Ja

KA, hab ich mal als geglaubter Linker angekreuzt, aber gibt kein absolutes Gut oder Schlecht und manchmal könnten wohl zumindest bei vereinzelten Problemen, Lösungen die eher der anderen Spektrumshälfte angehören bevorzugt werden. Jetzt wo ich darüber nachdenke, hätte ich vielleicht gar nichts ankreuzen sollen, nicht weil ich nicht links bin, sondern weil die Aussage als solches einfach nicht korrekt ist.

...zur Antwort

Jajut, "dumm" vlt oder zumindest nit 0%ig unriskant oder so. Gibt aber auch sicher Personen denen man sowas anvertrauen kann. Und war z.B. Snapchat nicht so 'nen Ding wo die Bilder gelöscht wurden oder so und die könnten dann eh nit verbreitet werden? KA bin so gar nicht in der Materie. Aber ich muss sagen, ich könnte mir gut vorstellen, dass es manche Personen auch einfach nicht interessieren würde, wenn ein Vollpfosten die verbreiten würde. Auch wenn's wohl dir Minderheit ist. Wenn ich über meine psychischen Probleme hinweg bin, bin ich hoffentlich Teil dieser Minderheit. Und habe gerade auch gelesen, dass manchen auch genau diese Riskantheit den Kink verleiht.

Aber, nun, "eklig"? Bist Du asexuell oder so? Wenn man sich in jemanden verliebt, sexualisiert die man dann wohl doch auch? Dazu ist die Liebe doch evolutionär in irgendeiner Hinsicht auch gedacht, um dem jeweiligen Partner Kinder aus dem Leib zu f█cken. So wie Du es formulierst, findest Du etwa Bilder von Nichtgeliebten geil, aber von Geliebten nit? Normal wirkt mir dat nit, was abba aach nit heißt es sei schlecht, sondern lediglich undurchschnittlich. Aber eklig sollte's sicherlich nit sein, denn ein sexuell attraktiver Körper ist ungefähr das schönste Ding des Universums, und einer der sowohl ein attraktives Gehirn hat sowieso.

...zur Antwort

Ich kann mir wenig Argumente vorstellen, die gegen Pan-/Omnisexualität sprechen würde. Was sollte man sonst haben wollen? Je nachdem ist Asexualität vlt auch bedenkbar, weil vlt der Sextrieb nervt, aber wirkt mir recht komisch die Argumentation "ich könnte mir nichts anderes vorstellen, also hetero". Das geht ja dann einem Farbenblinden genauso: "Ich kann mir keine anderen Farben vorstellen, also bleibe ich farbenblind."

...zur Antwort

Äh, wirkt ziemlich gewöhnlich auf sowas neidisch zu sein. Was würde man sonst erwarten? Klingt so normal & menschlich wie wütend werden beim Geschlagenwerden & traurig wenn jemand stirbt.

...zur Antwort

Ick finde, dass wenn man tatsächlich glaubt es ist gerechtfertigt Tiere zu töten, einfach weil die gut schmecken, ist man ein Vollpfosten. Leute, die aus religiösen Gründen glauben Tiere wären für den Mensch oder so, sind da bisschen anders usw.. Das heißt nit, dass gar ick vegan bin... da bin ick zu schwach für, auch wenn ick's nit für gerechtfertig halte.

Ehrlich gesagt, kann ick die Frau verstehen, wobei es mir schwer fällt Menschen für Menschlichkeit zu kritisieren - zumindest hier.

...zur Antwort

(15/m) vlt besonderer als mit Männchen. Gehn so krasse Instinkte geringfügig durch, woran ick nit Spaß hab'. So "Tatsächlich 'nen Mädel, voll krass!" oder so.

Meine Microexpierience zumindest.

...zur Antwort

Ich sehe absolut nicht einen klitzekleinen mickrigen Grund den einen Typ mehr zu respektieren als den anderen.

Und nebenbei geht das Gesetz soweit ich weiß für die Verhüllung des Gesichts und zielt dabei nicht ausschließlich auf so manchen Moslem, weshalb ich nicht gerade folgern kann, es sei Menschenverachtend, auch wenn man meinen würde es sei fragwürdig oder unnötig.

...zur Antwort

Ganz sicher nicht das, was Du machst. Rate Dir davon ab, denn das macht Dich zum Vollpfosten.

...zur Antwort

Sollte jetzt wohl nicht alle angehen, aber ich persönlich als Gynesexueller würde es anders cool finden wenn meine Partnerin gut kochen könnte.

...zur Antwort

Nicht jeder Christ glaubt identisch.

...zur Antwort

Das hängt davon ab. Jemand der eine Kirche austretet kann es aus geglaubter Unmoralität tun oder auch Unlogik und nicht nur durch wissenschaftlich Erkenntnisse. Darüber hinaus muss man nicht zum Atheisten werden, und es so zu nenne grenzt an Falschheit. Immerhin ist Atheismus nicht der Glaube an etwas, sondern einfach der Mangel davon, sozusagen die Betriebseinstellung, wie es auch komisch wäre jemanden auf etwas wie Golf nicht zu spielen zu reduzieren. Man wird ja vielleicht zum Golfspieler, aber oft ist es komisch zu sagen, dass jemand zum "Nichtgolfspieler" wurde. Jemand, der nie religiös erzogen wurde, hat eine gute Chance atheistisch zu bleiben - ja bleiben, ist halb der Standard, während Religion es nicht ist.

...zur Antwort