Bedroht weil ich den Islam kritisiert habe?

Ich habe den Islam mal in der Schule kritisiert weil ich finde dass der Islam unsere Freiheit beschränkt und Moslems oft radikal und aggressiv sind. Mittlerweile warten fast jeden Tag einige Islamische Mitschüler die öfters auch schon eher älter sind (um die 19 Jahre). Ich wurde schon öfters zur S-Bahn verfolgt und auch von denen rumgeschubst, angespuckt, beschimpft und auch mal geschlagen wurde.

Nach den Sommerferien ist erstmal nichts passiert, aber heute haben mich diese radikalen Muslime während der Stunde komisch angeschaut.

Um klar zu stellen wir sind 26 Schüler, 2 davon kommen aus Österreich, 9 aus europäischen Ländern und 15 aus der Türkei, Syrien, Irak usw. Von den 15 sind 7 radikal und das sind fast alle Jungs. Alle sind um die 14,15 Jahre alt.

Nach der Schule bin ich mit einem sicherem Gefühl nach Hause gegangen weil schon 3 Wochen nichts Passiert ist. Als ich beim Bahnhof war habe ich die 7 Jungs und noch andere eher ältere Jungs gesehen die mit mir in den Zug eingestiegen sind. Als ich ausgestiegen bin haben sie mich verdolgt und angehalten. Der eine hatte ein Messer in der Hand und die anderen standen um mich herum und haben mich festgehalten. Der Typ mit dem Messer den ich nicht kannte hat mich gefragt "ob ich etwas gegen den Islam habe" und hat mir sein Messer gegen meiner Brust gehalten.

Als mehrere Leute um uns geschrien haben und denen mit der Polizei gedroht haben sind die dann gegangen.

Ich konnte zwar fliehen aber ich habe Angst dass etwas passieren könnte und ich will nicht zu meiner Lehrerin oder zur Polizei gehen weil ich nicht als Rassist oder Rechtsradikaler gelten will weil ich das einfach nicht bin. Ich habe nur gesagt dass die Moslems Heutzutage aggressiv und nicht zu unserer Zeit und Weltbild passen.

Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Sag ihnen, dass ihr Verhalten nicht islamisch ist.

...zur Antwort

Der Koran ist das Wort Gottes. Daran gibt es keinen Zweifel. Es gibt im Koran sehr viele Zeichen und Wunder die uns das bestätigen. Zweifle nicht und vertraue auf ALLAH inshALLAH. Bitte ALLAH um Hilfe inshALLAH. Liebe Grüsse und Salam.

...zur Antwort

Hallo, schön erst ein Mal, dass du zum Islam konvertieren möchtest. Ich gratuliere dir. Zur erst ein Mal werden dir alle vergangenen Sünden vergeben. Wenn du als Moslem stirbst kommst du ins Paradies wo du alles hast was du dir wünscht. Im Koran steht: "Dort werden Sie alles haben was ihre Seelen begehren und bei uns ist noch weit mehr" (ich hoffe ich habe richtig zitiert). Ich kenne keine einzige Person die es bereut hat zum Islam zu konvertieren. Alle Aussagen dazu lauten "Die beste Entscheidung meines Lebens". Ich selbst bin von Geburt an Muslim habe mich aber auch immer bewusst für den Islam entschieden. Durch den Islam wissen wir: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was wird passieren? Wie können wir ein gutes Leben führen, so, dass ALLAH zufrieden mit uns ist? Nahezu alles im Leben hat manchmal Nachteile, der Islam ist das Einzige das nur Vorteile hat. Ausserdem kannst du dich immer an ALLAH wenden. Im Islam gibt es immer eine Antwort für alles. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Liebe Grüsse und alles Gute, Muhammed

