http://www.haustier-infos.eu/

...zur Antwort

nein, es stimmt nicht, dass alle Verben der Bewegung mit 'être' konjugiert werden.

Da hast du allein schon das Verb 'bewegen' => 'bouger', wird mit 'avoir' konjugiert.

Auch 'marcher', 'courir, 'voler', 'flâner', 'grimper' und noch viele mehr.

Aber mit 'être' werden folgende Verben gebildet, die du aber leider alle auswendig lernen musst. Ich würde mir diese Liste zur Vorsicht gut abspeichern. Sehr viel mehr gibt es aber nicht.

=> Je suis monté en haut

=> aber: j'ai monté le chien dans le train (ich habe den Hund hinaufgehoben)

=> je suis sorti de la chambre

=> aber: j'ai sorti la poubelle (ich habe den Mülleimer hinuntergebracht

aller

apparaître

arriver

décéder

(re)descendre

devenir

(r)entrer

(re)venir

(inter-, par-, sur)venir

(re)monter, mourir

naître

(re)partir

(res)sortir

rester

retourner

(re)tomber

tomber amoureux/se.

...zur Antwort

Absage Eigentümerversammlung - Kreative Schreiber vor!

Hey liebe Community

Ich habe dieser Tage eine Einladung erhalten zu der in einem Monat stattfindenden STWG-Eigentümerversammlung. Im Normalfall würde ich auch hingehen, kein Problem. Nun ist jedoch vor rund zwei Jahren etwas vorgefallen, worüber ich mich bis heute ärgere, und ich empfinde deshalb auch einen gewissen Groll gegenüber verschiedenen Mitgliedern und gegen die STWG-Verwaltung. Näher darauf eingehen möchte ich hier jedoch nicht, da es im Grunde irrelevant ist.

Als ich die Einladung erhielt, war deshalb für mich auch sofort klar, der Versammlung fernzubleiben und mich per e-Mail entschuldigen zu lassen. Das grosse Problem ist jedoch nun, wie ich die e-Mail formulieren soll. Formulierungen wie "ist mir nicht möglich", "bin verhindert", "habe andere Verpflichtungen" etc. scheiden für mich aus, da mir dies zu billig erscheint und ich nicht zu Notlügen greifen will. "Ich werde nicht zur Versammlung erscheinen und bitte Sie, mich hiefür entschuldigen zu wollen" oder ähnlich wäre zwar nicht gelogen, scheint mir jedoch eine zu plumpe Formulierung.

Ich suche eine Formulierung, die der Verwaltung so quasi "durch die Blume gesagt" zu erkennen gibt, dass der oben angesprochene Vorfall die Ursache meines Nichterscheinens sei, ohne jedoch dieses Vorkommnis direkt in meiner e-Mail zu erwähnen. Kurz gesagt: Eine e-Mail, höflich und korrekt, wahrheitsgetreu, elegant und diplomatisch.

Wer kreative Ideen hat, bitte mal vor :) Ich werde die hilfreichste Antwort natürlich wie gewohnt auch auszeichnen. Danke zum Voraus für eure Vorschläge :)

...zur Frage

Sehr geehrte Damen und Herren.

ich bedanke mich för Ihre Einladung zur STWO-Versammlung, an der ich aber leider wegen anderer Verpflichtungen nicht teilnehmen kann.

...zur Antwort

Die bestimmten Pronomen stehen vor dem konjugierten Verb, dabei stehen die direkten vor den indirekten Pronomen, bis auf die Pronomen lui und leur, die sich erst nach den indirekten Pronomen befinden.

Il me les donne, Vous me les prêtez. Je la te donne, ABER: Vous la lui montrez.

Wenn das Verb einen Infinitiv beinhaltet, stehen lui und leur erst vor diesem. Auch hier stehen sie im Gegensatz zu den anderen Pronomen erst hinter den direkten Pronomen.

Ähnlich verhällt es sich bei Verneinungen.

