Ich würde sagen, etwas ist schon dran.

Wer keine Macht hat ist ohnmächtig (also: ohne Macht), heißt auch: Handlungsunfähig.

Jetzt würde sich die Frage stellen: Macht im Sinne von Kontrolle (z.B. über sich selbst) oder Beeinflussung von anderen (bei jeder Begegnung mit anderen Menschen findet eine Beeinflussung statt), oder die Macht nur der Macht zuliebe (wie bei Diktatoren oder anderen Menschen die ihre Macht über andere als Ziel sehen).

Die Grundmotivation des menschlichen Verhaltens ist die Befriedigung der Grundbedürfnisse (siehe auch Grundbedürfnisse des Menschen nach Grawe).

Vermeidung von Unlust, Bindung, Orientierung und Kontrolle (die Welt zu verstehen), Selbstwerterhöhung.

Darunter zählt auch das Autonomiebestreben, Handlungsfähigkeit und die Selbstwirksamkeit (ich habe Einfluss auf meine Umwelt). Bei einem überhöhten Bedürfnis nach Selbstwirksamkeit (meist durch Nichterfüllung anderer Grundbedürfnisse) kann sich dieses als übermäßiges Machtbestreben - oder als extreme Gegenposition zur Handlungsunfähigkeit (Ohnmacht) entwickeln.

Ein gewisses Maß an Macht braucht jeder, der nicht Ohnmächtig (und als Opfer) sein möchte. Das Ausmaß des Machtbestrebens ist hier entscheidend.

Kurzum: Macht (als Gegenteil von Ohnmacht) ist eine der Grundmotivationen des Menschen.

...zur Antwort

Dürfte egal sein, solange ein Vorname (und natürlich der Nachname) stimmen.

...zur Antwort

Ratschläge? Keinen - Ratschläge sind auch Schläge.

Eine Seite in ihr mag sie nicht. Wenn du diese Seite negierst ("stimmt doch nicht") fühlt sich deine Frau (die sich mit dieser Seite verwechselt) nicht verstanden und wird wahrscheinlich wütend. Wenn du der Seite zustimmst, treibst du sie noch mehr in den Selbsthass.

Hier wären vielleicht eher Fragen angebracht: Bist du glücklich damit? Möchtest du deine Beziehung zu dir selbst verändern? Wenn die Antworten auf diese Fragen mit "nein" und "ja" beantwortet werden, würde ich fragen, ob sie glaube dass vielleicht eine professionelle Hilfe (also Therapie) ihr dabei helfen könnte.

...zur Antwort

Wenn du Medizin studieren möchtest (ohne Wartesemster) wäre das nicht gut. Andererseits: Wenn dir Bio nicht liegt, solltest du etwas Anderes studieren.

Was deine "verhauene" Arbeit angeht: Tu was gegen deinen Perfektionismus. Eine 2,3 ist eine Note, um die dich viele beneiden würden. In Worten ist das nämlich ein "gut". Und wenn du meinst: "Alles was keine 1 vor dem Komma hat ist schlecht", dann schaffst du dir sehr gute Voraussetzungen dich im Leben sehr unglücklich zu machen.

Und zu Allerletzt: "Aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nie genug" ( wird Wilhelm Busch zugeschrieben)

...zur Antwort

Es ist schon etwas spät, aber trotzdem einen Versuch wert.

Nimm ein Tuch, befeuchte es gut mit Essig (wenn Essig Essenz, dann mit Wasser verdünnen) und halte es mindestens 10 Min. an die verbrannten Stellen. Das aber nur, wenn es keine offene Wunde ist.

Wenn du Glück hast, wird es nicht einmal eine Brandblase geben.

...zur Antwort

Das Verhalten könnte bedeuten (muss aber nicht), dass sie Angst hat, dass ihr etwas "weggenommen" wird. Das impliziert aber auch, dass sie (in diesem Falle) dich als ihr Besitz oder Eigentum ansieht (ich kann ja niemanden etwas wegnehmen was ihm (oder ihr) nicht gehört).

Mache ihr klar, dass du nicht ihr Besitz bist, und sie kein Recht darauf hat über dich zu bestimmen mit wem du was machst. Die einzige Person die ein Bestimmungsrecht über dich hat, bist du selbst.

...zur Antwort

Etwas Geduld wäre ratsamer gewesen. Selbstverständlich muss das Geld aus der Gutschrift (wenn es auf deinem Konto gutgeschrieben wird) zurückgezahlt werden. Du kannst ja nicht eine Zahlung stornieren und dann noch die Gutschrift behalten.

Wie Amazon damit umgeht können wir dir hier wohl nicht mit Sicherheit sagen. Wenn deine Bankdaten bekannt sind könnte es sein, dass der Betrag wieder eingezogen wird, und dann (für eine korrekte Buchhaltung) dir das Geld wieder auf dein Konto eingezahlt wird. Es könnte auch sein, dass du wegen der Stornierung keine Gutschrift bekommst. Dann ist es so, als hätte es gar keinen Vertrag gegeben.

