Bei uns gibt es ab 4 die musikalische Früherziehung. Die Kinder lernen dort spielerisch die verschiedenen Instrumente kennen. Dort wird eine ev. Begabung festgestellt und ein Instrument empfohlen. Ich denke Begabung wird sehr hoch geschätzt... Zum Erfolg gehört so viel mehr! :-)

...zur Antwort

Kannst nicht DU mit dem Mädchen sprechen? Also wenn ich sehe, wie meinem Kind absichtlich weh getan wird, greife ich schon ein! Wenn das nichts nützt, könntest du auch mit der Mutter reden.

Meistens hilft es auch, wenn du die Kinder zu euch einladest. Entweder mit, oder ohne dem "bösen" Mädchen. Dann kannst du besser eingreifen, wenn deinem Kind Unrecht passiert, kannst der Sache auf dem Grund gehen, den Streit schlichten!

Wenn das alles nichts nützt, sehe ich auch nur einen Ausweg: Kita Wechsel...

...zur Antwort

Es ist schön, dass du dich um ihn kümmerst, aber er ist trotzdem dein Neffe! Und nicht dein Kind. Es ist sehr wichtig, dass du es Dir und dem Kind klar machst! Ein Kind zu adoptieren ist eine sehr ernste Sache! Es ist nicht so, als wenn du einen Hund zu dir holen würdest! Du musst das Kind nicht nur versorgen, erziehen und jeden Tag für ihn da sein, sondern ihm helfen sich mit seiner Vergangenheit auseinander zu setzen! Ein Kind, das von seinen Eltern "weggegeben" wurde, erleidet einen Bruch... spürt instinktiv, dass er nicht gewollt ist. Da hilft es ihm überhaupt nichts, wenn du zulässt, dass er dich Mama nennt!

Ich würde vorschlagen, dass du als erstes mit deiner Schwester redest und ihr deine Hilfe anbietest. Sie wird wissen, wo sie Unterstützung braucht. Wenn sie mit dem Kleinen überhaupt nicht klarkommt, könnt ihr vereinbaren, dass du tagsüber auf ihn aufpasst (wie eine Tagesmutter). Dabei solltest du sie dazu bewegen, dass sie ihrer Verantwortung gegenüber dem Kind klar wird und ihr helfen ihren Alltag mit dem Kind alleine zu meistern. Ansonsten kann sie vom Jugendamt einen Familienhelfer bekommen.

Dein Lebensziel wird es nicht sein zu heiraten und Hausfrau zu werden! So wie du denkst, scheinst mir noch sehr kindlich zu sein und das Jugendamt gibt keinem Kind ein Kleinkind!!!! Dass dein Freund und dein Bruder schon älter sind, tut nichts zur Sache. Wer ein Kind haben will, braucht eine geregelte Arbeit, Wohnung, geregeltes Leben, und auch Lebenserfahrung (!!!!). Denk zuerst über deine Zukunft nach!

...zur Antwort

Ich denke Busse sind wegen ihrer Größe (Stabilität) und geringer Geschwindigkeit etwas sicherer, als Autos. Außerdem sind werden die von Berufsfahrer gelenkt, die haben sehr viel Erfahrung und müssen auch Weiterbildung machen. Dass das alles nicht ausreicht und noch immer zu viele Kinder im Straßenverkehr sterben, ist mir klar.

Aber WIESO müssen Kinder in Taxis und MIETWAGEN nicht ausreichend gesichert sein????

...zur Antwort