...zur Antwort

Asalamualaikum,

Solange du gläubig bist wird ALLAH ta ala dich inshALLAH nie verstossen. Er vergibt sogar den Ungläubigen (wenn sie aufhören) in seiner unendlichen Gnade. ALLAH lässt inshALLAH die Türe immer offen. Im Koran steht, dass ALLAH alle Sünden vergibt. Liebe Grüsse und asalamualaikum

...zur Antwort

Asalamualaikum. Vergiss diese Frau inshALLAH ausser sie konvertiert zum Islam. Willst du das Geschenk, dass ALLAH dir gegeben hat (den Islam) und auch das Paradies risikieren für eine Ungläubige? Schöne und liebe Frauen gibt es auch bei den Muslimen. Sehr liebe sogar. Heirate besser eine solche. Das ist das Beste. Liebe Grüsse und salam (wollte dich nicht beleidigen oder so sondern dir nur einen guten Rat geben).

...zur Antwort

Hallo, ich bin fest überzeugt von der Existenz Gottes. Ich WEISS, dass es einen Gott gibt weil ich viele Zeichen sehen durfte (im Koran aber auch im Leben) eines war sogar ein Wunder und ich bin mit solchen Formulierungen sehr vorsichtig denn im Islam darf man nicht lügen oder etwas Falsches erzählen. Beschäftige dich mit den Zeichen im Koran im Internet. Da findest du sehr viel auch unter "Wunder des Koran" etc. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Liebe Grüsse, Muhammed

...zur Antwort

Hallo. Deine Freundin und niemand sonst wird dir vor ALLAH helfen können am Tage des Gerichts. Die meisten Beziehungen scheitern, aber der Islam und die Religion sind das wichtigste im Leben. Eine Frau kannst du jederzeit haben bzw. heiraten sogar vier. Und im Paradies erwarten uns inshALLAH auch sehr viele Frauen. Das ist nur das Diesseits. Es geht vorbei. Schnell sogar. Das nächste Leben ist das ewige Leben. Willst du für eine Ungläubige das Paradies opfern und für immer in die Hölle? Auch in der Ehe (man kann binnen Minuten islamisch heiraten bzw. die Eheschliessug dauert nur Minuten wenn man will inshALLAH) kann man dann alles aber halal machen. Mach es nicht. Es wäre die schlimmste Entscheidung die du treffen könntest. Wie gesagt Frauen gibt es viele. Gute und bessere als diese. Mach es nicht. Mach es nicht. Liebe Grüsse und Salam. Muhammed

...zur Antwort

Zweifel an der Sunna (Islam)?

Zunächst würde ich bitten, dass nur Muslime mit Wissen antworten. Zu meiner Person: Ich bin Muslima und habe schon seit längerem Zweifel an der Sunna des Propheten und der Hadithe. Meine Argumente/ Fragen sind folgende.

1. Mohammed war kein Gesetzgeber, sondern nur Verkünder der Botschaft. Er soll ja selbst nur den Koran befolgt haben. Also wenn Mohammed nur den Koran befolgte, wie kann er dann so abweichende und ergänzende Regelungen geschaffen haben?

Wären die Hadithe nur Erläuterungen des Korans, würde ich noch mitgehen. Aber es ist ganz klar auch eine Ergänzung des Korans, weil viele Dinge in den Hadithen verboten werden, die im Koran nicht zu finden sind (Bilder, Musik, Hunde...). Als Muhammed schon mal etwas verboten hat, dass Gott nicht verboten hat, wurde er ermahnt.

"O Prophet, warum verbietest du, was Allah dir erlaubt hat, indem du da nach trachtest, die Zufriedenheit deiner Gattinnen zu erlangen? Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig" [66:1]

Allah sagt im Koran: "Nichts haben wir in diesem Buch ausgelassen". Er sagt auch, dass der Koran detailliert und einfach zu verstehen sei. Der Koran wurde VON GOTT SELBER ERKLÄRT und detailliert (11:1; 75:19). Gott ist der Lehrer des Korans (55:1-2). Gott vergisst nicht (19:64).

