"Profi" kommt von "Profession" was Beruf bedeutet. Etwas professionell zu machen bedeutet also nichts anderes als etwas beruflich zu machen. 

Da Profi aber synoym zu Experte verwendet wird, gibt's Verwirrungen die sich in Fragen wie deiner äußern. ;)

...zur Antwort

Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, mit zu erklären, dass das Demokratie ist. Wer meine Frage aufmerksam gelesen hat, hätte feststellen können, dass mir das bereits klar war.

Aber nur, weil sich die Mehrheit der Klasse der seichten Unterhaltung erfreut, fällt mir das nicht automatisch gleich leicht. Natürlich werde ich mitgehen. Aber gäbe es eine >der Gemeinschaft verträgliche< Alternative, würde ich sie nnatürlich nutzen.

Nochmals vielen Dank an alle Ratgeber der Gutefrage.net-Community.

Mit freundlichen Grüßen

RooniLD

...zur Antwort

Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, mit zu erklären, dass das Demokratie ist. Wer meine Frage aufmerksam gelesen hat, hätte feststellen können, dass mir das bereits klar war.

Aber nur, weil sich die Mehrheit der Klasse der seichten Unterhaltung erfreut, fällt mir das nicht automatisch gleich leicht. Natürlich werde ich mitgehen. Aber gäbe es eine >der Gemeinschaft verträgliche< Alternative, würde ich sie nnatürlich nutzen.

Nochmals vielen Dank an alle Ratgeber der Gutefrage.net-Community.

Mit freundlichen Grüßen

RooniLD

...zur Antwort

Als Tipp: das Substantiv (Hauptwort) - in diesem Fall "Geld" - direkt hinter das Komma setzen und dann das "zu" da hinter. Der Rest ergibt sich.

...zur Antwort

Das war höchstwahrscheinlich nur ein Werbefenster, welches dich dazu bringen sollte, kostenpflichtige Software zu installieren.

Wenn du AVG, Avast! oder sonst was drauf hast sollte das genügen.

...zur Antwort

Also das bedarf natürlich ein gewisses künstlerisches Talent, aber...:

zuerst muss man das Gesicht freistellen und eine transparente Ebene erstellen, auf der man dann die Einteilung der Dreiecke vornimmt. Das würde ich unbedingt mit Pfaden machen, da du sonst schnell deine Nerven verlieren wirst, denn du wirst bestimmt sehr oft die Dreiecke neu positionieren, formen müssen. Ob man für jedes Dreieck eine separate Ebene verwendet, ist eine andere Frage. Aber man könnte sie ja in Ordner wie "Stirn", "Auge(R)", "Auge(L)", "Bart", "Haare" und so weiter stecken.

Dann die Dreiecke mit der entsprechenden Farbe füllen. Dabei ist es wichtig, dass man beachtet wie die Schattierung und so weiter sein muss. Wie "photographe" schon geschrieben hat, könntest du dafür das Bild auf eine sehr niedrige Auflösung herunterrechen und dann wieder hoch skalieren. Das hätte den Vorteil, dass die Farben eines größeren Bereiches, auf einen (jetzt wieder größeren) Pixel vereint sind. (Wenn das nicht verständlich war, ignorier es einfach.)

Aber wenn du es wirklich versuchen solltest, sollte dein Ziel nicht sein, dass man die Person im Nachhinein erkennt, sondern eher, dass du dich Schritt für Schritt näherst. Oder als Übung für deine Frustrationstoleranz. Ich habe mal mein Gesicht als Comic darstellen wollen, habe bestimmt 1,5 - 2 Stunden gearbeitet, nur um am Ende alles zu löschen, weil es einfach schlecht aussah. Aber mit dem gesammelten Wissen, konnte ich beim zweiten Versuch ein zwar immer noch sehr sehr seltsames, aber schon deutlich besseres Ergebnis erzielen. ;-)

Viel Erfolg und

mit freundlichen Grüßen

RooniLD

...zur Antwort

Bei längerem Tippen auf eine leere Fläche erscheint u.A. die Option "Hintergründe" oder "Wallpapers". Kann man da etwas machen? Eventuell einen Screen einfach nach unten oder oben wischen und ihn somit entfernen?

...zur Antwort

Im Ebenendialog, der ist meistens Rechts sind alle Ebenen aufgelistet. Eine "Ebene" kannst du dir wie eine transparente Folie vorstellen die du bemalen kannst.

Wähle die Ebene auf, auf der das zweite Bild ist und wähle dann das Skalier-Werkzeug aus dem Werkzeugkasten aus. Dann klickst du auf das Bild und kannst es skalieren.

Wenn du in dem kleinen Fenster dann das Verknüpfungssymbol anklickst bleibt das Bild im selben Format, heißt, es wird nicht gezerrt, bzw. gequetscht.

Das Skalierwerkzeug sieht so aus:

http://docs.gimp.org/de/images/toolbox/toolbox-scale.png

...zur Antwort