Unser Hund ist gestorben.. Wie kann ich das verarbeiten?

Unser geliebter Labrador Joey ist am 7.8.20 von uns gegangen. Er wurde am 3.7.20 gerade erst 7 Jahre... Wir haben noch zum Glück seine Mami bei uns. Kira ist im März 12 geworden. Wir waren bei der Zeugung dabei... bei seiner Geburt und nun leider auch beim Sterben, denn er hat immer in unserer Mitte geschlafen und wir gingen wie immer zusammen schlafen. Er muss friedlich eingeschlafen sein bzw. wachte er einfach nicht mehr auf. Es war für uns wie Schockstarre als wir es gegen 4 Uhr bemerkten. Er sah aus als ob er einfach nur schlief. Die Augen waren zu und er lag ganz entspannt wie immer zwischen uns. Überhaupt nicht verkrampft. Wir hätten es bemerkt wenn es anders gewesen wäre denn wir bemerkten auch mal z. B. seinen Schluckauf oder wenn er träumte. Für uns ist es so, dass man ihm keinen besseren Tod hätte wünschen können aber der Schmerz ist so gross und kaum auszuhalten. Für Kira sind wir da, sie braucht uns jetzt sehr. Bisher verkraftet sie es gut.

Joey hatte eine Beule an der Seite. 2 Tierärzte vermuteten ein Lipom, welches gutartige ist. Durch die Urlaubszeit bekamen wir keinen Termin zur OP in den nächsten Tagen. Morgen hätten wir einen Termin in der Tierklinik gehabt. Es war wohl bösartig oder es ist geplatzt vermuten wir. Aber die genaue Ursache würde uns jetzt nicht mehr helfen.

Wie habt ihr es verkraftet und verarbeitet?

Ich würde mich freuen, Antworten zu erhalten.

Für alle, die es auch durchgemacht haben bzw. derzeit tun... Ich fühle so sehr mit euch.

...zur Frage

Ich glaube ein Hund ist wie ein Familienmitglied, er ist unersetzlich.

Ich glaube die einzige Möglichkeit es zu verarbeiten ist die gemeinsame Trauer, und in den Augen von Freunden die gleiche Traurigkeit über seinen Tod zu sehen wie Ihr sie selbst in Euren Herzen tragt. Dieses Teilen Eures Schmerzes durch die Anderen ist es, was uns zu Menschen macht, dadurch können wir realisieren was Menschlichkeit wirklich bedeutet.

Schreibt ein paar Zeilen des Abschieds an ihn als ob er sie bekommen könnte, so in der Art:

Fly soul,

Fly up high

Much lighter even

Than a feather

Take with you

Your playfulness

Your empathy

Your funny nature

So characteristic

For yourself

You're gone, yet

Never to be forgotten

Forever in our hearts

We miss you so much

Each minute, ev'ry second

Dear Dog

...zur Antwort

Das ist eine Kontrollbohrung um zu prüfen ob die Einstecktiefe der Sattelstütze tief genug ist. Steckt man die Spitze eines Kugelschreibers in das Loch und sie trifft nicht auf die Sattelstütze, sondern geht ins Leere, darf so nicht gefahren werden. Die Sattelstütze ist ein integraler versteifender Bestandteil des Ramenkonzepts und darf daher auch nicht abgesägt werden.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.