Auf mich trifft das voll zu... Ich bin Krebs... Ich hatte komischerweise schon als Kind und bis jetzt immer nur Freunde mit passendem Sternzeichen... Das weiß ich wegen meinem Freundebuch... Naja aber auch welche wenige, die nicht passen... Z.b. Wassermann... Das ist aber dafür jemand aus meiner Familie. Meine Boyfriends waren auch passend... Fische und Steinbock... usw... Außerdem erkenne ich das manchmal nur vom sehen... Das probiere ich aber nochmal genauer festzulegen ;) Ich glaube definitiv an Sternzeichen... In meiner Familie ist das auch ziemlich seltsam... Ich bin Krebs(Aszendent:Waage) dann gibt es beim mir in der Familie noch Schütze(Krebs) , Wassermann(Krebs) und Waage(Wassermann). Passt irgendwie rein zufällig alles zusammen... In den meisten Familien haben die Leute passende Sternzeichen... Aber ERZIEHUNG;UMFELD;ERFAHRUNGEN und so spielen das Spiel ja auch noch mit... Auf jeden fall ist das was ich jetzt berichtet habe wirklich nicht gelogen und stimmt. Nur das mit dem Sternzeichen vom sehen her erkennen würde ich jetzt nicht direkt als WAHR ernennen... Aber als fast wahr... Es ist ja nicht bewiesen... ;)

...zur Antwort

Also besser ist es so etwas nicht zu benutzen. Ich denke schon auf jeden fall, dass es nicht gesund ist... Man kann ja auch ein so ähnliches spielzeug finden, dass dein hund genauso mag und welches dann nicht stinkt. Ich persönlich achte darauf, dass es nicht stinkt. Manchmal kriege ich auch kopfschmerzen davon... Bei Hunden könnte das genauso sein... Oder?

...zur Antwort

Ich bin 15 ... Wann ist die Schulpflicht zu ende? Tabletten nehme ich auch aber schon über ein jahr und sie helfen (ok jetzt nicht mehr sooo) und dann würden die die wieder erhöhen aber dann kriege ich nix mehr mit ... Ich bekommen seroquel. Da bin ich total abwesend wenn ich mehr nehme... und dann schaffe ich die schule auch nicht.. hab ich schon ausprobiert.. naja ich hab heute (mein 1. Schultag) nur 7 std. geschafft bei der 8. bin ich garnicht erst rein und seitdem hab ich bis jetzt nur geheult weil ich angst vor morgen und vor dem ganzen jahr hab und dass ich es nicht schaffe. Es fühlt sich an wie wenn ich in einem abstürzenden flugzeug sitze. nur das ist irgendwann vorbei. Aber schule ist jeden tag von vorne... Mir tut alles schrecklich weh vor anspannung.. als wär ich überfahren worden.

...zur Antwort

Ich musste in ein anderes Land ohne meine Familie und so ziehen. Auch ohne Freunde. Ich hatte wirklich NICHTS... Und ich durfte 6 Wochen keinen Kontakt aufnehmen. Erst danach 1 mal die Woche 15 min. telefonieren. Das hat geholfen. Und auch wenn es sauschwer ist. Man schafft es... Brauchst halt nur Geduld und jemanden zum reden. Das wird schon. Das geht dann auch bald weg...

...zur Antwort

also jetzt wo ich da war weiß ich es ganz genau... Es gibt die offene Station, die es langsamer angehen lässt und wo man auch mal 1 jahr bleiben muss... dann die geschlossene... da bleibt man auch so lange man muss... also bis man wieder bereit ist wegzugehen... ich war 6 monate dort... und dann gibt es noch so eine offene... da bleibt man höchstens 4 monate oder so... außer in ausnahmefällen... die meisten sind DORT schon nach wenigen wochen wieder gegangen... in so einer offenen wird man auch schneller rausgeschmissen. bei geschlossenen geht das nicht. und allen die dort waren hat nur die geschlossene am meisten geholfen. mir auch. in den anderen stationen habe ich nur ein bisschen von den anderen patienten gelernt... wir haben uns gegenseitig voll unterstützt... aber das personal in offenen stationen ist echt mies drauf... die haben uns richtig gemobbt. das war überhaupt nicht ok. wir waren so verzweifelt, dass wir mehrmals abgehauen sind... sowas hätte ich vorher nie gemacht. einer ist sogar aus dem fenster abgehauen... weinend... die waren echt doof drauf. aber in der geschlossenen und der langsamer angehenden station waren die netter. am nettesten in der geschlossenen. wie eine familie. das wir wirklich top. geschlossene empfehle ich allen die vor haben in eine klinik zu gehen. das andere hat sehr wenigen geholfen. und das bringt wirklich was. meistens... und die ganzen vorurteile über geschlossenen stationen sind vollquatsch. ich hatte oft das gefühl, dass die leute dort (größtenteils) normaler sind als draußen... und netter, weil alle da sind, weil sie ein problem haben. das verbindet. die besten freunde hab ich dort gefunden. und ich bin viel lustiger geworden. wir haben viel quatsch gemacht und uns gegenseitig damit getröstet und immer zusammengehalten. die zeit war supertoll. würde ich auch wieder machen.

...zur Antwort

Die Klinik in Friedrichshain ist echt gut. Allerdings nur die geschlossene Abteilung. Also das Vivantes Klinikum, das umgezogen ist. Das hat mir echt geholfen. Die offene hat mich feritig gemacht. Die Betreuer waren echt scheiße. Und fast täglich wurde in der offenen jemande wegen irgendeiner Kleinigkeit rausgeschmissen. Die geschlossene hat vielen geholfen. War auch viel angenehmer. In der Charite wurde während meines Aufenthaltes in der anderen Klinik ein Mädchen von einem Betreuer vergewaltigt... In der Klinik!!!! Ich würde die Klinik im Friedrichshain auf alle Fälle weiterempfehlen. Aber nur denen, die wirklich Hilfe wollen und sich nicht sonderlich quer stellen. Ich war teilweise unfreiwillig dort. War eigentlich auch ganz okay... Und lustig.... :P

...zur Antwort