Um es mit den netten Wortbeitrag von BiTzEb zu umschreiben, es kommt auf den Verein an, ob er mehrere Gruppen und Trainer kapazitätsmäßig anbieten kann. Durch die Lockerung der Maßnahmen, werden jetzt die meisten Judovereine langsam wieder Fahrt aufnehmen. Da du gerade dein Abi gemacht hast, vermute ich mal, dass du in eine Erwachsenen-Anfängergruppe gut passen könntest. Nun liegt es nur noch an deinem neuen Verein, ob er bereits eine Erwachsenen-Gruppe hat oder neu aufbaut. Ich drücke Dir die Daumen, dass du einen passenden Verein für Dich findest. Übrigens findest du am besten Judo-Vereine, wenn du Dich an den jeweiligen Landesverband wendest. Dort sind alle Judovereine gelistet und man wird Dir in deiner Wohnortnähe sagen können, ob dort ein Verein Judo anbietet.

...zur Antwort

Es sprechen einige Gründe für und gegen das Haushaltsbuch. Dafür spricht, dass ich die Kontrolle über meine eigenen Finanzen haben (Transparenz), das die Sparsamkeit dadurch gefördert wird (Strategie) und unter Umständen, zum Umdenken anregt (ich weiß, wo mein Geld hinwandert - will ich dahin? - Stichwort: geheime Geldfresser). Es kann auch dabei helfen, Schulden zu vermeiden und hilft auch, in der Familie Streit zu vermeiden (Klarheit und Transparenz entzieht jedem Streit die Grundlage).

Dagegen spricht, dass ich mehr Disziplin zum Führen des Haushaltsbuches benötige. Ich muss mein bisheriges Verhalten reflektieren (bittere Erkenntnis). In der Familie und meinem Umfeld kann die Transparenz & Klarheit für Unverständnis sorgen (bei Kindern = ist nicht cool). Ich muss ein langes Durchhaltevermögen besitzen (konsequent bleiben über Jahre), um später statistische Auswertungen über meine Finanzen durchführen zu können.

Ich muss mir darüber klar sein, was ich eigentlich durch das Führen meines Haushaltsbuches erreichen möchte.

Persönlich habe ich mir ein eigenes Haushaltsbuch über Excel (mit Formeln) gebastelt und lade die Kontoauszüge rein. Der Rest wird von mir manuell 4 mal pro Jahr bestimmten Kontenklassen zugeordnet. Danach hat man über Jahre eine hohe Transparenz und kann auf Kostenerhöhungen reagieren (Versicherungen, Warmkosten, Auto- & Benzinkosten, usw.)

...zur Antwort

Antrag auf Überbrückungsdarlehen für den Monat August 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beantrage zum nächstmöglichen Termin ein Darlehen in Höhe von 849,00 Euro.

Begründung:

Ich beginne ab 01. August 2020 eine Beschäftigung als Friseur. Mein erstes Monatsgehalt vom August erhalte ich erst im Monat September, somit bin ich für den Monat August ohne Einkommen. Da sie die Leistungen eingestellt haben, ist es mir nicht möglich meinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Ich möchte Sie bitten, mir für den Monat August 2020 ein Überbrückungsdarlehen zeitnah zu bewilligen.

Entsprechende Unterlagen habe ich dem Antrag als Beleg beigefügt.

...zur Antwort

Hallo BuddyEyy,

wie schon "HobbyTfz" schrieb, bedeutet die Fehleranzeige E03, dass ein Abpumpfehler vorliegt. Dies kann mehrere Ursachen haben:


-keine Entleerung des Pumnpensyphon's möglich, da der
-Entleerungsschlauch, Syphon durch einen Fremdkörper verstopft ist
- die Entleerungspumpe defekt ist
- oder die Spannungsversorgung (Kabeldefekt) gestört ist.

Maßnahmen:

- Gerät spannungslos machen (Stecker ziehen)

- (falls vorhanden) Restwasserschlauch raus ziehen und Restwasser in einem Eimer oder Schüssel ablassen

- Pumpendeckel abschrauben

- Flusensieb kontrollieren und eventuelle Verunreinigungen und/oder Fremdkörper entfernen

- Pumpengehäuse innen kontrollieren, ob sich hinten am Flügelrad der Pumpe Fremdkörper befinden. Wenn ja, bitte entfernen.