2. Widersprüche

Gott sagt im Koran (sinngemäß): "...wäre er von einem anderen als Gott, würden sie fürwahr viel Widerspruch finden." Und das er den Koran behüte.

Hadithe sind zweifelsohne widersprüchlich. Diese Hadithe werden dann zwar abgelehnt und aussortiert, aber wenn nur eine Lüge in einer Sammlung zu finden ist, die angeblich im Namen des Propheten hat, wie kann man den anderen Hadithen noch Glaubwürdigkeit schenken? In den Sammlungen sind so viele erfundene Hadithe beigemischt. Warum sollte Gott es uns so schwer machen? Zudem wären wir Muslime auf ewig auf Gelehrte angewiesen, die sich selbst nicht immer einig sind.

Wären die Hadithe von Allah, würden sie doch keine Widersprüche enthalten. Von 60000 Hadithen, die Bukhary gesammelt hat, sind nur 1% authentisch.

3. Die Sunna des Propheten wird im Koran kein einziges Mal erwähnt, und dass, obwohl sie die zweitwichtigste Quelle für uns ist. Wenn der Glaube an die Sunna so unglaublich wichtig wäre, als das man ohne ihr zu folgen, kein Muslim wäre, wieso erwähnt Gott die Sunna mit keinem Wort. Das erstaunliche ist, dass das Wort Sunna im Koran vorkommt. Nur nie im Bezug auf den Propheten, immer nur im Bezug auf den Koran. "An welcher Aussage(Hadith) nach dieser wollen sie denn glauben?"

Ich weiß, dass im Koran steht, dass wir dem Propheten folgen sollen und das er ein Vorbild für uns ist, aber wir folgen dem Propheten doch auch indem wir dem Koran folgen. Im Koran steht nicht wie wir beten sollen, aber wenn es so wichtig wäre, wie das Gebet zu vollziehen ist, würde Gott das doch im Koran ausführlich erwähnen. Ich lehne nicht die ganze Sunna ab, aber diese Punkte lassen mich doch etwas zweifeln.

...zur Frage

Asalamualaikum, der Koran ist das Wort Gottes an dem es keinen Zweifel gibt. Er ist die erste Quelle unseres Handelns soviel ich weiss. Im Koran steht aber auch, dass wir am Propheten (Friede sei mit ihm) ein schönes Vorbild haben. Der Prophet (Friede sei mit ihm) hat soviel ich weiss laut einem Hadith gesagt "Wer sich von meiner Sunnah abwendet gehört nicht zu mir" (wenn ich das so richtig in Erinnerug habe). Natürlich wissen wir nicht immer welche Hadith korrekt sind und welche nicht. Wenn Sie uns aber zu Gutem aufrufen und nicht schaden, warum sollte man sie nicht befolgen? Ausserdem gibt es Hadithe die von mehreren Sammlern augesucht wurden, und die laut Hadithwissenschaften sehr starkt sind. Ich hoffe ich konnte dir guten Rat geben inshALLAH. Frag am besten ALLAH ta ala und einen Gelehrten oder Imam. Und hüte dich davor etwas zu verwerfen. Zweifel an der Authentizität sind ja manchmal erlaubt denke ich. An der Sunna selbst zu zweifeln ist aber haram, so denke ich. Liebe Grüsse und Asalamulaikum

...zur Antwort

Zweifel an der Sunna (Islam)?

Zunächst würde ich bitten, dass nur Muslime mit Wissen antworten. Zu meiner Person: Ich bin Muslima und habe schon seit längerem Zweifel an der Sunna des Propheten und der Hadithe. Meine Argumente/ Fragen sind folgende.

1. Mohammed war kein Gesetzgeber, sondern nur Verkünder der Botschaft. Er soll ja selbst nur den Koran befolgt haben. Also wenn Mohammed nur den Koran befolgte, wie kann er dann so abweichende und ergänzende Regelungen geschaffen haben?

