Du solltest diese Zusammenfassungen von Excel in einer Zelle machen lassen, nicht von Word. Dann geht das ganz einfach.

...zur Antwort

Daß Du von "Leben zerstören" redest, ist Unsinn. Aber grundsätzlich wird es wohl Zeit, eine eigene Bude zu gründen, vor allem, da Du ja Geld zu verdienen scheinst.

Daß Eltern besorgt sind um die Zukunft ihres Kindes ist völlig normal. Möglicherweise ist der Berufsweg, auf dem Du grade bist, nicht gerade zukunftsträchtig.

...zur Antwort

Der Putsch geht von anderen mächtigen Personen aus, typischerweise einem General wie in Ägypten. Nach dem Volkeswille wird wenig gefragt, es ist evtl. wenig beteiligt.

Die Revolution kommt "von unten". Das ganze oder überwiegende Volk lehnt sich auf. Z.B. französiche Revolution.

...zur Antwort

Streit mit Lehrer! Besuchen des Unterrichts nicht mehr möglich!

Hey!

Ich habe leider ein sehr großes Problem und wollte hier mal um Rat fragen. In der vorletzten Ethikstunde ging es bei uns um "Gewissen" und i-wie kamen wir auf die Zeit des Nationalsozialismus zu sprechen. Als dann unser Lehrer (der übrigens einer ist, der andere Kulturen, Religionen und Bräuche beim erzählen auslacht) sagte, dass Hitler ein sehr dummer Mensch war widersprach ich ihm. Meine Aussage war wie folgt: " Man darf mich jetz bitte nicht falsch verstehen! Ich bin weder rassistisch noch befürworte ich die Sachen die während des Nationalsozialismus passiert sind, dennoch muss man bedenken, dass Hitler es geschafft hat an die Macht zu kommen, auch wenn er dafür illegale Mittel benutzt hat also kann er garnicht so dumm gewesen sein. Im Gegenteil glaube ich persönlich dass er bevor er die von allen vermutete psychische Labilität bekommen hatte er sogar ein sehr schlauer Mensch war."

Nach dieser Aussage von mir rastete mein Lehrer aus und brüllte durch das ganze Zimmer.Obwohl ich abermals betonte, dass ich kein Befürworter der damaligen Taten bin, dass ich allerdings nicht auseracht lassen kann, dass es eben eine Gewisse Leistung war an die Macht zu kommen rastete er richtig aus.

Er lief regelrecht rot an, beschimpfte mich als Volksverhetzer und die Klasse hetzte er auf mich mit den Worten: "Und ihr sitzt da wie ölfässer und keiner von euch macht sein Maul auf" Zudem zog er das Gespräch auf eine persönliche Ebene und brüllte rum, dass sein Opa einen Arm und ein Bein verloren habe. Ich habe echt gedacht dem platzen jetz die Adern -.-"

Als ich in einem ruhigen Ton sagte, dass er normal mit mir reden solle und es keinen Grund gäbe mich anzubrüllen wurde er noch rasender, woraufhin ich aufstand mein Zeug einpackte und rausging.

Ich sprach mit Vertrauenslehrer und Klassenleiter darüber, welche mich beide zum Direktor schickten. Am nächsten Tag bekam ich einen Verweis indem stand : "Der schüler äußerte sich positiv und bewundernd über die Person des Adolf Hitler"

SCHWACHSINN!

Wie dem auch sei nach dem Verweis ging ich zum Rektor welcher den Verweis zurückzog. Die Ethikgruppe darf ich allerdings nicht wechseln Begründung: "Wenn wir dich wechseln lassen bekommen wir mehr Anträge für Wechsel"

Ich habe nun eine Dienstaufsichtsbeschwerde über den Lehrer verfasst hab ich eine Möglichkeit die direkt an die nächste Stelle zu schicken? Denn ich glaube beim Rektor geht das unter, da er Rektor von 2 Schulen ist und kaum Zeit hat. Außerdem MUSS ich die Klasse wechseln, da ich sonst von der Schule fliege und der Lehrer im Krankenhaus landet (tut mir Leid dass ich das so sage aber es ist so es hat mich meine ganze kraft gekostet mich in dem Moment zurück zu halten!). Wenn ich nun also die Klasse wechseln will und der Direktor mir nicht hilft, wer ist dann mein nächster Ansprechpartner?

ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich im Voraus.

...zur Frage

Sorry, ich kann die Story schwer glauben.

Ein Lehrer, der in der geschilderten Art reagiert, ist in der Regel kein Lehrer.

Ein Direktor, der in der geschilderten Art reagiert, ist in der Regel kein Direktor.

D.h. die Geschichte ist zwar nicht unmöglich, aber sehr unwahrscheinlich.

...zur Antwort

Kommt auf die Windows-Version an.

Bei XP oder Vista empfiehlt sich, den FTP-Zugang zu einer Website als Laufwerk zu definieren.

...zur Antwort

Wie finde ich eine Freundin, die zu mir passt?

Hallo,

Ich verzweifele langsam aber sicher in meinem Vorhaben eine Frau zu meiner Freundin zu machen. Ich höre immer ,man müsse selbstbewusst auftreten, man selbst sein, flirten und geradezu aufdringlich sein, aber wie soll ich mir selbst auf der Suche nach einer Freundin treu bleiben, wenn ich weder wirklich von mir überzeugt bin, noch ein draufgängerischer, charismatischer Mann bin, der einfach bei den Frauen ankommt?

