Lieber Bauherr, Hobbyheimwerker oder was auch immer.

Du darfst gerne alles bauen was du möchstest, aber finger weg von der Statik !!! Und das gilt noch mehr wenn wir beim Betonbau und der Mindestbewehrung sind. Denn spontan fallen mir da gleich drei verschiedene Mindestbewehrungen ein..

Und im übrigen die Findest du die Berechnungen nicht komplett im Netz. Dafü sorgt schon der Beuth Verlag.

Im Ernst tue dir selber ein gefallen und lasse die Finger davon. Es gibt nicht umsonst Statiker und Prüfstatiker. Die haben durchaus Ihre Daseinsberechtigung

...zur Antwort

Das muss der Statiker entscheiden. Und naja, wenn er sich irrt entscheidet das im allerschlimmsten Fall der BGH

Eine genormte Definition gibt es nicht. Zumindest im Zusammenhang mit statischen Berechnungen.

...zur Antwort

Mal sehen ob ich das noch zusammenbekomme:

Als Drehpunkt würde ich den Masseschwerpunkt vermuten. Diesen zu berechnen, musst du den Körper mit Funktionen (Weiß grad nicht ob Differentialen oder Integralen) beschreiben.

Angriffspunkt einer Kraft ist beliebig wählbar, nur das Drehmoment wird sich dadurch ändern (Kraft mal Hebelarm).

...zur Antwort

Eigenlast des Querschnitts: Grundfläche x Wichte = gk (Index k ... hmm ... viel Erfolg im Studium)

speziell in deinem Fall: (Rechteck + Rechteck) x Wichte

aber mir stell sich grad die Frage ob es sich um einen Unterzug einer Stahlbetondecke handelt, denn dann hast du aus der Lastweiterleitung der Plattenberechnung die Eigenlast der Decke (inkl. den Flansch vom Plattenbalken) schon berücksichtigt.

Wenn den Flansch trotzdem mit zur Lastannahme nimmst, liegst auf der sicheren Seite

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.