- Bei Kabeldefekten lieber einen Fachmann holen.

Viel Erfolg bei der Suche und Fehlerbehebung.








...zur Antwort

Hallo janajanajaj,

wie schon die anderen Gute-Frage-Helfer empfohlen haben, hast du die Möglichkeit, den Keilriemen deiner Miele-Waschmaschine selber wieder aufzuziehen oder (falls defekt) zu wechseln.

Es ist ein klein wenig schwierig, aber machbar. Von vorn und oben kommst du ran. Den Rest liest du am besten hier: 

http://forum.iwenzo.de/miele-novotronic-w-985-keilriemen-einbauen--t34548.html

 

...zur Antwort

Hallo mariohatkp,

In Deutschland sind alle Stellen, die selbst oder im Auftrag personenbezogene Daten verarbeiten oder nutzen, gesetzlich verpflichtet, die erforderlichen und angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Erzielen und Aufrechterhalten der Datensicherheit zu treffen. Dies ergibt sich insbesondere aus § 9 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) in Verbindung mit der Anlage zu § 9 Satz 1 BDSG.

Der Anforderungskatalog listet eine Reihe von Maßnahmen auf, um das Ziel Datensicherheit zu erreichen. 

Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen sind konkret gemeint?

Die Anlage zu § 9 Satz 1 BDSG listet in den Nummern 1 bis 8 Maßnahmen auf:

Maßnahmen zur Zutrittskontrolle

Zutrittskontrollmaßnahmen sollen Unbefugten den physischen Zutritt zu Datenverarbeitungsanlagen, mit denen personenbezogene Daten verarbeitet oder genutzt werden, verwehren. Beispiele für die Umsetzung der Maßnahme sind die Verwendung von Berechtigungsausweisen ggf. mit integriertem Zutrittstransponder (RFID) oder der Einsatz von Alarmanlagen oder Überwachungseinrichtungen.

Maßnahmen zur Zugangskontrolle

Zugangskontrollmaßnahmen sollen verhindern, dass Datenverarbeitungssysteme von Unbefugten genutzt werden können. Zur Umsetzung dieser Kontrollmaßnahme kommt beispielsweise ein effektives Passwortmanagement – ggf. mit Zwei-Faktor-Authentifikation – sowie eine entsprechende Protokollierung der Passwortnutzung in Betracht.

Maßnahmen zur Zugriffskontrolle

Zugriffskontrollmaßnahmen sollen gewährleisten, dass die zur Benutzung eines Datenverarbeitungssystems Berechtigten ausschließlich auf die ihrer Zugriffsberechtigungunterliegenden Daten zugreifen können, und dass personenbezogene Daten bei der Verarbeitung, Nutzung und nach der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können. Demnach können solche Maßnahmen z.B. in Form von rollenbasiertenBerechtigungskonzepten umgesetzt werden.

Maßnahmen zur Weitergabekontrolle

Mit der Weitergabekontrolle soll verhindert werden, dass personenbezogene Daten bei der elektronischen Übertragung, während ihres Transports oder ihrer Speicherung auf Datenträger unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können. Es soll zudem überprüft und festgestellt werden können, an welche Stellen eine Übermittlung personenbezogener Daten durch Einrichtungen zur Datenübertragung vorgesehen ist. Als Maßnahmen kommen u.a. Regelungen zurDatenträgervernichtung, Taschenkontrollen etc. in Betracht.

§ 9 Satz 2 BDSG stellt explizit heraus, dass die Verwendung eines dem Stand der Technik entsprechenden Verschlüsselungsverfahrens eine Maßnahme für die Zugangs-, Zugriffs- sowie Weitergabekontrolle ist.

Maßnahmen zur Eingabekontrolle

Die Eingabekontrolle soll gewährleisten, dass nachträglich überprüft und festgestellt werden kann, welche personenbezogenen Daten zu welcher Zeit von wem in Datenverarbeitungssysteme eingegeben, verändert, d. h. auch gelöscht und entfernt worden sind. In Betracht kommt hier die Protokollierung von Dateneingaben sowie -löschungen.

