Ich kann mir schwer vorstellen, dass das Video in Deutschland verboten ist, vor allem weil es ja auch auf DVD veröffentlicht wurde (auf der Vision).

Dies hier steht auf der offiziellen Homepage des MJ Estates:

"The controversial imagery and lyrics of “They Don’t Care About Us” prevented the “prison version” of the short film from airing during primetime music video programming hours. It was not released to home video until 2010, when it was included as a bonus feature on Michael Jackson’s Vision." (https://www.michaeljackson.com/video/they-don039t-care-about-us-prison-version-video/)

...zur Antwort

Wenn sie tatsächlich noch eingeschweißt sind, können sie einiges wert sein. Da müsstest Du genauer schreiben, welche Platten es sind. Am besten auch noch mit Fotos. Kannst mir auch gerne privat schreiben, wenn Du die Fotos nicht veröffentlichen möchtest...

...zur Antwort

Moleküle sind so kleine chemische Teilchen, die eben auch in der Atemluft enthalten sind.

Wenn man davon ausgeht, dass ein Atemzug 14 Mrd. Moleküle enthält und es 7 Mrd. Menschen auf der Erde gibt, bedeutet das, dass im Durchschnitt jeder Mensch auf der Welt zwei Moleküle des letzten Atemzugs von Michael Jackson eingeatmet hat. 

Natürlich ist das nur ein Durchschnittswert. Ich glaube wohl kaum, dass wir hier in Deutschland da irgend etwas aus Amerika von abbekommen haben. Außerdem gilt das natürlich nicht nur für Michael Jackson! Man könnte nämlich genau so sagen, dass jeder Mensch im Schnitt zwei Moleküle von meinem Atemzug, den ich in diesem Moment tätige, abbekommt.

Dass die Moleküle im Körper bleiben, glaube ich nicht. Ich bin aber auch kein Chemiker/Biologe und kann da nicht so viel zu sagen.

...zur Antwort

Das kling für mich nach "Who Is It".  Kam 1991 heraus, würde also passen.

https://youtube.com/watch?v=PfrV_6yWbEg

...zur Antwort

Ziemlich sicher nicht. Justin Bieber hatte seinen richtigen 'Durchbruch' erst nach Michael Jacksons Tod.

...zur Antwort

Das kommt immer darauf an, wie man einen Fan definiert. Ist man Fan, wenn man seine Musik ab und zu hört? Oder wenn man sie sehr oft hört? Oder erst, wenn man alle seine Alben besitzt? Vielleicht auch erst, wenn man weiß, wann die Alben erschienen sind? Muss man ein Konzert besucht haben, um in die 'Statistik' mit einzufließen? Muss man schon vor seinem Tod Fan gewesen sein?

Du weißt, worauf ich hinaus möchte. Es ist sehr schwer zu fassen, wer jetzt als Fan bezeichnet werden darf. Ich höre zum Beispiel auch sehr gerne die Musik der Beatles, aber würde mich selbst niemals als Fan bezeichnen.

...zur Antwort

Das einzige, was mich bei so einer Seite interessieren würde, sind seltene Bilder. Also Bilder, die man so bei Google in der Regel nicht findet. Allerdings ist das natürlich schwierig, solche Bilder zu finden. Vor allem, weil sich Bilder - sind sie einmal veröffentlicht - so schnell verbreiten, dass sie dann ganz schnell nicht mehr selten sind...

...zur Antwort

Mir gefällt Heroes ganz gut. 

...zur Antwort

Vermutlich nicht, denn das würde implizieren, dass einer von Michaels Brüdern kurz vor deiner Geburt gestorben wäre (oder?). Aber das ist nicht der Fall (wenn man mal von Marlons Zwillingsbruder Brandon, der bereits kurz nach der Geburt gestorben ist absieht).

