Kollege hat mich beim Chef verpetzt weil ich nur einmal zu spät gekommen bin. Ist das in Ordnung?

Ich arbeite jetzt seit fast 10 Jahren in der Firma. Ich bin in der Zeit nie zu spät gekommen. Das letzte mal habe ich meinen Arbeitsplan vertauscht. Ich hab auf den Plan für die nächste Woche geschaut. Da stand Spätschicht drauf. Bin also 2 Stunden zu spät gekommen. Mein Kollege hat gesagt, dass ich zu spät bin. Bin also erstmal erschrocken. Er hat gesagt, dass es der Chef nicht mal bemerkt hat. Dann wäre es auch nicht aufgefallen wenn ich früher nach hause gegangen wäre. Mir ist das auch noch nie passiert in den ganzen Jahren. Als mein Chef zu mir gekommen ist hat er mich gefragt wo ich eigentlich bleibe. Es hat keinen Ärger gegeben, da ich ja sonst immer pünktlich bin. Ich hab dann meinen Kollegen zur Rede gestellt und gefragt was das soll. Er hätte ja schließlich gesagt er hätte nichts gemerkt. Er hat gesagt er hätte es dem Chef gesagt. Ich hab ihn dann verständlicher weise beschimpft. Er hat dann zu mir gesagt ich hätte gleich zum Chef gehen und sagen müssen ich hätte auf den falschen Plan geschaut. Er hat außerdem gesagt es wäre sonst Betrug. Wenn man jemanden verpetzt ist doch meiner Meinung nach das allerletzte. Ich hab noch nie jemanden verpetzt der zu spät gekommen ist. Ich könnte ja verstehen wenn jemand immer zu spät kommt. Ich bin aber nach knapp 10 Jahren nur ein einziges mal zu spät gekommen.

Kollegen, verletzt, zu spät Kommen
Wie kann man ich meinen Kumpel überzeugen, dass er nicht so einen Dickkopf haben soll?

Im Grunde genommen geht es eher um eine Lappalie. Gestern hatte er Geburtstag. Ich war eingeladen. Vor 2 Jahren war es genau das gleiche. Zuerst sind wir gemeinsam in eine Kneipe gegangen. Ungefähr 2 Stunden später ist er auf die Idee gekommen in eine Disko zu gehen. Damals war auch noch ein anderer Kumpel dabei. Das ist aber so eine Disko auf die ich einfach keine Lust habe. Da ist meistens nie etwas los. Die wo da noch drinnen sind, sind alle viel jünger als ich und mein Kumpel. Die ältesten wo da drinnen sind maximal 25. Ich bin schon 37. Wir haben damals gesagt wenn er da hin will muss er alleine hingehen. Er geht trotzdem immer so gerne da hin. Wir sind dann mit dem Zug nach hause gefahren und er ist dann letzten Endes alleine in die Disko gegangen. Er war auch sauer auf uns. Ich will mich jetzt nicht rechtfertigen. Aber es kann doch nicht sein, dass er nur immer alleine entscheidet was er machen will und nicht auch mal das macht was die anderen wollen. Gestern Abend war es genau das gleiche. Ich bin dann notgedrungen mitgegangen, weil ja nur ich dabei war. Ich habe nichts gegen Diskos. Aber ich gehe nicht gerne in eine in der es mir keinen Spaß macht. Ich habe die ganze Zeit zu ihm gesagt wir können doch auch mal wo anders hin gehen. Aber das will er nicht. Er war danach auch sauer mit mir und hat gesagt ich soll keine so schlechte Stimmung machen. Soll ich zu ihm einfach mal sagen, dann geh doch in Zukunft abends alleine weg. Wie kann man seinen Dickkopf abgewöhnen?

Party, ausgehen, Kumpel
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.