Wären die Hadithe nur Erläuterungen des Korans, würde ich noch mitgehen. Aber es ist ganz klar auch eine Ergänzung des Korans, weil viele Dinge in den Hadithen verboten werden, die im Koran nicht zu finden sind (Bilder, Musik, Hunde...). Als Muhammed schon mal etwas verboten hat, dass Gott nicht verboten hat, wurde er ermahnt.

"O Prophet, warum verbietest du, was Allah dir erlaubt hat, indem du da nach trachtest, die Zufriedenheit deiner Gattinnen zu erlangen? Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig" [66:1]

Allah sagt im Koran: "Nichts haben wir in diesem Buch ausgelassen". Er sagt auch, dass der Koran detailliert und einfach zu verstehen sei. Der Koran wurde VON GOTT SELBER ERKLÄRT und detailliert (11:1; 75:19). Gott ist der Lehrer des Korans (55:1-2). Gott vergisst nicht (19:64).

2. Widersprüche

Gott sagt im Koran (sinngemäß): "...wäre er von einem anderen als Gott, würden sie fürwahr viel Widerspruch finden." Und das er den Koran behüte.

Hadithe sind zweifelsohne widersprüchlich. Diese Hadithe werden dann zwar abgelehnt und aussortiert, aber wenn nur eine Lüge in einer Sammlung zu finden ist, die angeblich im Namen des Propheten hat, wie kann man den anderen Hadithen noch Glaubwürdigkeit schenken? In den Sammlungen sind so viele erfundene Hadithe beigemischt. Warum sollte Gott es uns so schwer machen? Zudem wären wir Muslime auf ewig auf Gelehrte angewiesen, die sich selbst nicht immer einig sind.

Wären die Hadithe von Allah, würden sie doch keine Widersprüche enthalten. Von 60000 Hadithen, die Bukhary gesammelt hat, sind nur 1% authentisch.

3. Die Sunna des Propheten wird im Koran kein einziges Mal erwähnt, und dass, obwohl sie die zweitwichtigste Quelle für uns ist. Wenn der Glaube an die Sunna so unglaublich wichtig wäre, als das man ohne ihr zu folgen, kein Muslim wäre, wieso erwähnt Gott die Sunna mit keinem Wort. Das erstaunliche ist, dass das Wort Sunna im Koran vorkommt. Nur nie im Bezug auf den Propheten, immer nur im Bezug auf den Koran. "An welcher Aussage(Hadith) nach dieser wollen sie denn glauben?"

Ich weiß, dass im Koran steht, dass wir dem Propheten folgen sollen und das er ein Vorbild für uns ist, aber wir folgen dem Propheten doch auch indem wir dem Koran folgen. Im Koran steht nicht wie wir beten sollen, aber wenn es so wichtig wäre, wie das Gebet zu vollziehen ist, würde Gott das doch im Koran ausführlich erwähnen. Ich lehne nicht die ganze Sunna ab, aber diese Punkte lassen mich doch etwas zweifeln.

...zur Frage

Asalamualaikum, der Koran ist das Wort Gottes an dem es keinen Zweifel gibt. Er ist die erste Quelle unseres Handelns soviel ich weiss. Im Koran steht aber auch, dass wir am Propheten (Friede sei mit ihm) ein schönes Vorbild haben. Der Prophet (Friede sei mit ihm) hat soviel ich weiss laut einem Hadith gesagt "Wer sich von meiner Sunnah abwendet gehört nicht zu mir" (wenn ich das so richtig in Erinnerug habe). Natürlich wissen wir nicht immer welche Hadith korrekt sind und welche nicht. Wenn Sie uns aber zu Gutem aufrufen und nicht schaden, warum sollte man sie nicht befolgen? Ausserdem gibt es Hadithe die von mehreren Sammlern augesucht wurden, und die laut Hadithwissenschaften sehr starkt sind. Ich hoffe ich konnte dir guten Rat geben inshALLAH. Frag am besten ALLAH ta ala und einen Gelehrten oder Imam. Und hüte dich davor etwas zu verwerfen. Zweifel an der Authentizität sind ja manchmal erlaubt denke ich. An der Sunna selbst zu zweifeln ist aber haram, so denke ich. Liebe Grüsse und Asalamulaikum

...zur Antwort

Islam - bin ich bald schuld?

