Günstiges altes Haus oder neueres teures Haus?

Hallo:)

Mein Freund und ich suchen jetzt schon seit Ewigkeiten nach einem Häuschen. Nun haben wir ein ziemlich altes (Bj. 1907) Mehrfamilienhaus gefunden. Es hat ca 180 m2 wohmfläche. Wir haben es bis jetzt nur von außen begutachten können. Der Besichtigungstermin ist nächste Woche. Man muss halt wirklich sehr viel machen. Dach auf jeden Fall. Dann ist da noch eine Ofenheitzung drin. Ich weiß ja nicht wie es innen aussieht aber sicherlich muss alles neu gemacht werden. Natürlich auch die Fenster. Außerdem wollen wir es ja zu einem Einfamilienhaus umbauen. Was ja noch mal kosten auf bringt. Kosten soll das Haus 65.000 Euro. Mein Freund ist von dem Preis so begeistert, weil er es sozusagen ohne Kredit kaufen könnte... aber den müsste er ja sowieso nehmen... weil ja Massen an Renovierungsarbeiten auf ihn zu kommen. Er denkt er würde das meiste alleine machen aber er hat ja auch seine 40 Stunden Woche und wenn er nach Hause kommt ist er immer ziemlich müde und kaputt. Aber er ist einfach nicht abzubringen von dem Gedanken weil es so günstig ist.

Jetzt hab ich ein wunderschönes Einfamilienhaus gefunden. Es ist ich glaub aus den 50/60ern und wurde erst die letzten Jahre renoviert und modernisiert. Also alles neu. Und die Lage ist auch super. Und die Küche ist inklusive. Und man könnte im November direkt einziehen. Ohne was machen zu müssen. Das Haus kostet aber 175.000. Aber im Vergleich zu den anderen ,,besseren" Häusern die wir gesehen haben ist das schon günstiger...

Naja aber dafür müsste man halt auf jeden Fall einen Kredit nehmen. Wir haben auch Familie und Freunde die uns etwas leihen würden, damit der Kredit auf der Bank nichtzu hoch wird.

Nun würde ich einfach gern ein paar andere Meinungen einholen... vielleicht hat jemand schon ein paar Erfahrungen und weiß was kostenmäßig bei so einem alten Haus auf einen zu kommt. Ich hab Angst dass, wenn wir es wirklich nehmen sollten alles unterschätzen und dann am Ende hätten ein teureres Haus kaufen können und uns die ganze Arbeit ersparen hätten können.

Wir sind zwar noch recht jung für ein Haus aber das ist unser Traum. Wir wollen auch im in den nächsten Jahren Kinder bekommen. Das ist unser Traum. Aber ich hab Angst das so ein altes Haus zum Alptraum wird und wir es am Ende bereuen.

So ich hoffe ich hab jetzt die wichtigsten Dinge erzählt. Danke für eure Tipps und Erfahrungsberichte.

:)

...zur Frage

Ein Haus komplett in Eigenregie zu renovieren und zu sanieren ist nicht zu empfehlen. Wie du schon sagst, ist dein Freund nach der Arbeit kaputt. Will er wirklich noch 2-3 Stunden im Haus arbeiten? Samstag/Sonntag jeweils 8 Stunden im Haus arbeiten?

Allein 180qm zu renovieren (alter Fußboden raus, neuer Fußboden raus, alte Tapete ab, neue Tapete ran, Müllentsorgung, Material kaufen,streichen, neue Decke, etc.) dauert schon einige Zeit. Ich denke so um die 100-200 Stunden kann man da locker einplanen. Selbst wenn dein Freund eisern durchhält, sind das schon (5 Tage a 2 Stunden + 2 Tage a 8 Stunden = 26 Stunden pro Woche ) 4-8 Wochen Arbeit.

Wenn dann noch Sanierungsmaßnahmen dazu kommen, verlängert sich das natürlich erheblich. Hält dein Freund über 2-5 Monate eine 70 Stunden Woche aus??

Und baut bitte nicht auf Freunde/Verwandte. Die werden anfänglich helfen, ohne Frage. Aber 2-5 Monate durcharbeiten werde die bestimmt nicht. Mit zunehmender Renovierung/Sanierungszeit werden sich die Ausreden häufen.

Ich habe vor 2 Jahren ein "altes" Haus gekauft, wo recht wenig gemacht werden musste. Ich habe mich 2 Woche selber versucht und habe dann meinen Fehler eingesehen und diverse Aufgaben an Firmen vergeben.

...zur Antwort

Wenn du keine Kleinkinder/Tiere in der Wohnung hast, gibt es bei DM ein sehr wirksames Ameisengift. Die Ameisen müssen bei diesem nur über die salzähnlichen Körner laufen und sterben kurz danach. Dann noch staubsaugen und gut ist. :)

...zur Antwort

Da deine Nichte noch nie gearbeitet hat, wird sie nur den Mindestsatz bekommen. Der liegt bei ca. 300 Euro/mtl. für 1 Jahr, oder 150 Euro/mtl. für 2 Jahre. Der Rest wird dann wohl über Hartz4 aufgefüllt werden müssen.

