Psychoterror im Studium?

Hallo ihr Lieben,

ich studiere Medizin Semester und bin mittlerweile gänzlich überfordert. Allein der Inhalt des Studiums ist äußerst anspruchsvoll, an sich jedoch zu bewältigen. Allerdings tue ich mir mit dem "Aufbau" des Studiums unglaublich schwer. Wir haben viele mündliche Leistungskontrollen, teilweise vor 30-40 Leuten und durchaus auch unangekündigt. Aktuell erhalten wir vier mal die Woche Unterricht in Anatomie und auch hier gibt es Dozenten, die dich spontan im Kurs mit 80 Leuten aufrufen und gezielt Fragen stellen. Es fällt mir schwer den Sinn hinter alldem zu verstehen. Wenn ich schon alles könnte, wäre ich schließlich schon Ärztin und müsste diesen Kurs ja wohl kaum mehr besuchen. Aber ich nehme ja daran teil, weil ich eben etwas lernen möchte/soll. Also wie banal, dass verlangt wird, dass ich sämtliche Fragen im Vorfeld beantworten kann.

Ich dachte generell, in der Universität geht es um den Sprung in die Selbstständigkeit. Man erhält ein Datum (Prüfung), zu dem man die erforderte Leistung erbringen muss. Tut man dies nicht, hat man eben Pech gehabt. Ich kann überhaupt nicht selbstständig auf meine Art und Weise (jeder lernt schließlich anders gut) lernen, da ich vier mal die Woche theoretisch Leistung erbringen muss, zu dem eben jeweiligen Thema des Tages. Sogar die Schule war in der Oberstufe wesentlich mehr auf Selbstständigkeit ausgerichtet. Die Lehrer sagten beispielsweise, dass Hausaufgaben freiwillig sind und sie sie nicht kontrollieren. Wer sie nicht gemacht hat, kann eben nicht mitarbeiten und kassiert so eine schlechte Note. Ende.

Aufgrund von Mobbing und anderen negativen Erfahrungen in der Vergangenheit habe ich enorm große Angst bloßgestellt zu werden. So gehe ich aktuell jeden Abend mit Magenschmerzen ins Bett und gehe mit großer Angst in jeden Kurs, weil ich befürchte durch spontane Abfragen lächerlich gemacht zu werden. Und ja: leider zielen einige der Dozenten wirklich darauf ab, dich blosszustellen. Überhaupt ist Medizin ein sehr hierarchischer Studiengang, in dem man viel "Psychoterror" ertragen muss.

Ich weiß nicht mal genau, wie ich die Frage formulieren möchte. Eigentlich wünsche ich mir von euch Antworten, wie man mit eben besagtem Psychoterror und der Angst blossgestellt zu werden am besten umgeht. Habt ihr ähnliche Erfahrungen in eurem Studium gemacht? Was sind eure Tipps?

Einen schönen Abend noch!

...zur Frage

Hi, dein Problem kenne ich. Du kommst mit der mündlichen Befragung nicht klar. Auch sich präsentieren, eine Präsentationsprüfung leisten gehört dazu und könnte bei dir schwierig laufen, weil du dann aufgeregt bist. Diese mündlichen Prüfungen sollen dich auf deinen Job vorbereiten, wenn du jeden Tag etwas mit Patienten zu tun hast und dich präsentieren musst. Du musst dann sehr selbstbewusst und redegewandt sein. Wenn es dir schwer fällt, solltest du dir überlegen ob der Beruf etwas für dich ist. Es gibt weitere Studiengänge die abverlangen, dass man sich präsentiert wie z.B. Jura oder Lehramt. Anwälte und Lehrer haben viel mit Menschen zu tun und müssen selbstbewusst auftreten.

Anders ist es, wenn du Informatik studierst. Da sitzt du am Ende vor dem Computer und programmierst den ganzen Tag.

Also ich hatte auch so ein Problem wie du, bzw. Habe es immer noch. Und nun mache ich einen Master in einem Beruf, wo ich später nur noch im Büro sitze. Ich habe nur schriftliche Prüfungen. Ich habe mein Problem erkannt und gemerkt, dass Berufe mit viel Menschenkontakt nichts für mich sind und ich dabei schnell ausbrenne.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Ansonsten hab ich momentan noch einen Nebenjob mit bisschen präsentieren und ich bekam letztens eine Panikattacke deswegen und konnte nicht mehr reden. Ich versuche nun, das Wichtige auf Karteikarten zu schreiben und notfalls abzulesen und vorher viel zu üben.

Lg

...zur Antwort

Die versuchen es bis sie eine deutliche Abfuhr bekommen. Solange du nicht deutlich bist denken sie ja vielleicht klappt es doch.

Und dass du Bosnierin bist spielt erst mal keine Rolle. Die sind sogar bei ihren eigenen Frauen so.

...zur Antwort

Hi,

ich kenne Frauen die das machen, aber oft steckt eine andere Intention als der bloße Spaß dahinter: in einigen Fällen fand die Frau den Mann seit längerem heiß und dachte durch Sex mit ihm zusammen kommen zu können. Da hatte sie falsch gedacht. Manche sind so verzweifelt, dass sie endlich mal wieder erobert werden wollen. Hinterher herrscht immer das böse Erwachen.

...zur Antwort

Du bist kein fuckboy.