Mich selbst würde ich als schüchtern und zurückhaltend beschreiben. Wenn es darum geht auf andere zuzugehen, verhalte ich mich meistens einfach ungeschickte, wenn ich denn überhaupt auf sie zugehe. Auch denke ich, dass die Frau, die zu mir und meinen Interessen passt, möglicherweise gar nicht existiert und ich somit ewiglich alleine darben muss. Denn diese meinen Interessen werden meinem Empfinden nach von den meisten Frauen eher als nonkonformistisch, vielleicht sogar freakartig angesehen. Ich interessiere mich nämlich vor allem für Manga(s), Games, Politik, Geschichte und Ähnliches. In meiner kleinen Freundesgruppe werde ich zwar durchaus anerkannt und geachtet, andere betrachten mich allerdings eher als Sonderling und Freak.

Wie also soll ich, der ich auch durch mein Aussehen kaum glänzen kann, jemals eine Freundin finden, wie jemals Liebe erfahren? Ich bemerke wohl zu Recht keinerlei Anziehungkraft meinerseits auf weibliche Wesen. Obwohl ich durchaus äußert klug und auf dem Papiere wortgewandt bin , versage ich sobald zum verbalen Austausch kommt , geht es nicht um Fachgefechte, wenn ich mit Frauen spreche, die mein Interesse geweckt haben. Die meisten würden mich wohl einfach als klassischen Loser und Streber bezeichnen, der Liebe weder braucht noch verdient. Doch nicht die Vollkommenen, sondern die Unvollkommenen brauchen unsere Liebe.

Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll. Zwar scherze ich manchmal und bringe so auch Mädchen zum Lachen, doch viel bekannter ist mir der Misserfolg. Zuneigung erkenne ich auch bei Erfolgen allerdings nicht.

Bisher habe ich zudem nur Frauen getroffen und kennengelernt,nur jene als interessant empfunden, die entweder bereits vergeben und somit Tabu, mir gegenüber angeneigt und somit unerreichbar, mir einfach überlegen, oder einfach nicht interessiert waren. Ich bin zwar kein Party- und Discogänger kenne aber dennoch so einige Frauen, von denen allerdings keine einzige auch nur irgendein Anzeichen einer von mir wahrgenommenen Anziehung zeigt. Aus welche Weise soll ich, ein Exzentriker, also jemals eine Frau finden, die mich zumindest für interessant hält?

Ich habe ,so wie ich das sehe, nichts zu bieten, was eine Frau attraktiv finden könnte und bitte daher um Hilfe und Ratschläge? Was kann , was soll, was muss ich tun? Ausharren in stiller Hoffnung sie möge mich finden, was bei etwa 3,6 Millarden weiblichen Menschen auf diesem Planeten sehr unwahrscheinlich ist oder mich einfach mit der traurigen Wahrheit abfinden, dass ich weder nun noch bald noch irgendwann eine Freundin haben werde?

...zur Frage

Wesentliche Infos fehlen wie Alter und Beruf.

Und die Superlative solltest Du gegenüber Frauen weglassen, z.B. daß Du "äußerst klug" seiest. Das wirkt lächerlich.

...zur Antwort

Man kann nur hoffen, daß die AOK so einen Irrsinn nicht zahlt, ansonsten sollte man das an die Öffentlichkeit bringen.

Beschneidung ist religiöser Wahn und wer sowas im Jahr 2013 machen läßt, lebt noch im Mittelalter.

Als junger Mensch sollte man vielmehr zeigen, daß man aufgeklärt ist und mit Aberglauben nichts mehr zu tun haben will.

...zur Antwort

Dieses seltsame Wort wird von mehren Autoren Mitte des 19 Jhdts. verwendet, z.B. auch Marx, aber nicht jeder sieht es ganz gleich.

Im Allgemeinen meint man damit einen Menschen, der gemäß seiner natürlichen Herkunft ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führt. D.h. als "biologisches Wesen" und mit viel Freiheit - jedenfalls nicht völlig eingespannt im Arbeitsstreß, sodaß nichts mehr bleibt für Erholung, Natur und Lebensfreude.

...zur Antwort

Die Säure-Baselehre bei Lebensmitteln geht auf Hay zurück, der das ohne Fachkenntnisse im 19. Jahrhundert zusammengestümpert hat.

Leider ist diese Lehre schwer totzukriegen, da sie von Laien immer wieder ausgegraben und aufgewärmt wird. Stiftung Warentest hat auch schon öfters gewarnt, daß man sich mit dieser Falschlehre nicht sinnvoll ernähren kann.

...zur Antwort

Der Junge ist realistischer als Du. Ihr habt es sauschwer, zusammenzukommen. Gerade in der jetzigen Situation, wo ihr Berufsausbildungen machen müßt und Stellen finden müßt. Und weiterhin finanziell sehr knapp da steht.

Wenn Du trotzdem noch willst, dann pflegt den Kontakt noch 10 Jahre und entscheidet dann neu, ob es geht - z.B. wenn er dann beruflich prima da steht und Du Hausfrau bei ihm wirst.

...zur Antwort

"Du bist nett, aber ich möchte momentan kein Beziehung". Sei mir nicht bös und nicht traurig, ist halt so. Wir können uns trotzdem gut vertragen".

...zur Antwort

Den neuen schwarzen Draht an gelb. Den neuen blauen Draht an grau. Den neuen gelbgrünen Draht an Rot.

Vorher den Strom ausschalten und nachher erst mit Phasenprüfer messen, ob das Lampengehäuse Strom führt.

...zur Antwort

Da das die ERSTE Frage von Infantarius ist - und dann gleich sowas unglaubhaftes - ist das zu 90% eine TROLLFRAGE,

...zur Antwort

Theologische Diskussionen lohnen sich überhaupt nicht, da der Gott, über den sie sich die Köpfe heiß reden, nicht vorhanden ist.

...zur Antwort