...zur Antwort

Nein, musst du nicht. Nur, wenn du ein Relativpronomen in Verbindung mit einer Präposition benutzt, nimmst du lequel => le ballon avec lequel je joue au foot, la maison dans laquelle j'habite

Aber wenn es eine Person ist, um die c es sich handelt, benutzt du qui => la dame avec qui je joue aux cartes

...zur Antwort

Die Nationalversammlung reagierte auf die ländliche Revolution nach einigem Hin und Her mit der Anerkennung der Forderungen der Bauern. In der berühmten „Opfernacht der Privilegierten“ vom 4./5. August 1789 verzichteten Aristokratie und Geistlichkeit feierlich auf feudale Vorrechte wie Steuerprivilegien, Fron und persönliche Dienstleistungen und stimmten dem Freikauf von allen dinglichen Rechten zu. Auch Städte und Provinzen opferten alte Sonderrechte. In den Debatten der folgenden Tage entschied sich die Versammlung darüber hinaus für die Abschaffung des Kirchenzehnten und der Ämterkäuflichkeit.

weitere Informationen findest du hier: http://suche.gmx.net/web?origin=tb_splugin_ie&q=!franz%C3%B6sische+revolution+opfernacht+der+privilegien+-+was+war+das%3F&enc=UTF-8

...zur Antwort

Schreib einfach 'pro und kontra das Leben in Paris', und gib es bei Google ein. Da wirst du schon genügend finden. Oder auch 'Argumente pro und kontra . . .'

...zur Antwort

Nein, Textbeschreibung und -Interpretation sind nicht das Gleiche. Bei der Beschreibung gibst du nur das an, was im Test tatsächlich steht und versuchst auf dieser Grundlage dann Charakterisierugsmerkmale zu finden.

Bei der -Interpretation gibst du deine eigene, begründete Meinung zu Inhalten des Textes ab.

...zur Antwort

Entschuldige, aber es ist doch wirklich enorm, wie viele Schüler gerade vor einer wichtigen Klassenarbeit genau das Buch in der Schule 'vergessen', auf das es doch so sehr ankommt, Aber hast du denn keinerlei Erinnerung mehr daran, was und wie ihr dieses Thema behandelt habt? Das ist doch kaum zu glauben bei solch einem breit gefächerten Thema.

Aber hier hast du ein paar Hilfen: einige Formulierungsmöglichkeiten findest du hier.

Pour exposer le sujet à débattre Das Diskussionsthema vorstellen

Le texte, un extrait de ... traite de Der Text, ein Auszug aus ... behandelt ...

Le texte ... intitulé ... parle de Der Text mit dem Titel ... erzählt von ...

Le texte écrit par ... Der Text ... geschrieben von ...

Dans ce texte il est question de ... Der Autor schneidet das Thema ... an

L’auteur aborde le sujet de ich finde/ glaube, dass

Il explique pourquoi ... Er erklärt, warum ...

Pour rapporter l’opinion de l’auteur Die Meinung des Autors referieren

L’auteur dit/pense/croit/affirme/ Der Autor sagt/denkt/glaubt/ behauptet

Selon lui Ihm zufolge

À ses yeux In seinen Augen

Il avance la théorie que Er stellt die Theorie auf, dass

Il recommande Er empfiehlt

Il propose Er schlägt vor

Il conseille Er rät

Il prend parti pour Er nimmt Partei für

Il est contre Er ist gegen

Il critique Er kritisiert

Il penche du côté de Er neigt zur Ansicht von

Zusätzlich könnte man auch z.B. nehmen:

Dans le [texte, roman, article,...] de [auteur] paru le [date] chez [maison d'édition], il s'agit de (es handelt sich um - genau diese Formulierung verwenden). Folgen und kausale Zusammenhänge kannst du am besten mit si-Sätzen ausdrücken.

Ich wünsche dir trotz deiner 'Vergesslichkeit' noch viel Erfolg.

...zur Antwort

Im Allgemeinen, bis auf einige Fälle werden die Adjektive dem Substantiv nachgestellt.

Vor dem Substantiv stehen:

Beau : le beau chapeau, une belle robe

Bon : un bon outil (Werkzeug), cette bonne femme (aber man sagt : un homme bon (Ausnahme))

Grand : ce grand arbre, une grande ville

Gros : un gros caillou (Stein), une grosse pierre (auch Stein)

Haut : ce haut édifice (Gebäude), une haute tour (Turm) , (aber man sagt : à marée haute, bei Flut ; marcher à tête haute (aufrecht gehen, stolz gehen); porter l’épée haute (das Schwert tragen !!)

