Gibt es Berufsstände oder Agenturen, die für Privatpersonen Handwerker suchen/beauftragen und eventuell auch die Abnahme übernehmen?

Im Prinzip wären Internetseiten wie MyHammer oder Blauarbeit für mich ideal, wenn sich dort tatsächlich gute zuverlässige Handwerker auf meine Gesuche melden würden. Leider kamen dort in den letzten 12 Monaten, trotz diverser Versuche meinerseits, gar keine Reaktionen von Handwerkern für mich. 

Der direkte Weg über Kontaktdaten aus den Gelben Seiten und Emails und Anrufe hat mich im vergangenen Jahr sehr viel Zeit, Kraft und Nerven gekostet, aber auch nicht zum Erfolg geführt. Vielleicht jeder Fünfte hat überhaupt Interesse, sich die Sache mal anzugucken und kommt auch tatsächlich am vereinbarten Termin, aber der versprochene Kostenvoranschlag kommt dann leider nicht.

Ich wohne mitten im städtischen Ballungsgebiet, in einer kleinen Industriestadt, die zwischen zwei große Millionenstädte gequetscht ist. Handwerker gibt es im Umfeld reichlich, die scheinen nur keine Aufträge zu suchen?

Konkret geht es um die dringend nötige Heizungswartung; um ein Schlafzimmerfenster mit Schallschutzklasse 5 oder 6 mit ebenfalls schallgedämmtem Rolladenkasten, das ich mir wünsche; um einen kleinen Anbau, für den der Architekt (für eine Gebühr von ca. 5.000 Euro) eigentlich die Ausschreibungen und Bauaufsicht übernehmen wollte, sich aber seit Erhalt der Baugenehmigung nicht mehr meldet; um die Untersuchung der Fugen unseres Hauses auf PCB und schlimmstenfalls nachfolgend eine PCB-Sanierung; um einen noch nicht eiligen Fassadenanstrich, um den ich mich noch überhaupt nicht gekümmert habe; und um meine Idee, unser Haus mit einer Regenwassernutzungsanlage nachrüsten zu lassen, ...

Hausbau, Recht, Renovierung, Ausschreibung, Bauplanung, Handwerker
3 Antworten
IPTV Vertrag läuft aus, wie kann ich meine Videoaufnahmen retten?

Hallo, ich habe zur Zeit noch einen IPTV-Vertrag bei 1&1 (in Kooperation mit Telekom).
Am 9.10. wird dieser Vertrag umgestellt, auf neues Digital-TV nur noch bei 1&1 ohne Telekom.
Den alten Festplattenrecorder (genaue Bezeichnung: 1&1 IP-TV MediaCenter) darf ich behalten, ohne Verbindung zeigt der aber die Videos nicht mehr an. Auf die neue TV-Box werden die Videos nicht übertragen.

Es geht um Mitschnitte von Sportveranstaltungen. Ich bin Eiskunstlauf-Fan und habe z.B. während der Olympischen Spiele nachts die kompletten Eiskunstlaufwettbewerbe aufgenommen. Solche Aufnahmen kann man nirgendwo auf DVD kaufen und auch auf YouTube gibt es nicht von jedem Teilnehmer (Team-)Kurzprogramm und (Team-)Kür zu sehen.

Der Horror wäre, wenn ich jetzt die nächsten 5 Nächte durchmachen und alle Aufnahmen mit meiner kleinen Videokamera vom Bildschirm abfilmen müsste. Vor allem, weil meine Kamera immer nach 30 Minuten abschaltet und nur schlechte Tonqualität hat, Eistanz ohne die Musik wäre nicht wirklich lohnend.

P.S.: In der Bedienungsanleitung steht: "Beachten Sie, dass die Software des Gerätes derzeit noch keine Unterstützung für externe USB- und eSata-Geräte aufweist. Sobald eine Unterstützung möglich ist, wird sie Ihnen mit einem automatischen Software-Update des MediaCenters zur Verfügung gestellt."
Ich hatte angerufen und nachgefragt, leider gab es nie ein solches "Software-Update".

Handy, Software, Smartphone, Technik, digital-TV, iptv, Technologie, Videoaufnahme, media-center, Festplattenrecorder, Videoaufzeichnung
1 Antwort
Muss ich für eine Löschungsbewilligung [für ein im Grundbuch eingetragenes Grundpfandrecht] Notarkosten bezahlen?

