Collie umschlagen/aggresiv?

hi ihr lieben ich hab eine wirklich sehr liebevolle und sensible amerekanische langhaar collie hündin . bis auf das sie wirklich sehr sensiebel ist und wenn sie angst vor manchen leuten hat bellt oder auch so ihre empfindlichen tage hat wo sie gern mal fast alles anbellt ist sie eigendlich ein sehr liebevoller hund, wenn sie einige besitzer oder menschne länger kennt wird gekuschelt geschmusst sich hin geschmissen usw . immer wieder höre ich wie lieb sie doch ist und wie ruhig und entspannt sie sei denn oft scheinen die leute collies kennengelernt oder getroffen zu haben sie sehr aggresiv sind, eine frau hat die anderne collies mit schäferhunden verglichen und meinte unverträglich , bissig, aggresiv usw. ich habe mir das nie vorstellen können und habe viel über collies gelesen bevor ich meine kleine bekam und auch jetzt immer noch aber noch nie gehört das collies so sind. nun hör ich es immer wieder und frag mich , hab ich einfach glück oder werden sie irgendwann einfach total aggro? oder führt etwas dazu das sie so werden? ich möchte das meine kleine niemals so wird. auch das sie aufhört leute anzubellen und die angst verliert. woran ich oft fleißig am üben bin denn sie ist ein fantastischer hund.

ja ich hoffe mir kann da jemand helfen ,etwas drüber erzählen oder erklären aus eigenen erfahrungen oder wissen und hören . wieso manche collies so sind /werden können was man machen kann das es nie passiert oder das es nur ein doofes gerücht ist. ich weis man sagt kein hund ist von natur aus böse oder aggresiv so denke ich auch auch das oft die besitzer dran schuld sind aber es kann ja sein das es gewisse gründe gibt wie untervorderung? oder ka was?

vielen dank schonmal <3

...zur Frage

Hi, ich kannte mal eine Schmusebacke von Hund, der ab neun Jahren ganz oft Aggressivität zeigte, bei harmlosen Situationen. Es stellte sich später heraus, dass er wohl schon länger einen Hirntumor hatte. 

Aber wir wollen alle mal hoffen, dass unsere vierbeinigen Freunde ganz lange fit und gesund bleiben, aber immer auch mal dran denken, dass ein Hund nicht sagen kann, wenn er doll Kopfschmerzen hat und nun mal keinen Bock auf Spielen. Und wenn er es uns zeigt, sagen wir gleich - voll aggressiv der Fiffi...

...zur Antwort

Hi, Deine Lunge wird auf alle Fälle wieder gesünder und fitter, wenn Du nie wieder anfängst zu rauchen und gut ist auch Meerluft und wenn kein Meer in der Nähe, dann mal gucken, ob es bei Dir ein Salarium ist. Das ist Wellness für die Lunge, weil man dort mit Salzluft verwöhnt wird. Hat nix mit Sonnenbank zutun :) 

...zur Antwort

Schreib sie an, ob sie Dich treffen mag. Mit dem Hund zusammen eine Runde laufen, oder zusammen was essen, dann hat man immer etwas, worüber man reden kann, wenn plötzlich alles weg ist, worüber man sprechen wollte. Dann merkst Du, ob sie Dich mag, oder es ihr nur gefällt, mit Dir zu schreiben.

...zur Antwort

Kann ein schiefstehender Weisheitszahn eine Lücke (durch entfernten Backenzahn) füllen, sich also wieder von alleine aufrichten?

Hallo, ich hatte Theater mit einem Backenzahn. Ich hatte nämlich Schmerzen, die durch diverse Behandlungen nicht weggingen (Füllung, dann Wurzelbehandlung, dann Wurzelspitzenbehandlung). Bis der Zahn letztlich gezogen wurde und es sich herausstellte, dass er vom Weisheitszahn schon eingedrückt worden war. Ich frage mich, wie das die Zahnärztin übersehen konnte?! Es hatte ja ein Röntgenbild gegeben?!! Kommt mir sehr nach Geldmacherei vor. Denn für alles musste ich natürlich extra zahlen: angefangen bei der Sonderfüllung (Extragroß) bis zur Wurzelspitzenbehandlung. Nun habe ich also die Lücke (durch den gezogenen Backenzahn) und den Weisheitszahn, der beginnt durchzubrechen. Ich kann es schon leicht sehen. Jetzt ist es aber so, dass der sehr schief steht. Genug Platz hat er jetzt sich in die Lücke zu begeben. Nur wird er das machen? Wie sind die Erfahrungen. Was mich verunsichert ist, dass die Zahnärztin zu Beginn des Theaters mit dem Backenzahn mir gesagt hatte, dass sich in meinem Alter (mitte 30) der Zahn erfahrungsgemäß nicht mehr richtig stellt. Aber nun, nachdem ganzen Theater und dem letztendlichen Ziehen des Backenzahns spricht erwähnte sie nur kurz: jetzt hat er genug Platz!!! Ich halte im ALlgemeinen gar nichts vom grundlosen Ziehen der Weisheitszähne und es würde mich interessieren wie die Erfahrungen mit schiefen, beziehungsweise sich von selbst eingliedernden WEisheitszähnen hier sind! Über Rückmeldungen freue ich mich.

...zur Frage

Hi, bei mir hat sich der Weisheitszahn dorthin geschoben, wo ein Backenzahn mit 18 gezogen wurde. Der Weisheitszahn ist gerade und gesund. Ich dachte immer, die müssen irgendwann immer gezogen werden, aber das ist Quatsch. Meine Ma hat ihre das ganze Leben gehabt und die mussten nie raus. Ich hoffe Deine Lücke schließt sich. Und such Dir einen vertrauenswürdigereren Zahnarzt ;)

...zur Antwort