...zur Antwort

Mit einem Freund vom Bruder rumgemacht?

Hallo...also ich habs folgendes ,Problem‘.. es war Wochenende vor ca 1 Woche , auf einer Fete ..ich und ein Freund von meinem Bruder schreiben schon länger und das jetzt nicht gerade wenig und keine Ahnung wir verstehen uns eig Mega gut..jetzt letztens auf einer Fete wo er auch war und ich halt auch ist es dann passiert... wir haben allgemein an dem Abend Mega viel gemacht und standen immer arm in arm und haben Mega viel geflirtet ...aufeinmal haben wir dann rumgemacht , ja ich weiß das das nicht richtig war aber ich mag ihn einfach er hat erst nich gefragt: meinst du dein Bruder ist sauer wenn wir uns küssen? ich dann: ja aber egal :D und danach meinte er halt das er sich jetzt Mega schlecht fühlt

so am nächsten Tag haben wir dann wieder total viel geschrieben das das unter uns bleibt und er hat das auch nur 1 Freund erzählt (den kennt mein Bruder auch und ich kenne den auch) aber das der halt nichts sagt..Außerdem meinte er das ihm das gefallen hat

dann hat er mich gefragt ob das einmalig war und das wir nächstes mal lieber rausgehen sollen..

er schreibt auch das wenn mein Bruder das rausbekommt er ihn umbringt

andernseits mag ich ihn Mega gerne und will auch was mit ihm zutun haben aber ich will auch nicht das er Stress mit meinem Bruder hat und ich will auch kein Stress mit meinem Bruder ...er schreibt mit mittlerweile jeden Tag und hat letztens abends gefragt ob ich noch zu ihm kommen will..meinte aber ich bin müde, er hat mich auch nach meiner Nummer gefragt habe ihm die auch gegeben und er hat mir da auch schon öfter mal geschrieben ..

mich interessiert eure Meinung dazu, findet ihr es wirklich so schlimm das wir uns geküsst haben? Oder allgemein das Thema ‚die Schwester vom Freund ist tabu‘? helft mir bitte bin wirklich verzweifelt ..

avhso ich bin 16 und er 18, wird bald 19

...zur Frage

Dir scheint der Kumpel vom Bruder momentan sehr gut zu tun. Also genieß dein Glück. :) Dein Bruder wäre ein Arsch wenn er es "verbieten" würde!

...zur Antwort

Geh zum Arzt, hier wirst du keinen Experten finden

...zur Antwort

20 Jahre für ein Haus viel, gibt es Möglichkeit früher abzubezahlen?

Ich und meine Frau haben Haus gekauft mit Anzahlung, Notarkosten usw. ist uns eine Restschuld geblieben von 235.000 € die wir jetzt auch so über Bank finaziert haben und zwar für exakt 20 Jahre ohne Restschuld a 1550 € in Monat. Mehr als 2500 € in Monat haben wir uns sowieso nicht vorgenommen mit Grundsteuer, Nebenkosten wie Müll, Strom usw. kommen wir ca. auf 1800 - 1900 € monatlich, da wir uns sowieso 2500 € gerechnet haben wird der Rest in die Haushaltskasse gespart

( falls mal die Komune in der wir wohnen auf die Idee kommt irgendwas an der Strasse zu verändern oder halt falls was kaputt gehen sollte )

Aber egal ich und meine Frau haben zusammen gutes Gehalt aber trotzdem habe ich mir die Abzahlung ein bisschen anders vorgestellt ( Wir haben 235.000 € Kredit genomenn und zahlen in 20 Jahren 372.000 € zurück, wenn nichts dazwischen kommen sollte, ausser einer von uns wird Arbeitslos dann haben wir halt Pech gehabt, aber im Endeffekt bedeutet dass das die Bank an uns 137000 € verdient also 6850 € jährlich, dass empfinde ich schon als Abzocke aber es war tatsächlich das güngstige was wir gefunden haben gibt es eine Möglichkeit dieses Haus früher abzubezahlen )

Ich bin 30 Jahre alt und meine Frau ist 24 Jahre alt in 20 Jahren sind wir 50 Jahre und meine Frau ist 44 Jahre und meine Tochter wäre da ca. im Alter von meiner Frau 21 Jahre alt. Wie gesagt so habe ich es mir nicht vorgestellt und wir haben extra die Rate höher gemacht da wir beide gut verdienen um früh fertig zu werden 20 Jahre ist aber für mich nicht früh da ich eher damit gerechnet habe noch vor den 18. Geburtstag meiner Tochter das Haus abzubezahlen ???

Ja ich weiss es gibt Menschen die bezahlen 40 oder 50 Jahre ihr Haus ab, aber ich würde sowas niemals machen und 20 Jahren ist bei mir die Grenze obwohl es mir immer noch zu viel ist

...zur Frage

Hallo,

Können Sie mir ein paar weiter Eckdaten geben?

-welchen Darlehnszins haben Sie?

-welcher Zinsbindungszeitraum haben Sie vereinbart?