Maßnahmen zur Auftragskontrolle

Im Rahmen der Auftragskontrolle hat der Auftragnehmer zu gewährleisten, dass die im Auftrag zu verarbeitenden Daten nur entsprechend den Weisungen des Auftraggebers verarbeitet werden. Der Auftraggeber hat dem Auftragnehmer im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung daher entsprechende Weisungen zu erteilen und die Einhaltung dieser durch den Auftragnehmer regelmäßig zu kontrollieren. Die entsprechenden Abreden hierzu, insbesondere auch die Befugnis zur Unterbeauftragung weiterer Dienstleister sind schriftlich zu treffen.

Maßnahmen zur Verfügbarkeitskontrolle

Die Kontrollmaßnahmen zur Verfügbarkeit sollen gewährleisten, dass personenbezogene Daten gegen zufällige Zerstörung oder Verlust geschützt sind, insbesondere durch Vorfälle wie Stromausfall, Blitzschlag, Feuer- und Wasserschäden. Sicherungsmaßnahmen wie z.B. Einsatz einerunterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) oder von Notstromaggregaten, Erstellung von Backups sowie deren Auslagerung etc. sollten in einem Notfallplan festgehalten werden.

Maßnahmen zur Erfüllung des Trennungsgebots

Ziel des Trennungsgebots ist, zu gewährleisten, dass zu unterschiedlichen Zwecken erhobene Daten getrennt verarbeitet werden können. Umgesetzt werden kann dieses Ziel z.B. durch die Verwendung von mandantenfähiger Software und entsprechend konzipierten Zugriffsberechtigungen. 

Quelle: world-wide-web.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/informationssicherheit-und-datenschutz/

Weiterhin würde ich Dir den folgenden Link zur Recherche empfehlen:

https://www.audatis.de/wp-content/uploads/Checkliste_Datenschutz_TOM_nach_9_BDSG.pdf

...zur Antwort

Hallo doniell,

kannst du überprüfen, ob innen am Fenster oder unten innerhalb der Wartungsklappe zur Pumpe ein Typschild  aufgeklebt ist. Dort sollte die vollständige Bezeichnung der Waschmaschine zu finden sein. Zum Beispiel WM14E24... FD .....

Die ersten beiden Buchstaben stehen bei der Marke Siemens für Waschmaschine, die nächsten beiden Zahlen beziehen sich auf die Drehzahl 14 x 1000 = 1400 Umdrehungen pro Minute. Alles andere kann ich auf Grund unvollständiger Daten nur schätzen.

Zum Beispiel kann es sich um ein 7 Kg - Gerät handeln mit einer Energieeffizienzklasse A+++, Energieverbrauch 165 kWh, Wasserverbrauch pro Jahr 10686 Liter, evtl. mit AquaStop-Funktion, Schaumerkennung, Kindersicherung und Unwuchtkontrolle.

...zur Antwort

Hallo marc72,

in Pouring- bzw. auch Ausschankverträgen geht es um vertraglich fixierte Abnahmemengen über bestimmte Zeiträume oder vereinbarte Zielmengen von einem Händler, z.B. im Bereich der Eventdiskotheken.

Bei Pouring oder Ausschankverträgen denkt man sofort an Knebelverträge, die einem keinen Spielraum lassen und man bei sämtlichen Getränken (nicht nur Spirituosen) an seine Vertragspartner gebunden ist z.B. durch einen Bierlieferungsvertrag.

Es kann aber auch eine Chance sein, um seinen Umsatz zu steigern.

...zur Antwort

Hallo Basin,

für jeden Beruf (Ausbildungs- oder Fortbildungsprüfung) gibt es Prüfungsordnungen. In diesen wird u.a. auch der Punkt behandelt "Einsicht in Prüfungsunterlagen". Diese Prüfungsordnungen kannst du leicht im Internet finden oder bei der IHK anfordern.

Beispielsweise empfehle ich die Lektüre "Merkblatt der IHK für München und Oberbayern": 

https://www.muenchen.ihk.de/de/bildung/Anhaenge/Merkblatt-zur-Einsichtnahme-in-Pruefungsunterlagen.pdf

Hier wird detailliert dargestellt, dass nur der Prüfungsteilnehmer oder beauftragte Anwalt anspruchsberechtigt ist zur Einsichtnahme in die Prüfungsunterlagen. Weiterhin werden darin der Anspruchsinhalt und die Antragsform/Antragsfrist geregelt.

