Das ist doch genau so Deine eigene Entscheidung, als ob Du Dir einen Bart stehen lässt oder nicht. Wer starren will, soll doch starren; Dir fällt dabei nix ab.

Grüßle, Minifried.

...zur Antwort

Ich würde schreiben: "Eine solche Einrichtung gibt es nicht. Nirgends." So ist es keine doppelte, sondern eine verstärkende Verneinung (wenn's so was überhaupt gibt; sonst nenne es einfach "dichterische Freiheit"...).

Grüßle, Minifried.

...zur Antwort

Mit 22 bist Du noch jung, brauchst nix über's Knie brechen; ohne Dich nääher zu kennen, ist eine Antwort auch echt schwer.

Mir ging es ähnlich - ich wurde dann mit 30 aber auch zum ersten Mal Vater; in meiner Verzweiflung fragte ich mit Anfang/Mitte zwanzig eine sehr gute Freundin (wozu ich auch Dir raten will) nah dem Grund. Ihre Antwort: "Du bist zu ehrlich."

Geändert habe ich mich nicht - nur geduldiger wurde ich.

Dir viel Glück, Minifried.

...zur Antwort

Erstens: Gerade in den frühen Morgenstunden sind wir Männer - selbst, wenn wir echte Langschläfer sind - "heißer" als zu jeder anderen Tageszeit und werden dann

Zweitens: sehr gerne geweckt - zumindest zu diesem Zweck.

Drittens: Was für eine crazy person bist Du eigentlich, dass Du in dieser Situation im www bist?

...zur Antwort

Wer hat das auch durch?

Hallo ihr lieben, das ist mir nun heute auch passiert , ich komme nach 10 Stunden Arbeit nach Hause und dachte mich trifft der Schlag . Meine Nachbarin , ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu hier , ihre Tochter hatte besuch von 2 jungen leuten, die mein Sohn kennt und wusste das sie da sind. Soweit wie ich es mitbekommen habe ging es zum verticken von Gras .dann ist das hier vollkommen eskaliert. Beide Wohnung mit Reizgas gesprüht. Und mein Sohn hat die Tür von Nachbars eingetreten... komplett kaputt .. polizei kam dann auch . der Kumpel von meinen sohn flog sofort raus, und meinem Sohn sagte ich , geh sofort raus aus der Wohnung...hat gedauert , aber er merkte glaub das es von meiner Seite total ernst ist. Vor einem knappen Jahr flog er schon mal raus, habe ihn dann vor kurzem wieder aufgenommen mit regeln , das klappte gerade 2 Wochen lang. Habe ihm immer wieder rauswerfen wollen, aber soviel Aggressionen von ihm her ,das ich erstmal ruhig war.. er hat auch Sachen von mir verkauft , Geld gestohlen ,mit meinem Auto gefahren , er hat keinen Führerschein ! ich dachte irgendwann kommt die Lösung. Die kam heute .

meinen Vermieter angerufen, ihm alles erklärte, Mega peinlich für mich, aber wir haben ein sehr gutes Verhältnis . Er war cool drauf und soll ruhig bleiben, er kommt Morgen ins Haus . Mein Vermieter wird meinem Sohn Hausverbot erteilen. 

Meine nachbarin, die damit nix zu tun hatte , wurde von meinem Sohn mit Reizgas besprüht , ihre Tür eingetreten . Polizei fragte sie ob die Anzeige machen möchte , sie sagte nein, dann sagte ich ihr , oh doch das machst du .. morgen macht die Anzeige . 

dann habe ich vorhin im Zimmer vom Sohn kleines Tütchen gefunden , war koks drin.. und Papier im röllchen auf dem Bett. Das er gras raucht wusste ich . Aber das ist mir zu viel . Er hat sich total mit Drogen kaputt gemacht .. aber ich werde nicht weich , er bleibt draußen. Es tut zwar weh aber ich kann auch nicht mehr ..er sagte heute zu mir , ich hätte es mir vorher überlegen sollen ein Kind zu bekommen und es wäre meine Pflicht das er zu Hause bleibt. Geh einfach , habe ich ihm gesagt , dann war ich ja sowas von beleidigt worden, man man... 

mss ich das melden bei der Polizei wegen den Tütchen?

ich versuche jetzt erstmal runterzufahren .. und hoffe das er nicht herkommt , weil er hätte den Schlüssel angeblich in die Büsche geschmiessen , was ich nicht ganz glaube. 

