Hallo zusammen, genau, unsere Bachelorstudiengänge sind generell NC frei. Wende Dich gerne auch direkt an unsere Studienberater für eine individuelle Beratung.

Viele Grüße und alles Gute,

Dein Team vom IUBH Fernstudium

...zur Antwort

Das Fernstudium der IUBH ist so konzipiert, dass es für alle Lebenslagen passt. Deshalb bieten wir ja auch unterschiedliche Zeitmodelle an. Viele Studierende mit einem Vollzeitstudium an der IUBH arbeiten weniger oder vielleicht auch zeitweise nicht. So, wie es für jeden am besten passt. Also, schaue einfach, wie es für Dich gut ist. Einen erfolgreichen Studienstart und alles Gute.

...zur Antwort

Das Fernstudium Bachelor Psychologie hält viele Einsatzmöglichkeiten bereit, z. B. im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie, testpsychologischen Diagnostik oder Forschung. In der klinischen Psychologie stehst Du Klienten vor allem beratend zur Seite.

Dein Bachelor in Psychologie kann der erste Schritt auf dem Weg zum Psychotherapeuten sein. Achte im Bachelorstudium darauf, mindestens 16 ECTS im Bereich klinische Psychologie zu erreichen. Im Anschluss absolvierst Du den Master Psychologie. Insgesamt sind für die Zulassung zur Psychotherapie-Ausbildung 35 ECTS im Bereich klinische Psychologie nachzuweisen. Mit Deinem Master in der Tasche kannst Du Deine Psychotherapie-Ausbildung starten und im Anschluss Deine Approbation beantragen.

Ab dem 1.9.2020 tritt eine neue Reform der Psychotherapeuten-Ausbildung in Kraft, die für die Ausbildung zum Psychotherapeuten ein fünfjähriges Studium (Bachelorstudium + Masterstudium im Studiengang "Psychotherapie") und eine anschließende staatliche psychotherapeutische Ausbildung vorsieht. Die Approbation wird mit der bestandenen staatlichen Abschlussprüfung im Studium Psychotherapie erteilt. Anschließend kann, analog zu anderen akademischen Heilberufen, eine mehrjährige Weiterbildung zum Fachpsychotherapeuten angeschlossen werden, die, je nach Landesrecht, unterschiedlich organisiert ist. Mit einem klassischen Studium der Psychologie kann die Qualifikation zum Psychotherapeuten dann nicht mehr erfolgen. Um Psychotherapeut zu werden, muss ein fünfjähriges Studium (Bachelor + Master "Psychotherapie") absolviert werden. Nach neuer Reform erhalten Studierende die Approbation zum Psychotherapeuten direkt mit Abschluss des Studiums. Die Fachausbildung wird nach erfolgter Approbation, die durch eine staatliche Prüfung erlangt wird, durchgeführt und auch vergütet. 

...zur Antwort

Super, dass Du Dich für das Duale Studium an der IUBH interessierst. Pauschal gibt es darauf leider keine Antwort. Du kannst aber gerne direkt unsere Berater an dem jeweiligen Campus kontaktieren und Dich über die aktuelle Situation vor Ort informieren. Alles Gute und viel Erfolg!

...zur Antwort

Als Bewerber mit fachgebundener Hochschulreife kannst Du Dein Bachelorstudium je nach fachlichem Schwerpunkt entweder direkt beginnen oder im Probestudium durchstarten. Die volle Fachhochschulreife wird in der Regel erworben durch einen schulischen und einen praktischen Teil. Wichtig! Für die Zuerkennung der Fachhochschulreife ist die Bezirksregierung zuständig, in deren Bezirk der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben wurde. Die Bezirksregierung Arnsberg ist somit zuständig, wenn die besuchte Schule (mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife) im Regierungsbezirk Arnsberg lag oder die Fachhochschulreife in Baden-Württemberg, Hessen oder Thüringen erworben wurde. Wenn Du die Fachhochschulreife in Baden-Württemberg erworben hast, sind die vorzulegenden Unterlagen für die An- bzw. Zuerkennung der Fachhochschulreife von der Schulform abhängig. Antworten auf Deine Fragen bekommst Du direkt bei der Bezirksregierung. Für die An- bzw. Zuerkennung der Fachhochschulreife muss ein (formlosen) Antrag auf dem Postweg mit einem Lebenslauf und beglaubigten Fotokopien der Schulzeugnisse und der berufspraktischen Nachweise einreicht werden. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Thüringen ist übrigens für die IUBH an allen Studienorten in hochschulrechtlichen Angelegenheiten zuständig.

