Hallo !

Das sieht nach einer Vene aus. Da sie aber so eckig verläuft und im Umfeld nichts ähnliches sichtbar ist, würde ich eine beginnende Krampfader vermuten. Auch weil es am oberen Ende dicker blau ist. Da könnte sie verstopft oder verengt sein.

In den Beinen wird das"verbrauchte" Blut durch die Venen wieder ins Herz hochgepumpt und von dort in die Lungen, zur "Erneuerung" (Aufnahme von Sauerstoff und Abgabe von Kohlendioxyd).

Leider habe ich Krampfadern innen an den Unterschenkeln und den Knöcheln, bin aber 66. Im Alter kommt das bei vielen Leuten vor. Dann braucht man Kompressionsstrümpfe.
In den Anfängen lassen sich Krampfadern anscheinend noch reparieren, aber bei mir ist es zu spät dafür.

Erkundige dich beim Arzt.

...zur Antwort

Das ist eine schon ziemlich alte philosophische Frage.

Wenn man Wasser aus einem Glas schütttel, ist dieses Wasser nicht mehr drin. Also ist das Glas leer dieser Flüssigkeit.

Jedoch kann andere Materie im Glas sein, zum Beispiel... Luft.
Also ist das Glas gleichzeitig voll mit Luft ! Aua...

Gebt Bescheid, wenn ihr euch geeinigt habt. Das würde viele interessieren ;-) .

Man könnte sich auch um des Kaisers Bart streiten.
Oder sich einen Ring durch die Nase machen. Oder zwei, dann klappert's.

...zur Antwort

Hallo !

Ich bin mir nicht sicher, ob da ein MRT als erste Untersuchungsmaßnahme angebracht wäre. Auf denen kann man hauptsächlich Knochen und Knorpel gut sehen.

Aus eigener Erfahrung würde ich eher mit etwas weniger teuren Maßnahmen und "von klein her" zu Suchen anfangen :
• Mit einem EMG anfangen, Elektro - Myo - Gramm. Damit messen sie die Übermittlungsgeschwindigkeiten der Nerven, deren Latenz und wieviel "Signal" rüberkommt. Und finden auch, an welcher Stelle vielleicht ein "Engpaß" in der Leitung ist. Diese Untersuchung bitzelt zwar etwas elektrisch, das geht aber schnell vorbei. Sich entspannen.
Weshalb das machen ? Weil kaputte oder eingeklemmte Nerven Erscheinungen wie du beschreibst hervorrufen können.
• Mit einer Farb - Echo - Dopller - Untersuchung weiter. Damit werden die Blutgefäße untersucht, deren Durchflußgeschwindigkeiten und Verengungen gemessen. Sieht man auch schön an deren Bildschirm und hört das Blut durchrauschen. Ist schmerzlos. Nur die kalte Kontaktcreme auf der Haut kann etwas überraschen.
Warum das machen lassen ? Weil Gefäßverengungen, vor Allem im Bereich zwischen den Beinen (die Oberschenkelarterien) zu solchen Erscheinungen führen kann.
• Dann wissen die Ärzte schon etwas mehr was da passiert und können vielleicht schon eine Diagnose stellen.
• Dazu machen sie oft auch eine Röntgenaufnahme.
• Wenn sie dann noch weiter suchen wollen, werden sie vielleicht eine CT machen lassen. Auf einer CT sieht man weiche Körperteile wie Muskeln besser, als auf einer MRT. Ist auch für den Patienten weniger unangenehm als die Ofenröhre mit Preßlufthammersound einer MRT :-) .
• Im Allgemeinen wird erst dann, wenn auch Schäden in den Knochen und Gelenken vermutet werden, auch zum Beispiel in den Lendenwirbeln / Bandscheiben, MRT gemacht.
• Vielleicht untersuchen sie auch zwischendrin die Dichte der Knochen in der Hüfte, suchen nach Osteoporose.

Weshalb ich das denke ? Weil es bei mir so war.

...zur Antwort

Zusatz zu dem, was TeamplayerMicha schreibt :

Zusätzlich kann es helfen, die Lunge und die Muskeln zu "belüften", also regelmäßig leichten Sport zu betreiben. Nicht Spitzenleistungen anstreben, sondern die Ausdauer.