...zur Antwort

Schwierige Frage:

Generell würde ich behaupten, dass ein Neubau gegenüber einer Bestandsimmobilie erstmal mehr Geld kostet. Aber du hast dann auch unterschiedliche technische Ausstattungen. Wenn du die Bestandsimmoblilie nun auf den gleichen Stand der Technik bringst, wirst du bei der Bestandsimmobilie mehr zahlen. Machst du es nicht, hast du höhere laufende Kosten oder "weniger Komfort"

Beispiel Dämmung: Neubau sehr gute Dämmung, effiziente Heizung => wenig Heizkosten

"altes Haus": schlechte Dämmung, hohe Heizkosten.

Wenn du aber viel selber erledigen kannst, sparst du natürlich viel Geld, bezahlst aber mit Zeit.

Wir haben uns letztes Jahr bewusst für ein "altes Haus" entschieden.

  • zeitnah beziehbar
  • Anschaffungspreis niedriger, "Ausbau" kommt wenn die Kasse wieder besser gefüllt ist
  • Charme eines "alten" Hauses. Wir mögen die heutigen 0815-Häuser nicht
  • Lage
...zur Antwort

Wenn ich das Programm richtig deute, sind die Kreuze deine Antwort und grün die richtigen?

Dann würde "Ich habe Vorrang..." bedeutet dass rechts vor links gilt. Das entspräche auch meiner Intension.

...zur Antwort

Solche Klausuren sind etwas tricky. Generell kannst du mit sämtlichen Unterlagen die Aufgaben vollständig lösen. Problem: ZEIT!

Wenn du deine Unterlagen nicht super kennst, brauchst du ewig um die richtigen Passagen zu finden => verbraucht zuviel Zeit!

Wenn du die Themen nicht richtig drauf hast => verbrauchst du viel Zeit!

Meine Erfahrung bei solchen Klausuren:

Wenn man super vorbereitet ist, kann man mit den Unterlagen zusätzliche Punkte bzw. eine bessere Note generieren.

Wenn man mittelmäßig vorbereitet ist, kann man ein bestehen generieren.

Wenn man schlecht vorbereitet ist, fällt man durch. Da die Zeit nie reicht um die Sachen nachzuschlagen.

...zur Antwort

Vorab ich bin beschnitten.

Geh zum Urologen, denn der Arzt weiß am besten was gegen deine Phimose gemacht werden kann. Ich bin damals zu "spät" hingegangen und bei mir hatte sich die ganze Vorhaut entzündet gehabt. Das tat weh, stank und hätte verhindert werden können, in dem ich einfach früher hingegangen wäre.

Ob in deinem Fall eine Bescheidung wirklich die einzige Chance ist, wird dir der Arzt sagen können. Wie einige andere es schon erwähnt habe, gibt es auch andere Möglichkeiten die evtl. helfen können.

Thema Bescheidung:

-Ich wurde noch nie wegen meinem beschnittenen Penis ausgelacht oder der gleichen.

-OP war kein Problem und nach 1-2 Wochen kommt man auch mit dem Unterhose wieder klar.

-Die Eichel wird in der Tat etwas unempfindlicher, beschert mir aber bis heute längeren Sex. :D

-Der Penis ist gefühlt sauberer und "müffelt" nicht so schnell.

-Viele Frauen fanden befürworten einen beschnittenen Penis => sauberer, müffelt nicht und so. Bei einigen steigt dadurch die Lust auf Jobs. Kein Nachteil wie ich finde.

Wenn du Fragen hast, fragt einfach

...zur Antwort

Mein Sohn hat schon seit dem 3-4 Lebensmonat Erektionen.

...zur Antwort

Nicht jeder Topf passt auf jeden Deckel. Deswegen ist der Topf nicht minderwertig oder so, er passt einfach nicht.

...zur Antwort

wieso immer ganz oder garnicht?

Lass dir 100€ auszahlen und setzte die anderen 50€.

So kannst du nur gewinnen :)

...zur Antwort

52 Wochen * 40 Stunden sind 2080 Stunden im Jahr

Teilt man diese durch 12 Monate (2080/12) ergibt das 173,33. Eine Drittel Stunde sind 20 Minuten. Also eine durchschnittliche monatliche Arbeitszeit von 173,2 Stunden.

...zur Antwort

"Wie bringe ich sie wieder dazu, auch zu glauben?"

Versuche bitte nicht anderen deinen Glauben aufzudrängen. Glauben ist eine persönliche Entscheidung und sollte es auch bleiben.

...zur Antwort

Beim Bausparen geht es nicht um hohe Renditen, da sind andere Anlageformen besser geeignet, sondern um Zinssicherung für die Zukunft.

Wir haben unsere Baufinanzierung mit bausparen abgesichert. Wenn die Zinsen in 15Jahren steigen, können wir die Restschuld über die Bausparer abdecken. Sollten die Zinsen fallen, nehmen wir lediglich das Geld aus den Bausparern und holen uns die Restschuld günstiger bei den Banken. So oder so, ist die Finanzierung bis zum endgültigen Abtrag gesichert. :)

...zur Antwort

Bekräftigung der Beziehung.

Gegenseitige Absicherung z.B. Witwenrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung.

Familienname für die Kinder.

Steuervorteile.

...zur Antwort