...zur Antwort

Nicht nur wir, sondern auch unsere Studierenden sind von unserem Modell überzeugt, über 95 % empfehlen unser Studium weiter. Auf unserer Internetseite findest Du Erfahrungs- und Erfolgsberichte unserer Studierenden und Absolventen. Diese Berichte aus erster Hand haben wir zusammengestellt und zeigen Dir, auf welchen Bewertungsportalen Du über uns lesen kannst.

Gerne prüfen wir auch schon vorab, ob und in welchem Umfang Deine Vorleistungen berücksichtigt werden können. Du musst Dich hierfür nicht direkt einschreiben! Eine Prüfung ist außerdem ohne beglaubigte Kopien möglich. Mit der Anerkennung von Vorleistungen kannst Du Zeit und Geld sparen.

Es ist natürlich sinnvoll, vorher zu überlegen, ob Du die Kurse nicht doch noch einmal belegen möchtest. Deshalb ist es hilfreich, zunächst anhand des Curriculums zu prüfen, ob Du relevante Vorerfahrungen nachweisen kannst. Vergleiche hierfür Deine bereits erbrachten Studienleistungen oder nachweisbaren beruflichen Kompetenzen mit den Inhalten der einzelnen Module. Meist kannst Du hier schon feststellen, ob Du diese Themen noch beherrschst, oder sie doch noch einmal auffrischen solltest. Hinweis: Die Modulbeschreibungen findest Du im entsprechenden Modulhandbuch. Danach kannst Du dann auswählen, auf welche Module oder Kurse Du Dir Leistungen anerkennen lassen möchtest, und trage die entsprechenden Informationen in das Antragsformular ein.

Wichtig, um Zeit und auch Geld zu sparen ist, dass Du den Antrag auf Anerkennung spätestens mit der Einschreibung bei uns einreichst.

...zur Antwort

Super, dass Du es vorher getestet hast. Alle wichtigen Informationen zur Online-Klausur sind auf CARE unter den "Informationen zur Online-Klausur" zu finden, inkl. Tutorial, Kurzanleitung, Screencasts zur Profilerstellung/Terminbuchung und zum Ablauf. Solltest Du noch Tipps oder Unterstützung benötigen, wende Dich gerne an unsere Study Coaches.

...zur Antwort

Mit Deinem Bachelorabschluss im Fernstudium Psychologie an der IUBH qualifizierst Du Dich für ganz unterschiedliche, vor allem aber sehr attraktive Berufsfelder – zum Beispiel im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie, in der testpsychologischen Diagnostik oder Forschung. Du kannst als Jobcoach, im Personalwesen oder in der Marktforschung arbeiten. Außerdem kannst Du Dein Wissen mit einem darauffolgenden Masterstudium (mit oder ohne abschließender Psychotherapieausbildung) weiter ausbauen. Dank des sehr praxisorientierten Bachelorstudiums helfen wir Dir, Dich auf Deine präferierten Karriereziele vorzubereiten.

Um Psychotherapeut/in zu werden, brauchst Du eine Psychotherapieausbildung. Dafür ist es zunächst notwendig, einen Bachelor im Fach Psychologie zu absolvieren. Das Curriculum sollte dabei mindestens 16 ECTS im Bereich klinische Psychologie abdecken. Im Anschluss ist der Master Psychologie zwingend, der im Curriculum ebenfalls das Fach klinische Psychologie beinhalten muss. Insgesamt sind für die Zulassung zur Psychotherapieausbildung 35 ECTS im Bereich klinische Psychologie nachzuweisen.

Hast Du diese Voraussetzungen erfüllt, kannst Du die Psychotherapieausbildung an einem Institut Deiner Wahl absolvieren. Nach erfolgreichem Abschluss, darfst Du als Psychotherapeut/in arbeiten.

Hinweis: Unser Bachelor-Fernstudium im Fach Psychologie (B.Sc.) beinhaltet einen Anteil von 20 ECTS im Fach klinische Psychologie. Somit erfüllst Du, nach erfolgreichem Abschluss, die oben genannte Anforderung an den Bachelor.

Ab dem 1.9.2020 tritt die neue Reform der Psychotherapeuten-Ausbildung in Kraft. Das Gesetz verändert den Ausbildungsweg zum Psychotherapeuten.

Möchtest Du mehr wissen oder benötigst eine ausführliche Beratung, dann kontaktiere gerne auch unsere Studienberatung.

