sie sind’s die erkauft haben den Irrtum für die Leitung, doch brachte ihr Geschäft ihnen keinen Gewinn, und nimmer waren sie geleitet.

Wir müssen einfach Sabr (Geduld) haben und das beste draus machen
Wenn in Shaa Allah Imam El-Mahdi
Unter uns weilt wird Gerechtigkeit auf der Welt herrschen.

...zur Antwort