Jeune : un jeune homme, une jeune femme

Joli : un joli pays, une jolie maison

Long : un long yoyage, cette longue table

Mauvais : le mauvais chemin, la mauvaise route

Petit : un petit homme, une petite femme

Vilain : un vilain quartier, une vilaine couleur (hässlich)

Bemerkungen zu diesen (11, elf) gewöhnlich vorangestellten Adjektive : a) stehen Adverben (très, trop, peu….) bei diesen Adjektiven, dann werden sie nachgestellt:

un chapeau très beau,

une robe trop belle pour cette journée,

un homme très grand,

un enfant trop jeune

Adjektive mit wechslender Bedeutung bei Voran- und Nachstellung

une ancienne école (ehemalig - un château ancien (sehr alt)

de braves gens (ordentlich) - un homme brave (tapfer)

chère Nicole ...(liebe ...) - une robe chère (teuer)

le dernier mois de l'année (der letzte) - le mois dernier (vorig)

une maigre excuse (dürftig) - la viande maigre (mager, ohne Fett)

être de méchante humeur (schlecht, übel) - un chien méchant (bösartig, bissig)

un nöble caractère (edel) - une famille noble (adlig)

une nouvelle voiture (neu, anders, nicht fabrikneu) - des faits nouveaux (neuartig)

le pauvre homme ( bedauernswert) - l'homme pauvre (arm, mittellos)

dans ton propre interêt (eigen) - une chemise propre (sauber)

d'une rare beauté (außergewöhnlich) - une plante rare (selten)

un sacré menteur (verflucht) - un lieu sacré (heilig) - la musique sacrée (sakral)

une sale histoire (übel) - la vaissaille sale (schmutzig)

une seule amie (eine einzige) - une femmee seule (alleinstehend)

un triste résultat (kümmerlich) - un film triste (traurig, rührend)

un vrai roman (regelrecht) - une histoire vraie (wahr, nicht erfunden)

un drôle de livre, des drôles d'histoires (seltsam merkwürdig) - un livre drôle (lustg)

certains progrès (gewisse, einige) - des progrès certains (sicher, gewiss)

pour différentes raisons (verschiedene) - des opinions différentes (unterschiedlich)

Bitte sorgsam aubewahren, war viel Arbeit !!!

...zur Antwort

Du willst ja sagen: Vergesst eure Hausaufgaben nicht.

Du sprichst mehrere Personen an, nimmst also die Verform von 'vous', ohne beim Imperativ das 'vous mitzuverwenden.

Das Verb heißt 'oublier' und wird von der Verneinung umschlossen => N'oubliez pas vos devoirs.

Bejahter und verneinter Imperativ verhalten sich bis auf die grundsätzliche Bildung etwas unterschiedlich. Zunächst einmal gibt es DREI Formen des Imperativs, die jeweils nach den Verbformen der angegebenen Person gebildet werden. I. 2.Pers.Sg., wobei es hier eine Ausnahme gibt. Wenn sich vor dem End-'s' ein 'e' befindet, entfällt das 's'. Und das kommt eigentlich nur bei Verben auf '-er' vor. arrête(!) - hör auf! II. 1. Pers.pl arrêtons - hören wir auf, lasst uns aufhören! III: 2.Pers.pl arrêtez - hört auf

Die Pronomen ME, TE, SE werden, wenn sie an letzter Stelle im Pronomen-Verbgefüge stehen, zu MOI, TOI, SOI
=> Il doit me le donner => donne-le-moi'
Bei den verneinten Imperativformen geschieHt also weiter nichts als dass die Verneinung wie im Aussagesatz das Verb einschließlich eventuell vorhandener Pronomen umschließt.
=> Pierre cherche le livre pour son père. Son frère lui dit: 'Ne le lui cherche pas (parce que je l'ai déjà trouvé)'

Anders ist die Stellung der Pronomen bei dem bejahten Imperativ. Hier
stehen die Objekt und Adverbialpronomen 'y' und 'en' nach dem Verb, an das sie mit Bindestrich verbunden angeschlossen werden.

Beim bejahenden Imperativ stehen die DIREKTEN Objektprononomen IMMER VOR den INDIREKTEN. (also aufpassen!!!)
Die Adverbialpronomen stehen an letzter Stelle

.

...zur Antwort

Vorher war es 200 qm groß, das neue wird 800 qm groß sein, also ist es 4-mal so groß wie das alte. Du teilst 800 durch 200 und erhälst 4 (mal).

Wenn es 4-mal größer sein sollte, müsstest du nehmen: 200 + (200 x 5) = 1000 qm.