...zur Antwort

Nicht nur wir, sondern auch unsere Studierenden sind von unserem Modell überzeugt, über 95 % empfehlen unser Studium weiter. Auf unserer Internetseite findest Du Erfahrungs- und Erfolgsberichte unserer Studierenden und Absolventen. Diese Berichte aus erster Hand haben wir zusammengestellt und zeigen Dir, auf welchen Bewertungsportalen Du über uns lesen kannst.

...zur Antwort

Ob und in welcher Höhe Du Förderungen bekommst, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

BAföG erhältst Du nur, wenn Du folgende Voraussetzungen erfüllen kannst:

Staatsangehörigkeit: Deutsche Staatsbürgerschaft, EU-Bürger/In (nach 5-jährigem Aufenthalt in Deutschland) bzw. in Deutschland als Flüchtling anerkannte Personen und diejenigen, die eine Niederlassungserlaubnis besitzen.

Alter: Du darfst bei Studienbeginn nicht älter als 30 Jahre sein (Masterstudenten nicht älter als 35 Jahre). Eine Ausnahme bilden Antragsteller/Innen mit Kindern unter 10 Jahren.

Leistungsnachweis: Ab dem 5. Semester musst Du einen Leistungsnachweis einreichen, um einen entsprechenden Studienfortschritt zu belegen.

Vollzeitstudium + Erststudium: Zum jetzigen Zeitpunkt wird Dein Studium nur in der Vollzeitvariante und für die Dauer der Regelstudienzeit gefördert. Auch hier gibt es wieder einige Ausnahmen (Krankheit, …). Das Angebot der kostenlosen Verlängerung der Studienzeit bzw. ein Urlaubssemester an der IUBH wird allerdings nicht gefördert. Des Weiteren hast Du nur in Deinem Erststudium Anspruch auf Förderung (Zweitstudien nur in Ausnahmefällen). Genaue Informationen findest Du hier: www.bafög.de, bzw. unter der kostenlosen BAföG-Info-Hotline: 0800 – 22 36 341

Die Studiengänge der IUBH (Bachelor/Master) sind in Bezug auf das Kindergeld als vollwertige Hochschulausbildung anerkannt. Bist Du also noch unter 25 Jahre und absolvierst ein Erststudium in der Vollzeitvariante, können Deine Erziehungsberechtigten bei der Familienkasse schriftlich die Weiterzahlung des Kindergeldes beantragen. Die Familienkassen sind meist bei den Agenturen für Arbeit angesiedelt. Es besteht auch die Möglichkeit, Kindergeld nach dem 25. Lebensjahr zu erhalten. Zum Beispiel werden die Monate, in denen Du den gesetzlichen Wehr- oder Zivildienst abgeleistet hast, über das 25. Lebensjahr hinaus weitergezahlt.

Viele Grüße, Dein Team vom IUBH Fernstudium

...zur Antwort

Um Psychotherapeut/in zu werden, brauchst Du eine Psychotherapieausbildung. Dafür ist es zunächst notwendig, einen Bachelor im Fach Psychologie zu absolvieren. Das Curriculum sollte dabei mindestens 16 ECTS im Bereich klinische Psychologie abdecken. Im Anschluss ist der Master Psychologie zwingend, der im Curriculum ebenfalls das Fach klinische Psychologie beinhalten muss. Insgesamt sind für die Zulassung zur Psychotherapieausbildung 35 ECTS im Bereich klinische Psychologie nachzuweisen.

Hast Du diese Voraussetzungen erfüllt, kannst Du die Psychotherapieausbildung an einem Institut Deiner Wahl absolvieren. Nach erfolgreichem Abschluss, darfst Du als Psychotherapeut/in arbeiten.

Unser Bachelor-Fernstudium im Fach Psychologie (B.Sc.) beinhaltet einen Anteil von 20 ECTS im Fach klinische Psychologie. Somit erfüllst Du, nach erfolgreichem Abschluss, die oben genannte Anforderung an den Bachelor. Ab dem 1.9.2020 tritt die neue Reform der Psychotherapeuten-Ausbildung in Kraft.

...zur Antwort

Wir legen größten Wert darauf, unseren Studierenden inhaltlich und organisatorisch erstklassige Studienprogramme zu bieten. Mit Erfolg, wie unsere Auszeichnungen, Akkreditierungen und Zertifizierungen zeigen. Alle von der IUBH angebotenen Studiengänge sind akkreditiert und tragen das Siegel des deutschen Akkreditierungsrates. Die Akkreditierung bescheinigt unter anderem, dass Studiengänge inhaltlich akademischen Standards entsprechen, die Studienstrukturen alle formalen Vorgaben erfüllen und die für die Durchführung der Programme nötigen Ressourcen in Form von qualifiziertem Personal und ausreichender Sachausstattung zur Verfügung stehen. Zahlreiche Erfolgsgeschichten unserer Studierenden und Absolventen zeigen uns, dass sie das Studium beruflich weiterbringt.

