Leidenschaftliche Beziehungen können leidenschaftlich beginnen. Entspann dich. Sorge dafür dass ihr nicht NUR Sex habt, sondern auch viel unternehmt. Meiner Erfahrung nach entstehen die besten Beziehungen, wenn man innerhalb der ersten drei Treffen Sex hat. Warum nicht gleich beim ersten, wenns passt?

...zur Antwort

Sie braucht nen anderen Kerl. Oder mehrere. Oder mal wieder ein eigenes Leben. Unternimm öfters mal was ungewöhnliches mit ihr. Sie muss merken, dass sie auch ohne ihren Freund glücklich sein kann.

...zur Antwort

Das kann man nicht beantworten, weil verlieben ein fast 100%ig unbewusster Prozess ist. Nur 0,0004 % der Informationen die wir aufnehmen, werden uns überhaupt bewusst. Daher ist jede Rationalisierung nur wie ein Lottospi - wir können keine Aussage darüber treffen, ob es zutrifft oder nicht.

...zur Antwort

Eine Beziehung ist ein Privileg, das du nur der Frau zugestehst, bei der du dir sicher bist. Bis dahin wisch alles was sie sagt in Richtung Beziehung, erstmal mit Humor vom Tisch. Sie: "Was ist das jetzt zwischen uns?" - Du: "Zwei Stück Stoff, die da definitiv nicht hingehören."...Sie: "Wo siehst du uns beide eigentlich?" - Du: "Also ich würde sagen, wir sind gerade in [Ort]."...Sie (beim Essen): "Was ist das eigentlich, was wir miteinander haben?" - Du: "Man nennt es Pizza, glaube ich."

Natürlich wird sie sich kaum mit solchen Sprüchen zufrieden geben, aber sie sind hervorragend als kleine Dominanzgesten geeignet, um deine Anziehungskraft zu erhöhen. Und selbst wenn unter diese Nachricht zig Frauen schreiben, dass sie bei solchen Sprüchen sofort gehen würden, glaub mir, es funktioniert - unabhängig vom Alter. Bei älteren und reiferen Frauen funktioniert es sogar noch besser. Wenn sie weiter nachhakt, oder wenn dir spontan kein Spruch einfällt, dann sag: "Ich fühle mich wirklich wohl in deiner Gegenwart, und ich glaube, dir geht es genauso. Wie wir beide diesen Zustand offiziell nennen, ist doch völlig egal. Über die Bezeichnung können wir später noch streiten. Wichtiger ist doch, was wir beide fühlen. Lass uns einfach die gemeinsame Zeit genießen... ." Reagiert sie positiv, sei liebevoll und zärtlich zu ihr. Macht sie Drama, pack den frechen Humor aus. Viel Spaß!

...zur Antwort

Sie schreibt einem anderen Typen "Ich liebe dich" und "vergisst", sich auszuloggen?Das klingt mir nach einem Shit Test. Sprich sie testet (bewusst oder unterbewusst kann ich in diesem Fall nicht sagen), ob du sofort eifersüchtig an die Decke gehst. Wenn du Drama machst, dann zeigt ihr das, dass sie dich manipulieren und kontrollieren kann und sie wird ihr Interesse an dir verlieren. Ich an deiner Stelle würde sie nicht drauf ansprechen. Behandle sie weiterhin liebevoll und zärtlich, aber reduziere deine Aufmerksamkeit für sie. Geh wieder öfter mit Freunden weg. Lass sie auch mal im unklaren darüber, wo du hingehst. Mach das aber nicht auf eine kindische Art, sondern ganz natürlich, z.B.: "Du Schatz, ich muss auflegen, ich bin noch verabredet. Bis dann, liebe dich." Lass sie selbst herausfinden, wie sie das zu verstehen hat... . Auch wenn du dich nur mit einem Kumpel triffst, ihr Kopfkino wird auf Hochtouren laufen. Halte sie auf Zehenspitzen!

 

Wenn du es ganz und gar nicht aushältst und du sie unbedingt drauf ansprechen willst, dann sag so was wie: "Hey, du hast neulich vergessen dich auszuloggen und ich hab gesehn dass du einem Mann 'ich liebe dich' geschrieben hast." Vielleicht fällt sie dir sofort ins Wort, vielleicht auch nicht. Lass dich in jedem Fall nicht beirren, bleib ruhig und gelassen und sag so was wie: "Ich wollte eigentlich nur wissen, ob er nett und attraktiv ist. Ich meine, ich bin nicht schwul, aber wer weiß, vielleicht gefällt er mir ja." Was auch immer sie sagt oder tut, versuch locker zu bleiben. Schlag grinsend Dreier vor.