Die meisten langjährigen Raucher haben Lungenemphysem und oft auch eine chronisch-obstruktive Bronchitis. Wenn diese Schäden mal angestellt sind, kriegt man sie nicht wieder weg :-( . Aber man kann die Auswirkungen abschwächen, indem man seine Muskeln etwas aufbaut. Bevor jemand Sauerstoff braucht...
Gehen (nicht joggen), Fahrradfahren (nicht Rennen fahren), schwimmen und so. Die Muskeln des oberen Teils des Körpers gentrennt von denen des unteren Körperteils trainieren, langsam aufbauen.

Ein Vorteil solcher "Belüftung" ist auch, daß das Hirn besser belüftet wird und man sich rundum wohler fühlt :-) .

Ich bin gerade dabei, das unter ärztlicher Anleitung zu machen, seit drei Wochen. Täglich etwas körperliches Training, zwei Mal etwa zwanzig Minuten. Zigaretten rauche ich immer noch, bin aber von über 30, fast 40 pro Tag auf 8 bis 11 runter.
Dazu habe ich auch zwei e-Retten :
Eine mit 20 Milli Nikotin. Den Dampf kann ich aber nicht einatmen, da huste ich sofort fürchterlich. Den Dampf drehe ich bloß längere Zeit im Mund umeinander. Dadurch bekomme ich das Nikotin, nach dem mein Körper schreit.
Und eine ganz ohne Nikotin. Deren Dampf kann ich einatmen ohne Hustenkrämpfe zu bekommen.
Ich fühle mich schon viel wohler als noch vor drei Wochen :-) . Auch mein Geruchssinn kommt langsam wieder.

Wenn das so weitergeht (was ich hoffe) werde ich wahrscheinlich in einem oder höchstens zwei Monaten die Lust an Zigaretten und Nikotin los sein.
Zwingen will ich mich zu nichts, das hätte keinen Sinn. Ich will nur diese Sucht, diese Abhängigkeit loswerden.

...zur Antwort

Hallo Jeangy,

ob du das versuchen sollst, kannst du nur selber wissen.
Da du schreibst, daß er das einfach versuchen muss, hast du diese Frage ja anscheinend schon selber beantwortet.

Was dann auf dich zukommen kann, haben dir andere Leute hier geschrieben. Da du ihre Antworten in den Wind schlägst, weißt du anscheinend besser als sie.
Also, warum stellst du die Frage hier ?

Nebenbei gesagt, könntest du auch von der Schule verwiesen werden.

Nachtrag :
"Jeangy" ist erst einem Tage hier auf GF. Sieht mir irgendwie nach Troll aus.

...zur Antwort

Ich benutzte vor Jahren mal DAZ, von https://www.daz3d.com/.
Das war in der Basisversion kostenlos. Da gab es auch kostenlose Modelle.
Natürlich benutzten viele das hauptsächlich um irre Held(inn)en zu stricken, mit Nirosta-BHs und so, aber man konnte auch ganz einfach eine menschliche Figur bewegen, so wie die Holzmännchen an den Kunstschulen, und sie ausdrucken.

Gerade habe ich versucht diesen Link aufzurufen, aber der tut nicht, das zeigt mir an, daß bei deren Server ein Fehler vorliege.
Jetzt weiß ich aber nicht, ob das ein vorübergehender Fehler ist oder ob der für immer down ist :-( .

...zur Antwort

Chronische Sinusitis - Betroffene hier?

Guten Morgen ☀️

Mein Leidensweg ist noch nicht so lang wie einiger anderer hier, aber dennoch hoffe ich mir ein paar Tipps und Antworten von ebenfalls Betroffenen.

Ich bin jetzt 27 und vor ca. 10 wochen fing alles mit einem ziemlich schlimmen Husten an. Etwa 1 Woche später plötzlich so ein Spannumgsgefühl über der rechten Gesichtshälte, aber kein Schnupfen und sonst auch nichts. Hatte zu dem Zeitpunkt schon seit 1 Woche leichte Zahnschmerzen oben links, etwa zeitgleich mit dem Husten aufgetreten. Noch eine Woche später, Druck auf dem rechten Ohr, nach wie vor nur husten, keine Schnupfensymptome. HNO verschrieb mir Nasenspray und sinupret, daraufhin lief die Nase 1 Woche, dann dicht.

Ich hatte nie typische Beschwerden einer akuten Sinusitis mit Kopf vorbeugen etc. Alles sehr schleichend. Seit ein paar Wochen habe ich die Zahnschmerzen nun rechts oben sehr stark, Zahnarzt hat links eine Kariesbehandlung durchgeführt, rechts sei alles ok. Aber hab nächste Woche einen Kontrolltermin und werde auf Röntgen bestehen.