Selam aleykum, liebe Geschwister!

Es ist mir furchtbar peinlich, aber ich habe mich gestern 3 mal selbstbefriedigt und vor dem 3. Mal war ich einfach nur genervt und wütend auf meinen Bruder.

Da habe ich zu Allah gesagt: "Wenn ich mir einen runterhole, dann schwöre ich darf mein Bruder in 10 Jahren sterben."

Und (das hört sich jetzt gestört an) meinte ich auch zu jedesmal Allah ,bevor ich auf Toilette gegangen bin, : "Wallah das ist das Letze Video, was ich mir von der Person anschaue versprochen" und habe immer weitere Videos angemacht und immer das gleiche gesagt.

Daraufhin bin ich auf die Toilette gegangen und habe ein Family Guy Video geguckt, wo Peter zum Islam konvertiert. In den Kommentaren zum Video stand :" Prophet Mohammed (Friede und Segen sei mit ihm)"

Da ich öftermal Hass gegen ihn und die 12 Imame verspüre und sie leider immer wieder beleidige innerlich (leider) ist es auch hier wieder passiert.

Danach sind mir 100 Sachen durch den Kopf gegangen wie z.B. "Sie ist eine Göttin" oder "Letztes Video versprochen" (Versprechen wieder gebrochen) und paar andere Dinge .

Daraufhin habe ich mich auf diese Person, die ich Göttin gennant habe, selbstbefriedigt und seitdem habe ich einfach nur Angst, dass Allah meinen Bruder in 10 Jahren wegen mir sterben lassen könnte aus Wut oder welchen Gründen auch immer, weil ich ja meinte dass er das darf!

Ich befriedige mich leider viel zu oft (alle 2 Tage) mit meinen 20 Jahren. Und jedes Mal verspreche ich Allah es nicht wieder zutun. Einmal hatte ich Riesen Angst wegen was anderem und war auch in Depression und da hatte ich auch Allah aus Herzem versprochen, wenn die Sache vorbei ist es nicht wiederzumachen. Aber egal andere Geschichte!

Bitte antwortet nur wenn ihr ein Experte auf diesem Gebiet seid. Ich danke jeden einzelnen!!!

Ps: liebe Geschwister, könnt ihr vielleicht Dua machen, ich würde mich extrem darüber freuen, denn mir geht's wirklich sehr schlecht. Was ich gemacht habe ist nicht zu rechtfertigen!

...zur Frage

ALLAH vergibt die Sünden alle. (steht so im Koran). Mach dir nicht allzuviele Sorgen aber versuch aufzuhören inshALLAH. Alles Gute, Asalamualaikum

...zur Antwort

Wenn du ALLAH um Vergebung bittest wirst du womöglich und inshALLAH gar nicht bestraft. Bitte ALLAH um Vergebung. Er vergibt die Sünden alle (steht auch wörtlich im Koran) Liebe Grüsse und alles Gute inshALLAH.

...zur Antwort

Ist der Islam eine Gefahr für den Fortschritt und für die moderne Gesellschaft?

Thilo Sarrazin hat heute ein Buch rausgebracht, wo es um die Gefahr des Islams geht und die Haltung der Muslime gegenüber der westlichen Gesellschaft.

Das Denken der Muslime muss sich drastisch ändern! Wer andere Menschen verabscheut wie es der Islam macht, die nicht das glauben, was angeblich richtig ist, der gehört verbannt und das für immer! Stichwort: Meinungsfreiheit, im Islam Kritik zu äußern wird mit dem Tode bestraft.

