Wenn das in Deutschland so passiert musst du schauen, dass du dabei nicht Gesetze übertrittst.

Jeder Mensch lebt bei uns frei und selbstbestimmt. Das gilt dann auch für Deine Frau und sie hat jederzeit das Recht das für sich einzufordern.

Das was du beschreibst ist zudem nur an der Oberfläche für dich vorteilhaft. Diese Art zu leben bleibt ja nicht verborgen und du gilst damit als jemand, den man in unserer Kultur verachtet. Nicht wegen der Herkunft sondern wegen der Art zu leben.

...zur Antwort
saubere Kleidung

Saubere Kleidung und Höflichkeit zusammen.

Bei einem Hartz-4-Empfänger muss ich mir um das Geld nicht viele Sorgen machen, denn das läuft in aller Regel sehr reibungslos ab.

Haustiere ist dann schon ein Thema, aber mittlerweile ist die Rechtsprechung da pro Haustiere eingestellt. Das gibt auch mir als Vermieter eine bessere Grundlage, wenn ein anderen Mieter im Haus versucht gegen mich ein Mietminderung durchzudrücken, weil beispielsweise beim Nachbarn ab und an ein Hund bellt. Trotzdem sehen das viele Vermieter immer noch als einen sehr kritischen Punkt an.

Raucher / Nichtraucher...es ist rechtlich höchst umstritten, ob ich das überhaupt fragen darf. Denn es gehört zum normalen Gebrauch einer Wohnung, dass man darin auch rauchen darf.

Die meisten Raucher, die ich kenne gehen aber dazu eh auf den Balkon. Da kann es schon mal Gemecker von den Nachbarn geben, wenn dort sehr viel und oft geraucht wird. Aber der Nachbar muss dann schon eine wesentliche Beeinträchtigung nachweisen können, bevor es zu einer Mietminderung kommt (was mich als Vermieter natürlich am meisten interessiert).

Darf man lügen, wenn man nach Raucher oder Nichtraucher gefragt wird? Derzeit noch ungeklärt, denn dazu muss erst mal geklärt werden, ob ich überhaupt fragen darf. Darf ich fragen, dann darf man auch nicht lügen. Ob ich aber demnächst fragen darf oder sogar muss oder ob ich nicht fragen soll...keine verbindliche Regelgung in Sicht.

Als Raucher würde ich die Frage auf rheinische Art beantworten:

Nein, ich rauche nicht. (ok, gelogen und rheinisch gesehen doch wieder nicht, denn im Moment der Befragung bin ich ja kein Raucher, wenn ich nicht mit der Kippe in der Hand da stehe)

Wenn ich dann nachher doch mal beim Rauchen gesehen werde, dann habe ich damit halt erst nach dem Einzug in die Wohnung angefangen, was definitiv nicht verboten ist.

Weiß zwar jeder, dass das dann geflunkert ist, aber beweisen lässt sich das wohl kaum.

Also stelle ich als Vermieter diese Frage erst gar nicht.

Ideal ist, wenn Vermieter und Mieter alle Dinge mit gesundem Augenmaß angehen. Ein Mieter sollte andere Mieter nicht provozieren und er sollte sich auch nicht provozieren lassen.

Ein Vermieter sollte für sich klar halten, was er wissen darf und was nicht wie er auch stets für einen rechtskonformen und ordentlichen Betriebszustand des Gebäudes sorgen muss.

...zur Antwort

Die Polizei hat halt ein "Öhrchen" dafür was eine Belästigung ist und was nicht.

Geahndet wird nach Straßenverkehrsordnung. Ob du normal anfährst sagt noch nichts darüber aus, ob es zu laut war oder nicht. Man kann auch zu laut "losschleichen", wenn beispielsweise an den Schalldämpfern manipuliert wurde.

Anders wäre das bei normalen Anfahren wohl kaum so laut gewesen, dass es eine Belästigung darstellte.

...zur Antwort

a= v²/r

Daraus folgt, das die künstliche Gravitation linear von dem Radius der Zentrifuge und quadratisch von der Winkelgeschwindigkeit bzw. absoluten Rotationsgeschwindigkeit abhängt.

Entweder könnten die Module innerhalb eines Raumschiffs rotieren, aber nach der Formel hieße dass ein heute denkbares Modul (nehmen wir mal eins von der ISS) dann ca. 175 mal pro Minuten rotieren müsste. Dabei wäre die Schwerkraft am Kopf des Astronauten immer noch anders als an seinen Füßen...Brechtüten braucht er dann viele...

Hinzu kommt die Schwierigkeit der Versorgungsleitungen für Strom, Datenkabel, etc...muss ja irgendwie an den Rest des Raumschiffs angeschlossen sein. Aber wie, wenn das Modul rotiert??? Also durch die Mitte anschließen. Aber wie schließe ich dann Schleusentüren???

Ok, also müsste die ganze Station rotieren.