Naja, CT von den Nebenhöhlen vor ca 5-6 Wochen zeigt, linke stirnhöhle dicht, Kieferhöhlen Schleimwand geschwollen. Das bestätigen mir auch die Zahnschmerzen und die Tatsache, dass es meine Stirn und auch über der Nase sehr Druckempfindlich ist.

War vor 4 Wochen bei einem neuen HNO, da der alte mir das 3. AB trotz negativem Abstrich geben wollte und als ich es ablehnte fragte, ob ich nicht gesund werden wolle.

Dazu muss ich sagen, dass ich mir während der Hustenphase eine Zerrung pder was auch immer in den Rippen zuzog und auch seltsame druckschmerzen hatte, wenn ich links und rechts auf die Kiefergelenk drückte. Dieser neue Arzt meinte dann plötzlich:

A) das sei eine chronische sinusitis (meine Frage hier: geht das überhaupt, wenn man es vorher nicht akut hatte?)

B) das könne von der HWS kommen und ich solle zum Osteopath. Dort war auch auch und gehe nächste Woche nochmal hin, da sich seitdem tatsächlich die Kieferbeschwerdem (nicht Kieferhöhlenentzündung) gebessert haben und sich am nächsten Tag der Behandlung die Nebenhöhlen öffneten und alles raus kam.

Leider arbeite ich im Kiga und habe seit einer Woche den nächsten Infekt und alles war wieder wie vorher.

Bekomme nun erstmal cortison, da wir Sonntag eine Flugreise planen, aber habe nicht das Gefühl, dass das so viel bringt 🙀

Werde weiter bei der Osteopathin bleiben und einen Termin bei einem Arzt machen, der sich auch westliche und chinesische Medizin spezialisiert hat, da es heißt, er nimmt sich einen ganzheitlich vor und ich habe das Gefühl, dass die sinusitis bei mir andere Ursachen hat, da ich zwar letztes Jahr an der Nase operiert wurde, aber nur wegen ständiger Infekte, Nebenhöhlenentzündungen hatte ich außer dieser bisher 1 in meinem Leben.

Gibt es hier jemanden, der mir dazu etwas sagen kann oder vielleicht Tipps hat, die ich noch ausprobieren oder was helfen könnte?

Liebe Grüße und einen sonnigen Freitag 😁

...zur Frage

Hallo, ich hab' das seit Kindheit :-( . Wegzukriegen ist das bei mir (66) nicht mehr. Letzthin waren die Nasenhöhlen zu, auf'm MRT schön zu sehen -> Antibiotika in den Hintern gespritzt bekommen, dann ging's besser. Auch chronische akute der oberen Kieferhöhlen. Sie haben mir die letzten Zähne oben auch noch gezogen, hab' da keine mehr - hat aber nichts geholfen :-( , da müssen sie jetzt anders ran.

Höllisch aufpassen, dass deine Trigeminusnerven sich nicht entzünden (Zugluft vermeiden, warm halten !), das tut teuflisch weh. Die kommen direkt aus'm Hirn, gehen nicht über's Rückenmark, sind geistig fast nicht in den Griff zu bekommen.

...zur Antwort

Hallo !
Aufgrund von Ketoprofen (2 x 100 Milli) nehme ich Pantoprazol (2 x 20 Milli).

Wenn das nicht reicht, nehme ich dazu Diosmectit, ist Aluminiumsilikat plus Magnesiumesilikat, grob gesagt ist das feingemahlener Glimmer (das Gestein). Wird in Frankreich unter dem Handelsnamen Smecta verkauft.
Ähnliches habe ich auch mit Bezeichnungen wie "Beidellit" oder "Montmorillonit" gesehen. Smektite. Das hilf mir.
Anscheinend hat das keine chemische Wirkung, eher physikalische.

Pfeffer, scharfen Paprika, Tabasco usw vermeiden.

...zur Antwort

Da weiß ich nicht wirklich Bescheid.
Wir, ich und meine Frau, erfuhren nur, praktisch, in Ausland, daß mancherorts nur Mastercard World ging, sonst nichts, jedoch ein paar Kilometer weiter nur Visa World ging,
Mastercard nicht. Ich habe Master, meine Frau hat Visa. also kamen wir so etwa durch.
Verstehe, wer will...

Traveller wollten wir uns nicht zulegen, das kommt zu teuer für uns Otto-Normale.