Explizit wird darauf hingewiesen, dass erst nach Abschluss des Prüfungsverfahrens Einsicht von der IHK gewährt werden darf, also nach Erhalt des Prüfungsbescheides oder -zeugnisses.

Die Einsichtnahme erfolgt als Einzel- oder Sammeltermin in den Amtsräumen der zuständigen Prüfungsbehörde (IHK). Zeit und Ort legt also die IHK fest.

...zur Antwort

Hallo JordanGirl,

prüfberechtigt sind für die Schwimmfertigkeit folgende Personen mit folgenden Voraussetzungen:

• Prüfer/innen mit Eintrag „Schwimmen“ im Prüferausweis

• Lizenzierte Übungsleiter/innen, Trainer/innen und Kampfrichter/innen im DSV

• Fachangestellte für Bäderbetriebe (Schwimmmeister/innen)

• Ausbilder/innen und Prüfer/innen Schwimmen/Rettungsschwimmen der DLRG (A/P S/RS), sowie Lehrschein -inhaber DLRG, DRK und ASB im Auftrag und im Bereich ihrer Gliederung

• Inhaber/innen des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Silber (DRSA Silber) mit einem Mindestalter von 18 Jahren im Auftrag und im Bereich ihrer Gliederung

• Sportlehrer/innen und Lehrer/innen mit Schwimmlehrbefähigung, die Schwimmunterricht an Schulen oder Hochschulen erteilen

• Lehrer/innen mit der Lehrberechtigung zur Erteilung von Schwimmunterricht und Lehrer/innen, die mit der Erteilung von Schwimmunterricht nach den entsprechenden Richtlinien der Länder beauftragt sind

• Staatlich geprüfte Schwimmlehrer/innen

• Prüfer/innen des Deutschen Sportabzeichens, DOSB-lizenzierte Trainer/innen C Leistungssport oder Breitensport (ehemalige Fach-Übungsleiter/innen) ohne Rettungsausbildung können Schwimmtraining und Prüfung durchführen und abnehmen, wenn eine im Rettungswesen ausgebildete Person anwesend ist.

Wenn du dich unter den genannten Personen wiederfindest, dann darfst du auch prüfen. Viel Erfolg.

...zur Antwort

Hallo greymeyer,

sehr wahrscheinlich hast du mit F6 einen Motorfehler. Die häufigste Ursache sind die Kohlebürsten die zu kurz geworden sind (defekt für Dich).

Du kannst selbstverständlich die Waschmaschine wieder zum Schleudern bringen.

1. Schritt: Passende Kohlebürsten besorgen (Ersatzteilhandel)

2. Schritt: Waschmaschine spannungslos machen bzw. Stecker raus.

3. Schritt: Rückwand demontieren

4. Schritt: Keilriemen abnehmen

5. Schritt: Motor demontieren, Motorstecker raus

6. Schritt: Kabelbefestigung am Motor lösen

7. Schritt: beide Kohlen abschrauben. 

Die Bürstenkohlen müssen min. 15 - 20 mm aus der Halterung raus stehen. Die Auflagefläche der Kohlen müssen metallisch blank sein und nicht rußig schwarz, der Federdruck der Kohlen muss gleichmäßig sein, aber nicht zu locker. Den Kollektor nicht mit Schmirgelpapier misshandeln.

Viel Erfolg beim Wechseln der Kohlestifte.

...zur Antwort

Hallo schmuhaliti,

die Besonderheit des Toplader liegt neben der Tatsache, dass er eben von oben beladen wird darin, dass diese Geräte sehr schmal sind. 

