Händlergewährleistung bei anderer KFZ Werkstatt durchführen?

Ich habe am 05.01.2018 ein Gebrauchtwagen bei einem Händler gekauft. Den Opel corsa D habe ich damals für 3.200€ gekauft. Bei der Probefahrt funktionierte das Gebläse im Auto absolut nicht. Beim Kauf wurde vereinbart, dass dies behoben wird. Hat dann auch funktioniert. Kurz darauf ist dann die Heizung durchgebrannt. Repariert wurde dies durch eine freie Werkstatt in meiner Nähe. Richtung Sommer, wenn man dann die Klimaanlage braucht, fiel auf, dass diese nicht geht. Lediglich warme Luft. Laut ATU ist der Kompressor defekt. Am 03.07.2018 habe ich den Verkäufer aufgefordert, diese Mängel zu beheben. Hier war ich ja noch in der 6-Monatsfrist. Das Auto stand nun insgesammt ca 4 Wochen bei der Werkstatt. Ich wurde ständig vertröstet, dass sie schon dieses und jenes ausprobiert haben(unter anderem den Kompressor) aber nicht herausfinden, woran es liegt. Nun haben sie das Steuergerät ausgetauscht und die Motorkühlung funktioniert jetzt auch wieder. Woran es liegt,dass die Klimaanlage immer nich nicht funktioniert wissen sie immer noch nicht. Da ich mittlerweile keine Geduld mehr habe, da wir auch schon einige Male dort waren (50 km ein Weg), würde ich das Auto gerne bei einer anderen Werkstatt abgeben und reparieren lassen. Kann ich das einfach so machen und dem Autoverkäufer die Rechnung zuschicken oder muss ich hier etwas beachten?

Auto, Gebrauchtwagen, Recht, Werkstatt, Reparatur, aut, Corsa, Garantie, Gewährleistung, Händler, Klima, Klimaanlage, Auto und Motorrad
1 Antwort