...zur Antwort

Wenn er in die Schweiz zu ihr geht, dann muss er glaub nur 1 Monat zum Dienst, wenn überhaupt. Ich kenne einen, der ist nach Deutschland geflohen, wegen dem.

...zur Antwort

Ich finde es bereits moralisch verwerflich, dass er diesen Ort betreten hat. Selbst an der Bar tummeln sich fast nackte Prostituierte, die mit den Männern in Kontakt kommen. Manche Männer mieten sich nicht einmal ein Zimmer, sondern machen es vor anderen im Barbereich. Siehe Doku über club van gogh.

...zur Antwort

Ich hab das auch. Ich wähle immer Coke Zero ohne Zucker und ohne Koffein.

Gönn dir ab und zu. Ansonsten trinke ich aber viel Leitungswasser, schwarzen Tee und Milchkaffee.

...zur Antwort

Ich vermute du bist libanese.

Also ja. Ich kenne durchaus welche die sagen sie dürfen nur aus ihrem eigenen Land heiraten.

Dann gibt es Albaner, die sich nicht daran halten, alles Daten was irgendwie weiblich aussieht egal welche Nationalität. Aber heiraten tun sie die nicht. Genauso wird Loyalität gegenüber einer Frau bei denen nicht groß geschrieben. Die sind nur ihren Kumpels gegenüber loyal. Deswegen gibt's so viele unverheiratete Männer bei denen.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber ich kenne kaum Ausnahmen in Deutschland oder der Schweiz.

Bei Albanerinnen wäre ich vorsichtig.

...zur Antwort

Also ich hab bei mir einen DNA Test machen lassen und es kam 8% Skandinavierin raus, 71% Kurdisch und der Rest diverse. Ich hab auch Blonde in der Familie bin aber selbst dunkel. Nun hab ich einen wissenschaftlichen Beitrag gelesen, dass Skandinavier vor 2,5 Tausend Jahren in den mittleren Osten eingewandert sind. Das kurdische Frühjahrsfest Nevroz kommt vermutlich auch vom skandinavischen Osterfest. Es wurden aber keine Hinweise gefunden, dass Kurden generell aus Skandinavien kommen.

...zur Antwort

Auf lovoo gibt es viele Fakes. Vielleicht hat sie jemand dort gefunden den sie besser findet. Versuche es mit badoo. Da gibt es nicht so viele Fakes. Viel Glück.

...zur Antwort

Kann es ein Fluch sein?

Ich habe seit Jahren immer wieder massive Probleme, auch innerhalb der Familie. In jüngster Vergangenheit (betreffend die letzten 3 Jahre) ist es für mich ganz offensichtlich, dass es sich um einen übersinnlichen Einfluss handelt. Ich habe schon mehrfach hier bei "Gutefrage" darüber geschrieben.

Nun ist mir eben eingefallen, dass ich nicht der einzige Fall im Freundeskreis einer Freundin und ihrer Tochter bin, die meint vom Teufel attackiert zu werden. Es gibt mindestens noch 2 Härtefälle, von denen ich durch die besagte Freundin selbst und ihrer Tochter erfahren habe. Sowohl in meinem Fall, als auch in den anderen Fällen, geht es nicht um Lappalien.

Kann das Zufall sein, oder steckt mehr dahinter? Könnte meine Freundin und/oder ihre Tochter dafür verantwortlich sein? Gesetz dem Fall, glaube und hoffe ich, dass es keine böse Absicht war.

Ich weiß, dass sowohl Mutter und besonders die Tochter (gedankenlos) fluchen bzw. Leute verfluchen. Ich habe sie in meinem Fall schon darauf angesprochen und gebeten den Fluch zurück zu nehmen, sofern sie es waren (oder auch nicht). Ebenso habe ich sie gebeten für mich zu beten. Leider streiten sie den Fluch ab, auch allgemein übernehmen sie keine Verantwortung für ihr Eigenverschulden. Stattdessen haben sie sich von mir distanziert, sowie auch von den anderen 2 Härtefällen. Was heißen soll, dass der Kontakt extrem eingeschlafen ist. Das allein schon, weil sie vor dem Teufel große Angst haben.

Der Fluch (sofern ausgestoßen) müsste schon einige Jahre zurück liegen. Sofern sie es waren, werden sie sich daran nicht mehr erinnern können, was die Sache um einiges schwieriger macht, zumal sie ziemlich häufig fluchen. Was tun in so einen Fall?

Sowohl meine Freundin und ihre Tochter, als auch ich selbst und meines Wissens nach 1 Härtefall, hat sich mit Esoterik befasst. Ich habe mittlerweile alle esoterischen Dinge - wie Karten und Bücher - vernichtet. Der Pastor hat mich und meine Wohnung gesegnet. Ich habe Jesus um Hilfe gebeten. Ich lese in der Bibel fast täglich und bete zudem. Doch der Teufel will nicht weichen. Ich weiß nicht mehr was ich noch tun soll, damit ich die bösen Mächte los werde.

...zur Frage

Das hört sich abenteuerlich an. In meiner Familie glaubt auch jemand an Flüche, da es viele Scheidungen gibt. Aber ich denke es sind eher falsche Schlussfolgerungen. Ich würde mich von denen distanzieren.

...zur Antwort

Wenn du danach weiterhin in den Spiegel schauen kannst

...zur Antwort

Ich hab gehört das machen viele so.

...zur Antwort