Ich hoffe es für ihn er bleibt weg , wenn morgen mein Vermieter kommt und er ist da, wird es nicht lustig .

diese sch..... Drogen 😞

...zur Frage

Hallo, liebe(r) Manu,

das hört sich ja ziemlich besch...eiden an, was Du derzeit durchmachst; erstmal wünsche ich Dir viel Kraft, das alles durchzustehen.

Eigentlich hast Du Dich ja schon - und offenbar nicht zum ersten Mal - entschieden, Deinem Sohn die Tür zu weisen. Das halte ich in dieser Situation für absolut richtig.

Zu Deiner Frage, ob Du das mit den Tütchen anzeigen sollst: J A natürlich.

Schließlich handelt es sich um Deine Wohnung, und was da drin passiert, liegt in Deiner Verantwortung.

So merkt Dein Sohn, dass Du ihn in seinem Drogenkonsum (was ja durchaus als Krankheit anzusehen ist), auf keinen Fall unterstützen wirst.

Dass er sein Leben ändern und in den Griff kriegen muss, kann nur von ihm selbst ausgehen.

Zum Schluss möchte ich Dir aber auich noch gratulieren - zui Deiner Nachbarin und Deinem Vermieter - leider haben so ein Glück nicht viele Menschen.

Ich wünsche Dir nochmals viel Kraft und alles Gute, Minifried.

...zur Antwort

Ob Dich das aufmuntert, ob Du überhaupt aufgemuntert werden möchtest, weiß ich nicht; dennoch empfehle ich Dir, Mal das Lied "I liag am Ruck'n" aus dem Album "Dunkelgraue Lieder" von Ludwig Hirsch anzuhören; aber r i c h t i g zuhören.

Grüßle, Minifried.

...zur Antwort

Wie unterscheidet man Mediziner?

Der Internist weiß alles, kann aber nix.

Der Chirurg kann alles, weiß aber nix.

Der Psychologe weiß nix und kann nix.

Und der Pathologe kann alles und weiß alles, aber es nutzt nix.

...zur Antwort

Das ist schon ein Dilemma - bis Du Dir bewusst machst, was eigentlich passiert ist:

Du hast (widerrechtlich) die Privatsphäre der Frau verletzt; das ist sogar strafbar.

Nicht strafbar ist es hingegen, Bilder von sich selbst zu verschicken - und seien es Nacktbilder.

Also wäre es nach meinem Dafürhalten das Beste, wenn Du schweigen würdest; so musst Du nichts erklären ("was hattest Du an dem Handy verloren?").

Letztlich entscheiden musst Du jedoch selbst.

Grüßle, Minifried.

...zur Antwort

Siehe:

https://www.gutefrage.net/frage/kompliment-an-schoene-junge-frau-uebergriffig?foundIn=user-profile-question-listing

...zur Antwort

Situationen wie diese, die mich schnell überfordern?

Hallo zusammen! Heute ist mir wirklich etwas sehr seltsames passiert. Aber bevor ich es berichte, erzähle ich kleine Eckdaten zu mir.

Ich bin mitte 20 und eine sehr zurückhaltende Person. Eher eine graue Maus. Kontakt und Erfahrung mit Männern ist gleich null. Deswegen bin ich bei Kontakt mit Männern immer sehr schnell überfordert (außer, es sind Freunde aus Kindertagen), besonders dann, wenn ich merke, sie finden mich - anscheinend und warum auch immer - attraktiv.

Und heute passierte folgendes Szenario. Ich hab ein schönes Winterkleidchen mit Strickjacke, Strumpfhose und Leicht höhere 'Stiefel' (ich weiß die genaue Bezeichnung dieser Schuhe ist) getragen und bin dann schnell in Richtung Stadt gegangen, da ich noch ein Buch kaufen wollte, bevor der Laden dicht machte. Immer, wenn ich unterwegs bin, bin ich gedanklich auf mich fokussiert und achte nicht wirklich auf mein Umfeld und auf die Menschen um mich herum.

