Hey, ja, ich kann dir da was zu erzählen:

Tagesablauf: 8:00 h aufstehen 8:30h-9:00h Frühstück Therapien (Ergo-, Körper-) 10:40 h 1. Dose ("Dose" werden die Zwischenmahlzeiten genannt)

Therapien (du hast, wenn du Glck hast, eine am Tag, eigentlich aber auch nicht jeden Tag und manchmal zwei am gleichen) 13:45h- 14:15 h: Mittagessen (das ist aber meistens verspätet) 15:30h: 2. Dose 18:30 h-19:00h: Abendessen 20:30 h: Spätdose, aber erst ab 2000 Kalorien, die werden langsam gesteigert

Nach jeder Mahlzeit musst du eine Stunde im Aufenthaltsraum der Station sitzen, da spielt man dann Skip-Bo; Phase 10, Kniffel etc, oder man liest und in den Ferien darf man auch fernsehen. Dienstags ist nach dem Mittagessen immer Gruppen-Ergotherapie, da malt man dann oder macht was mit Ton, irgendwas Künstlerisches halt. Nach der 2. Dose ist dann Aktionsgruppe, wo wir dann mal aus der Klinik rauskommen, ins Kino gehen, Minigolfen usw. Donnerstags kochen wir abends zusammen etwas Warmes und danach noch Nachtisch und Freitags ist Gruppen-Körpertherapie, da werden so Achtsamkeitsübungen etc. gemacht.

Die Mitarbeiter sind alle total nett, und sagen immer, man soll mit seinen Problemen zu ihnen kommen. Wenn du Schwierigkeiten mit dem Essen hast (Man hat ja z. B. immer "nur" eine halbe Stunde Zeit) kannst du mit ihnen darüber reden und die gucken dann, wie man es dir erleichtern kann. Sie sagen immer, sie sind ja nicht dazu da, zu kontrollieren, dass du deine Butter vollständig aufs Brot schmierst. Du musst nämlich aufessen (und zwar jeden Tag das gleiche, solange du keine Kalorienerhöhung bekommst, also je nach Kalorienplan ein oder eineinhalb Brötchen zum Frühstück, 1-3 Brote zum Abendessen und immer den gleichen Aufschnitt, also Marmelade, Kräuter-/ Naturfrischkäse, Gouda, Salami etc) und wenn etwas übrig bleibt musst du das eineinhalbfache als Astronautennahrung nachtrinken.

Die Mitpatienten sind alle nett, verstehen dich natürlich super und sind immer für dich da, wenn es dir schlecht geht!!!

Ich hoffe, wenigstens ein paar deiner Fragen haben sich geklärt! Wann kommst du denn in die Klinik?

...zur Antwort

Das ist in deinem Alter manchmal ganz normal, weil du wächst. Meistens liegt es daran, dass dein Blutzuckerspiegelzu niedrig ist. Deshalb einfach immer Traubenzucker oder sowas dabei haben, damit du schnell wieder Energie bekommst... Ist du vielleicht zu wenig?

Ich hoffe ich kommte dir helfen, Hermine

...zur Antwort

Hallo, danke für eure Antworten - Sehr hilfreich :) Habt ihr denn Ideen für Pflichtn bei Wahrheit oder Pflicht?

...zur Antwort

Wie schon gesagt wurde, ist Lesen eine sehr gute Methode- Ich lese sehr viel, und hatte bis jetzt immer eine 1 in Deutsch :-)

Außerdem ist Lesen interessant und man kann Bücher so ziemlich überall hin mitnehmen. Du kannst ja auch erstmal immer nur 10 Minuten am Tag lesen, und gucken, ob es was für dich ist...

VIEL ERFOLG, Hermine

...zur Antwort

Meine Mutter nervt mich die ganze Zeit...

Hey (:

Meine Mutter nervt mich die ganze Zeit, seid ich 9 bin habe ich kein gutes Verhältnis zu ihr. Auch wenn sie wahrscheinlich die letzte ist die mir helfen kann, im Kampf gegen meinen Vater. Sie nervt aber nur noch, beleidigt mich und wird sehr oft agro, ich lebe jetzt seit paar Wochen bei ihr, und schon wünsche ich mir wieder bei meinem gewalttätigen Vater zu sein. Ich muss ihr jeder Wunsch von den Lippen lesen, alles erledigen und was weiß ich noch. Ich habe nichts dagegen wenn mich meine Eltern auf Hausarbeit anfordern, aber ich kann doch nicht jedes mal nach ihrer Pfeife tanzen. Meine Mutter wurde auch operiert und ist etwas durch den Wind, aber wegen der Sache ist nicht so denn sie war schon immer so... Sie wurde an ihrer Nase operiert, und letztens hat sie mir erzählt das sie ein ,,LEBENSWICHTIGES" Medikament braucht, ich habe mein letztens Taschengeld zsm. gekratzt habe den Abholschein meiner Mutter genommen und bin im Regen zur Apotheke gelaufen, als ich dort ankam und den Abholschein abgab bekam ich ein Shampoo für 32 Euro! Nein! Kein Medikament! Meine Mutter hat mich über den Tisch gezogen! Sie lässt mich ernsthaft mit meinem gesparten Taschengeld ihr ,,LEBENSWICHTIGES" Shampoo finanzieren, ich war voll baff habe erstmal zur Apothekerin gesagt:,,Also meine Mutter meinte was von Medikament?" Die Apothekerin lachte:,,Nein, dass ist Shampoo!" das war super peinlich, ich bezahlte dieses unnötige Shampoo und machte mich auf dem Weg nachhause, meine Mutter machte wieder auf unschuldig und weinte als ich mich dazu äußerte (ich sprach im leisen vernünftigen Ton!) ich war so wütend, dass ich mich im Zimmer einsperrte und weg wollte... Wieso ist meine Mutter so fies? Warum tut sie das?

Lg Daynee

bitte nur hilfreiche, ernstgemeinte und nette Antworten!

...zur Frage

Das hört sich irgendwie so an, als müsste da mal das Jugendamt einschreiten. Wenn dein Vater dich schlägt und deine Mutter dich ihre Arbeit machen und ihre Sachen bezahlen lässt, können deine Eltern dich vielleicht nicht so gut versorgen, wie sie sollten. Es tut mir wirklich leid, das zu schreiben. Und vielleicht hab ich auch was falsch verstanden, aber wenn nicht, dann muss vielleicht wirklich das Jugendamt kommen und mal mit deinen Eltern und dir darüber reden. Nur reden, nichts anderes...

...zur Antwort