Klar kannst Du ohne Tampon baden und vor Deinem eigenen Blut solltest Du dich nicht ekeln. Dusch Dich nach dem Bad einfach einmal ab und alles ist chic!

...zur Antwort

Gerade bei so großen Betrieben, mit überaus wertvollem Pferdebestand, wird sich Deine Arbeit direkt mit den Pferden wahrscheinlich auf ein Minimum beschränken. Versuche bei ALLEM überaus motiviert zu sein und strenge Dich bei Aufgaben, die Dir Spaß machen ganz besonders an, es richtig zu machen. Wenn Du zeigst, dass Du gut bist, dann bekommst Du bestimmt noch mehr anspruchvollere Aufgaben.

...zur Antwort

Chili, Sternanis, Cinnamon=Zimt, Curcuma,. Safron = Safran, Kaffir-Blätter,

Keoweek und Galanga weiß ich leider auch nicht.

...zur Antwort

Gesunde Vögel sind laut und machen Dreck. Wer das nicht tolerieren kann, sollte über die Haltung nachdenken.

...zur Antwort

Es gibt sogar Menschen, die einen Kopfschuß überlebt haben. Der Freund eines Kollegen ist dadurch blind geworden.

Es kommt also darauf an, welche Hirnregion getroffen wird.

...zur Antwort

Du könntest es mit Clickertraining versuchen. Um sie dazu zu bringen, den Futterbeutel zu apportieren wären die folgenden Punkte zum Clickern empfehlenswert:

Hinschauen -> ein Schritt in die Richtung -> alle weiteren Schritte -> am Beutel schnüffeln -> Beutel berühren -> Beutel aufnehmen -> Beutel tragen -> Beutel bringen

Mit viel Geduld wird das was :)

...zur Antwort

Ich habe mit DPD auch eher mittelgute Erfahrungen. Angebliche Zustellversuche, obwohl ich daheim war und die Klingel gehört hätte, Benachrichtugungskarten im Treppenhaus, ect.

Das beste ist, online einen Paketshop in der Nähe zu suchen und das Päckchen dort hin senden zu lassen. Dann muss es geliefert werden, weil dumme Ausreden quasi unmöglich sind.

...zur Antwort

Mach die Zahnpasta da ratz-fatz wieder runter! Und dann kühle und warte ein wenig ab, ob sich eine Brandblase bildet. Wie groß ist die verbannte Stelle?

...zur Antwort

Meine beste Freundin ist tot. Ich ühle mich leer.

Guten Abend.

Ich weiß nicht genau, wo ich anfangen soll. Ich heiße Marla und werde Mitte Mai 17, besuche die elfte Stufe eines Gymnasiums. Mein bisheriges Leben verlief relativ normal, ohne großartige Vorkommnisse. Noch nie wurde ich mit dem Thema Krankheit oder Tod direkt konfrontiert und habe auch nicht allzu oft daüber nachgedacht- bis letzte Woche. Am Mittwoch, dem 29, April um etwa 19:30 Uhr verstarb meine beste Freundin Luise bei einem Autounfall. Zeitpunkt des Todes war laut Ärzten 19:38 Uhr. Ihr Herz hörte sofort auf zu schlagen, was wohl bedeutet, dass sie keine Schmerzen hatte. Ich stehe immer noch unter Schock und muss mich hierher wenden, da ich nicht weiter weiß.

Luise und ich waren seit dem Kindergarten befreundet. Wir wohnten nur wenige Minuten zu Fuß auseinander, gingen immer in eine Klasse und vebrachten unsere ganze Kindheit gemeinsam. Wir hatten den gleichen Freundeskreis und es gab kaum einen Tag, an dem wir nichts miteinander unternahmen.

