Traumeel ist ein homöopathisches Mittel, das sogar bei Tieren wirkt. https://www.medpets.de/traumeel-t/

Viele Tierärzte setzen homöopathische Mittel erfolgreich ein: https://www.kleintierpraxis-stelle.de/alternative-praxis/homoeopathie.html

...zur Antwort

Linksorientierte Gesellschaft ? Bei einer Kroko von CDU und SPD oder mit Beteiligung der Grünen (die von vielen Gutverdienenden gewählt wird ) ? Mit Schröder (Genosse der Bosse, Geld von Putin stinkt nicht) hat die SPD als linke Volkspartei diesen Ruf verloren. Ob die Mindestlohn-Kampagne ausreicht, Scholz als Retter zu etablieren ?

Die Partei "Die Linke" gilt immer noch als kommunistisch (Austritt aus der Nato und dem Einfluss des Partners USA).

https://www.youtube.com/watch?v=3nzEPoPMs9s

...zur Antwort

Du kannst ein wohlmeinender Spiegel seiner Persönlichkeit sein und (wie ein Coach oder Trainer) Kontakte knüpfen oder Kurse außerhalb der Schule, Ausbildung usw. bezahlen. Hoffentlich wehrt sich das Kind--wenn es sich bevormundet fühlt.

Was sind Kriterien für eine vernünftige Entscheidung ? In der Ruhe liegt die Kraft: Lieber eine wichtige Entscheidung um einen Tag verschieben als auf ein verlockendes Angebot schnell zugreifen. https://de.wikipedia.org/wiki/Gelassenheitsgebet

Chance-Risiko-Analyse: Wenn du oder ein Experte guten Rat erteilen kann: Man muss nicht alle Fehler selber machen. Auch von den Fehlern anderer Personen kann man lernen.

...zur Antwort

Jede Äußerung kann unterschiedlich interpretiert werden. Was hast gesagt--aber was hast du gemeint ? Mädchen verstehen das, wenn Jungen/ junge Männer nicht so redegewandt sind wie junge Frauen. Auch über Gefühle zu reden: Das fällt jungen Frauen (wenn sie unter sich sind !) leichter als jungen Männern.

Frage sie: Was kann ich Gutes für dich tun ? Darf ich dich einladen--ein Blumengeschenk ist vielleicht (noch) nicht angebracht ? Ich würde gerne etwas mit dir unternehmen ( z.B. Tanzkursus) damit du andere Seiten an mir entdecken kannst ! Kann ich dir irgendwo helfen (bei Reparatur) ?

...zur Antwort

Matthäus 16 vers 24 nach der Übersetzung "Hoffnung für Alle": 24 Danach sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Wer zu mir gehören will, darf nicht mehr sich selbst in den Mittelpunkt stellen....."

Also: Nicht der Egoist, der Ausgrenzer, der stolze und überhebliche Mensch, der Narzisst usw. ist ein Christ (=Nachfolger von Jesus), sondern derjenige, der wie Jesus handelt und das beachtet, was Jesus gelehrt hat.

...zur Antwort

In Galater 5: 16-26 wird von den Früchten des Geistes und den Früchten des Fleisches gesprochen. Leider haben die Begierden des Fleisches in der Gesellschaft die Überhand. https://www.ekg-freiberg.de/uploads/Predigt-zue-Galater-5,-16-26.pdf

Aber wenn du ein Geistesmensch bist oder werden willst, dann ziehst du nicht nur andere Gleichgesinnte an. Du wirst zum geistigen Lichtspender und machst Erfahrungen, die du mit einer anderen Gesinnung nie gemacht hättest. Wer sein Vertrauen auf die Bibel als Richtschnur setzt, wird nicht enttäuscht werden.

...zur Antwort

Koalition bedeutet: Verbindung, Vereinigung, Bündnis.

1) In der Außenpolitik haben Staaten Vereinigungen zur gemeinsamen Interessenabstimmung oder Kriegsführung geschlossen. https://de.wikipedia.org/wiki/Entente_cordiale

2) In der Innenpolitik kommt es zur Regierungskoalition, wenn es für eine Partei allein nicht reicht, die Regierung zu bilden.