Soll die ISS um einen graviatorischen Mittelpunkt rotieren braucht man dazu Haltestreben von ca. 900 Metern Länge pro Strebe plus die Rotationseinheit (idealerweise mit eigenem Antrieb). Dann würde eine Rotation von einer Umdrehung pro Sekunde reichen.

Es ergibt sich also ein Gebilde von 1,8 Kilometern oder etwas mehr. Das bringt aber viel Gewicht, das in den Weltraum geschossen werden muss und da liegt ein echtes Thema: Kosten.

In Hollywood geht es vergleichsweise einfach :-)

...zur Antwort

Bei einer Nutzung von 30% für die GmbH ist die 1% -Regel sicher die bessere Variante und erspart das Führen eines Fahrtenbuches. So komme ich zu dem Ergebnis:

Im Gesamtmodell musst du ausrechnen was für Dich privat das Beste ist.

20.000 km / 3 sind rund 6670 km, die man mit 30 cent / km gegen die GmbH abbrechnen kann. Macht 2001 Euro pro Jahr steuerfreier Kostenausgleich bei Dir auf der privaten Einnahmeseite. Dem gegenüber stehen die Finanzierungs- , Unterhalts- und Betriebskosten. Mit Sprit werden das ca. 7300 Euro im Jahr sein (20.000 km / 6 liter mal 1.30 plus Rate plus Steuer, Versicherung, verschleiß)

7300 minus 2001 = 5299 Euro Nettobelastung privat. Du fährtst also zu wenig für die Firma, damit sich das lohnen kann.

1% - Regelung: Das wird dich ca. monatlich netto 241 Euro bei deinem hier genannten privaten Steuerszenario kosten. Annahme ist, dass du ledig und ohne Kinder.

241 im Monat mal 12 = 2892 Euro p.a.

5299 durch 12 = 441,58 Euro im Monat

Aus privater Sicht ist das Leasing via GmbH und 1%-Regelung bei Dir also günstiger.

...zur Antwort

Ich finde die Fragestellung befremdlich und kann das am besten so ausdrücken.

Wenn Du kein Marxist bist kannst Du dann das Kapital lesen und dessen Sinn verstehen?

Wenn du das mit ja beantworten kannst, dann weißt du was ich meine. Man muss nicht erst etwas glauben bevor man dessen Sinn verstehen kann.

...zur Antwort

Wie schon beantwortet - du musst alle wegwerfen, denn die Schimmelsporen sind längst schon auf alle verteilt.

zusätzlich zu machen: Der Behälter in dem die Bagels waren muss vor einer Weiterverwendung noch gereinigt werden. Dazu reicht warmes Wasser mit Spüli.

...zur Antwort

Reine Glaubenssache. Fragen dieser Art werfen immer die philosophische Frage auf:

Was ist Wahrheit? Ist es das was man glaubt was es ist oder ist es etwas anderes, weil man eine religiöse Wahrheit ja nie beweisen kann?

Wie viele Wahrheiten gibt es, wenn verschiedene Glaubensansichten gibt?

Sind denn alle Kerninhalte einer als Wahrheit bezeichneten Glaubensansicht weltweit gleich? Dann könnte man eher annehmen, dass diese Wahrheit auch der Wahrheit entspricht.

Also...die Frage ist gut, aber damit man mal drüber reden kann müsstest Du da ein wenig mehr dazu schreiben.

...zur Antwort

Es gibt keine "harmlosen, perversen Fragen", wenn diese von der befragten Person nicht gewollt sind.

Also sollte man erst fragen, ob die Person sich gern über perversen Sex unterhalten will. Gar nicht fragen sollte man das allerdings Minderjährige!!!

Und wem das nicht klar ist, dem hilft man dabei sich das einzuprägen indem man es ihm erst polizeilich und im Nachgang vielleicht noch mal behördlich "nahe bringt".

Du aber schreibt, dass du nicht belehrt werden willst. Bleib genau bei dieser Aussage. Das wird es dir im Umgang mit der erfolgten Anzeige gaaaaaaaanz viel leichter machen :-)

...zur Antwort
Nein das ist nicht schlecht

Den Haaren macht das nichts.

Ansonsten herzlichen Glückwunsch, denn du hast den ulitmativ sicheren und zugleich kürzesten Weg zu folgenden Krankheiten gefunden:

Erkältung, Grippe, Hirnhautentzündung, Lungenentzündung

Mach es nicht mehr und ich wünsche Dir, dass dich keine der aufgelisteten Dinge trifft und es einfach so gut geht.

...zur Antwort

Nein, aber dennoch darfst du nichts verschweigen was im Fragezeitraum liegt. Das sind in aller Regel die letzten 5 oder 10 Jahre. Je nach Versicherer und Schwere der Fragestellung.

Wer dagegen verstößt kann im Ernstfall eine Ablehnung der Leistungsauszahlung erhalten. Finde ich auch richtig, denn warum sollen ehrliche Kunden für unehrliche mitbezahlen?