Wir waren vom Charakter her unfassbar gegensätzlich. Sie extrovertiert, ich introvertiert. Sie liebte Partys und Sport, ich eher DVD- Abende und Wandern. Sie war laut, ich leise. Sie übermütig und temparmentvoll, ich besonnen und eher ausgeglichen. Obwohl wir unterschiedlicher nicht sein konnten, waren wir trotzdem beste Freundinnen. Wir ergänzten uns perfekt, in jederlei Hinsicht. Wir haben von einander gelernt und sind aneinander und miteinander gewachsen. Sie kannte mich besser als jeder andere Mensch auf der Welt. Keiner von meinen Freunden, konnte alle meine Macken und Geheimnisse beim Namen nennen.

Ich kann nicht glauben, dass sie wirklich tot ist. Dieses Bild ergibt keinen Sinn. Luise war ein so fröhlicher und herzlicher Mensch, der immer für mich und andere da war.

Wir haben unsere ganze Freizeit miteinander verbracht: Beim DVD Schauen, Wandern, Pyjamapartys zu zweit oder mit unseren Freundinnen, beim Kochen. In den Sommerferien gingen wir zusammen mit meinen Eltern zelten oder fuhren mit ihren Eltern irgendwo in die Sonne.

Sie war meine Seelenverwandte und wie eine Schwester für mich. Sie weinte und lachte mit mir. Wir stritten uns (selten) und vetrugen uns. Meine anderen Freunde konnten ihr nie das Wasser halten, was sie auch nicht brauchten. Ich habe abgesehen von Luise noch einen besten Freund aus Kindergartentagen. Die beiden waren die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Und nun ist einer von ihnen weg. Luise ist gestorben und ich kann es nicht glauben. Ich will weinen, doch kann nicht. Mein Kopf ist leer und gleichzeitig von so einem starken Druckgefühl erfüllt. Mir ist schlecht und ich kann nichts Essen. Ich starre Löcher in die Luft und warte aufzuwachen. Doch das werde ich nicht. Ich bin zwar nicht alleine, aber ühle mich so. Ich kann mir ein Leben nicht ohne sie vorstellen. Sie hat mich bereichert und ich kann nicht fassen, dass sie tot ist. Ich will sie nicht gehen lassen. Mittwoch ist die Beerdigung und ich habe keine Grabrede. Ich kann nicht.

Marla.

...zur Frage

Ich habe einen dicken Kloß´im Hals vom Lesen und möchte Dir nur mein Beileid aussprechen. Es ist ganz schrecklich, was Du durchmachen musst und ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit.

Was die fehlende Grabrede angeht, sagt TrudiMeier das einzig richtige: Die hast Du soeben schon wunderschön geschrieben.

...zur Antwort

Das musst Du mit Dir selbst ausmachen, ob das für Dich dann noch vegetarisch ist. Es gibt ja Vegtarier, die essen nichts aus einer Pfanne, wenn da schon jemals Fleisch drin gebraten worden ist. "Kann Spuren enthalten" wäre z.B. der Fall, wenn in einer Produktion sowohl Schokomüsli als auch Nußmüsli hergestellt wird. Durch die Luft und durch die Produktion können also minimale Restbestände von Nüssen in das Schokomüsli gelangen. Dies ist dann wichtig für extreme Nußallergiker, die dann das Schokomüsli besser meiden sollten.

...zur Antwort

Hunde können sehr, sehr heftig träumen ;) Sie laufen im Schlaf, knurren, bellen, ect.pp. Meine Hündin macht teilweise im Schlaf mehr Remmi-Demmi als wenn sie wach ist ;) Also mach Dir keine Sorgen und genieß das Hundebaby :)


...zur Antwort

Ja, das funktioniert sehr gut. Bei sehr großen Kartoffeln kann das aber relativ lange dauern (bis zu einer Stunde). Guten Appetit ;)

...zur Antwort

Wenn man vom Tod träumt, soll das ein Zeichen von einem großen Umschwung oder einer großen Veränderung bedeuten. Ob man daran glaubt, ist jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall solltest Du Dich deshalb nicht wahnsinnig machen und dass Deine Freundin verstirbt, beudeutet so ein Traum ganz gewiss nicht :)

...zur Antwort