Wenn sie anfängt, sauer zu werden, nimm sie nicht ernst, sondern gieß Öl ins Feuer! Wenn sie sich nicht benimmt, dann wirf sie raus oder geh, je nachdem auf welchem Territorium ihr euch befindet. "So Schätzchen, jetzt ist aber genug. Entweder du benimmst dich jetzt oder du gehst, und zwar so lange bis du ein paar gute Manieren gelernt hast." In diesem Extremfall bleib hart. Melde dich nicht bei ihr. Wenn sie wiederkommt, wird sie dich vielleicht noch ein paar mal testen. Entschuldige dich für nichts. Bleib locker, hab Spaß. Wenn sie sich gut benimmt und dich respektvoll behandelt, gib ihr Liebe, Zärtlichkeit, Geborgenheit, Romantik, was auch immer du ihr geben möchtest. Behandle sie niemals zärtlich und liebevoll, wenn sie dich manipuliert oder rumzickt. In diesem Fall lass den frechen Humor raushängen oder entzieh ihr die Aufmerksamkeit und widme dich deinen Hobbies, Zielen und Freunden.

...zur Antwort

Wenn du sie liebst, dann nimm sie zurück. Aber warum schlechtes Gewissen? Entschuldige dich ja nicht für etwas, das du nicht verbrochen hast! Das würde deiner Attraktivität einen massiven Dämpfer versetzen. Triff dich gelegentlich mit anderen Frauen oder lass zumindest subtile Informationen einfließen, dass andere Frauen dich begehren. So kannst du sie stärker an dich binden.

...zur Antwort

Viele haben die Erfahrung gemacht, in Beziehungen von den Frauen in den Wahnsinn manipuliert worden zu sein. Im übrigen zeugt es eher von Unreife, wenn man sich unbedingt auf ein Konstrukt wie "Beziehung" festlegen will. Genießt die gemeinsame Zeit und gut ist.

...zur Antwort

Das hängt mit dem Wohlstand zusammen. In einer Gesellschaft, in der die Nahrung knapp ist, gilt mollig als attraktiv, weil es von Vorteil ist, ein kleines Polster zu haben. Es symbolisiert einen hohen Status.

In einer Massenkonsumgesellschaft wie der unseren mit Übergewicht etc. fällt zum einen der Vorteil der zusätzlichen Pfunde weg und zum anderen ist es oft mit mangelnder Fitness, usw. verbunden.

Dieses Phänomen lässt sich auch heute noch beobachten wenn man arme mit reichen Ländern vergleicht.

...zur Antwort

Ist doch egal, geht mich nichts an. In der Vergangenheit der Partner rumzukramen ist was für Leute die kein eigenes Leben haben.

...zur Antwort

Klingt mir nach einem Selbstwertproblem. Mach dich unabhängig davon, wie viele Jungs auf dich stehen. Flirte mit ihnen, hab Spaß mit ihnen und ohne sie, lebe und genieß dein Leben!

...zur Antwort

Versuch dich zu erinnern wie du draufwarst, als ihr euch ineinander verliebt habt. Ich kenne deine konkrete Lebenssituation nicht, aber ich würde darauf wetten, dass du zu dieser Zeit um einiges selbstbestimmter gelebt hast als jetzt. Der Punkt ist: Je mehr du dich von einer Person kontrollieren/unterbuttern/betaisieren lässt, desto geringer wird ihr Interesse an dir.

Klammere nicht und versuch schon gar nicht, deine Frau zu überreden. Liebe ist keine Frage von Argumenten oder logisch-rationelen Entscheidungen. Hier ist unser instinktiv unbewusstes am Werk und in Anbetracht dessen ist das, was dir gerade passiert nur ein ganz natürlicher Vorgang. So schwer es dir vielleicht fallen mag, das wichtigste ist für den Moment, dass DU wieder anfängst, DEIN Leben zu leben. Verfolge deine Ziele (die nichts mit deiner Frau zu tun haben), geh verstärkt deinen Hobbys nach, triff dich mit Freunden, unternimm mal was neues, mach Sport, lerne neue Leute kennen, triff dich mit anderen Frauen (du musst sie ja nicht sofort heiraten). Lass deiner Frau JEDEN Freiraum den sie haben möchte. Verurteile sie nicht für ihre Gefühle, aber hör auf ständig zu versuchen es ihr Recht zu machen, denn das ist wenn du mal selbstkritisch darüber nachdenkst, im Grunde ein Versuch sie "zurückzukaufen". Mit Liebe im positiven Sinne hat das nichts zu tun, eher mit Besessenheit. Wenn du sie einengst in Bezug auf ihren neuen, dann machst du ihn nur noch interessanter für sie und verlierst selbst weiterhin an Anziehungskraft. Aber nimm dir selbst auch jeden Freiraum den DU haben möchtest. Deine Frau wird dich nur wieder lieben lernen, wenn sie MERKT, dass du wieder ein eigenständig denkender und handelnder Mann bist, der sein eigenes Leben nach seinen eigenen Vorstellungen und Wünschen lebt und genießt.