Mein Haus ist jetzt abbezahlt (Hurra!) und ich hatte telefonisch beim Kreditinstitut darum gebeten, dass man mir eine Löschungsbewilligung zuschickt. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass an diesem Punkt schon Kosten auf mich zukommen, habe jetzt aber einen Brief von einem mir unbekannten Notar bekommen mit einer Rechnung über 101,98 Euro und einer Löschungsbewilligung mit beglaubigter Unterschrift der Leute vom Kreditinstitut in Kopie. Wenn ich bezahlt habe, wird mir das Original der Löschungsbewilligung zugeschickt, steht auf dem Begleitschreiben.

Beim herumgooglen stoße ich immer wieder auf die Aussage, dass die Bank für die Löschungsbewilligung keine eigenen Kosten in Rechnung stellen darf, aber die Auslagen für eine notarielle Beglaubigung geltend machen darf.

Es handelt sich auch tatsächlich "nur" um die Notarkosten, aber trotzdem,

-hätte man mich nicht VORHER über die Kosten informieren müssen?

-muss denn schon die Zustimmung des Kreditinstituts zur Löschung unbedingt notariell beglaubigt sein? Ist das eine gesetzliche Vorgabe?

 -nicht "mein" Kreditinstitut stellt mir seine Auslagen in Rechnung, sondern ich habe jetzt eine Rechnung von einem Notar, den ICH nie beauftragt hatte.

-falls ich irgendwann einen Löschungsantrag stellen möchte, dann habe ich eigene Notarkosten; was ich jetzt einem anderen Notar zahle zählt dann gar nicht, oder?

-was würde passieren, falls ich die Rechnung nicht bezahlen würde?

Notar
2 Antworten
Kann ich meine Fotos auf eine externe Festplatte speichern und dort ansehen und bearbeiten?

Hallo, ich schildere mein Problem am besten ausführlich, hoffentlich hat jemand die Geduld und Freundlichkeit, das alles zu lesen und mir einen Rat zu geben.

-Vorgeschichte: Seit 10 Monaten habe ich die Fotografie für mich als Hobby entdeckt, bis vor 3 Monaten habe ich alle meine Fotos auf meinem PC gespeichert und dort mit verschiedenen Programmen angesehen und bearbeitet. Jetzt ist der Speicherplatz voll, mein PC nimmt kein einziges Foto mehr, und meine ca. 30.000 aktuellen Urlaubsfotos liegen auf verschiedenen Speicherkarten herum, wo ich sie nicht ansehen, bearbeiten, auswählen kann.

-Der Plan: Ich habe mir eine externe Festplatte mit 4 TB Speicherplatz gekauft und mir vorgestellt, dass ich alle Fotos von den Speicherkarten und vom PC nur noch dort speichern und dann vom PC aus auf die dort gespeicherten Fotos zugreifen kann, um sie auf der externen Festplatte durchzusehen, zu sortieren und teilweise zu löschen, etc.

-Die Lage: Heute wurde die neue externe Festplatte geliefert, "SEAGATE Backup Plus Desktop Festplatte 4 TB USB 3.0". Leider kann man dort nur bestimmte Datensicherungsprogramme auswählen und nicht so, wie ich es von USB-Speichersticks gewohnt bin, einfach Sachen darauf speichern und dann darauf zugreifen. Ich würde es wohl hinkriegen, die ca. 20.000 Fotos, die aktuell auf meinem PC sind, auf der externen Festplatte zu sichern, aber nicht die 30.000 von den Speicherkarten. Und dann könnte ich sie auf der externen Festplatte auch nicht sortieren und mit meinem Bildbearbeitungsprogramm ansehen, also bringt es nichts.

-Meine Frage: Gäbe es eine andere externe Festplatte, die mir meine Wünsche erfüllen könnte? Oder muss ich statt einer externen Festplatte einen "externen PC" kaufen, auf dem ich dann nur alle Fotos und Bildbearbeitungsprogramme hätte? Gibt es bessere Lösungen? (Dropbox oder ähnliches möchte ich nicht, weil ich wenig Vertrauen in Datensicherheit und Datenschutz solcher Unternehmen habe. Ich möchte meine Fotos gern selbst speichern und bei mir haben.)

Dankeschön im Voraus für alle Ratschläge.

PC, Datensicherung, Fotobearbeitung
3 Antworten