Es fällt mir trotz schlechter Beziehung schwer ihn zu vergessen :/? Wieso das?

Die ersten 2 Jahre lief alles super. Davor war ich 4-5 Jahre Single, da ich erst eine Beziehung mit jemanden eingehe, mit dem ich mir auch wirklich langfristig etwas vorstellen kann.

Doch mit der Zeit fing das Misstrauen an. Ich lernte z.B. nie seine weiblichen Freundinnen kennen. Ausser 2. Seine beste Freundin, die damals etwas von ihm wollte aber gekorbt wurde (hatte dementsprechend auch extreme Beschützerinstinkte ihm gegenüber) und eine Ex-Liebhaberin von ihm ( waren nie zsm aber er wurde von ihr gekorbt)

Mit der Zeit erfuhr ich, dass er schon von mehreren einst etwas wollte und trotz allem nach wie vor mit ihnen befreundet war. Das erklärte auch, warum er mich damals nie zu Partys mitnahm wenn diese Freundinnen anwesend waren. Er machte immer ein Geheimnis daraus. Er kuschelte trotz das wir zsm waren mit ihnen. Sie durften in seinen Armen liegen, mit ihm innig rumalbern..als wir einst Stress hatten nahm er sogar eine Freundin mal auf sich drauf und kuschelte dabei mit ihr. Anscheinend hatte er auch für sie zwischendurch Schwärmereien empfunden. (erfuhr ich alles erst kurz vor der Trennung)

Bei mir war er oft zu faul was zu unternehmen. Wenn ich ihm gestand, dass es mich traurig macht, dass ich mit ihm immer nur rumgammeln und ihm beim zocken zugucken kann, während er sich bei seinen anderen Freunden bei der Gestaltung des Treffens extrem viel Mühe gibt, reagierte er nur genervt und vorwurfsvoll. Das er mir das fremdgehen verschwieg, schob er mir auch zu. Er meinte, er hätte gewusst wie ich reagieren würde und hätte es darum lieber verschwiegen. Ganz toll.

Bei der Trennung meinte er dann noch, er würde mit der Zeit wen besseres finden und das, obwohl ich immer so gut auf ihn geschaut habe. Hat mich ziemlich traurig gemacht. Ihm würden meine Verhaltensweisen nicht gefallen. Dabei reagierte ich ziemlich gelassen auf seine Geständnisse. Und das, obwohl er sie Monate-Jahre verschwiegen hatte.

Mich belastet es trotz allem sehr. Einfach weil ich sehe wie einfühlsam und verständnisvoll er z.B. bei seiner Mutter ist wenn sie ein Anliegen bedrückt. Also er kann auch anders.

Wieso bedrückt es mich so ? 😔

Liebe, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Bin ich kalt oder ist diese gewisse Neutralität normal?

Hey,

Ich bin seit ca. 1 Jahr von meinem Ex getrennt. Wir waren über 3 Jahre zsm.

Damals war die Trennung sehr unschön für mich. Er kuschelte mit Freundinnen von sich, liess mich öfters hängen, schätzte meine Taten nicht wirklich und stellte mich öfters schlecht dar. Übertrug seine Fehler auf mich..beendete die Beziehung dann auch per Whats App.

Ich war damals am Boden zerstört. Habe ihn wirklich über alles geliebt. Heute sind wir locker befreundet.. vor kurzem gab es einen Todesfall in seiner Familie. Ich, Verwandte und enge Freunde sollten zu ihm können. (als seelische Unterstützung)

Ich nahm schon eine relativ lange Fahrt auf mich, als wir unter uns waren legte er immer seine Hand auf meine Beine, wollte kuscheln, Backenküsse..was ich immer abblockte.

Und auch sonst kann ich beim trösten nie so mitfühlen wie bei meinen anderen Freunden. Ich weiß nicht mal, was für Worte ich ihm sagen soll damit er sich besser fühlt..ich hab ihn einfach in den Arm genommen, versucht, ihn auf positivere Gedanken zu bringen aber das wars dann auch 😕 Bin dann solange geblieben bis er eingeschlafen ist.

Er empfand meine Art& Weise als kühl. Ich fühle mich nun irgendwie schlecht 😔 Ist es normal, dass man nach Enttäuschungen nicht mehr so mitfühlend und herzlich zu der Person kann wie damals ? Selbst wenn sie weinend vor einem steht und am Boden zerstört ist ?😔

Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung
12 Antworten