Dir stehen gesetzlich 16 freie Wochenenden im Jahr zu. Such Dir halt eine andere Stelle, bei der man mehr Verständnis für Deine Situation hat. Ja, in der Probezeit kann man gekündigt werden, ohne einen Grund angeben zu müssen. Ich würde es nicht erst soweit kommen lassen.

...zur Antwort

nicht zur Hochzeit eingeladen...

Hallo liebe Community.

Ich bin gerade etwas unschlüssig und hätte gern den Rat von außenstehenden Personen. Zum Sachverhalt:

Eine (wie ich dachte) gute Freundin, die ich seit 17 Jahren kenne, heiratet bald. Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen in einer Clique, zu welcher seit Jahren dieselben Leute gehören, wir kennen uns seit Klasse fünf und verstehen uns auch alle gut. Zwar sind die zeitlichen Abstände zwischen den Treffen größer geworden, da sie in ein anderes Bundesland gezogen ist und eine Familie gegründet hat, aber ansonsten war bisher alles beim alten. Dachte ich zumindest.

Nun habe ich gestern durch Zufall von einer (der Clique ebenfalss angehörigen) Freundin erfahren, dass die anderen allesamt zur Hochzeit eingeladen sind, sogar mit (dem tw. sehr frischgebackenen) Anhang - nur ich nicht. Die Einladungen gingen wohl schon vor Wochen raus.

Ich respektiere das, verstehe es aber nicht. So geht es auch den anderen. Sie haben die Braut laut Aussage meiner Freundin bereits schon kurz nach Erhalt der Einladungen gebeten, das mit mir abzuklären, damit sie nicht in diese unangenehme Situation verwickelt werden. Das war aber nun doch der Fall, da die Braut sich bei mir nicht meldet.

Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Ich war der Meinung, dass alles in Ordnung wäre und habe auch nach längerem Nachdenken nichts gefunden, was das verursachen könnte. Auch die anderen können es sich nicht erklären. Ich habe ihr eine Textnachricht gesendet, in der ich ihr trotzdem eine schöne Feier wünsche und mitteile, dass ich es trotz meiner Verwirrung respektiere, dass sie es mir aber bitte mitteilen soll, wenn es ein Problem gibt. Darauf erfolgte noch keine Reaktion, aber ich habe auch erst gestern geschrieben.

Nach langer Rede nun meine Frage(n) - würdet ihr trotzdem ein Geschenk hinsenden? Falls ja, was? Ich habe das Gefühl, unsere gesamte Freundschaft falsch eingeschätzt zu haben. Für mich ändert sich jetzt irgendwie alles. Ich weiß nicht, wie ich überhaupt im Hinblick auf den weiteren Verlauf unserer Freundschaft damit umgehen soll... ich mache demnächst meine Einzugsfeier. Sie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht kommen können, aber lade ich sie dann - allgemein gesagt - auch nicht mehr ein? Oder wäre das überreagiert? Wir haben bisher jeden Geburtstag etc. schon seit Kindheitstagen immer zusammen gefeiert...

... wie gesagt, ich bin etwas verwirrt... und ein paar Rückmeldungen von Leuten, die emotional nicht involviert sind, würden mir glaube ich sehr weiter helfen.

Vielen Dank schonmal fürs Lesen!

Viele Grüße, Tina

...zur Frage

Die Braut scheint Dich nicht zu mögen, wenn sie alle einlädt, nur Dich nicht. Ich würde die Sache auf mich beruhen lassen und den Kontakt ganz abbrechen. Ein Geschenk würde ich ihr auf gar keinen Fall schenken. Zur Einweihungsfeier würde ich sie auch nicht einladen. Sie hat dir deutlich signalisiert, dass sie nichts mit dir zu tun haben möchte.

...zur Antwort

Hol ein Sektglas mit Orangensaft gefüllt für sie und ein Sektglas mit Sekt für Dich und stoß mit ihr an und sage: Gratuliere mir, ich bin mit 28 Jahren wohl die jüngste Omi Deutschlands.

...zur Antwort

Wie wäre es mit umziehen? Offensichtlich wohnst du in einer Gegend, in der es keine Arbeit gibt. Wie flexibel bist Du bezüglich des Fahrweges in die Arbeit? Kann es sein, dass Du dich nur auf Stellen beworben hast, die bei Dir in unmittelbarer Gegend waren? Ich habe gelesen, dass es mehr Lehrstellen als Auszubildende gibt.... Kann es sein, dass Du Dich zu sehr auf nur einen einzigen Beruf fixiert hast?

...zur Antwort

Wofür soll ich mich entscheiden? Familie oder Freund?

