Ergänzung: Was ist, wenn die Beschenkten das Geld bereits ganz oder teilweise ausgegeben haben?

...zur Antwort

Die Frage ist in der Tat schon eine Beleidigung. Also wörklich.

10 JAHRE ARBEITSLAGER.

Der nächste!

...zur Antwort

Im Fakebook darf man nur die Wahrheit sagen.

Für die Geheimdienste der von Gott auserwählte Weltherrscher, die alle Daten direkt bekommen und auswerten, ist die Mitarbeit der Sklav*_Innen essentiell. Anderefalls müssten die Steuern erhöht werden, um jedem Sklaven einen Geheimdienstmitarbeiter an die Seite zu stellen. Wollen wir das?Au ja!

...zur Antwort

Ich habe einen ganz guten Artikel gefunden, der die Sache auf den Punkt bringt.

Im Grunde sehe ich es auch so: Man muss wissen, was man bereit ist zu zahlen. Diesen Betrag bietet man und lässt das eBay-System den Rest machen. Entweder es klappt, oder es klappt nicht. Nachlaufen ist idiotisch. Ist an der Börse nicht anders, wenn ich mich nicht sehr täusche.

https://www.thebalance.com/sniping-on-ebay-the-good-the-bad-and-the-ugly-1139904

Sniping in the Final Analysis

For these reasons, most veteran
eBayers don’t use sniping services and have no particular opinion in
the ever-present about whether or not sniping is a good thing. For most
savvy shoppers, it’s an extra expense that doesn’t add anything eBay
itself doesn't already offer, but that may put personal data at risk.

If you want to win auctions on eBay, your best bets are to place the absolute maximum bid you're willing to pay and let eBay’s proxy bidding system take
over on your behalf, starting low and continuing against other bidders
until you either win the auction or lose it. If you’re frustrated and
think you may have been “sniped,” realize that the term doesn’t describe
anything that isn’t perfectly legal in eBay’s bidding system and that
rather than “sniped” what you have been is “outbid.”

If, at the end of the day, it’s the way you
get outbid that upsets you, look into learning about the proxy bidding
system and putting it to work for you—since proxy bidding can significantly increase your future success on eBay, and is free as well.

...zur Antwort

Ich hätte http://192.168.178.1/ statt fritz.box nehmen sollen.

...zur Antwort
Tja, kaum macht man's richtig, schon klappt es. 

Ich hatte mich gewundert, warum das hier nicht klappt:

https://www.youtube.com/watch_videos?video_ids=ID1,ID2...

Deshalb auch der Hinweis mit dem Schrott.

Das hat nicht geklappt, weil ich eine falsche ID in der Liste hatte.

Die Lösung ist also in der Tat:

https://www.youtube.com/watch_videos?video_ids=ID1,ID2...

Das wird dann wiederum umgesetzt in:

https://www.youtube.com/watch?v=ID1&list=XYZ

PS: Warum wird man immer und überall mit interpretiertem Code belästigt - in diesem Fall wird versucht die Videos anzuzeigen -, wo man's nicht brauchen kann, während es meist fehlt, wenn man's brauchen könnte? Und an den HTML-Code kommt man auch nicht dran.
...zur Antwort

Sorry, ich habe die Frage falsch gestellt. Leider kann ich sie aber auch nicht löschen.

Es geht darum, dass ich den Button "Sofort-Kaufen" zwar drücken kann, ich dann aber als GAST kaufen kann, d. h. ohne Konto. Darum geht es. Warum kann man manchmal als Gast kaufen und manchmal nicht.?

...zur Antwort

Problem gelöst. Beschreibung hier: elektrikforum.de/viewtopic.php?p=254995#254995

...zur Antwort

Man muss unterscheiden zwischen sogenannten "Staatsangehörigkeit" des Nicht-Staates Bundesrepublik - alles ab 1914, da seit 1914 nur noch im Handelsrecht - und der Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (z. B. Preußen) des Deutschen Reichs, das weiterhin existiert aber nicht handlungsfähig ist.

Das RuStaG 1913 ist eindeutig: Deutscher ist man fast immer nur mit deutschem Vater; man muss bis vor 1914 deutsche Vorfahren haben. Einfach mal nachlesen www.agmiw.org/wp-content/uploads/2015/06/RuStAG1913.pdf

Die deutsche Staatsangehörigkeit - Reichsangehörigkeit! Reichsbürger! - wurde von Hitler eingeführt.

Zitat:

Die originale juristische Definition basiert auf dem Reichsbürgergesetz vom 15.09.1935. Es ist die einzige gültige Definition! Seit dem Reichsbürgergesetz von Adolf Hitler steht im PERSONALausweis und im Reisepass der Begriff „DEUTSCH“ oder „Deutsches Reich“.

VOR dem Nationalsozialismus stand in den Ausweisen die Bundesstaatsangehörigkeit wie z.B. Bayern, Sachsen, Preußen etc.
Die Mitglieder der vielen reaktivierten Gemeinden knüpfen an die Staatlichkeit
von VOR 1914 an.

Zitat Ende

Bei einer der ganz wenigen STAATLICHEN (!) Gemeinden in diesem Land gibt es mehr Infos dazu: www.gemeinde-neuhaus.de

...zur Antwort

Mich hat schon immer genervt, dass Videos einfach so anfangen loszuplärren, sobald man ein Youtube-Tab aufmacht. Ich habe das in den Firefox-Einstellungen unterbunden, indem ich den Wert

        about:config?filter=media.autoplay.enabled

auf false gesetzt habe. Seitdem kommt die Meldung. Man drückt also einfach auf die Play-Taste, wenn man das Video sehen will.

...zur Antwort

Solange Du Deine deutsche Staatsangehörigkeit nicht mit dem Gelben Schein nachgewiesen hast, wirst Du von den BRD-Behörden als Staatenloser behandelt und hast demnach weniger Rechte als jemand, der eine Staatsangehörigkeit hat, und wenn dies eine ausländische ist. Dein Personal-Ausweis oder Reisepass weist Dich nicht als Deutscher aus!

...zur Antwort