ist yamaha eine gute gitarrenmarke

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Könntest Du Deine Frage konkretisieren? Geht es um eine Konzertgitarre, eine Westerngitarre, eine Solid-Body E-Gitarre, eine Archtop E-Gitarre???

Die Frage ist leider so ungenau gestellt, dass sie nicht wirklich gut beantwortet werden kann.

Von Yamaha gibt es ordentliche sehr günstige Gitarren und ausgesprochen gute, aber auch sehr teure Gitarren im Bereich einiger 1.000 €. Allerdings habe ich noch nie gehört, dass Yamaha - auch im unteren Preisbereich - Müll verkauft.

Das heißt, Du bekommst i.d.R. etwas ordentliches. Aber Das hilft Dir nicht wirklich weiter. Denn Gitarren sollte man mit dem Gehör, mit den Händen und mit den Augen kaufen. Es gibt eine Reihe guter Marken und alle haben ihre Eigenheiten. Daher muss man eine Gitarre selbst aussuchen. Die Marke kann als Orientierung dienen, sagt aber nichts darüber aus, ob das Instrument nun gut ist, gut für Dich ist oder ob Du etwas ganz anderes brauchst. Da zählen andere Faktoren viel mehr.

Ich selbst habe in meiner 'Gitarrengarage' neben ein paar andern auch eine Westerngitarre von Yamaha. Ein ausgesprochen ordentliches Arbeitsinstrument mit guter Verarbeitung, hervorragendem Tonabnehmer und auch akustisch wirklich gutem Klang (Zeder/Mahagoni).

Yamaha ist eine solide Firma, schau Dich auch bei anderen Herstellern um (Fender, Epi, ....).

Man macht keinen grundlegenden Fehler, wenn man sich Yamaha Instrumente anschaut. Die Klaviere sind obere Liga, Gitarren gleicher Qualität, kannst Du auch günstiger bekommen; nimm einen Fachmann mit zum Einkauf.

Hey

Also das kann man so nicht sagen....

Ich denke, es gibt gute sowie auch "weniger gute" Gitarren von Yamaha. Ich selbst habe eine FG720S und bin vollauf zufrieden mit ihr.

Das Wichtigste ist, dass du die Gitarre mal in der Hand hattest und auch angespielt hast. Nur so kannst du erfahren, ob die Gitarre gut ist oder nicht. Achte daraf, dass sie eine massive Decke hast (wenn du dir eine akustische Gitarre kaufen willst) denn diese ist sehr wichtg für die Klangentwicklung.

Am besten mal ins Fachgeshäft und mehrere Modelle in die Hand nehmen und anspielen bzw. mal vom Verkäufer anspielen lassen wenn du noch nicht spielen kannst ;)

LG und viel Erfolg Daniela

Für anfänger schon danach schon eher fender,aria oder gibson

BiancaV3 03.05.2013, 22:18

also lernen mit yamaha und danch Fender ist vom Sound besser?

0
KleineMausOB 03.05.2013, 23:08

Was sind das für Vergleiche?? Du stellst Yahama, Fender und Aria (alles Gitarren der unteren bis mittleren Preisklasse) hier mit Gibson auf eine Stufe?

Ich kann im A-Gitarrenbereich entschieden von Fendergitarren abraten. Hatte schon die eine oder andere in der Hand und fand sie wirklich nicht berauschend.

Und wie gesagt, Yamaha und Gibson kann man miteinander nicht vergleichen. Meine Yamaha hört sich für ihren Preis supertoll an kommt aber mit meiner Gibson SJ200 bei weitem nicht mit. Aber wen wundert das?

Am besten die Gitarre kaufen, die vom Klang sowie vom Spielgefühl passt, da ist es egal ob Yamaha, Takamine, Cort oder hochpreisige wie beispielsweise Martin der Gibson....

2
schillibilli 03.05.2013, 23:43

Wieder jemand, der offensichtlich nicht viel Ahnung hat. Alle 2 Jahre eine neue Gitarre kaufen ist Schwachsinn und ist viel zu teuer. Lieber das Geld sparen und einmal etwas Vernünftiges kaufen mt der man die nächsten 10 Jahre oder mehr Freude hat. Und da hilft nur viel Zeit nehmen und möglichst viele ausprobieren.

3
hoola 13.05.2013, 09:33
@schillibilli

Ich kaufe mir auch nicht all jahre eine neue wenn sie lange spielt gibts bessere als yamaha =)

0
Mediachaos 04.05.2013, 18:13

Aua. Du weißt noch nicht mal, ob die Fragestellerin eine Konzert- Western- oder E-Gitarre sucht und hast trotzdem konkrete Tipps, die dazu auch noch weder fundiert geäußert noch inhaltlich sinnvoll sind. Das macht so ausgesprochen wenig Sinn.

1

Yamaha ist... solide. In Ordnung, aber nichts unglaublich gutes. Für Anfänger aber gut geeignet.

hoermirzu 04.05.2013, 11:35

Ohne den letzten Satz hättest Du einen DH bekommen.

Anfänger sollten immer das beste Material in die Hand oder auch unter den Sitz(Auto) bekommen!

0
Mediachaos 04.05.2013, 18:17

Toll. Hast Du schon mal eine LJX26 in der Hand gehabt? Anfängergitarre? Für über 3.000,--?? Unabhängig davon, dass ich mir für den Preis tendenziell eher eine beim Gitarrenbauer machen lassen würde, ist das definitiv keine Anfängergitarre. Und bei Yamaha gibt es viele im oberen Qualitäts- und Preissegment.

Ich will hier keine Werbung für Yamaha machen, aber Deine Aussage stimmt so defnitiv nicht.

Hier ein nettes 'Anfängergitarrenvideo': http://de.yamaha.com/de/artists/guitars_basses/joe_bonamassa/

1
RonnyRhababer 07.05.2013, 21:11
@Mediachaos

Ich halte von Yamaha nichts. Es ist wohl Ansichtssache, wie so oft. Übrigens ist der Preis keineswegs ein Qualitätsmerkmal, auch wenn viele das glauben. Wie du siehst: diese Marketingmasche funktioniert ;)

0

Das kommt drauf an, wie oft du spielst und wie lange du spielst. Außerdem gibt es verschiedene Preisklassen. An was denkst du denn? Also das beste ist, wenn du die Gitarre einmal in der Hand hattest und darau gespielt hast. Man kann nicht sagen ob es eine gute Marke ist, wie oben gesagt kommt es auf dich an. Geh in einen Fachmarkt und lass dich beraten. z.B. gibt es aber auch gut squier modelle für anfänger/Fortgeschrittene

hoermirzu 04.05.2013, 11:41

Genau der große Name "F" fällt mir nicht zuerst ein, wenn von Akustikgitarren die Rede ist.

1

Es gibt böse Zungen, die behaupten, sie würden klasse Aussenbordmotoren bauen, aber sonst....naja ich spiele auf jeden Fall keine. Aber es gibt in meinem Bekanntenkreis ein paar, die sind sehr zufrieden. Geschmäcker und Ansprüche sind halt Gottseidank verschieden :)

ja, also bekannt ist sie. Ich habe zwar nichts von Yamaha aber diese Marke kann ja nicht groß rauskommen wenn es nur Schrott ist. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass man hie noch Geld nur für die marke zahlen muss.

Eigentlich schon. Gibt auch bessere aber der Preis ist dann auch höher.

Was möchtest Du wissen?