Blutmond schuld oder doch mein beknacktes Herz?

Sonst bin ich so rationaler Mensch aber diese Woche...

Gem div. Horoskopen sollte der Blutmond für "stärkere Emotionen und erotische Gefühle sowie innerer Unruhe" sorgen.

Hat diese Woche jemand eine innere Unruhe verspürt und konnte sich nicht erklären wieso?

WEIL;

Ich hatte eine horrormässige Woche (gefühlstechnisch) hinter mir und könnte es mir nur so erklären, dass ich mich ungewollt verliebt habe. Aber alle Umstände sprächen dagegen (ich habe selbst eine freundin, die andere Frau ist die freundin von einem Kollegen und haben geplant zusammenzuziehen, obwohl sie sich gar nicht sicher ist (sagte ihm sowas wie "wir sind total unterschiedlich - aber ich habe mich dafür entschieden und mir läuft die zeit davon...") dennoch kaufen sie gerade eine ganze wohnungseinrichtung neu und streiten sich auch des öftern wegen allg. dingen) und normalerweise bin ich da (Alexithemie leichte Form) gut gewappnet gegen "Gefühle" usw... Hatte ich erst einmal, so einen Mindfuck, und mit der hielt es dann über 10 Jahre...

Ich will es einfach darauf schieben können :) denn wenn nicht, muss ich eingestehen, dass ich einen menschen "wie mich, einfach in weiblicher form" gefunden habe (bin nicht der einzige der das sagt, & war mein erster Gedanke als ich sie sprechen hörte)... etwas, was ich niemals erwartete oder wollte oder glaubte oder was auch immer... überbewerterter Fakt; wäre ich ein Mädchen geworden, hätte man mich so genannt, wie sie heisst... weiss nicht was mich gerade reitet, ICH KENN MICH SO NICHT!

Liebe, Freundschaft, Freunde, Beziehung, Mond, Psychologie, Astrologie, Liebe und Beziehung, Partnerin, Vollmond, blutmond
8 Antworten