Die Vorteile sind:

- weniger Platzbedarf als Frontlader (halber Meter in einer Nische)

- Be- und Entladen einfacher, da in die Hocke gehen vermieden wird 

- meist höhere Drehzahlen beim Schleudern

Die Nachteile sind:

- begrenzte Zulademöglichkeit ca. 5,5 Kg

- geringere Stabilität durch erhöhten Schwerpunkt (es kann durchaus passieren, dass die Waschmaschine sich bei Schleudergängen selbständig macht und vom Standort weghüpft)

- meist etwas höhere Anschaffungskosten im Vergleich zu Frontladern 

- meist etwas höhere Reparaturkosten im Vergleich zu Frontladern 

- keine Abstellmöglichkeit auf dem Toplader, dadurch kann kein Trockner oben auf gestellt werden (Bildung einer Wasch-Trocken-Säule wie bei Frontladern nicht möglich) 

- für kleinere Personen ist die Wäsche teilweise schlecht zu entnehmen, da der Trommelboden tief liegt


Der Frontlader ist ein kompaktes Gerät, das stabilen Stand hat und auch bei hohen Umdrehungszahlen während des Schleuderns nicht ins Springen gerät. 

Die Vorteile sind:

- verhältnismäßig günstiger im Angebot als Toplader

- genormte Breite und Höhe

- Einblick während des Waschvorgangs durch das Bullauge

- Aufstellung einer Wasch-Trocken-Säule (Frontlader + einen Trockner oben rauf stellen), damit platzsparend

- von kleineren Personen sehr bequem befüllbar 

- größere Trommelvolumen im Angebot bis ca. 12 Kg

- teilweise mit Innentrommelbeleuchtung erhältlich

- meist mehr Wasch- und Schleuderprogramme im Angebot

Die Nachteile sind:

- höherer Platzbedarf (Standfläche) ggü. Topladern

- schwieriges Beladen bei Rückenproblemen (Lösung: Unterbau kaufen)

- Spalt zwischen Innentrommel und Manschette lässt kleinere Wäschestücke wie z.B. Socken, auch einmal verschwinden 

...zur Antwort

Hallo westcoasteagle,

die Anerkennung von Abschlüssen aus den USA kannst du auf anabin (Informationsportal zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse) überprüfen: 

http://anabin.kmk.org/no_cache/filter/hochschulabschluesse.html

Die Entscheidung über die Zulassung zu einem weiterführenden Studium oder der Promotion trifft das zuständige Gremium der Hochschule auf Grundlage der geltenden Studien- bzw. Promotionsordnung. Dabei kann die Hochschule die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) um eine Bewertung des ausländischen Abschlusses bitten. Außerdem sind gegebenenfalls Bestimmungen bestehender Äquivalenzabkommen sowie - im europäischen Raum - die Bestimmungen des 'Übereinkommens über die Anerkennung von Qualifikationen im Hochschulbereich in der europäischen Region' (so genannnte Lissabon-Konvention) zu beachten. 

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

...zur Antwort

Hallo Tom68721,

ja, du kannst mit Judo Geld verdienen. 

Ob du nun Kampfrichter, Trainer, Prüfer oder Wettkämpfer bist, alle bekommen, in der einen oder anderen Form, Geld für ihre Tätigkeiten (auch manche Kämpfer).

Die ehrenamtlichen Trainer und Prüfer in den Vereinen bekommen eher eine Auslagenerstattung, während die hauptamtlichen Trainer in den Verbänden oder Olympiastützpunkten ein Entgelt erhalten, von dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Bei allen Wettkämpfen muss eine Startgebühr für die Teilnahme bezahlt werden (entweder durch den Kämpfer oder dem Verein). Bei Top-Turnieren winken den Finalisten manchmal (nicht sehr häufig) auch ein Preisgeld. Siehe hier aktuell: http://www.judo-grandprix.de/aktuelles/meldung/102-Philipshalle-am-Samstag-ausverkauft/ (Dort haben die Sieger 3000 Dollar erhalten, die Zweitplatzierten 2000 Dollar und die Drittplatzierten 1000 Dollar.)

...zur Antwort

Hallo LordTL,

dass du wieder mit Judo beginnen möchtest, finde ich super. Auch mit 15 Jahren ist ein Einstieg jederzeit möglich. Einige Menschen fangen noch später an und haben trotzdem viel Spaß beim Judo.

Zu deiner zweiten Fragen kann ich sagen, dass du selbstverständlich den einmal erworbenen Kyugrad (Gürtel) ein Leben lang tragen darfst. 

Aber, wenn du deine nächste Kyu-Prüfung machen möchtest, solltest du den vorherigen Kyu-Grad nachweisen können. Entweder durch eine Urkunde oder einer Eintragung im Budo-/Judopass.

