Ramada ist eine amerikanische Hotelkette und wird in Deutschland durch die
H-Hotels (ehemals Hospitality Alliance AG Deutschland) vertreten.

Die bisherigen deutschen Ramada Hotels werden umgebrandet. Sie sollen künftig unter den Eigenmarken der H-Hotels-Gruppe
betrieben werden, also als Hyperion Hotels, H4 Hotels, H2 Hotels und H+
Hotels. Das teilt das Unternehmen, das bislang als Entwicklungs- und
Vertriebspartner der amerikanischen Wyndham Hotel Group für die Marke Ramada auftrat, mit. 

Zur H-Hotels Gruppe mit Sitz im hessischen Bad Arolsen und Standorten in
Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören die Marken Hyperion, H4
Hotels, H+ Hotels, H2 Hotels und H.ostels.

...zur Antwort

Das Victory Hotel in der Therme Erding hat schon mal einen eigenen Parkplatz und auch Eingang. Von dort gelangt man in die Lobby und zur Rezeption. Einchecken funktioniert wie bei jedem anderen Hotel auch. Man meldet sich mit Namen, die netten Kollegen an der Rezeption geben Dir den Meldebogen und werden sicher auch nach dem Ausweis verlangen. In der Regel wird - wenn nicht zuvor schon bezahlt wurde, eine Kreditkarte zur Absicherung der rechnung verlangt. Und je nachdem ob ein Einzel- oder Doppelzimmer gebucht wurde, werden Sie den Aisweis auch von der Begleitperson sehen wollen bzw. bekomst Du auch einen Meldeschein vorgelegt.

...zur Antwort

Da gibts zwei Möglichkeiten: Bei Paypal anrufen und nachfragen. Es kann sein, dass das Konto des Käufers noch nicht verifiziert ist oder auch ein anderes Problem vorliegt. Welchen Nachweis kann denn der Käufer dir gegenüber erbringen dass er bezahlt hat?

...zur Antwort

Ich würde nicht nur auf's Geld schauen. Viel wichtiges ist doch das Betriebsklima. Dir muss es in dem Haus gefallen. Desweiteren kommen sicher auch noch die Anfahrtskostenbzw. der Weg in Betracht. Bist Du in ein paar Minuten zu Fuß im Hotel oder musst Du eine weitere Anreise in Kauf nehmen.

Für mich wäre noch interessant: Ist das Hotel einer (internationalen) Kette angeschlossen? Wie sind die internenen Weiterbildungsmöglichkeiten und was kann ich noch dazu lernen.

Die Klientel ist in den verschiedenen Kategorien auch unterschiedlich. 3 Sterne der Reisende, Handwerker oder auch Urlaubsgast. In 5 Sternen eine gehobenere und sicher auch internationalere Klientel.

Du siehst, es geht nicht nur um 50 Euro.

...zur Antwort

Du willst anonym reservieren? An wen soll das Hotel dann die Stornorechnung schicken? Oder wie sollen die Hotels die Bettensteuer bei Privatpersonen abführen?
Das Ausweisen ist gesetzlich vorgeschrieben. Also mach Dir keinen Kopf ;-)

...zur Antwort

Nein, Parkhotel ist keine Kette. Parkhotel (oder auch Park-Hotel, Park Hotel) nennen sich viele Hotels, die an (oder in) einem Park gebaut worden sind. Es sollte den Gast dann viel Grünfläche rund ums Haus erwarten.

...zur Antwort

Über Reservierungsportale wie z.B. HRS kann man freie Kapazitäten online abfragen. Ansonsten helfen die örtlichen Touristikinformationen auch weiter.

...zur Antwort

Diese Frage kann nur mit einem klaren "NEIN" beantwortet werden. Alles was man irgendwo mit nimmt und einem nicht gehört, fällt unter die Kategorie Diebstahl.

Man hat doch in den letzten Jahren genug darüber gelesen, wie es Mitarbeitern geht, die auch nur einen Kugelschreiber mitnehmen.

Aber es gibt natürlich auch die Ausnahmen. Stichwort "Präsentartikel" oder auch sogenannte Giveaways.

Gegenfrage: Würdest Du bei einem Freund den Du besuchst, auch die Hausschuhe mitnehmen?

...zur Antwort

Hallo, das mit dem Checkin ensteht dadurch, da ja Gäste abreisen und die auch noch das Zimmer bis zu einer bestimmten Uhrzeit räumen müssen die Putzfrauen noch sauber machen wollen. (Du willst ja sicher ein sauberes Zimmer? ;))

Sollte das Zimmer die Nacht vorher nicht belegt sein, steht einer frühen Anreise nichts im Weg. Anrufen vorher schadet sicher nicht.

...zur Antwort

Oftmals ist ein falsches Lüften als Ursache für Kondenswasser an der Innenseite der Fenster auszumachen im Abstand von 1-2 Std. für 10-15 Min. die Fensterflügel weit aufreissen und Stoßlüften sollte für Abhilfe sorgen.

Ursachenforschung im Internet zu betreiben ohne Irgendetwas der gesammten Bausubstanz gesehen zu haben und unter Berücksichtigung der z. Zt. gültigen Enev und Din Normen ist unmöglich und nur durch einen Sachverständigen vor Ort zu klären. 13 % aller Bauschäden sind die Folge von Schimmelpilzbefall nach einem Fensteraustausch.

Die EnEV und die DIN 4108-7 übertreffen die Forderungen der VOB/C ATV DIN 18355 - Tischlerarbeiten - in Punkt 3.5.3 bei Weitem. Während hier pauschal die äußere wind- und schlagregendichte Ausführung vom Fenstermonteur gefordert wird, verlangen die gesetzlichen Vorschriften der EnEV und die hier zitierte DIN 4108-7 zusätzlich die innere, luftdichte Ausführung der Fensteranschlussfuge nach dem Stand der Technik.

Quelle und weitere Hilfreiche Infos zu Fenstern: http://www.khries.de/Fachwissen.htm

...zur Antwort