Wenn es dir wirklich nur um das Suchen geht, wird es tatsächlich im Laufe der Zeit langweilig. Immer wieder eine Dose unter irgendeiner Kappe oder hinter einem Verkehrsschild...

Mir macht GC aber immer noch Spaß! Ich liebe die Mystery-Rätsel und freue mich, wenn ich ein Rätsel gelöst habe. Außerdem gibt es immer noch tolle Verstecke und einfallsreiche, originelle Dosen. Und ich habe viele tolle Ecken bei mir in der Stadt entdeckt, die ich ohne GC nie kennengelernt hätte. Insgesamt für mich also das perfekte Hobby! :-)

...zur Antwort

Schau dir mal "Switched at birth" an. Da geht es um zwei Mädels, die bei der Geburt vertauscht wurden. Das kommt erst raus, als sie Teenager sind. Hinzu kommt: Eine von ihnen ist gehörlos.

...zur Antwort

Ich finde die Serie "Leverage" echt klasse. In jeder Folge wird vom Chef, dem "Superhirn" ein Plan ausgeheckt, der dann während der Folge meistens nicht klappt und durch Plan B (oder C...) ersetzt werden muss. Auch Witz und Action sind dabei.

Auch toll - aber anders - ist die Serie "Numb3rs". Hier geht es um ein mathematisches Superhirn, das seinem Bruder beim FBI hilft, Fälle zu lösen. In jeder Folge wird recht anschaulich erklärt, wie das Superhirn auf die Lösung kommt.

Viel Spaß!

...zur Antwort

Spannung und Romantik? Versuch's mal mit Outlander. Die Serie ist echt klasse und man fiebert immer der nächsten Folge entgegen.

Auch sehr gut: Scandal.

Sehr spannend - aber mit weniger Romantik als z.B. Outlander - ist auch die Serie Homeland.

Empfehlenswert ist dann natürlich wegen der Spannung auch die Serie "24".

Viel Spaß!

...zur Antwort

Mach einen richtigen IQ-Test - kostet allerdings etwas. Einen der günstigsten seriösen IQ-Tests bietet z.B. der Verein Mensa an. www.mensa.de

Falls du wirklich hochbegabt bist, gibt es dort auch eine Menge Leute, mit denen du dich darüber austauschen und ggf. dem Verein beitreten könntest.

...zur Antwort

Ab 12?!? Niemals!!! Staffel 1 und 2 sind ab 16 freigegeben (FSK 16) und das hat auch seinen Grund. Einige Szenen sind sehr brutal (Kriegsgemetzel, Folterszenen) - andere sehr freizügig. Meine Empfehlung: ab 16.

...zur Antwort

Google mal "Underachiever" - da gibt's einige Seiten drüber, z.B.

https://www.hochbegabtenhilfe.de/underachievement/

Als Underachiever werden im Allgemeinen Hochbegabte bezeichnet, die unter ihren Möglichkeiten bleiben. Bist du hochbegabt? An vielen Gymnasien gibt es einen Ansprechpartner für Hochbegabung. Auch bei vielen Landkreisen gibt es Beauftragte für Hochbegabung bei Kindern und Jugendlichen. Lass dich testen!

...zur Antwort

Das ist in Staffel 7 die Folge 6 "Parallelwelt".

Eine Mordermittlung führt Castle (Nathan Fillion) in ein offenbar alternatives Universum, in dem er Kate Beckett (Stana Katic) niemals getroffen hat. Castle muss Beckett, Esposito (Jon Huertas) und Ryan (Seamus Dever), die nun völlig Fremde sind, überzeugen, ihn an der Ermittlung teilhaben zu lassen um wieder zurück in seine Welt zu finden.

Ein mysteriöses Artefakt befördert Castle (Nathan Fillion) in eine ihm fremde Parallelwelt, in der alle Personen, die er kennt, inklusive Castle selbst, einem anderen Leben nachgehen.

Quelle: https://www.serienjunkies.de/castle/7x06-time-of-our-lives.html#review

...zur Antwort

Kopfschmerzen bei Hochbegabung durch Unterforderung?

Hi,
mein Problem ist, dass ich hochbegabt bin und nicht so recht weiß, wie ich mit meinem Kopf so richtig umgehe. Da ich mich im Abitur langweilte, hatte ich mir damals zwei Instrumente beigebracht. Das schaffte einen ganz guten Ausgleich. Später im Studium ging es, weil ich durch Arbeit+Studium+Selbstständigkeit eine ganz gute und vielseitige Auslastung hatte (teilweise aber etwas zu viel von meinem Körper abverlangte).

Nun bin ich in der ganz komfortablen Situation, einen Job zu haben, den ich Teilzeit ausübe und auch gern mache. Ein freischaffendes Projekt geht nun auch zu Ende und ich dachte mir, dass Erholung ja eine ganz gängige Vorgehensweise nach paar anstrengenden Wochen ist.