Falls du keinen Nachweis mehr hast, könntest du beim Fachverband nachfragen, da meistens alle Kyuprüfungen dort zentral registriert werden. Die Prüfer müssen das Prüfungsprotokoll der abgenommenen Prüfungen dem Prüfungsbeauftragten des jeweiligen Fachverbandes zuschicken. Und dort würde sehr wahrscheinlich der Nachweis über deine alte abgelegte Kyuprüfung zu finden sein.

In diesem Sinne - Hajime.

...zur Antwort

Hallo olihanz,

die Bezeichnung Diplom-HTL-Ingenieur (abgek.: Dipl.-HTL-Ing.) wurde in deinem Heimatland Österreich seit 1994 als staatliche Bezeichnung unter bestimmten Voraussetzungen den Absolventen verliehen, wobei es sich jedoch um keinen akademischen Grad handelt.

Seit dem 01.07.2007 ist für HTL-Absolventen mit Berufspraxis nur mehr die Standesbezeichnung "Ingenieur" vorgesehen. Die Zulassung zur Erlangung der alten Bezeichnung kann nicht mehr beantragt werden.

Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass du nach erfolgreichen Master-Studium den Master als Abkürzung nach dem Namen führen könntest.

Max Mustermann, M.Sc.

...zur Antwort

Bosch WTW86562 kurz nach Ablauf der Garantie defekt! Fehlermeldung: Wasserbehälter voll.

Kurz nach Ablauf der 2-jährigen Herstellergarantie trat bei meinem Wärmepumpentrockner Bosch WTW86562 erstmals der Fehler auf, dass der Trockner nach etwa 10 Minuten den Trocknungsvorgang abbricht und anzeigt, dass der Wasserbehälter voll ist und geleert werden müsse. Wenn ich den Wasserbehälter dann aber herausnahm musste ich feststellen, dass nur sehr wenig Wasser im Behälter war. Anfangs trat der Fehler nur hin und wieder auf. Seit etwa 2 Monaten bricht der Trockner aber jeden Trocknungsvorgang ab. Ich habe mich daraufhin sehr ausführlich im Internet über diesen Fehler informiert und habe festgestellt, dass dieser wohl bei nahezu jedem bauähnlichen Produkt auftritt. Ich gehe daher davon aus, dass es sich dabei um einen Serienfehler handelt. Der Fehler wurde in verschiedenen Foren bereits 2010 beschrieben - offensichtlich wurde der Fehler aber von Bosch immer noch nicht abgestellt. Jedenfalls verstehe ich nicht, wie ein Fehler, der in einschlägigen Hausgeräte-Internet-Foren bereits 2010 mehrmals beschrieben wird bei einem Gerät, welches etwa 3 Jahre später gekauft wurde trotzdem noch auftreten kann. Ich habe mich daraufhin an den Bosch Hausgeräteservice gewendet. Zunächst sollte ich für die Anfahrt des Kundendienstmitarbeiters gleich mal 69 € bezahlen. Ich habe mich daraufhin beschwert - mit dem Ergebnis, dass ich für die Überprüfung des Fehlers nichts bezahlen musste. Ein paar Tage später überprüfte dann ein Kundendienstmitarbeiter den Trockner und bestätigte nach wenigen Sekunden, dass es sich dabei tatsächlich um den vielfach im Internet beschriebenen Fehler handelt. Das Gerät müsse zerlegt und komplett gereinigt werden; zudem müsse die Pumpe getauscht werden. Kosten: > 300 €. Offensichtlich hat aber Bosch bereits eingesehen, dass der Fehler bauartbedingt ist und mir einen Kostenvoranschlag für die Reparatur über 109 € erstellt. Da es sich bei dem Fehler aber (wie bereits mehrmals erwähnt) ganz klar um einen serienfehler handelt sehe ich aber nicht ein, diesen Betrag für die Reparatur zu bezahlen. Eigentlich habe ich mich für einen Bosch-Trockner entschieden, weil ich mir ein hochwertiges Produkt kaufen wollte, bei dem mir genau solche Fälle erspart bleiben. Aber meine Erfahrung hat mich nun eines besseren belehrt.

