Trauer um verstorbene Oma?

Hallo,

irgendwie denke ich seit einigen Tagen immer über meine, vor 4 Monaten, verstorbene Oma nach. Ich habe mich zwar halbwegs gut an den irgendwie neuen Alltag gewöhnt, aber ich kann gerade gar nicht glauben, dass meine Oma tot ist. Ich meine, bevor sie an Krebs gestorben ist, haben wir sie mehrfach in der Woche besucht, wir waren mit ihr im Café essen, haben die Enten gefüttert,... und all dies sind jetzt nur noch Erinnerungen, welche ich nie wieder mit meiner Oma wiederholen kann. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie tot ist.Diese Vorstellung, dass meine Oma jetzt regungslos im Grab unter der Erde liegt und, sagen wir mal so, dabei ist zu verwesen und nachher nur noch als Skelett existiert, geht einfach nicht in meinen Kopf rein. Es ist schwer meine Gefühle und meine Gedanken hier gerade zu beschreiben. Ich werde nie mehr mit ihr reden können und wenn wir ihr Grab besuchen, kann ich mir auch nicht vorstellen ca. 2-3 Meter von meine Oma entfernt zu sein. Ich habe auch irgendwie die Interesse, zu sehen wie sie nun aussieht, ob sie nach diesen 4 Monaten noch aussieht wie als sie noch lebte...(Ich weiß, dieser Gedanke klingt extrem krank aber jaa) Dazu kommt der Gedanke, dass ich in 100 Jahren auch da so liegen werde und Blablabla.

In einer etwas älteren gutefrage.net Frage hat jemand geschrieben, dass nach den Tod alle Gedanken und Erinnerungen verschwinden. Ist ja irgendwie logisch, aber so gesehen, wird sich meine Oma nicht mehr an mich und unsere schönen Momente erinnern und hat alles vergessen :( Als ich das gelesen hatte, ging so ein kurzer Schock durch meinen Körper. Irgendwie kann ich mir dass alles gerade nicht vorstellen, dass das die Realität ist. Manchmal hoffe ich, dass ich irgendwie im Koma liege oder in einem bösen Traum gefangen bin. Dann stelle ich mir vor, dass ich aus diesem Traum/ Koma aufwache und meine ganze Familie, darunter natürlich meine jetzt verstorbene Oma, um mir herum steht und sich freut, dass ich aus dem Tiefschlaf/ Koma wieder aufgewacht bin. Da wir hier aber im hier und jetzt sind, ist dieser Gedanke eigentlich unnötig...

Geht/ Ging es euch auch so? Ich kann diesen Tod einfach nicht wahr haben und jaa...:( Kann mich jemand mit ein paar Sätzen vielleicht wieder aufmuntern oder irgendwie anders wieder auf Vordemann bringen?

...zur Frage

Ich vermisse auch meine Oma. Jeder Gedanke an ihr zerreißt mir noch heute irgendwie das Herz, weil ich sie so sehr vermisse. Wir hatten eine starke Bindung. Ich habe noch nie so stark empfunden. Ich weiß allein durch sie, was bedingungslose Liebe bedeutet...

Mein Mitgefühl. Bleibe stark. Wer weiß. Vielleicht ist nichts wirklich vergessen...

...zur Antwort

Du bist nicht hässlich oder sonstiges... Außerdem hat Schönheit auch nichts mit dem Aussehen zutun, vielmehr mit deinem Charakter. Denn es heißt ja auch "Schönheit vergeht,Charakter besteht".

...zur Antwort

Überall diese Harley Quinn. Macht doch mal jemanden besseres nach... z.B. eine Gartenschnecke.

...zur Antwort

"Phantastische Tierwesen und wo man sie findet" hat mit "Harry Potter" nichts zu tun.
Der Film spielt in den 1920er Jahren in Amerika. Harry Potter wurde allerdings 60 Jahre später in England geboren.
Somit kannst du ihn dir ruhigen Gewissens anschauen 😊

...zur Antwort

Oh je... da dürften sich aber viele Sorgen machen. Das ist völliger Quatsch. Richte ihr das aus.

...zur Antwort

Er sollte besser die Toilette zum urinieren aufsuchen, als Mädchen zu verlocken mit Ihnen auf ihr zu schlafen.

...zur Antwort

Garnicht! ☺️

Große Nasen machen Charakter im Gesicht und lassen das Gesicht nicht so langweilig erscheinen, sondern einprägsam.

...zur Antwort

Du solltest unbedingt mit deinen Eltern darüber sprechen und eventuell einen Psychologen zu Rat fragen.

...zur Antwort

Ein Freund von mir ist auch Einzelhandelskaufmann im Rewe und verdient nicht schlecht.

...zur Antwort

Dass ich einer sehr wichtigen Person nicht häufiger gesagt habe, dass ich sie liebe...

...zur Antwort

Eigentlich ist das nicht üblich. Wenn man jemanden wirklich liebt, will man das vor Freude der ganzen Welt erzählen...

...zur Antwort

Schreibe ihr es so, wie du es fühlst. Nur Mut, wenn sie eine gute Freundin ist, versteht sie das.

...zur Antwort

Ich mag es nicht... Egal ob Mann oder Frau. Schlimmer ist allerdings, wenn sie sich wirklich so verhalten, wie sie sich anziehen oder eben auf Heilige machen...

Für mich gibt es bloß eine Frau, die für mich seit einem Instagrampost nichtmehr ernst genommen wird. Sophia Thomalla hat vor
kurzem ein sexy Bild gepostet (was sie kurz daraufhin auch wieder raus genommen hat). Darunter kommentierte sie dass Flüchtlinge so schlimm wie kleine Brüste sind, weil sie keiner will, aber viele sie haben... die Frau ist doch völlig dumm. Sie selbst hat eine Brust Op und schimpft über kleine Brüste? Sie sollte besser mal über ihre Kunsttitten meckern ihren rassistisch angehauchten Kommentar.

Die Frau ist einfach wie ein scheisshaufen, in dem man Salzstangen gesteckt hat... 😅

...zur Antwort