Wenn trotz Schwellung ca ein mm Platz ist, dann ist der Stab lang genug, mach dir keinen Kopf.

LG

...zur Antwort

Lass mich raten: erstes Semester?

Warte mal ein paar Monate, dann kommen auch die Mädels nur noch in Jogging Hose und ungeschminkt zu den Vorlesungen 💀

...zur Antwort

Du kannst es ja erstmal ausprobieren:

Möchtest du einen Stecker haben, nimm dir einfach etwas Wimpernkleber und einen kleinen Strassstein (o.ä.) und klebs an die Stelle, an die dus haben willst. Wenn du eher einen Ring tragen möchtest, kannst du dir einfach einen fake Piercing Ring besorgen (gibt's auf Amazon).

Zu alt bist du definitiv nicht, Piercings haben kein höchst Alter :3

...zur Antwort

Sie sollte es ABSOLUT lassen. Wechselt sie das Piercing selbst zuhause, wird das den Stichkanal verletzen, was das Entzündungsrisiko erhöht und die Abheilung erschwert. Der Piercer wird seine Gründe gehabt haben, warum er ihr Chirurgiestahl einsetzt (falls das überhaupt stimmt).

...zur Antwort

1. Ja das dauert und ist aufwendig. Allerdings kann man nen Wolfcut auch ungestyled tragen, sieht dann halt nicht so fluffy aus.

2. Natürlich passt das •ᴗ•

3. Der Wolfcut ist extra ein Haarschnitt, den man sich ganz einfach selbst zuhause schneiden kann. Habe ich auch schon mehrfach gemacht, du findest online also genug Tutorials dazu.

4. Das hängt von deiner Kopf- und Gesichtsform ab. Ich persönlich würde das 2. Bild bevorzugen.

LG

...zur Antwort

Sowas kann man pauschal absolut nicht sagen. Zudem hat die Aufgabe was mit logischem Denken und nichts mit Mathe zu tun.

Die Aufgabe konnte ich persönlich in unter 5 Minuten lösen (allerdings nur per screenshot, die sich ständig ändernden Bilder unten drunter haben mich zu sehr abgelenkt hahahaha)

...zur Antwort

Bis 25 wird sie noch bei euren Eltern leben müssen. Sie kann allerdings Sozialhilfe beantragen, damit sie etwas Geld hat. Es gibt viele Menschen, die aufgrund von Erkrankungen nie arbeiten können und mit ihrer Vergangenheit sollte diese Unterstützung durch gehen.

...zur Antwort

Die Ursache kann gefühlt alles sein: Stress, Hormone, Pubertät, Ernährung, kaputte Spitzen, Genetik... ich würde dir empfehlen mal zum Hautarzt zu gehen, der kann dir genauer sagen, wo das Problem liegt. Dort wirst du auch Tipps zur Behandlung bekommen.

...zur Antwort

Für eine Keratinglättung bist du definitiv zu jung. Deine Mutter hat recht, das würde dein Haar so sehr schädigen, dass dir die Haare ausfallen und dir die Kopfhaut verätzt wird. Besorg dir einen vernünftigen Hitzeschutz, lass dir die kaputten Spitzen entfernen und glätte dein Haar nur noch, wenn es wirklich nötig ist, ansonsten werden sie dir komplett abbrechen.

...zur Antwort

Klar, kannst du benutzen. Octenisept sollte nur nicht bei Knorpelpiercings genutzt werden. Sprüh das Piercing einfach 2 mal täglich an beiden Einstichstellen ein (KEINE Wattestäbchen o.ä. nutzen) und wenn es mal dreckig werden sollte. Die Kruste fällt von alleine ab, bitte nicht abkratzen.

LG

...zur Antwort

Wenn du deine echten Haare dreadest, müssen sie ca doppelt so lang sein, wie deine Wunschlänge.

Wenn du nicht so lange warten möchtest, kannst du dir auch Dreadlock extensions holen. Diese werden eingeflochten und können schon ab einer Haarlänge von 3cm (nicht 15 cm, wie User12345807 meinte) eingeflochten werden. Es gibt 2 Arten von Dreadlock extensions: single ended und double ended Dreads. Die Single ended Dreads haben an einer Seite eine Schlaufe, durch die die echten Haare zunächst durchgezogen werden, bevor man sie mit der Lock zusammenflechtet. Die Double ended Dreadlocks sind einfach nur eine lange Lock, die in der mitte gefaltet und dann eine Seite mit deinem Haar verflochten wird. Das Ergebnis bei den double ended Dreads ist etwas natürlicher und das einsetzen ist (meiner Erfahrung nach) auch einfacher, dafür hast du aber doppelt so viele Strähnen am Ende (was ggf zu viel werden kann). Dreadlock extensions gibt es in zig verschiedenen Materialien, welche alle unterschiedliche Vor- und Nachteile haben, da wirst du dich etwas belesen müssen und dann entscheiden, was für dich am besten ist. Ich persönlich bevorzuge wooldreads, da diese extrem leicht und weich sind, allerdings sehen sie eben nicht nach Echthaar aus (was mich aber nicht stört).

Du findest online zum einflechten, aber auch zum komplett selbst dreaden verschiedene Tutorials, ich empfehle dir tatsächlich Videotutorials anzuschauen, sowie eine 2. Person, die dir am Hinterkopf hilft.

Wenn du dich für Extensions entscheidest, musst du diese alle 6 Wochen rausnehmen und wieder neu einflechten. Auch trage ich persönlich immer ein paar kleine Gummis mit bei mir, für den Fall dass eins reißt, während ich unterwegs bin.

...zur Antwort

Die "Männerhaarfarbe" enthält einfach weniger Produkt (80ml), als die "Frauenhaarfarbe" (160ml), weil ein veraltetes Rollenbild besagt, dass Männer kurze und Frauen lange Haare haben. Du kannst also getrost beides nutzen, das macht keinen Unterschied, außer in der Menge.

...zur Antwort

Deine Haare wachsen 24/7, deine Spitzen brechen einfach nur durch Spliss ab, dadurch wirkt dein Haar auch hwsl so "puffig". Lass dir den ganzen Spliss entfernen, dann sollte das alles kein Problem mehr sein.

Welche Pflege du brauchst, hängt von einigen Faktoren ab (bspw ob du dein Haar färbst oder blondierst, wie oft du Hitze nutzt usw...)

...zur Antwort

Tattos gehören NIEMALS, unter KEINEN UMSTÄNDEN in den ersten 2 Wochen gewaschen, höchstens vorsichtig mit einem feuchten Lappen/ Tuch abgewischt. Ich weiß, der Mythos des Tattoo Waschens hält sich hartnäckig, aber ich dachte mittlerweile sei bei jedem Profi angekommen, dass das nicht richtig ist. 3 Mal täglich eincremen ist komplett i.O., Hauptsache ist, du nutzt die richtige Creme. Wenn das Tattoo falsch gestochen wurde, kann es sein, dass die Haut Stellenweise wirklich Mitsamt Farbe "rausbricht" und Narben entstehen. Warte erstmal ab (lass das mit dem Waschen aber sein) und lass das Tattoo dann in 2 Monaten nachstechen, wenn es sein muss. Notfalls bei einem anderen Artist.

...zur Antwort