3) Die Koalitionsfreiheit ist in Artikel 9 Absatz 3 Grundgesetz verfassungsrechtlich gewährleistet. Berufsverbände, Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände können nicht nur gegründet werden, sondern auch bindende Tarifverträge abschließen.

...zur Antwort

Ostern ist Symbol für etwas Neues, Wachstum und lässt Gedanken an den kalten Winter verblassen. Beim Osterspaziergang in der Natur bekommt Faust neuen Lebensmut. Gleichzeitig kann sich jeder Mensch so fühlen, wie er ist (= natürlich, einzigartig). So entsteht ein emotionales Band zu den Bauern , die von der Erde und mit der Natur leben.

Umgekehrt ist die Kultur bestimmt durch Regelungen, Gebräuche, Traditionen, Einschränkungen, die es zu beachten gilt, wenn man nicht unangenehm auffallen will. Respekt ist also nicht bedingungslos, sondern abhängig von Wertungen und Bewertungen in einem sozialen Umfeld.

...zur Antwort

Stand die SPD immer auf der falschen Seite?

Folgende Aussage von Laschet auf dem CSU-Parteitag:

In all den Entscheidungen der Nachkriegsgeschichte standen die Sozialdemokraten immer auf der falschen Seite - in der Wirtschafts- und Finanzpolitik.

Seht ihr das auch so? Und wenn ja: Warum?

Meine Meinung: Ich könnte nun hunderte Punkte anführen. Gut, Laschet hat es ja auf die Nachkriegszeit beschränkt, damit den Widerstand gegen Hitlers Ermächtigungsgesetz ausgeklammert.

Doch schauen wir mal in die jüngere Vergangenheit: Der Mindestlohn. Was hat die Union den erbittert bekämpft. Im Grunde seit den 1990er Jahren, als das bei der SPD die Runde machte, wurde es bekämpft. Als Irrsinn bezeichnet. Es werde Millionen Arbeitslose geben. Die Wirtschaft abgewürgt. Nun. Was ist passiert? Das exakte Gegenteil: Der Mindestlohn (obgleich immer noch zu niedrig) sorgt für sozialen Aufstieg derer, die drauf angewiesen sind. Er hat keine Arbeitsplätze vernichtet, sondern durch angeregten Konsum eher welche geschaffen.

Schauen wir etwas weiter in die Vergangenheit. Was hat die Union damals die kostenfreie Bildung erbittert bekämpft. alles, nur nicht dem Volk alles kostenfrei geben, das würde das Niveau deutlich senken. Die SPD setzte sich in jahrzehntelanger Kleinarbeit immer mehr durch. Man musste auch einige Rückschläge erleiden bei damals in den 1950er Jahren sehr aufgeheizten Wahlkämpfen. In den 1960er Jahren dann die Durchbrüche gegen konservative Widerstände. Auch das ist ein Erfolg. Ohne diese Änderungen hätten wir heute nicht so hohe Bildungsstandards. Was natürlich nicht heißt, dass es perfekt ist. Die in den 1960er Jahren vorhandenen Vergleichsstudien (entspricht grob unseren heutigen PISA-Studien) wirken verglichen mit heute wirklich wie aus einer anderen Zeit. Die Reformen dann ab 1969 waren genau die richtige Politik auch für die Wirtschaft.

Was denkt ihr über die zwei von mir angeführten Punkte? War das alles total verkehrt, so wie Laschet behauptet?

...zur Frage

Als der ehemalige Finanzminister von NRW Norbert Walter Borjans (der CDs von Steuerflüchtigen in der Schweiz gekauft hat, um Steuerhinterzieher verfolgen zu können) sein "Ding" gegen die Politik von Schäuble und die Interessen der Betroffenen durchführte, stand dieser Teil der SPD auf der falschen Seite ? https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bankkunden-in-der-schweiz-schaeuble-kritisiert-ankaeufe-von-steuer-cds-11821664.html

Tatsächlich wurde dadurch die Schweiz dazu gebracht, mehr Transparenz in Steuerdingen zu schaffen. https://www.handelsblatt.com/politik/international/bankgeheimnis-faellt-eu-und-schweiz-beschliessen-steuerabkommen/11831338.html

Als Altkanzler Schröder den Genossen Lafontaine rauswarf und seine Agenda 2010 durchsetzte, stand er für viele Parteigenossen auf der falschen Seite und wurde zum Genossen der Bosse.