...zur Antwort

Da ist vielleicht das Barbara Walters Interview von 1997 hilfreich:

https://youtube.com/watch?v=rNkXLTw_yPw

5:20: Da diskutiert sie mit Michael. Sie sagt, er könne nicht die Presse kontrollieren und er dürfe sich als Star nicht beschweren, wenn sie ihn verfolgen. Und dann sagt er, das auch die Presse Grenzen befolgen muss: (Minute 5:40). Er sagt man soll nicht sagen, er sei ein Tier und man soll nicht sagen, er sei 'Jacko'. Hier kurz der Dialog übersetzt:

Michael: Ich bin nicht Jacko, ich bin Jackson!"

Walters: Wie fühlst Du dich, wenn sie dich so nennen?

Michael: Ja, "Wacko-Jacko", das kommt von irgendwelchen englischen Boulevardblättern. Ich habe ein Herz und ich habe Gefühle. Ich fühle das, was sie mir antun, das ist nicht schön! Tut das nicht! Ich bin kein "Wacko"

...zur Antwort

Das kommt immer etwas drauf an, woran du genau denkst, bzw. was für dich in diesem Zusammenhang 'gut' ist. Das Forum mjjackson-forever.com ist zum Beispiel sehr groß und sehr aktiv. Das Forum michaels-universe.com ist nicht so groß, aber dafür halt sehr überschaubar und dort ist die Stimmung immer sehr gemütlich. 

...zur Antwort

Das ist ein sehr schwieriges Thema.

Aber ich muss jackjack1995 absolut zustimmen in dem Punkt, dass das wahrscheinlich besser wird. Jeder Fan hat Phasen, wo man sehr traurig ist. Und es ist ganz normal als Fan, dass man die ganze Zeit an Michael denken muss. 

Wie lange bist du denn schon Fan bzw. wie lange ist es bei dir so extrem? 

...zur Antwort

Ja, ganz viele. Das größte deutsche Michael-Jackson Forum mjjackson-forever.com hat fast 2000 Mitglieder! Glaub mir, es sind sehr viele.

Du schreibst, du möchtest begründete Antworten. Weiß nicht genau, was du damit meinst. Michael Jackson war eben einer der größten Popstars des letzten Jahrhunderts. Da ist es ja klar, dass es da viele Fans gab. Und sehr viele sind halt immer noch Fans. Michael hat aber eben auch gewisse Eigenschaften, mit denen er viele Leute in seinen Bann zieht. Das geht halt nicht vorbei. So wie man auch sein Leben lang Fan einer bestimmten Fußballmannschaft ist, so eben auch von Michael.

Ich gehe davon aus, dass du (wie ich) zu den eher jüngeren Vertretern in der Michael Jackson Fangemeinde gehörst. Wieso bist du denn Fan? Das beantwortet dir die Frage vielleicht selbst.

...zur Antwort

Ganz viele! Auch gerade viele der bekannteren Lieder, z.B.

Billie Jean, Beat It, Bad, Smooth Criminal, Dirty Diana, Earth Song, Heal The World, The Way You Make Me Feel, They Don't Care About Us

und auch unbekanntere, z.B. The Lost Children, Little Susie, ...

...zur Antwort

Wie auch auf Wikipedia steht, behandelt TDCAU das Thema Ungerechtigkeit. Wenn man mal in den Text sieht (der einen kleinen Skandal verursacht hat) würde ich schon sagen: Ja. Es handelt sich um ein Protestlied. 

Zitat von Michael: "In Wirklichkeit handelt der Song von dem Schmerz, den Vorurteile und Hass verursachen, und er soll auf soziale und politische Probleme hinweisen. Ich bin die Stimme der Angeklagten und der Angegriffenen. Ich bin jedermanns Stimme. Ich bin der Skinhead, der Jude, der Schwarze, der Weiße. (...) Es geht um die Ungerechtigkeiten gegenüber jungen Leuten und darum, wie das System sie zu Unrecht benachteiligen kann."

...zur Antwort

Michael Jackson war 1,75 m groß, Prince ist nur 1,58 m groß. Michael ist also der größere Künstler.

...zur Antwort