Aber ich merke immer wieder, dass bei Erholung so ein dumpfer Druck in meinem Kopf einsetzt. Irgendwie dezent nervige Kopfschmerzen. Während des Arbeitens/Lernens/Übens habe ich das eigentlich nie. Nur wenn ich versuche, mal ein paar Tage abzuschalten.

Ich versuchte es mal damit, dass ich mehr Sport nebenbei machte, mehr unterwegs bin und sowas. Hab es auch damit versucht, mehr auf ein Sozialleben einzugehen, mehr Freunde treffen oder auf öffentliche Veranstaltungen zu gehen. Aber der Sport hat keinen Effekt und mich mehr als üblich unter Menschen begeben frustriert mich eher, je häufiger/länger ich das mache. Irgendwie entwickelt sich auch so eine unbefriedigende Trägheit bei mir, wenn ich das so weitermache.

Hat jemand Erfahrung damit? Falls ja, wie schafft ihr einen Ausgleich für euch oder habt ihr etwas Anderes als Ursache der Kopfschmerzen gefunden?

...zur Frage

Hallo,

bei mir (ebenfalls hochbegabt) sind's keine Kopfschmerzen, aber ich werde nervös, zappelig und schlecht gelaunt, wenn ich nicht ausgelastet bin. Sogar "einfach auf dem Liegestuhl in der Sonne liegen" fällt mir super schwer und ich halte es nicht länger als 5 Minuten aus...

1.) Geh zu Veranstaltungen des Vereins Mensa. Im Verein Mitglied zu sein, kostet einen Jahresbeitrag, aber die meisten Veranstaltungen (z.B. Stammtische) sind "öffentlich" und du könntest dich einfach mal mit Gleichgesinnten austauschen. www.mensa.de

2.) Vielleicht macht dir ja Geocaching Spaß :-) Man ist viel draußen, allerdings mit einem Ziel (nämlich, den "Schatz" zu finden). Das ist (jedenfalls für mich) viel besser, als ziellos einfach spazieren zu gehen. Außerdem gibt es viele sog. Rätsel-Caches, d.h. bevor du den "Schatz" suchen gehen kannst, musst du erst die Koordinaten herausfinden. Diese Rätsel gehen von einfach bis super schwierig. Dabei gefällt mir besonders die Vielfalt der Rätsel - sie gehen durch wirklich alle denkbaren Themenfelder und sind jedes Mal anders "gestrickt", da sie ja von verschiedenen Personen erstellt wurden. Schau mal unter www.geocaching.com

3.) Mach beim Job (soweit möglich) etwas, was nicht direkt zu deinen Aufgaben gehört. Frag Kollegen, die z.B. wegen Urlaubsvertretung gerade "untergehen", ob du helfen kannst. Ich habe so jede Menge Aufgaben dazu bekommen und arbeite inzwischen für/mit drei Chefs (statt ursprünglich für einen). Da kommt keine Langeweile auf ;-)

...zur Antwort

Also, auf keinen Fall musst du erst alle Greys Anatomy Folgen schauen und danach Private Practice. Die beiden Serien haben diverse Crossovers.

Wenn du's ganz genau wissen möchtest, schau dir die (allerdings englischen) Websites http://greysanatomy.wikia.com/wiki/Timeline

oder

http://greysanatomy.wikia.com/wiki/Grey%27s_Anatomy_and_Private_Practice_Crossovers

an. Das meiste versteht man auch ohne perfekte Englischkenntnisse.

Viel Spaß!

...zur Antwort

Schau dir mal "Switched at birth" an. Da geht es um zwei Mädels, die bei der Geburt vertauscht wurden. Das kommt erst raus, als sie Teenager sind. Hinzu kommt: Eine von ihnen ist gehörlos.

Oder "The Kicks", falls du Fußball magst ;-)

Spannend ist auch "The 100".

"Das geheimnisvolle Kochbuch" ist auch ganz toll - allerdings auch für etwas jüngere schon geeignet.

Viel Spaß!

...zur Antwort

Hallo,

so ganz kostenlos wird's (zumindest legal) vermutlich nicht gehen. Ich kann dir Amazon Prime empfehlen. Kannst du kostenlos für 30 Tage testen. Danach musst du allerdings kündigen oder bezahlen: 69 EUR/Jahr oder 7,99 EUR/Monat. Da kannst du aber jede Menge Filme und Serien anschauen und viele davon auch herunterladen und anschließend offline anschauen.

Bei Sky gibt es auch eine Download-Funktion - die musst du aber zusätzlich buchen und bezahlen.

Viel Spaß!

...zur Antwort

Vielleicht nicht ganz, was du suchst, aber mir hat's gefallen: Switched at Birth. Zwei Teenager, die zufällig erfahren, dass sie bei der Geburt vertauscht wurden.

...zur Antwort