...zur Frage

Hallo bane0901,

du könntest den Fehler selber beheben, falls Bosch keine Kulanz zeigt. 

Vor dem Trockner stehend auf der rechten Seite befindet sich die Kondensatwasserpumpe. Um an diese Pumpe zu gelangen musst du die rechte Seite demontieren. Ist dies geschehen, so drückst du den Motor, welcher über einen Riemen die Trommel antreibt, nach oben, um den Riemen auszuhängen (Vorsicht, dieser ist mit einer Feder belastet). Ist dies geschehen, so ist die Pumpe für Dich zugänglich. Vorsichtig löst du die Stecker (1x Levelsensor und 1x Pumpenversorgung) und danach die drei Schrauben, um die Platte entfernen zu können, in welcher der Levelsensor sitzt. Diesen nimmst du heraus. 

Was du nun siehst, ist die Ursache des Problems. Im Tank sammeln sich Flusen/Haare und diese hängen sich an den Sensor und überbrücken diesen. Somit erhält die Maschine ständig die Meldung "Tank voll". Also Sensor reinigen, den schwarzen Schlauch von der Pumpeneinheit abziehen und auch diesen entnehmen. Dies ist ein wenig problematisch, da erstens der Schlauch sehr fest sitzt und zweitens die Pumpe nur mit sehr viel Geduld, durch die zur Verfügung stehende Öffnung, zu fassen ist. Pumpenseitig musst du nun ebenfalls die Flusen entfernen

Nun kannst du einen kleinen Schacht erkennen (ca. 2 cm hoch und 5 cm breit), welcher unter dem Kondensator geht. Versuche unter dem Kondensator alles, so gut wie möglich, zu reinigen. Achte darauf, keine spitzen oder scharfen Gegenstände zu verwenden, um eine Beschädigung des Kondensators zu vermeiden. Solltest du im Besitz eines Nass-Saugers sein, so nehme bitte den Kondensatwasserbehälter aus dem Gerät heraus, im Schacht des Behälters befindet sich am Boden zur linken Seite hin ein Ablauf. Dieser ist Teil der "Selbstreinigung". Lasse mit einer Gießkanne vorsichtig Wasser in diesen Ablauf fließen und sauge dieses Wasser direkt im Pumpengehäuse ab. 

Mit dieser Aktion spülst du den Kondensator durch und entfernst auch den Dreck aus dem Tank. Wenn du nun diesen "selbstreinigenden Trockner" wieder zusammengebaut hast, dann sollte das Problem für die nächsten (hoffentlich) 2 Jahre behoben sein.

(Quelle: vergleiche -> http://de.reclabox.com/beschwerde/67815-robert-bosch-hausgeraete-muenchen-trockner-bosch-ecologixx-7-wtw-86562-wasserbehaelter-voll)

...zur Antwort

Hallo Madachalak,

die optimale Bestellmenge bezeichnet innerhalb der Beschaffungslogistik (Materialwirtschaft) jenen Punkt, bei der die Summe der fixen und variablen Lager- und Bezugskosten ihr Minimum annehmen. 

Je höher die georderte Bestellmenge, desto höher fallen die Lagerkosten aus, während sich die Bezugskosten durch Rabatte mindern. Das im Lager gebundene Kapital kann nicht anderweitig im Unternehmen verwendet werden. 

Je geringer die Bestellmenge, desto niedriger sind Lagerkosten und Kapitalbindung bei gleichzeitig hoher Lagerumschlagshäufigkeit. Jedoch bedeutet eine geringe Bestellmenge auch mehr Bestellungen bei gleichem Bedarf und damit höhere Kosten für Transport und Verpackung bei gleichzeitig geringeren Rabatten. Dem Unternehmen steht allerdings aktuell Kapital zur Verfügung, welches sonst im Lager gebunden wäre.

Die optimale Bestellmenge ist daher sowohl für das Bestellpunkt-verfahren als auch für das Bestellrhythmusverfahren von großer Bedeutung zur Festsetzung von Bestellmenge und Höchstbestand. 

Dieser Zielkonflikt macht das Bestimmen der optimalen Bestellmenge (xopt) nötig.

Allgemein formuliert

Worum geht es bei der Bestellmengenplanung?