...zur Antwort

http://www.inhaltsangabe.info/deutsch/andorra-innerer-monolog-abschiedsbrief-von-can

Das ist das Beispiel einer Variante des inneren Monologs. Sehr gut geschrieben. Im Anhang gebe ich dir noch einen link, auf dem zu Zugang zu Andris Tagebüchern hast. Vielleicht kannst du daraus auch etwas verwenden, besonders im Bezug auf den inneren Monolog, den ich als Vorgehensvariante ziemlich gut finde.

...zur Antwort

Du kannst nicht nur von einem Ergebnis, das du über Google herauszufinden zu meinen glaubst, also einer Information, die noch nicht einmal von ihr selbst stammt, davon ausgehen, dass sie dich (vielleicht) nicht mag. Internet ist eine tolle Sache, aber Dinge, die da irgendwann mal hineingeschrieben worden sind, gelten doch nicht für ewig.

Vielleicht hat sie sich mal nur für Mode interessiert, und vielleicht tut sie das noch immer noch, aber das muss doch nicht heißen, dass sie sonst keine Interessen hat. Schließlich interessiert sie sich doch auch für diesen Austausch.

Versuch, dich erst einmal unvoreingenommen auf das Kennenlernen dieses Mädchens zu freuen, und fälle erst dann dein Urteil.

Oberflächlich kann man auch dann sein, wenn man ohne wirklichen Beweis nur das Schlechteste von jemandem annimmt. Freu dich einfach nur auf diese Bekanntschaft, und geh mal von dem Besten aus.

...zur Antwort

s'en souvenir

il s'en souvient - il ne s'en souvient pas (im présent umschließen ne und pas der Relexivbegleiter + en + Verbform)

Il s'en est souvenu - il ne s'en est pas souvenu (im passé composé umschließen die Verneinungselemente Refl.begleiter en + Hilfsverb)

Il va s'en souvenir - il ne va pas s'en souvenir (in Sätzen, in denen ein Infinitiv vorhanden ist, wird nur das Hauptverb verneint, Refl.begleiter + en stehen vor dem Infinitiv)

Il peut s'en souvenir - il ne peut pas s'en souvenir (das Modalverb 'peut' wird verneint, Refl.begleiter + en stehen vor dem Infinitiv

Il a voulu s'en souvenir - il n'a pas voulu s'en souvenir (die Form von 'vouloir' wird verneint, en + Refl.begleiter stehen vor dem Infinitiv.

Das Wesentiche ist, dass bei einfachen Zeiten die Verneinung das Hauptverb + en umschließt bzw. Hilfsverb + en. Wenn der Satz aber einen Infinitiv enthält, wird nur das Modalverb verneint, und en + die Pronomen stehen erst vor dem Infinitiv.

...zur Antwort

Die Objektpronomen stehen vor dem konjugierten Verb, ist in der Verbform ein Infinitiv enthalten, steht das Objektpronomen vor dem Infinitiv.

=> je l'ai vu

=> je n'ai pas voulu le voir

=> je sais parler le français. - Je sais le parler.

Zwischen Objektpronomen und konj. Verb oder dem Infinitiv können nur noch die Adverbialpronomn y und/oder en stehen, wobei sich das y vor dem en befindet..

Wenn sowohl direktes als auch indirektes Pronomen in einem Satz vorkommen, steht erst das indirekte Objektpronomen bis auf lui und leur. Bei diesen beiden steht das direkte Objektpronomen vor dem indirekten

Verneinungen umschließen Verb + Objektpronomen, bei Sätzen mit Infinitiven wird dagegen nur das davorstehende Modalverb (devoir, vouloir, pouvoir, falloir) verneint. Objektpronomen und Infinitiv nicht.

=> Je ne le lui ai pas donné.

=> Je ne veux pas le lui donner..

Je ne voulais pas t'appeler

Demzufolge ist der 2. Satz richtig: Je n'ai pas voulu la prêter à mon voisin! oder, noch mehr verkürzt, je n'ai pas voulu la lui prêter.

...zur Antwort

Das würde ich auf jeden Fall tun. Erstmal kann er ja nicht mehr als 'nein' sagen, wenn du ihn fragst, aber warum sollte er das. Er wird sich wahrscheinlich darüber freuen, dass eine Schülerin auf den Kontakt Wert legt.

...zur Antwort