Es ist ja nichts anderes als ein privatrechtliches Versichertenkollektiv.

...zur Antwort

Als erstes ignorier mal die Meinung Deiner Kumpels. Das was du da erlebst ist eine natürliche Abwehrhaltung Deines Körpers.

Er will das Zeugs nicht mehr und Du bist gut beraten, wenn Du die Signale ernst nimmst. Der Rest liegt bei Dir allein.

...zur Antwort

Schau dir die Umfragewerte der letzten Monate an. Das mit der Beliebtheit ist ziemlich etwas ein wenig anders geworden als bei Amtsantritt...

Zwischenzeitlich ist seine Macht durch die Wähler schon ziemlich eingegrenzt worden. Er hampelt zwar noch viel rum, aber einfach mal was durchsetzen kann er nicht mehr.

...zur Antwort

Es ist ziemlich armselig sich am Leid anderer Menschen derart zu ergötzen.

Ich denke das geht einher mit zumindest latent vorhandenen Persönlichkeitsstörungen, soziopathischem Verhalten, Narzissmus und begrenzter Wahrnehmungsfähigkeit.

Eins davon oder eine Mischung aus allem.

Normal wäre das Auslösen von Hilfe und Unterstützung statt zu versuchen aus einem Unfall einen Vorteil (Aufmerksamkeit etc. ) zu ziehen.

Strafen können da abschrecken. Aber damit ist das Thema noch nicht vom Tisch. Man sollte die Leute auch in eine Kurs stecken, damit sie sehen was bei ihnen nicht stimmt und das Problem lösen können.

Weil das niemand gern macht wird das sogar mehr Abschreckung erzeugen als eine Geldstrafe.

...zur Antwort

https://www.chip.de/news/Nvidia-Telemetrie-deaktivieren-Gratis-Tool-stoppt-Nvidia-Datenhunger_116700860.html

...zur Antwort

Ich halte weder Nationalismus noch Globalisieriung für entweder völlig falsch oder völlig richtig.

In beiden Denkrichtungen liegt jeweiles viel Gutes wie auch viel Müll.

Würden die jeweiligen Vertreter eines dieser Lager mal aufhören zu Gesellschaft zu spalten, dann könnte man endlich eine Diskussion darüber starten wie man einen genialen Mix aus diesen beiden Denkrichtungen kreieren kann.

Globalisierer hören es nicht gern, aber ja - auch das permanente Negieren von nationaler Emotionalität treibt das Spalten voran.

Nationalosten hören es auch nicht gern, aber doch - das Nur-Wir-Denken spaltet die Gesellschaft.

In der Mitte von dem Geschrei stehen so ganz normale Bürger wie ich und denken sich: Klar stehe ich in erster Linie für mein Land und genau so klar ist es, dass wir alle zusammen besser dastehen, wenn man gewisse Dinge global angeht.

Warum also soll ich mich entweder nur für dieses oder jenes entscheiden, wenn es doch offensichtlich ist, dass ein Schwarz-Weiß in jedem Fall zum Abgrund führt?

Aber hoch bezahlt werden wollen alle Spalter gleichermaßen. Völlig egal auf welcher Seite sie stehen. Na immerhin sind die sich in diesem Punkt schon mal einig....

...zur Antwort
Ja ist möglich

Ich habe das schon mal erlebt.

Darauf einbilden musste ich mir nichts, denn sie gab mir das zuvor entrichtete Geld deshalb wieder, weil ich sie sehr stark an eine Liebe erinnerte, die für sie aber leider zerbrochen war.

Das Angebot das Geld zurück zu nehmen nahm ich an. Aber der Hintergrund war doch sehr traurig. Wenn jemand derart unter einem zerbrochenen Herzen leidet - ich konnte mich einfach nicht drüber freuen.

Also hab ich das Geld dann für einen guten Zweck gespendet, ging nochmal zu ihr hin und hab ihr das erzählt. Das hat sie fröhlich gestimmt und wir gingen ganz normal Kaffee trinken und erzählten uns unsere jeweilige, ganze Geschichte.

Ein paar Tage später traf ich sie zufällig beim Einkaufen. Sie erzählte mir, dass sie mit ihrem Geschäft aufgehört hat und sich auf den Weg nach Hause (stammte aus Hannover) macht und dort wieder von vorn beginnt.

Ich wünschte ihr Glück und sie schrieb sich meine Handynummer auf. Sie wolle ich melden, wenn sie es geschafft hat.

Das war 1999.

2004 bekam ich eine SMS von ihr in der sie mich wissen ließ, dass sie heiraten werde und glücklich sei. Sie hatte es geschafft und ich freute mich. Begegnet sind wir uns nicht mehr - es war weder für sie noch für mich nötig, denn jeder verstand seinen Part auch so.

...zur Antwort