...zur Antwort

Das Hauptproblem der "Nice Guys" ist es, dass sie Frauen (und oft auch sich selbst) nicht als sexuelle Wesen wahrnehmen bzw. die Sexualität ausblenden. Sprich, sie versuchen ein asexuelles, neutrales Etwas zu sein statt ein Mann. Selbstbewusstes und neckisches Verhalten ist keine schlechte Behandlung, sondern Balsam auf der Seele einer hübschen und von gesichtslosen Schleimern genervten Frau. Man muss Frauen nicht schlecht behandeln, aber man sollte ihr auch nicht als "beste Freundin mit Penis" andienen. Rücksicht und Verständnis drückt man am besten in Form von leidenschaftlichem Sex aus, das ist viel zweckdienlicher als wenn man stundenlang ihre Probleme analysiert.

...zur Antwort

Von "zusammen sein" zu sprechen, ohne sich geküsst zu haben, ist albern.

Aber zur Sache: Du fängt mit ganz leichten, harmlosen Berührungen an, die du ganz natürlich in das Gespräch einfließen lässt. Diese steigerst du nach und nach, nimmst kurz ihre Hand, oder legst deinen Arm um sie...streichelst ihr über den Rücken...was dir gerade einfällt (außer grabschen)...wenn du unsicher bist, dann flüster ihr irgendwas ins Ohr (im Kino kein Problem, weil man sich da ja wenn überhaupt nur leise unterhält), dann bist du ihrem Gesicht schonmal sehr nahe und gibst ihr einen zarten Kuss auf die Wange und dann steigerst du das zum "richtigen" Kuss. Erstmal ohne Zunge, küss sie ganz zart auf die Lippen...das "Wilde" wird sich dann schon noch ergeben ;-).

Schau dass ihr wenn möglich vorm Kino noch was anderes macht, z.B. was trinken gehn oder nen Spaziergang.

...zur Antwort

Was willst du mit Liebesgeständnissen erreichen? Ihm zeigen, dass du kein eigenes Leben hast, dass du auf ihn angewiesen bist, dass du keine Persönlichkeit hast, dass du gar nicht in der Lage bist, zu lieben, weil du besitzen musst?

Die Arbeit beginnt bei dir selbst. Dafür brichst du erstmal jeden Kontakt zu ihm ab. Du brauchst ihm nirgends die "Freundschaft" kündigen oder sonst was, aber du lebst jetzt dein eigenes Leben, kümmerst dich um dich selbst. Verfolge deine persönlichen Ziele, geh verstärkt deinen Hobbies nach. Gegebenenfalls setz dir ein neues Ziel oder schaff dir ein neues Hobby an (und NICHTS was mit deinem Ex zu tun hat!). Unternimm viel mit deinen Freunden und Freundinnen. Mach viel Sport, das was dir Spaß macht. Lerne auch neue Leute kennen und triff dich mit ein paar anderen Jungs. Du musst ja nicht mit ihnen ins Bett oder ne Beziehung anfangen wenn du nicht willst. Mach es auch nicht heimlich, sondern ganz offen. Es ist nicht schlimm wenn dein Exfreund das zufällig mitkriegt, im Gegenteil, dadurch wirst du eher wieder interessant. Wenn er sich bei dir meldet, sei freundlich, aber nicht emotional. Schreibe oder telefoniere nicht lange mit ihm, 5 bis 10 Minuten maximum. Dann musst du leider auflegen, weil du XY vorhast. Du selbst meldest dich erstmal gar nicht bei ihm.

Wenn du dich in ein paar Wochen dann so richtig glücklich fühlst, mindestens drei oder vier Dates mit anderen Männern gehabt hast, dein Leben in vollen Zügen genießt...und KEINE Angst hast vor Zurückweisung, dann rufst du ihn an und führst ein paar Minuten Small Talk. Frag ihn wie es ihm geht, erzähle ein paar lustige Stories, die du in letzter Zeit erlebt hast. KEIN Wort über die Trennung oder sonst irgeneinen traurigen Bockmist. Necke ihn ein wenig, bring ihn in eine positive Stimmung. Dann, nach 10 bis 15 Minuten, legst du als Erste auf - ohne nach einem Treffen zu fragen. Warum? Ganz einfach: Du gibst ihm ein positives Gefühl, aber du klammerst nicht, sondern entziehst ihm die Quelle des positiven Gefühls wieder, indem du dich freundlich verabschiedest. Das heißt, du gibst ihm die Chance, dich zu vermissen. Einige Tage später rufst du ihn wieder an. Gleiches Spiel: Ein paar lustige Stories, positive Stimmung erzeugen, und dann kannst du aufs Ganze gehn und ein Treffen ausmachen. Trefft euch an einem neutralen, unverbindlichen Ort (also nicht bei einem von euch zu Hause). Du deutest mit keinem Wort an, dass du noch was von ihm willst, sondern ihr verbringt einfach einen netten, lustigen Nachmittag miteinander... .

...zur Antwort