Ups, mancherorts kommt man nur mit Dollar$ durch, nur mit kleinen Scheinen. Sie gut verstecken.

...zur Antwort

"Genaueres" kann ich nicht sagen. "Spiruelles" auch nicht. Tut mit Leid. Für dich.

Ich habe ähnliches am rechten Bein, und im Rücken, aber weitaus weniger. War Motorradunfall.
Jedoch sehen meine MRTs ziemlich Wirbelsturm aus. Da fragen sich die Ärzte, wie da noch etwas durchkommt. Aber es kommt etwas durch ! :-) Wenn auch hauptsächlich nur Schmerzen.

Hihi, die Kontrollärztin der Krankenkasse guckte mich ganz doof an, die Bilderchen und mich, hin und her.
"Sind Sie das ?". Jo, steht ja drauf ! Warum die Frage, bitte ?

" Weil ich sowas bis jetzt nur im Leichenschauhaus gesehen habe. Und Sie sind da, vor mir, und Sie lachen sogar !"

...zur Antwort

Ist schon Wahnsinn, was man hier auf deine ganz einfache Frage liest. Anscheinend gehörten Leute wie du und ich in geschlossene Anstalten ?
Schon mal Frage zu stellen, scheint tödlich zu sein !
Wo leben wir denn ?
Na,
wenigstens biste nich allein...

...zur Antwort

Hallöchen !

Jetzt antworte ich nicht dem Fragesteller, sondern denen, die hier weise Sprüche auf seine Frage abgeben.

Wenn ich die Kritiken hier sehe,
bitte, was ist denn falsch daran, wenn man keine politische Orientierung hat, keinem Klub angehört, nicht jemandem hinterherrennt und ihm nicht "Führer befiel, wir folgen!" hinterherschreit ?!!
Und wenn man einfach die Schnauze voll hat, von dem ganzen Gedöns ? So tun zu müssen, als ob ? Gleichgerichtet ? Alle Gartenzwerge im Vorgarten, aber vom gleichen anerkannten Hersteller ! Aber ja nicht mehr oder größer als die im Vorgarten dessen, der das dickste und teuerste Auto der Straße hat ! Ja nicht, das würde Ärger geben.

Wenn ich lese was hier geantwortet wird, bereue ich es nicht, vor knapp vierzig Jahren aus D woanders hin umgezogen zu sein.
Wenigstens bin ich etwas "frei", zminst im Koppe. Habe Jahre lange an gemeinnützigen Sachen mitgearbeitet (oder in den Anfängen mitgeholfen aufzubauen) wie Lebensmittel"banken" und -Verteilung, alternative Geschichten, Tausch, Wiederverwendungen, Nachbarschaftshilfen, openstreetmap (ganz kleine Nummer, zweistellig), Wikipedia, und so.
Dennoch habe ich keine Ahnung, was ich "polietisch" gesehen bin. Bin eben nur einfach der wer ich bin, mit all meinen Fehlern. OK ?

Also, bitte, haut den Fragesteller (noch mich) nicht voll als geistig gestört in die Pfanne.
Denkt vielleicht mal über euch selber nach (?).

"Pinguin" als Kürzel, ok.
Aber wer macht hier auf Vogel Strauss, den Kopp in'n Sand ? Anscheinend ihr.
Macht erst mal etwas nützliches, bevor Andere als geistig minderbemittelt zu bezeichnen.

Verzeihung bitte, aber als ich eure Kommentare hier las, ging mir zuerst mal der Hut hoch. Ich versuche, mich zu beruhigen.

Macht's besser ! Aber macht !

...zur Antwort

Anscheinend bist du Du,
aber weißt nicht so richtig, wer du bist, in dieser Welt, in diesem Leben.

Mir geht es vielleicht ähnlich. Ich versuche, zu verstehen, aber bekappse nicht viel, oder besser gesagt, gar nichts.
Ich habe die Nase voll von alledenen, die mir sagen wie und was ich denken soll/darf/muss.
Bin nicht mehr ganz jung, bin 66. Bis jetzt bin ich durchgekommen :-) .

Laß' doch Schreihälse links unten liegen.

...zur Antwort

Na... ups...

So ganz einfach ist das mit den Milliönerchen nicht,
und schon mal gar nicht, wenn man 13 ist.

Mit solchem Alter etwas eigenbrötlerisch auf die Beine stellen zu wollen, davon würde ich abraten. Das könnte gefährlich sein.

