Baby 3 1/2 Monate, schreit vor dem schlafen gehen?

Hallo, mein Sohn ist jetzt ca. 3 1/2 Monate alt und wird voll gestillt. Er ist gesund und am Tage sehr neugierig und fröhlich. Bisher war es immer so, dass er zwischen 18:30 und 19:00 Uhr zu Bett gegangen ist. Das lief immer folgendermaßen ab:

Ich habe dann seinen Schlafanzug angezogen, ihn gewickelt, dann mit ihm zusammen das Zimmer abgedunkelt, ihn ein letztes Mal gestillt, dabei gesungen und ihn dann abgelegt in seinen Stubenwagen. Das klappte immer hervorragend. Wenn er nicht an der Brust eingeschlafen ist dann spätestens im Wagen.

Seit ca. einer Woche sieht das ganze nun aber anders aus. Er macht ab 15 Uhr keinen Mittagsschlaf mehr (schläft davor aber ausreichend) und wird dann ab ca. halb 5 immer zappeliger. Er lautiert und strampelt wie wild. Ich gehe dann wie immer um ca. halb 7 oder auch früher (da er lange wach war) mit ihm ins Zimmer und dann geht es los. Sobald ich ihn anlegen möchte fängt er lautstark an zu brüllen und möchte weder trinken noch schlafen. Das ganze geht dann 30-60 min, bis er sich beruhigt hat, trinkt und einschläft.
Ich dachte schon es liegt an den Zeiten, das es ihm eventuell zu spät ist. Aber durch früheres schlafen gehen wurde es nur noch schlimmer. Auch um halb 6 klappt es nicht. Ich habe das Gefühl er ist müde, da er auch gähnt und total überdreht, doch sobald wir dann im Zimmer sind ist alles weg und er möchte zurück in die aufregende Welt.

Wie soll ich ihn abends nur ohne schreien zu Bett bringen? Was ist vorgefallen das es plötzlich nicht mehr klappt? Die Nächte sind ganz normal nur schlafen gehen eben eine Katastrophe..

Kinder, Erziehung, Schwangerschaft, Baby, Eltern, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung