Huhu,

wir haben das auch schon mehrmals gemacht und haben alle etwas verschenkt, was (im weitesten Sinne) mit dem Thema Pferd zu tun hatte. Bei Krämer Pferdesport gibt es doch immer irgendwelche Kleinigkeiten, die man verschenken kann. Es sollte sich im preislichen Rahmen ja auch eher weiter unten bewegen. Vielleicht weißt du von der Person, für die du wichtelst, ja auch, dass sie irgendwas für ihr Pferd braucht, weil etwas kaputt gegangen ist oder so. Dann kannst du ja beiläufig die anderen Einsteller fragen. Ansonsten würde ich wie gesagt bei Krämer mal in der Rubrik "Geschenkartikel" gucken.

Liebe Grüße :-)

...zur Antwort

Depressionen-ich kann einfach nicht mehr weiter machen!

(ich bin 14 Jahre alt und ein Mädchen) Mein Leben ist einfach eine Katastrophe, und es gibt nichts außer meiner Mutter, was mich noch am Leben hält. Denn ich denke mir immer, wenn ich sie jetzt auch noch im Stich lasse, bekommt sie noch mehr Depressionen, aber dazu gleich noch mehr.. ich hab einfach keine Kraft mehr. jeden Tag Schule,jeden Tag das selbe, mal mit Freunden treffen, aber nie hat man wirklich Spaß. Ich bin total hässlich, hab einen richtig blöden Namen, wegen dem ich auch fast täglich gemobbt werde, ich hab nichtmal Brüste und bin total unterentwickelt. Ich bin eines der unbeliebtesten Mädchen in meiner Klasse, bin total unsportlich, weswegen alle auch über mich lästern, wenn ich in ihr Team beim Fußball z.B. komme, heißt es ''Schei#e, wir haben ... in unserem Team, jetzt können wir ja nur noch verlieren./Boaaah streng dich doch mal an!'' ich hab keine Talente und kann nichts, ich sehe neben meinen wenigen Freunden aus wie der totale Loser. ich kann einfach nicht mehr. Immer wenn Sonntag ist, sinke ich besonders doll in Depressionen, weil ich dann meistens stundenlang Hausaufgaben machen muss und lernen muss für den nächsten Schultag, an dem ich dann wieder von meinen Klassenkameraden gedemütigt werde. Täglich hab ich irgendwelche Schmerzen (von Bauchweh, dessen Ursache ich nicht kenne, bis hin zu verstauchten Fußgelenken). Manchmal (wie gerade z.B.) kriege ich totale Atemnot.. Meine Mutter ist so schwer krank, dass sie nicht mehr arbeiten kann, sie liegt nur noch auf dem Sofa und kann nichts mehr tun, dadurch hat sie Depressionen. Meinen Vater sehe ich nur alle zwei Wochen, aber ich habe das Gefühl, er ist dann auch froh, wenn er mich wieder los ist. Am liebsten würde ich mir einfach das Leben nehmen, dann wäre endlich alles vorbei, aber dann denke ich immer an meine Mutter, und ihre Depressionen..

Was kann ich bloß tun, um endlich wieder glücklich zu sein und nicht an Suizid zu denken? Ich meine das alles wirklich ernst.

...zur Frage

Hallo, das hört sich ja alles andere als einfach an bei dir. Zuerst zu dir: es gibt, wie du schon selbst erkannt hast, immer einen Grund, das Leben (weiterhin) zu genießen. Hast du schon an das gedacht, was noch Positives in deinem Leben kommen könnte? Was du vielleicht später mal machen möchtest, um dich um dich selbst und um deine Mutter zu kümmern und etwas zu machen, was dir Freude bereitet? Dann gäbe es etwas, worauf du hinarbeiten könntest. Und die Sache mit dem Mobbing...ich bin zwar nie gemobbt worden und war von der Grundschule bis zur 7. Klasse immer von Freunden umringt usw., aber das hat sich auch geändert...ich finde mich auch nicht wunderschön, ich gehöre auch nicht zu der Grupper der Beliebten, gehe nicht feiern (sinnlos?!) oder ähnliches...natürlich macht es keinen Spaß, so zu leben und dem ständigen Stress und Leistungsdruck standzuhalten, aber danach wird es anders sein, wenn du dich jetzt anstrengst. Auch deiner Mutter zuliebe...und wenn du wieder schlimme Gedanken hast, such dir Zuspruch, auch wenn es im Internet ist, geh vielleicht einfach mal spazieren, setze dich irgendwo in den Wald und denk nach...ich kann mir vorstellen, dass das hilft, dem Alltag und dessen Sorgen für einige Momente zu entfliehen. Wichtig ist auch, dass du ein paar Momente hast, in denen du im Hier und Jetzt lebst und nicht immer an das denkst, was in einer Stunde oder am nächsten Tag passiert. Das gibt einem ein bisschen Ruhe und Unbeschwertheit...viel Glück weiterhin und bleib stark :-)

...zur Antwort

Meine Schwester ist auch 5 Jahre alt und wir lesen ihr die Astrid Lindgren Bücher vor (Bullerbü, Michel aus Lönneberga, Madita, Ferien auf Saltkrokan) aber auch andere Klassiker wie Hanni und Nanni oder Hände weg von Mississippi. Die Bücher von Kirsten Boje sind auch schön für Kinder. Dazu gibt es ja mittlerweile auch schon die passenden Verfilmungen :-)

...zur Antwort

Bääääh, lass es bloß sein! Ist schon wieder sowas von out und einfach nur mainstream! Mädels finden das absolut nicht mehr toll! Sieht "ungemacht" extrem hässlich aus. Wenn du es doch machst, wird der Friseur schon wissen, was er macht.

...zur Antwort

Das kannst nur du selbst herausfinden ;-)

...zur Antwort