Und plötzlich kam an der Kreuzung mir ein Typ seitlich an mir vorbei, der beim Vorbeigehen mich anguckte, 'wow wow' sagte und beim Weitergehen sich noch nach hinten zu mir umdrehte. Ich hab nicht richtig zu ihm gesehen, bemerkte es aber aus dem Augenwinkel. Ich war in dem Moment einfach überrumpelt und überfordert, wusste nicht, wie ich drauf reagieren sollte außer nicht zu reagieren und einfach weiter zu gehen. Im selben Moment fuhr da auch ein Radfahrer vorbei, der dann zu dem Typen, der mich ansah, sagte: "Mund zu, Großer!"

Meine Gedanken waren da folgende: "was? meinte er mich? Warum glotzt er so? Nicht hinsehen! Sprich mich nicht an. Ich muss einfach weiter gehen, dann kann ich dem entfliehen." - Könnt ihr das nachvollziehen? Und warum das bei mir so ist?

Wie hättet ihr an meiner Stelle gefühlt oder reagiert?

Generell merke ich einfach einen zu krassen Unterschied, wie Männer auf mich reagieren im Gegensatz zu früher. Vor fast einem Jahr war ich adipös und 29 Kilo schwerer. Ich wurde vllt in dem Zeitraum in den Jahren nur 2 Mal gesehen und beachtet, sonst war ich mehr unsichtbar, wie Luft. Kaum hab ich abgenommen, werden mir ab und zu Blicke oder ein Lächeln zugeworfen. So 'extreme' Reaktionen wie der Mann heute war bisher das 2. Mal. Dabei frage ich mich, warum das so ist.

Ich habe nur abgenommen. Mehr hat sich nicht geändert?

Und solche Situationen und Momente sind mir einfach zu viel, ich weiß gar nicht, wie ich drauf reagieren und wie ich damit umgehen soll.

...zur Frage

Zu dem "wow, wow"Typen: Möglicherweise wollte er Dich gar nicht anmachen, sondern ihm ging´s vielleicht wie mir damals: https://www.gutefrage.net/frage/kompliment-an-schoene-junge-frau-uebergriffig?foundIn=user-profile-question-listing

Viellecht hilft Dir das ein wenig?

Grüß´le, Minifried

...zur Antwort

Wenn's Dich wirklich stört/ärgert, rate ich Dir dazu, Dir eine "Merkel-Maske" aufzusetzen; d a s sollte seinen Orgasmus alternativlos verzögern.

...zur Antwort

Selbst, wenn es eine Blutblase ist, wenn das Mädel keine starken Schmerzen hat, warte einfach ab; siehst dann ja, wie es morgen ist, und dann ist noch immer Zeit für 116 117.

...zur Antwort

Das ist völlig individuell. Da musst Du Dich einfach durchprobieren. Ich an Deiner Stelle finge mit Halfzware-Shag (Bison, Samson, van Nelle oder Discounter, z. B. De Moriaan von ALDI) an.

...zur Antwort

Wenn ich eine Frage beantworte, erkundige ich mich (meistens) erst Mal nach dem Fragesteller, was ja hier recht gut möglich ist.

In kürzester Zeit hast Du hier Fragen unterschiedlichster Art eingestellt. Hast Du keine "echten" Menschen in Deinem Umfeld?

Nun zu Deiner Frage: Begebe Dich nach draußen, das derzeitige Wetter regt auch ältere Menschen dazu an, sich in Parks, Terassencafes o. ä. aufzuhalten - oder einfach nur auf der Straße/ Fußgängerzone. Habe den Mut, jemanden, der Dir interessant erscheint, anzusprechen. Mehr als ein "Nein" kann Dir nicht passieren - und damit solltest Du klarkommen. Etliche Meter weiter ist der/die Nächste, welcher vielleicht schon lange darauf wartet, sich mit jemandem aus einer Nachfolgegeneration austauschen zu können.

So ticken wir "Alten" eben.

Grüßle, 59jähriger Minifried (der Dir Gescichten erzählen könnte...)

...zur Antwort

Du darfst natürlich Zitate, Diagramme und, was immer Du zu Deiner Arbeit brauchst, aus dem WWW ziehen. Ich lektoriere gerade die Master-Arbeit meines Sohnes, deswegen bin ich mir da so sicher. Wichtig ist natürlich, wie Du schon selbst bemerktest, die jeweils exakte Quellenangabe. Dass da das WWW im Spiel ist, musst Du jedoch nicht extra erwähnen - es sei denn, es handelt sich um eine Sache, die ausschließlich dort zu finden ist.

Viel Erfolg, Minifried.

...zur Antwort