Es ist großer Unterschied zwischen einer Versuchsrakete die schön knallt aber verschwindet, und einer dauerhaften Arbeit.
Ups, Verzeihung, ich habe das ungute, zu vermeidendes Wort verwendet :-( : "Arbeit".
Tut mir Leid, aber ohne Arbeit wird nix.
Und oft wird sogar mit viel Arbeit nicht viel, nicht Millionen.

Also,
da in deiner Familie anscheinend bereits Betriebe sind, Pizzerias, würde ich versuchen, da einzusteigen und hochzukommen.

Comme l'on dit, on ne choisit pas sa famille, il faut faire avec.

Mach's gut ! :-)

...zur Antwort

Hallo !

Es kommt nicht auf die Länge oder Größe des Penis' an,
sondern auf was du tust, und wie sie sich fühlt.
Vergiß nicht deine Hände, deine Finger, deinen Mund, deinen Kopf, und so, deinen Körper, deinen ganzen Körper. Und natürlich ihren Körper, ihren.

Das ist eine gesamte Sache. Zusammen. Beide.

...zur Antwort

Hallo !
Ich hatte Ziegen, und einen Bock.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mir daraus Felle zu machen. Weg damit.
Selbst gekocht ging der Gestank nicht aus meiner Kleidung weg, also das Zeugs draußen in der Scheuer auf Hänger, lüften.
Trotzdem ging mir das bis in die Haut durch. Duschen half nichts, selbst mit Chlorbleichlauge noch mit Natriumzeugs.
Meine Frau konnte mich nicht mehr riechen. Obwohl sie gerne Ziegenfleisch essen mochte.

Also weg mit den Ziegen. In die Tiefkühle. Ist schon Jahre her.
Ich kann das seitdem nicht mehr essen, auch im Restaurant nicht. Da kommt's mir hoch :-( .

...zur Antwort

Ich sehe diese Frage erst jetzt.

Dieser Konflikt ist doch weitaus älter als nur die fünfzig Jahre, die du anführst ! Vielleicht ist er mehr als tausend Jahre älter. Mindestens vier oder fünf hundert Jahre...

Niemand kann eben unterschiedliche Denkweisen, Lebensweisen mit Waffengewalt gütlich unter einen gemeinsamen Hut bringen.
Ups, ja doch, kann... Das nennt man Völkermord. Ausrottung.
Der Sieger hat immer Recht.

...zur Antwort

Ups.
Vielleicht sich erkundigen. Anscheinend hast du noch wenig Erfahrung, was "Leben" ist. Das ist ken Vorwurf, in keinster Weise ! :-)

Taschengeld ? Darum geht es doch gar nicht, wenigstens in erster Linie.
So wenig wie möglich Bargeld dabei haben. Brustsäckchen um den Hals, unterm T-Shirt oder Hemd.

Für den Sohn meiner Frau, der ein Jahr in Amerika war (Erasmus) hatten wir eine spezielle Bankkarte gemacht, die wir von hier aus auffütterten.
Auch mit dem Handy aufpassen, sich vorher gut erkundigen. Wir machten Verbindung mit Visio zuerst über Skype, dann eine annere Gschicht, habs vergessen.

...zur Antwort

Bei unserem neuen Badezimmer hab' ich unseren alten Spiegelschrank raus. Schönen großen Spiegel an die Wand, gläserne Ablagen drunter und seitlich.
Unter den neuen Waschtisch darunter Schränkchen an die Wand (oder eher umgekehrt - Das Schränkchen trägt den Waschtisch).
Beleuchtung im Badezimmer durch zwei getrennt geschaltete Gruppen Leds. Eine warmfarbig, etwa 5200° K, indirekt,
die andere "Tageslicht", voll hell. Insgesamt sechs Gruppen mit Leds im Badezimmer. War eben ein Versuch.
Die Tageslichtbeleuchtung machen wir nur zum Putzen an. Damit man die Ablagerungen sieht und sauber putzen kann.
Ansonsten Schränke an die Wände gehängt. Damit so wenig wie möglich direkt auf dem Boden steht, man also mit Wasser waschen kann. Natürlich Bodenablauf.

Die Möbelei, die Beleuchtungen und das Sanitär haben wir bei Ikea gefunden,
die verglaste Halbrund-Dusche kommt aus Italien,
die Badewanne, total Gesundheit, professionell, Wasserdüsen, Luftdüsen und Bubbelei, weitaus besser als in jedem Krankenhaus, kommt aus Frankreich,
die Kacheln kommen aus Spanien.