Hallo,

mein Name ist Isabellé und ich bin jetzt 20 Jahre alt. Meine Familie hat schon viele Schicksalsschläge erlitten, so dass meine einzigen Verwandten meine kleine Schwester (12), mein Bruder (9), mein Bruder (21) und mein Vater (42).

Vor zwei Jahren bin ich von Rheinland Pfalz nach Hamburg, um dort mein Studium zu beginnen, und dort habe ich einen charmanten, netten, aufrichtigen und klugen Jungen kennen gelernt, den ich über alles liebe.

Vielleicht klingt das alles ein bisschen gehoben, aber ich bin mir sicher, dass er die Liebe meines Lebens ist. Ich möchte nie wieder ohne ihn sein.

Mein Vater will nun nach London ziehen, da er dort ein einmaliges Jobangebot bekommen hat. Er will dass ich mitkomme. Das möchte ich aber nicht. Ich will meinen Freund nicht verlassen und/ oder verlieren.

Er hat mir ein Ultimatum gestellt: Entweder er oder mein Freund. Sollte ich mich für meinen Freund entscheiden, wird er mir den Kontakt zu den Rest meiner Familie verbieten. Ich weiß nicht was er gegen meinen Freund hat, er sagt er wäre nicht gut für mich, dabei hat er ihn erst dreimal gesehen, und mein Freund ist mit Sicherheit alles andere als schleht. Er hat mir durch eine sehr schwere Zeit hindurch geholfen.

Ich will aber nicht, dass mein Vater den Kontakt verbietet. Meine kleinen Geschwister brauchen mich doch. Mein großer Bruder zieht nach London aber nur weil er dort bessere Chancen als Künstler hat.

Ich möchte aber in Hamburg bleiben. Bei ihm und meiner besten Freundin. Was soll ich tun?

Liebe Grüße

Isabellé

...zur Frage

Die Frage ist klar: Für Deinen Freund. Deine Familie erpreßt dich emotional und das hat nichts mehr mit Familie zu tun. Du bist nicht die Ehefrau Deines Vaters, sondern seine Tochter. Es ist das Normalste der Welt, dass die Kinder die eigenen Wege gehen. Verbieten das die Eltern, ist es keine Elternliebe, sondern Egoismus pur. Wenn Deine Familie an Dir hängt, wird sie dir irgendwann Dein Glück gönnen und mit dir trotzdem wieder Kontakt aufnehmen. Ansonsten kannst Du diese "Familie" getrost vergessen. Willst Du mit 40 immer noch für Deinen Vater und Deinen Geschwistern "zuständig" sein?

...zur Antwort

Also, das hab ich auch schon mal gehört. Mir hat ein Mädchen, deren Mutter Frisöse ist erzählt mit der Begründung: Der Hormonhaushalt ist durcheinander und dann wird die Friseur nicht so schön. Mir persönlich ist bei mir aufgefallen, wenn ich mir die Haare wasche und föne, liegen diese in der Tat nicht so gut, als wie wenn ich meiner Periode nicht habe. Also, ich vermeide es, an diesen Tagen zum Friseur zu gehen. Das mit dem Hormonhaushalt ist immerhin eine pausible Erklärung.

...zur Antwort

Wie alt sin denn deine Eltern? Du solltest Dir eins klar machen: Sterben gehört zum Leben. Es ist ein natürlicher Vorgang und es ist völlig normal, dass die Kinder die Eltern zu Grabe tragen..... Niemand lebt ewig, ganz egal, wie gesund er sich verhält und das ist auch gut so, denn mit dem Alter kommen die Wehwechen und dann ist das Leben nicht mehr lustig. Abgesehen davon wären wir ohne das Sterben längst überbevölkert.

...zur Antwort

Es gibt zumindest Menschen, die es versuchen ;-).

Mein Vater traf zufällig beim Einkaufen den Vater eines Exfreundes von mir. Zunächst begann er mit meinem Vater einen belanglosen Smalltalk. Dann schimpfte er, dass keine Ehe mehr funktionieren würde, weil sich keine Frau mehr den Mann unterwerfen will. Schließlich wollte er mit meinem Vater eine Ehe zwischen meinen Ex und mir arrganieren. (Wir waren zu diesem Zeitpunkt ca. 14 Jahre getrennt!!!)

Ich habe mich jedoch erfolgreich wegen diese Zwangsheirat wehren können ;-).

Ein anderes Mal meinte eine Frau aus dem Nachbarort zu meinem Vater, dass es ihr größter Wunsch wäre, wenn ihr Sohn und meine Schwester heiraten würden und ob er da nichts machen könnte, damit diese Ehe zustande käme? Meine Schwester hat aber dann ebenfalls dankend abgelehnt.

