Ein Helm reduziert die kinetische Energie und damit die Traumata, die im Ernstfall verursacht werden - aber natürlich nur innerhalb gewisser Grenzen, stark abhängig von Aufbau, Material und Verarbeitung des Helms.

Moderne Motorrad- und American Football Helme (also nicht die 50 Euro Teile im Sonderangtebot die grad noch das CE Zeichen bekommen haben) sind da schon hochgradig optimiert.

Selbst wenn man trotz Helm nur leichte Kopfverletzungen davongetragen hat, kann man davon ausgehen, dass man dann ohne Helm hinüber gewesen wäre.

Im Falle deiner Freundin - der Helm hat ihr garantiert (vorerst) das Leben gerettet, ist aber dabei eben an seine Grenzen gestossen.

...zur Antwort

Parapsychologe kann sich mal jeder nennen, es ist kein geschützter Beruf - dadurch treiben sich in diesem Bereich auch soviele Scharlatene herum.

Aber es gibt sehr wohl seriöse Parapsychologen mit einem veritablen wissenschaftlichen Ansrpuch an die eigene Arbeit. Diese haben meist auch ein Psychologiestudium absolviert und sich danach spezialisiert. Eine gezielte, hochwertige Ausbildung in Sachen Parapsychologie gab es einmal am Freiburger Institut für Psychohygiene - ist aber auch schon lange her.

Nach wie vor ist der Koestler Chair an der Uni Edinburgh hier so ziemlich das Maß aller Dinge in Europa.

Vereinfacht gesagt, versucht ein Parapsychologe einerseits per Knock-Out Verfahren natürliche Ursachen für übernatürliche Phänomene zu finden, andererseits aber für die tatsächlich überbleibenden unerklärlichen Fälle wissenschaftlich haltbare Arbeitshypothesen zu finden, die vielleicht einmal zu einem besseren Verständnis von validierten PSI Phänomenen beitragen können.

Ein "Parawissenschaftler" is eigentlich gar nix. Im Angelsächsichen Bereich ist das Prefix "Para" bei einem Beruf das Indiz für eine gehobene Assistenzkraft.

Ein "Paramedic" ist dort z.B. ein Notfallsanitäter mit einigen Kompetenzen, die bei uns nur ein Arzt hätte.
Ein "Paralegal" ist ein Anwaltsgehilfe, der bei kleineren Delikten und Zivilprozessen auch vor Gericht vertreten darf.
usw...

...zur Antwort

Und das liebe Kinder, kommt davon, wenn ihr Menschen mit Sachen herumspielt, von denen ihr die Finger lassen solltet.

Im Ernst - 99/100 solcher fragwürdigen Angebote sind reiner Humbug, Beschiss, Geldmacherei und sonst nichts.

Wenn du tasächlich die eine Ausnahme unter Hundert erwischt hast - gratuliere, dann war das Geld damals wenigstens nicht zum Fenster rausgeworfen. Die Trennung wird dann aber so oder so hässlich ablaufen, wenn du es schaffst, sie durchzuziehen.

Wurscht ob mit oder ohne paranormaler Hilfe.

...zur Antwort

"Astralreise für Anfänger"

ist fast so eine gute Idee wie "Sprengstoff selber mixen für Dummies" oder "Heroinkonsum für Einsteiger".

Im Ernst, wenn du keinerlei Erfahrung mit vertieften Trance-Zuständen, anderen ASW Techniken, Tiefenhypnose u.s.w. hast, lass die Finger davon. Du brauchst nicht das Gesundheitssystem mit einem laaaaaaangen Aufenthalt in der Klapse zusätzlich belasten.

Wenn du schon etwas Spannendes mit deinem Gehirn und deinem Unterbewusstsein erleben willst, versuche es lieber mit luzidem Träumen.

...zur Antwort

Das sind keine Spiele.
Und falls ihr das "nur zum Spielen" macht, könnt ihr Bridge oder Schach auch nehmen. Ohne dem richtigen Set und Setting ist es wirklich nur Spielerei.

"Ihr kennt Euch aus."

Das bezweifle ich aufgrund der Art der Fragestellung.

Aber, um Euch was harmloses zu geben:

besorgt oder macht Euch Heller karten und testet Euch gegenseitig auf PSI Begabung.. 1000 Durchläufe für statistische Relevanz, da seid ihr eine Zeitlang beschäftigt.

...zur Antwort

Hatte genau das Gleiche - und es hat mich nach 15 Jahren Rauchen dazu bewogen endlich aufzuhören. Sehr empfehlenswert!

...zur Antwort

http://www.sweettelegram.com/

Wenn dir da noch ein guter Text fürs Telegramm selbst einfällt, ist es eine coole Überraschung ^^

...zur Antwort