Wie würdet ihr den folgenden Satz vervollständigen?"Gott betrifft mein Leben..."?

22 Antworten

...insofern, dass er mir eine Hilfe bei originären Fragen wie: "Woher komm ich ?", "Wer bin ich" ?, "Wohin geh ich" ? "Warum existiert ?" sein kann. Ebenso hilft er mir die Unendlichkeit verstehen zu können, was mir als Mensch allein zu schaffen macht. Vieles von dem, was den Menschen überfordern könnte, kann der Glaube an Gott kompensieren. Aber ich weiß auch, dass er lediglich nur ein Konzept ist, von dem ich nicht zu all zu viel erwarten darf. Schnell kann man auf eine Schiene gelangen, die einen als eine Art Missionar auftreten lässt. Jeden kann es urplötzlich erwischen. Sicher ist keiner so recht davor...

Und ganz wichtig:

Man sollte die anderen Individuen in keinster Weise von seiner Weltanschauung versuchen überzeugen zu wollen. Jeder ist vollkommen  frei und sollte bezüglich seiner ausgewählten Religion respektiert werden.

JOHN LENNON - "God"

https://www.youtube.com/watch?v=nZ5PQppudHc

Vielleicht folgendermaßen:

Gott betrifft mein Leben,...

- mit ihm hat unsere Existenz einen wirklichen Sinn und eine Zukunft.
- er kennt und liebt jeden einzelnen Menschen und nimmt Anteil an unserem Leben.
- weil unsere Sünde und ihre Folgen uns eigentlich von ihm trennen, er uns in Jesus Christus aber einen Rettungsanker ausgeworfen hat, zur Vergebung unserer Sünden und zur Versöhnung mit Gott, damit wir ewiges Leben erhalten.
- weil er einen Plan für unser Leben hat, der weit über die irdische Existenz bis in ein unvorstellbar schönes und wundervolles Leben in der Ewigkeit im Paradies hinausreicht.
- weil er die Welt so sehr geliebt hat, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. (Johannes 3,16)

Gott betrifft mein Leben in der Hinsicht, dass er ständig irgendwo auftaucht (Bücher, Serien, Gespräche)- dass sich massenhaft Menschen weltweit über ihn Gedanken machen.... und das er wohl sehr häufig missverstanden wird - denn wenn Gott Liebe ist, will er niemandem etwas Böses und dann kann es auch keine Glaubenskriege geben... Es gibt aber Leute, die im Namen Gottes morden... :/

Wie kann man nur an Gott glauben, warum tut ihr es?

Ich weiß, der Titel ist etwas hart gewählt, aber es ist wirklich so dass ich mir nicht vorstellen kann wie man an so etwas glauben kann. Meiner Meinung nach ist das ganze ein Phantasiemärchen das die Menschen damals erfunden haben weil sie angst vorm Tod hatten. Und ich denke, wenn es einen ach so tollen Gott geben würde dann würde die Welt sicherlich nicht so aussehen wie heute. Was ich noch weniger verstehen kann sind Nonnen, meiner Meinung nach haben die gar kein richtiges Leben. Entschuldigt mich für diese etwas harte Wortwahl aber es ist einfach meine offene und ehrliche Meinung. Jetzt zur Frage: Könnt ihr mir erklären wie man an sowas glauben kann, warum ihr es tut, was ihr euch davon erhofft, welche Gründe ihr habt usw :) Ich hoffe ich bekomme jetzt keine bösen Kommentare, denn ich respektiere jede Meinung hier, ob man an Gott glaubt oder nicht, ich persönlich tue es nicht, was auch respektiert werden sollte

...zur Frage

Gott was haltet ihr davon(Spannendes Thema)?

Es gibt keinen Gott

Es gibt keine beweiße für die exsitens für Gott. Gott ist komplett sinnlos dar der Mensch eine spezies ist die nur unheil anrichtet. Sie zerstört planeten,tötet und begreift nicht das all das was wir tuhen sowieso keinen sinn hat da wir Menschen einfach Leben.

 (Also warum sollte ein Gott der eigentlich nur gutes möchte eine spezies erschaffen die nur unheil anrichtet)

Gott erschuf alles auf der Welt. Niemand und nichts kann sich aus dem nichts selber erschaffen(Gott).

Es gibt mehrere religiöse richtungen.Das ergibt auch keinen sinn dann müsste es anscheind mehrere götter geben. Warum hast du der das liest und glaubisch ist genau in die richtung gewählt (beispiel:christentum) 

Ich vermute weil du so großgezogen wurdest, was ebendfalsch falsch ist, jeder glaubische sollte sich das mal durch den kopf gehen lassen: würdest du glauben wäre es dir nicht eingetrichtert geworden? (Logisch denken)

Wir gehen mal zu dem (Tötet die unglaubigen, trinkt kein alc , raucht nicht usw.) nach meiner meinung müsstet ihr dies alles befolgen. Weil es euer gott euch befielt. Ihr hättet aus glaubischer sicht nicht auf ihn gehört, aber das müsst ihr. 

Worauf ich auch mal ansprechen will ist, das wen ich zumbeispiel eine neue religion erschaffe die überhaupt keinen sinn für jeden glaubischen hat. Übertrieben aber (Gott=Zentau ) wenn mein gott zentau wäre und ich mir komplett sicher wäre das es eine göttliche kreatur wäre. Würdet ihr mich für verrückt erklären ja, warum? weil es sowas nicht gibt und weil du es mir nicht beweißen kannst und ein glaubischer kann mir auch nicht gott beweißen. 

Ich könnte noch mehr agumente schreiben, aber ich möchte erst mal eure meinung dazu haben. Bitte fühlt euch nicht angegrifen oder sonstiges es ist meine meinung und ich will versuchen Leute damit zu bewegen. Meine rechtschreibung ist auch nicht die aller beste.

Danke für euer verständnis. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?