Privatisierung ist eine Pflichtaufgabe der Regierung, um die Macht des Islams zu zügeln gar im Keim auszurotten, als Ultimatum als Schrift Gottes zu kritisieren und um eine gute Zukunft zu sichern.

Nein, der Islam darf sich nicht mehr so einfach ohne jegliche Regel breit machen.

Eine Religion, die gegen Offenheit, Toleranz und Meinungsfreiheit ist, wie der Islam, diese Religion wollen wir nicht haben, denn augenscheinlich möchte diese Religion bzw ist das Ziel der Religion einen totalitären islamischen Staat zu gründen, wie es Mohamed getan hat und ungläubige auf Allahs Erde zu vernichten. - Das kann man alles dem Koran entnehmen.

Dennoch bleibt der Islam ein Tabu Thema in der Politik. Hat man Angst, das man die Meute aufmischt, wenn man endlich mal die Wahrheit sagt und Kritik äußert gegen eine Ideologie?

Mohamed war ein Kriegerischer und brutaler Bandit, der Menschen tötete, enthauptete und seine Ideologie in einem Buch verfasste, was nur ein Paradies  für diejenigen die daran festhalten verspricht.

Wenn wir in unserer Freiheit eingeschränkt werden, von einer Minderheit müssen wir endlich aufstehen und uns wehren. Wir müssen klar machen, dass hier andere Regeln herrschen als es im Islam ist.

Was ist das für ein Leben, für eine Gesellschaft, wo Menschen glauben, dass ihre Mitmenschen die nicht das gleiche mit ihren teilen, in eine Hölle geworfen werden und die Mehrheit der Muslime die den koran ernst nehmen, unsere westlichen Werte verabscheuen und uns drohen?

Nein ein Islam in der jetzigen Form als fundamentalisches Ultimatum als unverfälschtes Wort Gottes gehört nicht hier her.

...zur Frage

Im Koran steht: "Sag den Ungläubigen: Wenn sie aufhören wird ihnen das Vergangene vergeben". Wenn du aufhörst wird dir vergeben. Es ist noch nicht zu spät und ein Leben lang nie zu spät sein Verhalten zu überdenken, erst wenn man stirbt.

...zur Antwort

Deine Frage zeugt nicht gerade von Intelligenz. Dazu kommst du hierher und beleidigst eine ganze Gruppe von Menschen. Glaubst du zeugt das von einem hohen Niveau?

...zur Antwort

Hallo, du kannst ALLAH um Hilfe bitten oder, dass er dir Zeichen schickt. Ich habe das getan und Zeichen erhalten. Lies den Koran und die Hadith. Alles Gute. Liebe Grüsse, Muhammed

...zur Antwort

Asalamualaikum Bruder, lass dir vom sheitan nicht einreden du wärst homosexuell. Sheitan versucht einem so Panik zu machen und einem vom Glauben abzubringen. Sei stark inshALLAH und bitte ALLAH um Hilfe. Es wird alles wieder gut bzw. besser inshALLAH. Ich wünsche dir alles Gute. Liebe Grüsse und Salam, Muhammed

...zur Antwort

Hallo, du hast zwei Mal ALLAH um ein Zeichen gebeten und hast kurz darauf ein Zeichen erhalten was eine unglaubliche Gnade ALLAHs gegen dich ist. Es ist deiner Beschreibung nach sogar ein starkes Zeichen. In seiner unendlichen Gnade hat ALLAH auch mir Zeichen geschickt nachdem ich darum gebeten habe. Zweifle nicht und vertraue ALLAH. Trete in den Islam ein so Gott will. Es wird die beste Entscheidung deines Lebens sein (ich habe es nie bereut ganz im Gegenteil ALLAH und der Islam sind das BESTE in meinem Leben). Liebe Grüsse, Muhammed

...zur Antwort

Hallo, solche "Freunde" brauchst du nicht.

...zur Antwort