Wieso habe ich trotz "guter Gene" Geheimratsecken?

Hallo, ich bin 26 Jahre alt und männlich. Seit ich 23 bin, habe ich das Problem das meine Geheimratsecken wachsen. Was mich dabei allerdings wundert ist, dass ausnahmslos jeder in meiner Familie bis in's hohe Alter volle, dicke Haare hatte. Sowohl väterlicherseits (Mein Vater hatte auch mit 50 noch sehr dickes Haar) als auch mütterlicherseits (Bei meinem Großvater waren auch mit 70 noch alle Haare vorhanden).

Zum meinen Haaren an sich: Sie waren immer sehr dicht und auch dick. Die Friseure meinten auch immer dass sie sehr gesund & dick sind und ich mir da absolut keine Gedanken machen muss. Wurde sogar 1-2 mal angefragt ob ich mal als Haarmodel herhalten will. Mittlerweile sieht man auch schon im frontalen Stirnbereich etwas die Kopfhaut.

Es wird oft gesagt, dass es auch durch Mangelerscheinungen/Stress etc verursacht werden kann. Die letzten Jahre waren für mich auch recht stressig. Meine Ernährung besteht aufgrund von Zeitmangel zumeist aus Junkfood und Tiefkühlzeugs. Rauchen tu' ich auch. Dazu muss ich aber sagen, dass meine genannten Vorfahren ebenfalls viel geraucht etc. haben und es keinen Einfluss auf die Matte hatte.

Ich bemerke nebenbei auch, dass immer mehr jüngere Leute(auch Frauen) dieses Problem haben. Fällt auch anderen Leuten auf, dass das vor 1-2 Jahrzehnten nicht so krass war.

Mich belastet das wirklich sehr und leide deswegen auch an Depressionen. Zur Zeit denke ich über eine Haartransplantation nach, da ich wirklich verzweifelt bin. Ich weiss, dass es für viele Schlimmeres im Leben gibt, aber mein Aussehen ist mir eben wichtig und ich leide unglaublich darunter. Aber statt hier nur rumzujammern, möchte ich tätig werden und was dagegen tun.

Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte und was ich dagegen tun kann?

P.S.: Auf diese Werbeindustrie mit angeblichen "Wundermitteln" gebe ich nichts. Bin für jede ernstgemeinte Hilfe dankbar..

Beste Grüße

geheimratsecken, Haarausfall
5 Antworten
Falsche Unterstellung des Nachbarn wegen Lärmbelästigung.

Hi. Ich habe einen Nachbarn der mir andauernd Lärmbelästigung unterstellt und schon mehrmals die Wohnungsgenossenschaft benachrichtigt hat. Mir wird dauernd vorgeworfen, -dass ich die ganze Nacht rumbrülle(Klar, ich sitz' auf'nem Hocker und schreie die ganze Nacht lang rum>_>), -mit einem Kickertisch Krach mache(Ich habe nicht mal einen, wie auch in'er 1Zimmerwohnung..), -schon mehrmals die Polizei bei mir war(..die war nicht ein einziges mal da. Weswegen auch?)

Der Typ der mir das dauernd unterstellt, wohnt über mir und kam einmal runter und klingelte gegen 23Uhr. Da lag ich im Bett und habe ein Buch gelesen. Ich bin also zur Tür und der Typ schnauzt mich voll, dass ich ruhig sein soll... Ich wusst' garnicht was der von mir wollte.. Abgesehen davon hat der bis spät in die Nacht seinen Fenseher oft so laut, dass ich meinen eigenen kaum höre.. Ich habe damals ein Schreiben der Wohngenossenschaft erhaten, wegen Lärmbelästigung.. Bin in Widerspruch gegangen und habe denen gesagt, dass weder die Polizei bei mir war. ("Ja, weil sie die Tür nicht geöffnet haben" - Klar, die Polizei zieht auch schnell wieder ab, wenn man die Tür nicht aufmacht>_>), ich keinen Kickertisch habe und auch nicht rumschreie. Die haben mir dann geglaubt. Jetzt kam aber auf einmal eine fristlose Kündigung und ich soll die Wohnung binnen 2 Wochen räumen! Was kann ich denn gegen sowas tun?

Lärmbelästigung, unterstellung
10 Antworten