Und als Konsequenz könnte es dir passieren, dass dich Amazon für weitere Käufe sperrt.

...zur Antwort

Das Handy bekommst du nur, wenn du den Vertrag unterschreibst. Ohne Verrag kein Handy. Deine Prepaid Karte kannst du aber nur nutzen, wenn es der selbe Anbieter ist. Du kannst keinen Vertrag bei z.B. Telekom machen, und in das Handy was du von denen bekommen hast mit einer Karte von E-Plus oder Vodafone betreiben. Die Handys die du vom Vertragsanbieter bekommst sind subventioniert, und haben ein Simlock - du kannst nur Simkarten vom gleichen Anbieter nutzen.

Die Frage wäre aber, wofür du das machen wolltest: Du zahlst die 24 Monate und zusätzlich noch die Kosten der Telefonate deiner Pre-Paid? Die Nummer kannst du ja überall mitnehmen. Wofür also?

...zur Antwort

Es gibt immer die Möglichkeit aus einer Ameise einen Elefanten zu machen. Glückwunsch, du hast das geschafft.

Mit etwas Vertrautheit über die menschlichen Körperfunktionen könntest du wissen, dass jeder Mensch der ein Verdauungssystem hat furzt. Manche spürt man bevor sie austreten und kann sie auch kurzzeitig zurückhalten, und manche kommen sehr überraschend, die kann man dann nicht mehr zurückhalten, weil die Zeit dafür nicht vorhanden ist. Möglicherweise war er auch so in Gedanken an die Sprachnachricht, dass er es gar nicht bemerkt hat?

Und wenn es dich soo "abturnt" - rede mit ihm doch einfach darüber, sage ihm wie schrecklich du das findest, und dass er dir garantieren soll, dass er in deiner Anwesenheit nie wieder furzen wird. Die Wahrscheinlichkeit dürfte sehr hoch sein, dass er dir das wirklich garantiert, und du ihn nie wieder siehst, bzw. hörst.

...zur Antwort

Was du tun kannst damit andere jemanden nicht mehr lieben? Die Frage ist doch nicht ernst gemeint? Du kannst gar nichts tun um andere zu verändern, auch nicht deren Gefühle. Kümmere dich um deine Beziehung und Pflege sie. Das ist das Einzige was du tun kannst.

Und lass dich nicht verunsichern von Leuten wie hateyall25. Ich kenne genug Paare die einander treu sind (nicht aus Zwang, sondern weil sie einfach so sind).

...zur Antwort

Tonaufnahmen sind generell keine Beweise, und vor Gericht nicht zulässig. Zudem ist eine Tonaufnahme ohne Einverständnis der aufgenommen Parteien eine Straftat. Da Tonaufnahmen nicht anerkannt werden, ist es (zumindest zunächst, bis du diese schriftlich untermauern kannst) eine falsche Verdächtigung.

Wenn es eine schriftliche Aussage des Zeugen gibt, dass es einen Bestechungsversuch gegeben hat, dann könntest du diese verwenden.

Nein, du kannst dich nicht selbst vor Gericht verteidigen.

...zur Antwort
Ja

Sprache (was und wie) war schon immer sehr machtvoll, und ist es bis heute.

Beispiel: Ohne seine Rhetorik wäre Jesus nicht gekreuzigt worden, Hitler nie an die Macht gekommen, genauso wie manch anderer Diktator, verschiedene religiöse Fanatiker (aus allen Richtungen), oder jemand wie Trump.

Sprache erzeugt Realitäten.

...zur Antwort

Ein Akku der nicht benutzt wird, geht nach einiger Zeit kaputt. Das gehört zu den Eigenschaften von Li-Ionen Akkus.

...zur Antwort

Zunächst einmal: Nicht ehrlich zum Therapeuten zu sein bedeutet, sich selbst zu verarschen. Wie soll er dir helfen wenn du ihn belügst oder wichtige Dinge verschweigst?

Was die Zwangseinweisung angeht: Ich gehe davon aus, dass er dich als akut selbst- oder fremdgefährdet eingeschätzt hat (z.B. Suizidgedanken). Wenn er damit rechnen muss dass du dich suizidierst - was passiert eigentlich dann mit dem Hund? Welchen Unterschied würde es für den Hund machen, ob du in einer Psychiatrie bist oder gar nicht mehr?

Wenn du den Therapeuten überzeugen kannst, dass du dir schon wegen des Hundes nichts antun würdest, käme er wohl nicht auf die Idee dich zwangseinweisen zu lassen.

...zur Antwort

Sexuelle Belästigung von Mitschüler, was tun?

Ich bin gerade erst ein mal 13 Jahre alt und ich fühl mich sehr unwohl wegen einem Mitschüler von mir.

Alles began in der 7. Klasse wo dieser Junge eine Intime Geschichte über mich und ihn geschrieben hat. Er hatte auch gar keinen Scharm gehabt es weiter zu erzählen und hat es ein paar Mädchen mit Stolz gezeigt (ich hab auch chats und die Geschichte gelesen, also ich weiß das es stimmt) und ich hab mich in diesem Moment wie ein Objekt gefühlt, weil er es sich einfach erlaubt sowas zu machen und es ihm nicht ein mal unangenehm ist, als hätte ich keine Gefühle und bestehe nur aus meinem Körper. Er kennt mich nicht, ich habe mich nie mit ihm wirklich unterhalten und plötzlich erfahre ich von so einer Aktion.