Wenn Scholz sich in der EU beliebt machen will, führt er Deutschland eventuell durch Euro-Bonds in eine Schuldenunion und macht das, was Merkel bisher verhindert hat. Damit steht Scholz nicht nur aus CDU-Sicht auf der falschen Seite. Denn gleichzeitig ist Scholz offen für eine gemeinsame europäische Einlagensicherung. Das ist außerdem die falsche Seite aus Sicht der Sparer und der Sparkassen: Dann haften die deutschen Sparer für Pleitebanken in Südeuropa.

...zur Antwort

Dem Begriff "Natur" wird meist der Begriff "Kultur" gegenübergestellt. Wenn Naturvölker christlich missioniert wurden (besonders im 19. Jahrhundert), dann sorgten die Missionare dafür, dass Sexualität außerhalb der Ehe mit Sünde gleichgesetzt wurde.

Aber Kulturanthropologen wie Mead und Erikson haben nachgewiesen, dass nicht nur Religion für die Einstellung zur Sexualität wichtig ist. Innerhalb von Gemeinschaften und der dort vorhandenen Kultur prägen die Handlungsmuster der Erwachsenen und der Peergroups das Verhalten der Jugendlichen. https://www.spektrum.de/lexikon/philosophen/mead-margaret/221

...zur Antwort

Nach dem Tod ist der Mensch für Gott wie ein Schlafender. Johannes 11: 11 "Nachdem er das seinen Jüngern gesagt hatte, meinte er: »Unser Freund Lazarus ist eingeschlafen, aber ich will hingehen und ihn aufwecken!« 12 Die Jünger erwiderten: »Herr, wenn er schläft, wird er bald wieder gesund sein.« 13 Sie meinten nämlich, Jesus hätte vom gewöhnlichen Schlaf gesprochen, aber er redete von Lazarus’ Tod. 14 Deshalb sagte Jesus ihnen ganz offen: »Lazarus ist gestorben!" Dein Großvater bleibt im Gedächtnis bei Gott. Natürlich denkst du auch an ihn. Aber Gott hat die Macht--was Jesus in diesem Bibeltext bewiesen hat !--einen Toten zum ewigen Leben aufzuwecken.

 

...zur Antwort

Es galt das Dreiklassen Wahlrecht. Der Adel und reiche Leute hatten automatisch mehr politischen Einfluss. Geld, Abstammung und die Zugehörigkeit zu einer Schicht bestimmten ausschließlich das Ansehen. Statt gleichberechtigte Staatsbürger gab es Privilegierte und Untertanen.

https://www.bedeutung-von-woertern.com/Dreiklassenwahlrecht

...zur Antwort

Lebe dein Leben--und nicht das Leben anderer Leute. Wenn du die falschen "Vorbilder" hast, führt das nur zur Frustration. Du hast bestimmt Talente und Eigenschaften, die dich wertvoll machen. Suche dazu die passende Umgebung.

...zur Antwort

Während des kalten Krieges hatten die Deutschen Angst vor den Russen. Dann fiel die Mauer und alles schien gut zu sein. Dann kam der Anschlag auf das World Trade Center. Danach rief die USA den Krieg gegen den Terror aus. https://www.tagesschau.de/kommentar/terrorismus-119.html

Wenn jetzt die Taliban in Afghanistan die Macht übernehmen, dann hat die USA Angst, dass hier erneut Schlupfwinkel für den Terrorismus entstehen. Das Ziel, eine demokratische Kultur mit westlichen Werten von außen durch militärische Mittel zu etablieren, ist gescheitert.

...zur Antwort

Kritik an der Jugend ist eine sichere Konstante--seit 5000 Jahren.

https://bildungswissenschaftler.de/5000-jahre-kritik-an-jugendlichen-eine-sichere-konstante-in-der-gesellschaft-und-arbeitswelt/

...zur Antwort