Hey :)

Um was für eine Gitarre handelt es sich denn? E-Gitarre? Akustikgitarre? Wenn Akustik dann Western- oder Konzertgitarre? Western und Konzert kann man relativ leicht voneinander unterscheiden, denn eine Western hat alle 6 Seiten aus Stahl wohingegen die Konzertgitarre Nylonsaiten hat. Das erkennst du dann vor allem an den "unteren" 3 Saiten, wenn die aus Nylon sind, dann ist es eine Konzertgitarren. Falls du dir jedoch unsicher bist, dann solltest du definitiv ein Musikgeschäft aufsuchen.

Ich persönlich bevorzuge auf meinen Westerngitarren Elixir Phosphorbronxe, weil sie sehr angenehm zu spielen sind aber da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen :)

LG KleineMausOB

...zur Antwort

Hey :)

Also ich kann nicht vorstellen, dass sie zu groß für dich ist.

Wie alt /groß bist du denn?

Es dauert halt eine Weile, bis sich die Finger an das Griffbrett gewöhnt haben. Wenn es sich um eine Konzertgitarre handelt, die du jetzt spielst, könnte es sein, dass du vielleicht auf einer Western besser spielen kannst, da der Hals ein wenig schmaler ist :)

LG KleineMausOB

...zur Antwort

Hey

Also ich bin auch rechtshänder. Du erkennnst wie rum du die Gitarre nehmen musst an den Basssaiten. Also die dicken Basssaiten sollten immer Oben sein (also in Richtung deines Kopfes) wenn du die Gitarre auf deinem Bein liegen hast. Ich (und die meisten anderen denke ich auch) greife mit der linken Hand die Akkorde und "schlage" mit der rechten Hand. Das hat den Vorteil, dass du dir immer ne rechtshändergitarre kaufen kannst. Die Lefties sind meist von er Auswahl her eher begrenzt und auch vom Preis her bei weitem teurer ;)

LG und viel Erfolg Daniela

...zur Antwort

Hey

Als ich mit dem F angefangen habe, hab ich es so gegriffen: http://www.gitarrengriffe.net/f-dur/

Allerdings habe ich auch den kleinen Barré über 2 Saiten nicht gegriffen sondern die e-Saite einfach leer gespielt.

Die anderen haben schon recht, du wirst auf jeden Fall nicht drum herum kommen, auch die Baré Akkorde zu lernen, aber für den Übergang tuts das auch. (Ich spiele übrigens auch heute noch das kleine F, vor allem wenn ich mit Capo in den hohen Bünden spiele).

LG und viel Erfolg Daniela

...zur Antwort

Hey

Du solltest die Giarre auf jeden Fall mal anspielen und achte darauf, dass sie zumindest ne massive Decke hat. Du solltest hier nicht an der falschen Stelle sparen, heißt: Du solltest schon bereit sein mindestens 150€-200€ auszugeben oder mehr, wenn du das Geld hast. Aber wie schon gesagt wurde, der Klang ist das Wichtigste. Sie sollte einen sauberen Klang haben, nicht scheppern oder schnarren und du solltest sie gut spielen können, also der Hals sollte nicht zu breit sein und die Korpusform muss passen :D

LG Daniela

...zur Antwort

Hey

Also ich denke, dass dies eine Sonderanfertigung sein wird. Natürlich findest du bei EBay und Amazon wahrscheinlich auch was in der Art, aber dann kannst du die Gitarre meist nicht zum spielen nehmen. Die Gitarren sehen dann schön aus, mehr können sie aber auch nicht. Setze dein Augenmerk nicht nur auf das Aussehen. Muss die Gitarre dringend glitzern? Das wichtigste ist doch der Klang, der dabei herauskommt. Und das sollte beim Kauf auch deine erste Priorität sein.

Was hast du schließlich von ner Gitarre die toll glitzert aber bei deren Klang du dir die Ohren zu halten musst?

LG Daniela

...zur Antwort

Hey

Mir ist als Kind sowas ähnliches auch mit meiner Konzertgitarre passiert. Sie hatte damals einen Riss vom vorderen Teil der Kopfplattte aus schräg nach hinten zum Hals hin. Meine Eltern sind dann mit ihr zu nem Gitarrengeschäft gegangen und es wurde professionell repariert :) Mittlerweile ist die knappe 17 Jahre alt und tut immernoch ihren Dienst :)

Am besten einfach mal in ein Fachgeschäft gehen und es sich vom Profi ansehen lassen.

LG Daniela

...zur Antwort

Hey

Also wenn die Gitarre richtig gestimmt ist, sollten die Saiten auch "stramm" genug sein. Wenn sie zu locker sind, dürfte dein Stimmgerät nicht die richtige Stimmung (sprich EADGBe bzw. EADGHe) anzeigen.

LG Daniela

...zur Antwort