...zur Antwort

Die Akkreditierung unserer Hochschule reicht vielen Architektenkammern in der Regel, um die Kammermitgliedschaft zu vergeben. Alle von der IUBH angebotenen Studiengänge sind akkreditiert und tragen das Siegel des deutschen Akkreditierungsrates. Die Akkreditierung bescheinigt unter anderem, dass Studiengänge inhaltlich akademischen Standards entsprechen, die Studienstrukturen alle formalen Vorgaben erfüllen und die für die Durchführung der Programme nötigen Ressourcen in Form von qualifiziertem Personal und ausreichender Sachausstattung zur Verfügung stehen. Da jede Kammer individuell strukturiert ist, sind weitere Voraussetzung für die jeweilige Kammermitgliedschaft direkt dort zu erfragen bzw. zu berücksichtigen.

Im Allgemeinen besteht die Kammerfähigkeit, also die Eintragungsvoraussetzung, aus einem fachgerechten Studium, der Berufserfahrung (2 Jahre) und, je nach Kammer, Fortbildungen während der zwei Jahre nach dem Studium.

Unser Bachelor-Studiengang (B.A.) Architektur mit 180 ECTS erfüllt die inhaltlichen Voraussetzungen und stellt die inhaltliche Qualität und die Besonderheiten der Architekturausbildung sicher und ist damit anrechenbar für die Kammerfähigkeit. Die noch benötigten 60 ECTS können, beispielsweise über einen Master erworben werden. Demnächst bieten wir auch einen B.A. Architektur-Studiengang mit 240er ECTS an.

Unsere Module sind auf die Anforderungen der Kammern abgestimmt. Dem Versorgungswerk der Architektenkammern kann man bereits früher, während des Studiums, beitreten.

...zur Antwort

Studium: IUBH oder FH?

Hallo,

ich bin 19 (im April 20) und gerade im Zwiespalt und zwar studiere ich aktuell am Anfang des 2. Semester bei der IUBH, also über ein Fernstudium, ich studiere dort Online Marketing, da es sehr aktueller Stoff ist und eben genau in die Richtung geht, in die ich später gehen möchte und da ich bereits in dem Bereich gearbeitet habe weiß, dass es auch das ist, was ich machen möchte langfristig.

Nun bin ich zwar zufrieden, aber natürlich fehlt einem der soziale Aspekt sehr und die Strukturierung in einem Studium an einer FH.

Vor allem habe ich das Gefühl, ich würde Erfahrungen verpassen, die ich an einer "richtigen" FH lernen würde.

Deswegen hatte ich überlegt eventuell mich für das Wintersemester zu bewerben an der Hochschule München, allerdings wäre es eben nicht Marketing, sondern BWL allgemein und nachdem ich den Stundenplan gecheckt habe, sieht er auch sehr outdated aus. Allerdings natürlich auch sehr viel Stoff und Vorlesungen, dass ich in dem Ausmaß nicht an der IUBH lerne + der "Druck", der manchmal eigentlich gut ist, dass man seinen Hintern hoch kriegt + natürlich fallen die Kosten an der IUBH weg.

Nach Überprüfung könnte ich mir im besten Fall 3-4 Module anrechnen lassen, also wäre nicht alles "umsonst".

Nun meine Frage nach euren Meinungen. Welche Aspekte wären für euch wichtiger und denkt ihr es macht, selbst wenn ich weiß dass ich später im Digital Marketing Bereich arbeiten will, ganz klassisch BWL studiere + eben das "normale" Studienleben mitmache, mit allen Vor- und Nachteilen? Oder weiter das Fernstudium mache.

Vielen Dank für eure Zeit und ich bin für jede Perspektive dankbar. 😊

...zur Frage

Wichtig bei Deiner Entscheidung ist natürlich auch, welcher Studiengang besser zu Dir und Deinen Berufswünschen passt. Wir als IUBH unterstützen Dich gerne weiter in Deinem Studium bei uns durch verschieden Netzwerkgruppen beispielsweise über Teams. Hier kannst Du Dich mit anderen Studierenden austauschen und zusammenschließen. Du kannst auch jederzeit unsere Study Coaches um Unterstützung bitten. Sie helfen Dir gerne bei der Strukturierung Deines Studiums und geben Dir Tipps für Lernstrategien und Motivation. Alles Gute weiterhin für Dich und melde Dich gerne bei uns.

...zur Antwort