1. Schritt: Akkorde bestimmen:

Dazu musst du wissen, was die Akkordsymbole bedeuten. Wir haben hier Jazz-Akkorde, die werden etwas anders geschrieben als die klassischen.

  • Wie üblich bezeichnet der große Buchstabe den Grundton.
  • Ein "-" bedeutet Moll, also eine kleine Terz über dem Grundton (3 Halbtöne). Wenn kein "-" steht, kannst du von Dur ausgehen, also große Terz über dem Grundton (Es sei denn, der Akkord ist vermindert.).
  • Danach die Quinte über dem Grundton (Außer bei verminderten, aber da ist hier keiner dabei.).
  • Bei Jazz in der Regel auch die kleine Septime. Die große Septime wird mit einem "Dreieck" gekennzeichnet.
  • Ein "sus" kennzeichnet einen Vorhalt.
Du hast hier also die Akkorde dm7, cm7, F7, Bbmaj7 und G7sus(4).

Die einzelnen Töne darfst du selbst herausfinden =).

2. Schritt: Tonart bestimmen

Jetzt wird es etwas kniffliger. Wichtig zu wissen: Im Jazz wird ein Maj7-Akkord als stabil angesehen. Wir haben hier ein Bbmaj7. Zudem haben wir ein F7, was harmonisch eine sehr klare Dominantspannung hat und zu Bb "zieht". Daher ist die Tonart Bb-Dur.

3. Schritt: Töne in die richtige Reihenfolge bringen

Ich bin mir nicht ganz sicher, was damit gemeint ist. Wenn die Reihenfolge der Einzeltöne gemeint ist, dann musst du hier die Bb-Dur Tonleiter aufschreiben, angefangen mit Bb. Vielleicht ist auch gemeint, die einzelnen Töne aus Punkt 1 zu sortieren, kommt aber aufs Gleiche heraus.

4. Schritt: Halbtonschritte finden.

Jetzt weißt du mittlerweile, dass es sich um eine Bb-Dur Tonleiter handelt. Daher sind die Halbtonschritte zwischen 3./4. und 7./8., also zwischen D/Eb und A/Bb.

Falls du noch die Akkorde in einen harmonischen Zusammenhang bringen musst wäre der dieser:

dm7 - G7sus4 - cm7 - F7 - Bbmaj7

Ich hoffe, das hilft dir weiter, ansonsten frag einfach nochmal nach. =) Ansonsten ist ein sehr sehr gutes Buch die "Neue Jazz-Harmonielehre" von Frank Sikora.

...zur Antwort

Christen glauben an Jesus Christus. Es gibt allgemein 2 Möglichkeiten, Jesus Christus kennenzulernen, bzw. mehr über ihn zu erfahren:

  1. Durch eigene Erfahrungen. (z.B. Gebetserhörungen)
  2. Durch das, was Menschen über Jesus aufgeschrieben haben - das wurde in der Bibel zu einem Werk zusammengefasst.

Von beiden Möglichkeiten ist die Bibel die objektiv verlässlichere, schon alleine, wenn man sie als historische Quelle betrachtet.

...zur Antwort

Jedermann ist frei, ein Familienwappen zu stiften. Wenn dieses auf Akzeptanz stoßen soll, tut der Stifter gut daran, die Regeln der Heraldik und der grafischen Präsentation sowie für die Festlegung des Kreises der am Wappen Führungsberechtigten die üblichen Gepflogenheiten zu kennen und zu beachten.

Siehe:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Wappenrolle

...zur Antwort

Gehörbildung übst du am besten mit einem Partner. Das muss nicht unbedingt ein Musiklehrer sein. Hauptsache die Person kann dir (vorzugsweise auf dem Klavier) verschiedene Sachen vorspielen, die du dann erkennen lernen übst. Dabei solltest du vor allem üben:

  • Intervalle bestimmen (simultan, sukzessiv)
  • Skalen bestimmen
  • Akkorde (Dur/Moll) und Umkehrungen, eventuell auch Septakkorde und verminderte bestimmen
  • Rhythmusdiktat
  • zweistimmiges Melodiediktat

Einige Tipps dazu:

  • Lerne Intervalle und Skalen zu singen! Alles, was du singen kannst, kannst du auch viel einfacher hören.
  • Rhythmusdiktat und Melodiediktat kannst du auch üben, indem du Musikstücke oder irgendwelche Songs transkripierst. 

Wenn du dein Wissen über Musiktheorie auffrischen willst, empfehle ich dir die Neue Jazz-Harmonielehre von Frank Sikora.

https://www.amazon.de/Neue-Jazz-Harmonielehre-Verstehen-H%C3%B6ren-Spielen/dp/3795751241/

Da steht alles drin, was du brauchst und noch viel mehr. CDs und Übungen sind auch enthalten.