Ich hatte lange gebraucht, um zu finden was ich wollte, zu annehmbaren Preis. Ein Innenarchitekt hätte uns vier Mal so viel gekostet...
Ich habe absolut nichts gegen Architekten ! Es gibt sehr gute ! Bin selber Bauigel. Aber ich muss auf meinen Geldbeutel achten...

Von Spiegeln mit dahinter eingebauter Beleuchtung halte ich nichts. Meine liebe Frau will sich gut im Spiegel sehen. Deshalb Beleuchtung mit Warmlicht schwach von oben und zwei Seitenlichter dazu, auf den Spiegel gerichtet.
Um sich zu schminken (Gott sei Dank macht sie das sehr dezent, sieht man fast nicht) ist ein Schminkspiegel mit Rundumbeleuchtung da.
Damit sie sich von Kopf bis Fuß sieht, wie sie angezogen ist und aussieht, ist im Schlafzimmer ein fast wandhoher Spiegel. Auch mit mehrfacher Beleuchtung, °Kelvin.

Mir persönlich ist das voll egal, ich mag sie so wie sie ist. Aber da sie mehr als vierzig Jahre lange höhere Staatsbeamtete gewesen war, wo alles genauestens sein muß, sonst stänkert die Presse, ist ihr das eine zweite Natur geworden. Das muß Mann respektieren.
Ansonst ist sie mit Motorsense (32cc), Kettensäge, Trennscheibe, Pickel, Schaufel, Spaten, Schaufel, Eimer, Betonmischer, Schubkarre und Kelle um's Haus unterwegs ;-) . Total überdiplomiert, wollte sie das lernen. Hab's ihr beigebracht. Sie lernt schnell !
Da hat sie ihr Badezimmer mehr als "verdient" :-) .
Wir leben in einem alten Haus. Es ist nicht einfach, es gut einzurichten. Ist viel Arbeit. Zuerst haben wir isoliert. Mein alter Spruch : "Die beste Energie ist die, die man nicht ausgibt". Nu, das haut hin.
Derzeit sind wir dabei, Lichtstrom doppelt zu verkabeln : Neben dem 230V-Netz etwas 12V zu machen. Nur für die Leds. Darunter das Badezimmer. Wird schon schiefgehen ! ;-) .
Strom für Licht ist ja der allerkleinste Verbraucher in einem Haus. Waschmaschine und Warmwasser verbrauchen viel mehr. Von Heizung schon mal gar nicht zu reden.
Aber ich will's wenigstens für das Warmwasser mit Sonnenwärme versuchen. Nicht Photovoltaiken, und ohne Wärmepumpe. Hab' so etwas schon vor Jahren gemacht, Großanlage, rein Thermosyphon.

Verzeihung,
ich bin sehr weit vom Thema abgeschweift.
Aber, irgendwie, hängt doch alles zusammen.

Da hat doch neulich mal jemand gefragt, wie man mit dreitausend €uros Rente pro Monat auch nur überleben kann ! Ich habe nicht geantwortet.
Ich lebe mit etwa 930€ brutto, und finde, dass es mir, im Verhältnis zu anderen Leuten, nicht all zu schlecht geht. Natürlich ist das, im Verhältnis zu dem was ich über vierzig Jahre lange einbezahlt hatte, sehr wenig. Aber was soll's. Ich komme durch, habe Dach, Decke, Essen, Trinken (und Tabak rauchen) und habe Internet, mit uraltComputer.
Es könnte oder sollte besser gehen, es könnte aber auch viel schlimmer gehen.
Solches sehe ich in Nachbarschaft. Leute, die nie eingezahlt haben, immer von der Solidarität gelebt haben, sind dann eben am Ar... . Wir jetzt auch :-( .
Solidarität ist oder war gut !
Aber wenn sich nach meinem Leben Arbeit nur noch Wanzen im Geldbeutel duellieren, dann stimmt doch etwas nicht.
Ups, bitte mich nicht mit "Rechten" verwechseln ! Ich bin gegen die AfD und solche.
Aber das System stimmt schon seit zig Jahren nicht mehr. Was könnte man tun ?
Nichts. Geld regiert die Welt. Das war schon immer so.

Verzeihmichung, bin wieder abgeschweifzt.
So etwa wie die Stücke von Wagner :
Wenn man denkt daß es endlich aufhören wird, geht es erst richtig los...

Werd' mich in meinen Wald verkriechen.

...zur Antwort