Wenn du etwas ins Ausland schickst musst du deklarieren was drin ist. Wenn du etwas kluges draufschreibst wird man es möglicherweise nicht öffnen. Durch den Röntgen Apparat sieht man aber auch schon einiges.....

...zur Antwort

Das ist der Hubraum vom Motor, also 3000 ccm oder 3.0 Liter (Einfach gesagt: Grösse des Brennraums)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hubraum

...zur Antwort

Ziemlich sicher ist das Ausrücklager defekt. Dieses Lager sollte die Kupplungsscheiben voneinander Trennen, dabei trennt das Lager nicht mehr richtig.

Wenn man längere Zeit die Kupplung durchgetreten hält, leidet dieses Lager darunter und geht kaputt bzw. trennt nicht mehr richtig.

Ich glaube nicht, dass das Hydraulingsystem betroffen ist, da es sonst schnell einmal Bremsflüssigkeit fehlt.

...zur Antwort

Ein manuelles Getriebe funktioniert rein mechanisch, also da gibt es keine Warnleuchte!

Im Handbuch nachschauen, was für eine Lampe leuchtet!

Vermutlich ein Elektronikproblem, da es sich um einen Leistungsverlust handelt.

...zur Antwort

Frauen sind halt so, versuch es nicht zu verstehen und denke nicht zuviel darüber nach, die wirst es nämlich niemals verstehen.

Wenn solche Fragen oder Aussagen kommen gehe nicht grossartig darauf ein und Antworte einfach ehrlich was du denkst.

...zur Antwort

Ich kenne alle Schweizer Städte und wirklich gefährlich ist keine. Wenn ich eine sagen müsste, dann Genf.

PS. St. Margrethen ist ein Dorf.

...zur Antwort

Bei manchen Autos sieht das Lämpchen für Motorstörung aus wie ein Getriebe.

Das Getriebe hat eigentlich kein Lämpchen, weil es rein Mechanisch funktioniert (Ich gehe von einem Handschaltgetriebe aus)

...zur Antwort
  1. Sehr teurer Schweizer Franken, was den Import begünstigt

  2. MWST unterschied Schweiz 8% und Deutschland 19%

  3. Elektronik im Internet stammt meistens aus direkt Import, daher sind die Preise in der Schweiz günstiger.

...zur Antwort

Dieses Buch wird dir wahrscheinlich am ehesten die Frage beantworten.

http://www.amazon.de/gro%C3%9Fe-Entwurf-Eine-Erkl%C3%A4rung-Universums/dp/3498029916/ref=sr11?s=books&ie=UTF8&qid=1317679036&sr=1-1

...zur Antwort

Mir gehen diese Fragen langsam auf den Sack. Wenn es dich anscheisst für einen Hungerslohn zu Arbeiten, dann gibt es andere Lösungen als in der Schweiz zu Arbeiten.

In der Schweiz verdient man zwar mehr, aber die Abgaben sind höher, die Lebenskosten teurer, die Mieten höher, Krankenversicherung zahlst du selber, und du Arbeitest mehr Stunden pro Woche als in Deutschland. Alle diese Punkte darf man auf keinen Fall unterschätzen.

...zur Antwort