Etwas zu bestellen kostet Geld. Nicht nur die Ware an sich, also der Einkaufspreis, sondern auch der Vorgang der Bestellung erzeugt Kosten. Ist die Ware anschließend angekommen, wird sie für eine Zeit X eingelagert. Ebenfalls ein Kostenfaktor. Als Lösung soll ein Verfahren dienen, bei dem ein Minimum der Gesamtkosten erreicht werden kann.

Ausgangsproblem:

Welche Kosten entstehen durch eine Bestellung?

- Transport

- Abwicklung (Personal, Angebotseinholung, etc.)

- Versicherung

Das bedeutet also möglichst selten bestellen, dafür aber in großen Mengen.

Welche Kosten entstehen durch Lagerung von Ware?

- Lagerpersonal

- Energie

- Miete

- Ausstattung (Regale, Stapler, etc.)

- Qualitätskontrolle im Warenein- und Ausgang

- Kapitalkosten

Ergo: Möglichst wenig einlagern.

Das ist aber der genaue Widerspruch zu der Aussage möglichst selten große Mengen zu bestellen. 

1 - bestellfixe Kosten / Stück. Je höher die Bestellmenge ist, umso kleiner ist der Anteil der bestellfixen Kosten pro bestelltem Stück. (Skaleneffekt, economies of scale)

2 - Lagerkosten. Mit jedem Stück mehr dass eingelagert werden muss, steigen die gesamten Lagerkosten linear / proportional an.

3 - die Addition der beiden Kosten.  Es muss also einen Punkt geben an dem die Addition der beiden Kurven einen minimalen Wert aufweist. Dieser Punkt lässt sich errechnen.

Lösung:

In der Berechnung der optimalen Bestellmenge müssen die bestellfixen Kosten und die Lagerkosten berücksichtigt werden.  

Es handelt sich hierbei um ein Modell, dass wie alle Modelle nur unter bestimmten Prämissen funktioniert. Diese wären:

- Gesamtbedarf der Periode T wird vorgegeben

- Beschaffungsmenge wird in gleiche Bestellmengen X eingeteilt

- Lagerabgang erfolgt kontinuierlich in gleichen Raten

- keine Beschaffungsengpässe

- keine Finanzierungseinschränkungen

- kein Sicherheitsbestand (vorerst)

- konstante Einstandspreise (Einkaufspreise)

- Einstandskosten beinhalten die Empfangsfrachten

Beispiel:

Der Jahres-Gesamtbedarf für einen Artikel beträgt M=45.000 Stück. Es wird ein konstanter Verbrauch unterstellt. Ein Sicherheitsbestand ist nicht vorgesehen. Es stehen ferner folgende Informationen zur Verfügung: Einstandspreis pro Stück: e=11,00 €, bestellfixe Kosten je Bestellung: F=175,00 €, Lagerkostensatz: l=8 %, Zinskosten: p=6%, 

Optimale Bestellmenge = Wurzel aus 

200 * Jahresbedarf * Bestellkosten 

----------------------------------------------------------------- 

Einstandspreis * (Zins + Lagerhaltungskostensatz) 

Optimale Bestellmenge = Wurzel aus 

200 * 45.000 Stück * 175 € 

-------------------------------------------

11 € * (8 + 6) 

xopt (optimale Bestellmenge) = 3198,01 Stück

Optimale Bestellhäufigkeit

nopt = M (Gesamt-Jahresbedarf) / xopt

nopt = 45.000 Stück / 3198 Stück

nopt = 14,07

Die optimale Bestellmenge beträgt 3.198 Stück. Also müsste idealerweise 14,07 Mal bestellt werden, um den gesamten Bedarf zu decken. 14,07 Mal kann man aber nicht bestellen. Es muss ein ganzzahliger Wert gefunden werden. Dieser kann entweder 14 oder 15 sein. Entscheidend sind die Gesamtkosten die dann bei 14 oder 15-maliger Bestellung entstehen.

(Quellen: http://vorlauf.jimdo.com/berechnungsgrundlagen/optimale-bestellmenge-andler/ + Wirtschaftslexikon24 + Wikipedia + Gabler Wirtschaftslexikon + Youtube - siehe optimale Bestellmenge mit Losgrößenformel)

...zur Antwort