Ich habe sehr gelitten und hab heulend meine Mutter angerufen und ca. 1 Woche lang ging es mir sehr schlecht.

Jedenfalls es hat nicht nachgelassen mit ihm, er hat sich sehr oft erlaubt offensichtlich auf Po und Brüste zu schauen und das nicht ein mal nur bei mir, sondern bei fast allen Mädchen, was mir erst Recht dieses Gefühl eines Objektes gibt. Es wurde sogar noch schlimmer, da er handgriffig geworden ist. Er hat auch Mitschülerinnen von mir an den Po gefasst.

Um das zu vermeiden hab ich oft Anspielungen drauf gemacht das Frauen keine Objekte sind und das wir auch Gefühle haben, aber er tut so als wäre er nicht betroffen und würde mir voll und ganz zustimmen aber er ist doch genau der jenige der Frauen so sieht.

Deswegen bin ich dann mit einer Mitschülerin zu meinen Klassenlehrern gegangen und wir haben dann alles erzählt. (Sie war auch betroffen von so einer Geschichte) Aber unsere Klassenlehrer haben nicht wirklich was gemacht und haben uns wahrscheinlich gar nicht Ernst genommen.

Dann musste ich auch noch neben ihm sitzen, obwohl ich extra nochmal mit meinen Lehrern darüber geredet habe und sie höflich darum gebittet hab mich umsetzten zu lassen.

Das waren die schlimmsten Stunden meines Lebens.

Mein Problem ist, dass ich manchmal Albträume von ihm habe und mich irgendwie nie von ihm erholt hab und ich kann ihm nicht in die Augen gucken oder generell mit ihm reden und in der Nähe von ihm sein. Und das ist belastend auf Dauer und ich hasse es. Meine Lehrer haben nichts dagegen gemacht und ich fühle mich so als würde meine Stimme niemanden interessieren. Ich hab aufgegeben mit diesen Lehrern und bin nur auf mich allein gestellt.

Meine Frage ist: Was kann ich tun um mich besser und sicherer zu fühlen? Was kann ich gegen meine Albträume machen und wie kann ich es ihm am besten sagen das er aufhören soll und mich in Ruhe lassen soll?

Er hat meine Würde mehr als nur überschritten und ich weiß das er mich bisher nicht angefasst hat, weil ich immer weggegangen bin, aber trotzdem finde ich es zählt als Belästigung und selbst wenn nicht, das Gefühl bleibt.

...zur Frage

Wenn die Lehrer nichts machen, dann gäbe es noch die Möglichkeit dich an den/die Schulsozialarbetier*In oder Schulpsychologen*In zu wenden.

Wenn das auch nichts hilft, mit deinen Eltern die weiteren Schritte besprechen (Schulleitung, oder Regierungspräsidium).

Anzeigen kannst du ihn nicht, wenn er andere an den Po fasst - das können nur die anderen. Eine Anzeige kannst du auch erstatten wenn er noch nicht strafmündig ist, dann bekommen seine Eltern "Besuch" von der Polizei - vielleicht hilft es ja etwas.

Was du gegen deine Alpträume machen kannst - einige Sitzungen beim Schulpsychologen*In.

...zur Antwort

Das lässt sich so pauschal gar nicht sagen. Ich kenne Männer mit 40 die eine Reife von 16 haben, und ich kenne 15 jährige, die eine Reife von 40 haben (betrifft aber auch Mädchen). Alles hängt von der seelischen Reife (also Lebenserfahrung) ab. Manche haben schon einige Hürden bewältigen müssen, und die sind halt meist etwas reifer also solche, die noch nie (außer mit der Schule oder mit Freunden*Innen) mit irgendwelchen ernsthaften Problemen konfrontiert wurden.

...zur Antwort

Was erwartest du von Tinder? Das ist eine Plattform für eine schnelle Nummer. Wenn es in der Umgebung keine netten Männer gibt, dann orientiere dich mal auf seriöse online Partnerbörsen - nur zur Info: Tinder gehört nicht dazu.

...zur Antwort
Wenn ich alt werde, sind mir andere Sachen viel wichtiger

Da fehlt mir noch eine Option.

Studien in Hospitzen haben ergeben, dass auf die Frage: Wenn sie könnten, was würden sie in ihrem Leben anders gemacht haben? die Antwort kam: Mehr Zeit mit der Familie verbringen.

Ich könnte mir gut vorstellen, wenn ich im Altenheim wäre, ein Smarphone / Tablet / Laptop zu haben, aber vorrangig um Kontakt zur Familie zu halten, bestimmt nicht um meine Zeit mit Zocken, oder auf Tik Tok, Insta, Discort oder Snapchat & Co zu verplempern.

...zur Antwort