Eine andere Dame aus der Nachbarschaft wollte unbedingt ihre Nichte mit meinem Bruder verheiraten. Dieser sagte aber auch "nein danke".

Es waren in alle Fälle Christen deutscher Abstammung ohne Immigrationshintergrund.

Fazit: Es würde zwar noch versucht werden, aber die jungen Leute lassen es sich halt nicht mehr mit sich machen.

...zur Antwort

Schlimm wäre es, wenn es anders rum wäre. Schaden tut sparen nie.

...zur Antwort

Ich kann nicht lange still sitzen.

= Als Einzelhandelskaufmann wirst Du meist stehen und so sieht man die vermeintliche Schwäche hier als Stärke.

...zur Antwort

Du bist entweder in der 2er Lohngruppe, oder in der 3er Lohngruppe.

Bei der 2er bekommst Du ca. 8,53 Euro die Stunde, bei der 3er glaube ich sind es 9,75 Euro.... Manche Zeitarbeitsfirmen zahlen dann noch Fahrgeld und Verpflegungspauschalen. Das Fahrgeld ist bis IMMER steuerfrei, die Verfplegungspauschale in den ersten 3 Monaten. Wenn Du an einer guten ZAF gerätst, ist der Unterschied zu einer Festanstellung nicht so schrecklich hoch. Ich arbeite u. a. auch im med. Bereich, da verdiene ich wesentlich mehr als meine festangestellten Kollegen ;-).

...zur Antwort

Mädchen, ganz ehrlich? Ich würde das meinen Eltern nicht sagen. Wenn deine Eltern traditionsbewußt sind, hast Du "Schande" über die Familie gebracht. Ich hätte Angst. Wenn Dein Freund Dich liebt, wird er Dich verstehen und Dich nicht so einer Gefahr aussetzen. Er wird einsehen, dass es für Dich besser ist, wenn er Deine Eltern nicht kennenlernt.

...zur Antwort

Schön mal was von Verhütung gehört? Klar kann man durch Petting schwanger werden. Immer dann, wenn der Samen in die Scheide gelangt und das kann auch passieren, wenn er Samen an seinen Fingern hat und dann in die Scheide damit eindringt. Und nicht durch das: Man kann sich auch mit HIV und sonstigen Geschlechtskrankheiten anstecken.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht zulässig. Überstunden dürfen nicht im Vorfeld geplant werden. Einmal im Monat muss man ein ganzes Wochenende frei haben. Von Altenpflege kann ich Dir ein LIed singen, was da für Mißstände herrschen und niemand macht den Mund auf. Ich habe eher die Erfahrung gemacht, wer etwas sagt, fliegt.... Ist leider so.... Übrigens, es ist auch nicht erlaubt, vom Spätdienst ohne einen Tag frei zu haben, in den Frühdienst zu wechseln und trotzdem wird es gemacht (außerdem es sind mind. 10 Stunden dazwischen plus die beiden Schichten ergeben zusammen nicht mehr als 10 Stunden). Ich nehme an, deine Überstunden kommen auf ein Gleitzeitkonto, dass du niemals wirst abbauen können, weil die nicht genug Personal haben. D. h. du machst dann auch noch die Überstunden umsonst und die sparen sich viel Personalkosten.

Kleiner Tipp: Lass Dich nicht in einem Heim fest anstellen, sondern such Dir eine gute Zeitarbeitsfirma (Vorsicht: Es gibt dort auch schwarze Schafe). Da bist Du einigermaßen geschützt und wenn es eine gute Zeitarbeitsfirma ist, dann verdienst Du wesentlich mehr als deine Kollegen im Heim. Eine gute Zeitarbeitsfirma weiß ihre Mitarbeiter zu schätzen und werden Dich dann woanders einsetzen, solltest Du an so einem Heim kommen. Ein Heim zahlt die Zeitarbeitsfirma für jede geleistete Arbeitsstunde. D. h. da ist nichts mehr Überstunden, die dann aufs Gleitzeitkonto kommen und die Du dann nie abbauen wirst können. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du schon mit 20 Überstunden eingeplant bist, halte ich eher für gering. Ich habe lange Zeit als Pflegehelferin über eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet. Dort wurde ich seitens der Heime nie mit Überstunden eingeplant, weil es dem Heim zuviel Geld gekostet hätte. Bei einem Schichtwechsel von Spät- auf Früh hat sich dann die Zeitarbeitsfirma eingesetzt und hat mit dem Heim geredet bzw. hat mir erlaubt "krank" zu machen.

...zur Antwort

http://www.invia-muenchen.de/1-wohnen/marienherberge/ guck mal hier. eins ins in der goethestraße (nähe hbf), das andere in schwabing.

...zur Antwort