Sherman ist der fiese Dämon in "Conjuring". "Annabelle" ist von einem anderen Dämon besessen. Beide haben aber kurze mehr oder weniger kooperiert und haben versucht den Charakter Judy zu töten. Eine direkte Verbindung zwischen beiden gibt es aber nicht, außer das beide paranormalen Fällen von den Warrens bearbeitet wurden.

...zur Antwort

9gag? xD Ich war noch nicht da, aber ich glaube nicht, dass es dort "echte" Geister und UFOs gibt. Also nicht enttäuscht sein, wenn dir nichts Übernatürliches passiert. Die Legenden und Geschichten finde ich aber auch interessant. Landschaftlich ist der Wald echt klasse. Wäre ein tolles Set für einen Horrorfilm.

...zur Antwort

Wie uncutparadise schon gesagt hat ist der nicht verboten, sondern beschlagnahmt. Sehr interessant hierzu ist dieser Artikel: http://www.schnittberichte.com/artikel.php?ID=54

Dort gibt es unter II. b) ein paar Auszüge aus den Beschlagnahmebeschlüssen. Wirklich sehr lesenswert. Aus heutiger Sicht natürlich ein Witz und es wird höchste Zeit die Beschlagnahmung mal aufzuheben und ne schöne neue Veröffentlichung rauszubringen. Nicht das nicht jeder Horrorfan den eh schon in der Sammlung hätte ;)

...zur Antwort

Verstehe nicht, wo da der "gemalt" Effekt sein soll. Das sind die Bilder von Murad Osmann und sind Teil einer Serie, in welcher er mit seiner Freundin, einer Journalistin, viel um die Welt gereist ist. Diese sind tatsächlich so aufgenommen und halt einfach im Post-Process ein bisschen aufgepeppt worden, bisschen Kontrast angepasst, selektive Farbkorrektur, Schärfe und Sättigung usw.

...zur Antwort

Mit "gut" oder "schlecht" kann ich da nicht antworten. Vielmehr ist es ja auch so, dass fast die Hälfte aller Szenen gar nicht real sind, sondern nur gestellt. Auch im Abspann findet man übrigens den Hinweis: Einige Szenen dieses Films wurden nachgestellt, um so ihren faktischen Ursprung zu dokumentieren und zu verdeutlichen. Gerade die "berühmten" Szenen wie der elektrische Stuhl oder die Szene mit dem Affenhirn sind nicht echt. Unterhaltsam fand ich keinen der Teile (es gibt ja 7 Teile der Reihe), aber in jungen Jahren bin auch durch den Spruch "in ... Ländern verboten" (stimmt übrigens auch nicht und war nur Marketing Masche) neugierig geworden und hab mir die Dinger reingezogen. "Gut" ist die Reihe auf keinen Fall, schließlich ist es nur eine Aneinanderreihung von Szenen und bis auf den dann doch recht lustigen Moderator, gar kein "Film" im eigentlichen Sinne. Ich verstehe aber deine Aussage "Wir essen Fleisch in Massen, doch können uns keine Videos von Schlachtereien ansehen? Wir tragen Pelze, doch können nicht sehen wie Tieren das Fell abgezogen wird? Wir führen Todesstrafen durch doch sich das anzusehen ist gegen die Menschlichkeit?" und schließe mich da gewissermaßen an. Ich esse Fleisch. Da meine Großeltern allerdings einen Bauernhof hatten, weiß ich auch wie es ist ein Schwein zu schlachten und als kleiner Junge den Bluteimer rühren zu müssen, damit es nicht gerinnt und später zu Wurst weiterverarbeitet werden kann. Filmempfehlung hierzu wäre übrigens "Earthlings" oder "Food Inc.". Dies hat mich aber positiv geprägt und ich gehe sehr bewusst mit dem Verzehr von Fleisch oder dem tragen von Leder usw. um. Aber um einem solche Themen bewusster zu machen, finde ich Faces of Death dann wirklich nicht geeignet. Da gibt es bessere Dokus zu den Themen, die nicht ausschließlich auf eine billige Schockwirkung setzen und keinerlei Aufklärung gegenüber den jeweiligen Themen bieten.


...zur Antwort

Schließe mich den anderen Kommentaren an. Da hast du wirklich etwas sehr schwieriges vor, besonders wenn du keinerlei Erfahrung im Umgang mit Bildbearbeitung hast und das Bild einfach neu zu schießen ist garantiert einfacher ;)

...zur Antwort

Versuch's mal mit "Dream Home", "The Sacrament", "Aftermath", "Untold Story", "5150 Elm's way", "Rest Stop", "Broken", "Fragile", "Them".

...zur Antwort

Sehr komisch... Benutzt du PS CC? Dann würde ich eh empfehlen ganz zum Schluss Camera Raw als Filter anzuwenden und dann erst zu schärfen. Schärfst du im Vorfeld, musst du eventuell wieder einiges retuschieren. Aber ist schon merkwürdig. Hast du den "Preview"-Kasten im Schärfen Dialog vielleicht nicht angehackt?

...zur Antwort

In der Tat etwas schwierig, da Saw ja auch doch schon recht blutig ist. Die Reihe von "Das Omen" ist ganz gut und natürlich die Hannibal-Reihe "Roter Drache", "Das Schweigen der Lämmer", "Hannibal", "Hannibal Rising" (wobei ich den eher schwach finde). Diese sind allerdings nicht sonderlich blutig. "Hellraiser" ist auf jeden Fall einen Blick wert. Besonders die ersten Teile finde ich klasse.

...zur Antwort

Interessante Frage. Ich wüsste leider kein Portal, welches auch indizierte Filme anbietet. Genau weiß ich das leider auch nicht, könnte mir aber vorstellen, dass auch Streaming-Dienste eine Vorgabe bekommen, welche ähnlich ist wie die FSF für's TV, nach welchen sich auch Pay-TV Kanäle richten müssen. Also ab 16 Filme erst ab 22 Uhr, ab 18 Filme zwischen 23 - 6 Uhr. Da indizierte Filme allerdings nicht im TV oder Pay-TV ausgestrahlt werden dürfen, vermute ich mal, dass gleiches auch für Streaming-Dienste gilt. Ganz sicher weiß ich dies allerdings nicht, hab aber auch noch keine ungeschnittene Fassung eines indizierten Filmes auf einer Seite wie Maxdome etc. gesehen. Dort findet man eigentlich immer nur die Fassungen mit FSK18. Diese sind dann ja eh vor einer Indizierung geschützt.

...zur Antwort

kommt drauf an wie "viel" du mit photoshop machst. als profi bzw. retoucher für people-fotografie solltest du ein anständiges display haben, welches idealer weise auch kalibrierfähig sein muss. für große ps prozesse sind 16gig ram empfehlenswert und für verschiedene filter und nen angenehmen workflow ist auch ein i7 sehr hilfreich. wieviel wolltest du denn ausgeben? 

...zur Antwort

Tolles Bild. Hast du nen Link zu deinem eigenen Bild, dann würde ich es gerne mal versuchen. Und soll bei dir auch ein Text stehen?

...zur Antwort