...zur Antwort

Das ist richtig, deine Vorstellung von Himmel und Hölle ist unlogisch.

Wenn man davon ausgeht, dass schlechte Menschen in die Hölle kommen und gute Menschen in den Himmel kommen, muss es eine "Grenze" geben, ab der ein Mensch gut genug für den Himmel ist. Die Schwierigkeit ist, dass eine solche Grenze absurd wäre. Man stelle sich vor: Nach deinem Tod wird dein Leben beurteilt. Dann bekommst du gesagt:

"Ja, du warst schon ganz gut. Aber erinnerst du dich an dieses Buch was du einmal von einem Freund ausgeliehen und nie zurückgegeben hast? Hättest du das mal lieber gemacht, dann hätte es auch für den Himmel gereicht. Schade, ab in die Hölle."

...zur Antwort

Gegeben ist:

r=0,3 m

f=(1400/60)/s

m=0,0026 kg


Der Lösungsweg ist folgender:

1. Kreisfrequenz berechnen:

Formel: ω = 2 · π · f

  • "ω" ist die Kreisfrequenz pro Sekunde [ 1/s ]
  • "π" ist die Kreiszahl, π=3,14159
  • "f" ist die Frequenz pro Sekunde [ 1/s ]

2. Geschwindigkeit berechnen:

Formel: v = r ·  ω

  • "v" ist die Geschwindigkeit in Meter pro Sekunde [ m / s ]
  • "r" ist der Radius des Kreises in Metern [ m ]
  • "ω" ist die Kreisfrequenz pro Sekunde [ 1 / s ] 

3. Zentripetalkraft berechnen:

Formel: F = m · v² : r

  • "F" ist die Zentripetalkraft in Newton [ N ]
  • "m" ist die Masse des Objektes in Kilogramm [ kg ]
  • "v" ist die Geschwindigkeit in Meter pro Sekunde [ m / s ]
  • "r" ist der Radius des Kreises in Meter [ m ] 
...zur Antwort

Mir kommen einige Ideen.

  • Fordere sie zu einem Handyduell heraus. Dann zerstöre mit deinem Nokia ihre schwächlichen Smartphones.
  • Schreie: "Aber kann dein Handy auch DAS?". Dann wirf dein Nokia gegen die Wand. Das sollen sie erstmal nachmachen.
  • Frage sie nach ihren Akkulaufzeiten.
  • Und vor allem: Mach dir nix daraus. Lass die Leute reden und spiele vergnügt Snake.
...zur Antwort

Zunächst einmal kannst du in deinem Zimmer im Grunde alles aufhängen, was du willst. Es wird erst dann problematisch, wenn andere Menschen in dein Zimmer kommen. Zum Beispiel deine Eltern - Was sagen sie zu dem Bild? Was ist mit Freunden? Wie würden sie darauf reagieren? Diese Fragen solltest du dir stellen.

Zum Thema Pornografie gibt es eine Definition aus einem Urteil des BGH vom 11.02.2014:

"Pornographie" ist die Vermittlung sexueller Inhalte, die ausschließlich oder überwiegend auf die Erregung eines sexuellen Reizes beim Betrachter abzielt und dabei die im Einklang mit allgemeinen gesellschaftlichen Wertvorstellungen gezogenen Grenzen des sexuellen Anstandes überschreitet. Nach heutigem Verständnis bestimmt sich die im Einzelfall schwer zu bestimmende Grenze nach der Wahrung der sexuellen Selbstbestimmung des Einzelnen; pornographisch ist demgemäß die Darstellung entpersönlichter sexueller Verhaltensweisen, die die geschlechtliche Betätigung von personalen und sozialen Sinnbezügen trennt und den Menschen zum bloßen - auswechselbaren - Objekt geschlechtlicher Begierde oder Betätigung macht

Quelle: http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/1/13/1-485-13.php

Ich würde deswegen meinen:

Das Bild ist pornografisch, da es eine Figur in explizit sexueller Pose zeigt. Auch wenn es sich dabei nicht um eine rein menschliche Figur handelt, werden doch menschliche Geschlechtsteile abgebildet, oder zumindest angedeutet - die weiblichen Schamlippen.

...zur Antwort

Beim 5/8 oder 5/4 Takt wird entweder 1+4 oder 1+3 betont. Das klingt dann bei einem 5/4 Takt, als würden sich ein 2/4 und 3/4 immer abwechseln.

Beim 7/8 wird entweder 1+4 oder 1+5 betont. Klingt wie ein Wechsel aus 3/4 und 4/4.

Hier ein Beispiel für einen 5/4-Takt:

https://youtube.com/watch?v=vmDDOFXSgAs

...zur Antwort